Transistoren gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
zuglufttier
Inventar
#1 erstellt: 24. Mrz 2009, 10:49
Hi,

ich habe einen alten Receiver von Saba und der hat durch meine Dummheit ein bisschen zuviel Hitze abbekommen... Ein Arbeitskollege hat nun das Teil durchgemessen und es sind ein paar Transistoren defekt.

Könnt ihr mir sagen, wo ich die Transistoren BD 245 B und BD 246 B herbekomme?

Den BD 245 B habe ich bei Reichelt entdeckt... Lassen sich die Teile auch durch die Varianten mit nem C am Ende ersetzen? Diese scheinen nur mehr Spannung zu haben. Leider kenn ich mich da nicht wirklich aus.

Datenblätter habe ich auch schon gefunden!
http://www.svntc.com/TPDF/672.pdf
http://www.bourns.com/pdfs/bd246.pdf

Vielleicht kann mir ja jemand ein bisschen Klarheit verschaffen bei der Sache
esla
Stammgast
#2 erstellt: 24. Mrz 2009, 16:14
Hallo,

Segor hat beide Typen im Programm (www.segor.de). Das C hinter dem Typ dürfte der h21e-Wert, also der Stromverstärkungsfaktor sein. Daher würde ich keinen C-Typen für den originalen B-Typen nehmen. Die Treibertransistoren auch überprüfen, evtl. haben die auch etwas abbekommen.

Gruß Jens
zuglufttier
Inventar
#3 erstellt: 24. Mrz 2009, 16:19

esla schrieb:
Hallo,

Segor hat beide Typen im Programm (www.segor.de). Das C hinter dem Typ dürfte der h21e-Wert, also der Stromverstärkungsfaktor sein. Daher würde ich keinen C-Typen für den originalen B-Typen nehmen. Die Treibertransistoren auch überprüfen, evtl. haben die auch etwas abbekommen.

Gruß Jens


Danke schon mal! Im Programm haben die die vielleicht aber nicht auf Lager...
cmoss
Inventar
#4 erstellt: 24. Mrz 2009, 16:50

Das C hinter dem Typ dürfte der h21e-Wert, also der Stromverstärkungsfaktor sein.


ist so, die Transistoren in Europa sind (waren) mit dem Zusatz A, B, oder C versehen, der Stromverstärkungsfaktor dementsprechend aufsteigend.
Claus
hf500
Moderator
#5 erstellt: 24. Mrz 2009, 18:40
Moin,
das gilt aber nur fuer Kleinsignaltransistoren.
Bei den BD245/246 kennzeichnet es die Spannungsfestigkeit.
Man kann immer einen Transistor mit "hoeherem" Kennbuchstaben einsetzen, also BD245C statt BD245B.

Man sollte darauf achten, dass die Transistorpaare von einem Hersteller kommen.

73
Peter
zuglufttier
Inventar
#6 erstellt: 24. Mrz 2009, 18:44
Also macht es am meisten Sinn alle Transistoren auf einmal auszutauschen? Einige funktionieren wohl noch...
Monsterle
Inventar
#7 erstellt: 24. Mrz 2009, 20:54
Klingt nach Endstufentransistoren. Die sollten paarweise getauscht werden, evtl. auch die Treiber dazu.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passende Transistoren gesucht!
steffen1972 am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 08.04.2013  –  5 Beiträge
ALte Transistoren ersetzen? Wharfedale Linton
vaclav am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  8 Beiträge
Revox B 739 Vorverstärker defekt
Sit085 am 05.01.2018  –  Letzte Antwort am 05.01.2018  –  2 Beiträge
2N3055 Transistoren ausmessen lassen
Sal am 10.02.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  23 Beiträge
Scott 342-C Endstufen Transistoren - need help
pakko am 26.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.04.2013  –  36 Beiträge
CJ Vorverstärker Transistoren?
Mikam am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.03.2016  –  12 Beiträge
Ersatzt für alte Vorstufen Transistoren?
hanzo89 am 09.02.2018  –  Letzte Antwort am 12.02.2018  –  7 Beiträge
problem mit transistoren
sick am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2015  –  44 Beiträge
[Marantz 2275] Endstufe: Transistoren und Widerstände durchgebrannt
paschko am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 15.11.2014  –  6 Beiträge
Originale SANKEN Transistoren-gesucht
Saarpfaelzer am 04.10.2007  –  Letzte Antwort am 05.10.2007  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.111 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedVinceHammer
  • Gesamtzahl an Themen1.452.033
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.627.463

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen