Standby Schaltung Grundig Aktiv

+A -A
Autor
Beitrag
Nikolay
Neuling
#1 erstellt: 27. Feb 2009, 12:54
Hallo Leute,
ich hab da mal ein paar fragen
Habe bei mir daheim zwei sehr schöne Grundig XSM 3000
Lautschprecher, hab diese an meinem Anderrson R2 hängen und bin damit auch voll zufrieden.
1. Kann man die Zeit bis die Box in den Standby geht verändern ???
2. Ist es möglich das klackende Relais durch etwas leiseres auszutauschen
3. Gibt es da nen Schaltplan für die Boxen in der ich auch als löt und elektronik Laie das ganze umbasteln kann.


MfG der Niko
und schon vielen Dank für die Antworten
bukongahelas
Inventar
#2 erstellt: 27. Feb 2009, 15:55
1: Die Zeit vom Betrieb ohne Ansteuerung bis zum Standby wird vermutlich durch die Zeitkonstante einer Widerstands-Kondensator Kombination gesteuert. Der Widerstand kann auch eine internes Trimmpoti sein. Je grösser der Kondensator und Widerstand desto länger die Zeit. Man kanns auch digital mit Taktgebern und Zählern machen, aber das vermute ich hier nicht. Genaues sagt das Servicemanual bzw der Schaltplan.
Oft kann man auch die Ansprechschwelle (wieviel Pegel muss der Vorverstärker bringen, damit die Aktivbox in Betrieb geht) mittels Trimmpoti einstellen.
2: Es gibt laute und leise Relais. Wichtige Eckdaten sind neben Bauform (es muss ja passen), Spannung und Strom der Erregerspule und Ampere/Voltbelastbarkeit der ArbeitsKontakte.Ich würde es so lassen, wenn die Betriebs->Standby Abschaltzeit verlängert wird, schaltet das Relais ja auch nicht mehr so oft.
3: Google im Net oder hoffe hier auf Hilfe.
bukongahelas
hf500
Moderator
#3 erstellt: 27. Feb 2009, 18:09
Moin,
ich kann mich nicht ueber die Relais in meinen XM600 beschweren, die haben die gleichen Verstaerker.
Ich frage mich, wie das dezente "Klick" stoeren kann.

Das Relais ist ein Kammrelais mit Netzspannungskontakten, ich glaube kaum, dass man sowas leiser bekommt.
Unter Umstaenden kann ein Halbleiterrelais hier auch funktionieren, die passen aber zumindest mechanisch nicht.

Korrektur, es ist doch wohl eher ein Klappankerrelais. Eine andere Bauart wird man in der Bauform kaum bekommen und die Geraeuschentwicklung ist aehnlich bei solchen Relais.
Da das Relais auf der Netzspannungsseite liegt, ist ein ersatz durch ein mechanisch nicht passendes Relais eine Angelegneheit, die die elektrische Sicherheit betrifft.
Bei der Schutzart dieser Geraete ("Doppelt Schutzisoliert", kein Schutzleiter) sollte man an der Netzspannungsseite des Netzteiles tunlichst nichts aendern.

Die Zeitkonstante ist auf etwa 3 Minuten fest eingestellt.
Aenderung nur durch Austausch des Kondensators im RC-Zeitglied.
Dazu muss der Verstaerker ausgebaut und zerlegt werden, so einfach kommt man da nicht heran.

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 27. Feb 2009, 19:16 bearbeitet]
cmoss
Inventar
#4 erstellt: 27. Feb 2009, 18:49

ich kann mich nicht ueber die Relais in meinen XM600 beschweren, die haben die gleichen Verstaerker.
Ich frage mich, wie das dezente "Klick" stoeren kann


manche Leute beschweren sich auch über alles oder weckt Dich das Klicken dann aus dem Tiefschlaf?
Claus
bukongahelas
Inventar
#5 erstellt: 28. Feb 2009, 09:00
Scherzhaft: Das Relais mit Bauschaum schallisolieren, so wie Einbrecher Alarmhupen ausser Gefecht setzen.
Das Relais mit Gummipuffern von der Platine schallentkoppeln. Oder an den Aufschlagpunkt des Ankers Gummistreifen kleben. Oder mit Triac einschalten.
Ich finde andere Probleme wichtiger.
bukongahelas
Nikolay
Neuling
#6 erstellt: 02. Mrz 2009, 11:50
Na erstmal danke für die Antworten,
so ein wenig schlauer bin ich schon mal.

Erstmal zu dem klacken, na ja wecken tut es mich ned, aber
da die boxen alle 3 Minuten wenn kein Ton ankommt mit klacken einschlafen und dann im Film bei etwas lauteren Szenen wieder mit klacken aufwachen ist das, je nach Film scho etwas nerfig wenn es dann immer hin und her geht. Und dies passiert ja ned wenns rums laut ist wo man so etwas eh ned hört sondern eh in den Momenten wo`s leise ist. So und nur um die Frage vor weg zu nehmen, ja ich schau mir Filme mit Dialogen an und ned nur Streifen wo`s es die ganze zeit aus allen Ecken knallt

Nun mir würde ja schon helfen die zeit die die Box braucht in den Standby zu fallen zu verlängern, ich hab im Forum schon gelesen das der elko mit 24mF dort für die Verzögerung sorgt und wenn ich den gegen einen mit 150mF austausche sollte das ganze ca. 15 Minuten halten (mit der Hoffnung das keine meiner Filme länger als wie 15 Minuten stille haben ;)),
nur mir fehlt da leider das technische know how den passenden Kondensator im Verstärker, einfach durch drauf schauen, zu lokalisieren :). Aber wenn mir einer ne Anleitung malen schreiben oder meißeln könnte die mir zeigt wo und mit welchem Typ ich was austauschen muss, dann sollte auch ich in der Lage sein diesen Kondensator auszutauschen, so die Hoffnung.

Euch schon mal Danke im voraus.
bukongahelas
Inventar
#7 erstellt: 02. Mrz 2009, 14:32
Zunächst wird ein Schaltplan benötigt.
Dann kann man das Zeitglied lokalisieren und die Zeitkonstante durch Vergrössern des Kondensators verlängern.
Es gilt: Doppelte Kapazität=doppelte Zeit. Zehnfache Kapazität=zehnfache Zeit. Evtl kann man den Kondensator auch durch eine Drahtbrücke ersetzen, dann lädt sich nichts mehr auf und die Boxen bleiben immer an.
Oder ein Kondensator mit parallelem KurzschlussSchalter, dann kann man zwischen permanent an und Zeitautomatik wählen.
Ohne Schaltungsdetails geht garnichts.
bukongahelas
Nikolay
Neuling
#8 erstellt: 03. Mrz 2009, 14:05
Na meine Rede und wo kriege ich jetzt einen Schaltplan her
detegg
Inventar
#9 erstellt: 03. Mrz 2009, 15:00
Hi,

der User_MOD ZweckOr hat vor einigen Jahren mal was von seinen Schaltplänen erwähnt - schick´ im eine PM mit Verweis auf diesen Fred

Gruß
Detlef
bukongahelas
Inventar
#10 erstellt: 03. Mrz 2009, 15:03
Googlen.

Wenn man wie ich Elektroniker ist, gehts mit etwas Mühe auch ohne Schaltplan, so ein Zeitglied gibts nicht nur in
Grundig Boxen, sondern auch in den Philips MFB Boxen.
Man muss ohne SP vom Relais ausgehend den Ansteuertransistor des Relais suchen, von seiner Basis aus kommt man zum Zeitglied, RC-Kombination. Da wirds in der Nähe des Ansteuertransistors schon nicht so viele Elkos geben. Auf Verdacht verdoppelt man dann den Wert des Elkos durch Parallelschalten eines genausogrossen und beobachtet,ob die gewünschte Wirkung eintritt.
bukongahelas
Zweck0r
Moderator
#11 erstellt: 03. Mrz 2009, 15:27
Mahlzeit

C931 durch 100 µF ersetzen sollte ausreichen.

Grüße,

Zweck


[Beitrag von Zweck0r am 19. Jun 2010, 21:39 bearbeitet]
detegg
Inventar
#12 erstellt: 03. Mrz 2009, 15:48

Zweck0r schrieb:
Mahlzeit

... wünsche wohl gespeist zu haben!

Detlef
Nikolay
Neuling
#13 erstellt: 03. Mrz 2009, 16:42
So, hab jetzt mal alles rausgelötet und der Größe nach sortiert, damit ich jetzt weiter machen kann

Danke für den Link zum Plan hoffe einer meiner Kollegen hat auch selbigen beim rumbasteln

Werde euch bescheid stoßen wenns soweit ist
Nikolay
Neuling
#14 erstellt: 09. Mrz 2009, 07:43
So am WE dachte ich mir ach schraub das Ding mal auf und wirf einen Blick hinein :), aber nach den gefühlten 712 schrauben die ich rausgedreht habe rührte sich am Deckel gar nix. Nun da ich nur zwei dieser hübschen boxenhabe und da nix Kapput machen wollte frage ich gibt es da nen Trick ist da noch was verklebt oder soll ich mim Hammer solange drauf hauen bis der Deckel ab geht
bukongahelas
Inventar
#15 erstellt: 09. Mrz 2009, 09:38
Normalerweise ist die Elektronik mit wenigen (Holz)Schrauben nur am Rand bzw den Seitenwänden der Box befestigt.
Da die Box luftdicht verschlossen sein kann, gibts eine Kleb- oder Gummidichtung, die über die Jahre "wie betoniert" festsitzt.
Den Rand der Rückseite mit (Heissluft)Fön erwärmen,dann kann es sein dass die Dichtung nachgibt.
Niemals Gewalt anwenden, allenfalls mit einem Schraubendreher oder Messer etwas hebeln.
Metallplatte oder zweites Messer unterlegen, damit das Holz(furnier) nicht leidet.
bukongahelas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
GRUNDIG Super HiFi Standby Schaltung
batta am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  9 Beiträge
grundig aktiv 40
kirchw2008 am 15.10.2008  –  Letzte Antwort am 15.10.2008  –  4 Beiträge
Grundig Aktiv 40 - Reparaturen
JackRyan am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2010  –  55 Beiträge
grundig-aktiv box
0572sirius am 11.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  3 Beiträge
Grundig hifi aktiv Box 50
sk-slave am 18.07.2007  –  Letzte Antwort am 19.07.2007  –  3 Beiträge
Hochtöner / Mitteltöner Grundig Aktiv 30
Jannnyck am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  2 Beiträge
Grundig aktiv Box 40 Defekt
Edelhose am 26.02.2018  –  Letzte Antwort am 27.02.2018  –  6 Beiträge
Elkoliste für Grundig Aktiv 40 und/oder Aktiv 30
mahl am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  4 Beiträge
Hochtöner aus Grundig Aktiv 30 in Grundig 1500a
tohntief am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  12 Beiträge
Grundig Aktiv 50 - Krächzen aus Mitteltöner
auwi am 14.10.2007  –  Letzte Antwort am 21.10.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedculti231
  • Gesamtzahl an Themen1.453.856
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.663.693

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen