Röhrenradio Nordmende Rigoletto

+A -A
Autor
Beitrag
ThaDamien
Inventar
#1 erstellt: 02. Jun 2009, 19:24
Guten Abend liebe "Klassiker"-Gemeinde, durch einen Erbfall bin ich nun stolzer Besitzer eines Nordmende Rigoletto Röhrenradio.

Jedoch tut sich beim einschalten überhaupt nichts, nun meine Frage gibt es bei solchen Röhrenradios typische Verschleissteile z.B. die Röhren und wie gut bekommt man diese Ersatzteile noch.

Das Röhrenradio würden wir gern behalten, da es für uns einen gewissen "Stil-Wert" hat, sofern es sich denn noch für uns "recht" einfach reparieren lassen würde.

genauere Infos werden noch folgen, z.B. Bilder es recht verstaubeten Innenenraums vielleicht habt ihr dazu noch tipps zum säubern.

Der Röhrenplan ist auf die Rückwand es Röhrenradios gedruckt, soweit ich erkennen konnte sieht auf dem ersten Blick nichts durch gebrannt aus.
Leider habe ich mit der Röhrentechnik wenig Erfahrung und kann nicht sagen ob diese verschlissen sind.
Wäre es eine Möglichkeit wenn diese defekt wären, dass das komplette Radio keinen Mucks macht.
hf500
Moderator
#2 erstellt: 02. Jun 2009, 19:37
Moin,
was fuer ein Rigoletto, denn es gab viele, etwa jedes Jahr einen Neuen.

Staub:
Chassis ausbauen und mit einem weichen Pinsel abfegen. Den Staub direkt mit dem Staubsauger (kleinste Stufe) einsammeln.

Wenn das Geraet absolut nichts sagt, auch keine Beleuchtung, dann ist die Netzsicherung durchgebrannt, jedenfalls ist das die haeufigste Ursache.
Einfach ersetzen hilft wenig, es muss der Grund fuer das Durchbrennen gesucht werden.
In Frage kaemen Gleichrichter, Lade-/Siebelko, Stoerschutzkondensator an der Anodenwicklung des Trafos, einfach alles, was direkt an der Anoden- und Schirmgitterspannung der Endroehre haengt und einen ausreichenden Kurzschluss erzeugen kann.

Die typischen Verschleissteile sind die Bitumen- oder wachsvergossenen Papierkondensatoren, die inzwischen unter Feinschluessen leiden. Besonders die an der Endroehre muessen in Ordnung sein, sonst wird die Roehre ueberlastet.
Die Papierwickelkondensatoren sollten alle ersetzt werden (durch Kunstfolienkondensatoren, gibt Ruhe fuer die naechsten 100 Jahre ;-)

73
Peter
ThaDamien
Inventar
#3 erstellt: 02. Jun 2009, 20:29
Okay, da hab ich ja noch was vor mir :-)

Auf dem Radio steht leider nur Rigoletto drauf, wird aber schon einige Jahre auf dem Buckel haben.

Näheres werde ich morgen mal Posten evtl. dann auch mit Fotos vielleicht kann mir ja dann jemand sagen wo ich die Netsicherung finde.
Hatte beim reinschauen eine "Sicherung" gefunden, stand drauf dass dies nur ein 0.2mm Draht in 15mm Länge sein soll, dies stand auf einem Aufdruck im inneren.

Um wieviele Kondensatoren würde es sich denn in etwa handeln die zu ersetzen wären ?!? so in etwa dass man keine genaze Zahl sagen kann ist mir klar --> 10-30 oder mehr?

Und wie Aufwändig wäre der Austausch der:

leichrichter, Lade-/Siebelko, Stoerschutzkondensator
.

Das Radio wurde mit großer Sicherheit die letzten 20 Jahre nicht mehr benutzt.
hf500
Moderator
#4 erstellt: 03. Jun 2009, 14:32
Moin,
Bilder vom Innenleben waeren hilfreich, dann weiss man worum es geht.

Der Sicherungsdraht ist wahrscheinlich die Sicherung des Heizkreises, fuer alle anderen Anwendungsfaelle ist er zu stark.

73
Peter
ThaDamien
Inventar
#5 erstellt: 10. Jun 2009, 08:46
So hier ein paar Bilder, zur Reinigung des Innenraums bin ich noch nicht gekommen. Musste es aber von aussen reinigen, damit ichs aufs Sideboard stellen durfte :-) Frauen halt :-)

Die Restauration hat Zeit, solang die Kosten nicht extrem sind wird sie auch auf jeden Fall durchgeführt. Wäre mein erster Klassiker den ich restauriere. Also alles step-by-step.

Das Radio soll später im Lesezimmer meiner Freundin einen Platz finden und dort optisch Akzente setzen und dann natürlich funktionieren. Da ich zur Zeit Student bin werd ich nur "Phasenweise" zur Restauration kommen, sofern es sich denn lohnen sollte.

Die Front:


Innenleben links:


Innenleben mitte:


Innenleben mitte(Detailaufnahme unten):


Innenleben rechts:


Innenleben rechts(Detailaufnahme):
M.Schopf
Stammgast
#6 erstellt: 10. Jun 2009, 13:58
Also, bevor Du das Gerät weiter testest, bitte nicht mehr anschließen. Die alten Kondensatoren könnten die Röhren gleich mit schädigen. Wenn Dir was daran gelegen ist, einfach die alten Kondesatoren austauschen. Und dann weiter gucken. Denn die Röhrten kauft man ungerne nach, denn die sind dann schon teurere Ersatzteile. Daher: lieber gleich die alten Kondensatoren wechseln. Außerdem bist du dann auf der sicheren Seite.

Erst dann kannst du auch mal die Röhren testen, ob sie alle noch glühen.
hf500
Moderator
#7 erstellt: 10. Jun 2009, 15:17
Moin,
erste Reinigung geht schnell mit einem weichen Pinsel (20-25mm) und einem Staubsauger.

Das Geraet hat schon Gedruckte Schaltung, es ist also moeglich, dass es schon kunstharzvergossene Kondensatoren hat.
Das kann man auf den Bildern nicht sehen, das Bild von unten zeigt rechts allderdings noch einen wachsvergossenen Kondensator. Alle Diese und bitumenvergossene muessen raus, bei der EL84 muesste ein kleinerer Elko sein (ca. 50µF/15V), den tauschen (darf gerne auch 100µ/25V sein), unter der Abschirmung, in der das letzte ZF-filter und die EABC80 stehen, duerfte ein weiterer kleiner Elko (um 5µF/70V) sein, den ersetzten durch naechsten Standardwert/63V).

Wickelkondensatoren mit Kunstharzverguss duerfen drinbleiben, wenn sie keinen Defekt zeigen.
Alle Roehrenfassungen nachloeten, besonders die der EL84.

73
Peter
ThaDamien
Inventar
#8 erstellt: 10. Jun 2009, 16:04
Zunächst danke für die Tips,

Das Gerät wird nicht mehr angeschaltet keine Sorge aber auch hier Danke für den Hinweis.

Werd mich leider erst im Herbst darum kümmern können (Klausuren stehen an). Besteht denn die Möglichkeit dass diese "kleineren Wartungen" schon zum Erfolg führen ?

Bzw. was Kosten die größeren Teile du du erwähnt hast hf500 ?


Weiterführende Fragen: Wie sieht das mit den verbauten Lautsprechern aus ? Gäbe es da noch Ersatz bzw. Aufwertung ?
Beziehungsweise lassen sich an das Gerät wohl noch exterene Lautsprecher anschliessen könnt ihr mir sagen ob die internen 2-Wege damit ausgeschaltet werden.

Zur weiteren Reinigung, lässt sich die Stoffbespannung demontieren so dass man diese auch sanft säubern z.B. Dampfreiniger ?


[Beitrag von ThaDamien am 10. Jun 2009, 16:06 bearbeitet]
M.Schopf
Stammgast
#9 erstellt: 10. Jun 2009, 16:19
Den Rest würde ich original lassen. Also nicht den Lautsprecher ausbauen. Behalte das Gerät möglichst im Originalzustand und führe keine unnötigen Veränderungen am Gerät durch.
ThaDamien
Inventar
#10 erstellt: 10. Jun 2009, 17:18
Nunja dann steht noch in Frage wie es sich mit den externen Lautsprechern verhält. Aber dass kann ich ja noch zu gegeben Zeitpunkt klären.
rolandoariel
Neuling
#11 erstellt: 01. Jul 2009, 08:14
Hallo,
ich habe das gleiche Radio,
leider ist der Scahltplan nicht dabei. Könntets Du bitte ein Foto des Schaltplans machen und veröffentlichen oder mir senden?, dafür danke ich Dir sehr. Vielen Dank und Grüße
Rolando
hf500
Moderator
#12 erstellt: 01. Jul 2009, 15:06

ThaDamien schrieb:
Nunja dann steht noch in Frage wie es sich mit den externen Lautsprechern verhält. Aber dass kann ich ja noch zu gegeben Zeitpunkt klären.


Moin,
ueblicherweise wird der Aussenlautsprecher dem Geraetelautsprecher einfach parallelgeschaltet.

Es werden also beide Lautsprecher arbeiten.

Abschaltung der eingebauten Lautsprecher gab es selten.
Saba hatte bei den groesseren Geraeten so etwas, mit der Moeglichkeit zu waehlen, ob beide oder nur der Aussenlautsprecher eingeschaltet ist.

73
Peter
Pimok
Stammgast
#13 erstellt: 02. Jul 2009, 12:08
Hallo namentlich unbekannter! Aus welchem Winkel Deutschlands kommst du denn? Eventuell findet sich wer, der dir die Arbeit abnehmen kann.

Grüße
Kai
ThaDamien
Inventar
#14 erstellt: 02. Jul 2009, 12:28
LOL, ich komme aus Oberhausen im Ruhrgebiet ;-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nordmende Rigoletto V15 - restaurieren
.jano am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2010  –  5 Beiträge
Röhrenradio Nordmende Tannhäuser
Oskarn am 27.07.2014  –  Letzte Antwort am 05.08.2014  –  6 Beiträge
Reparatur Nordmende Rigoletto
homecinemahifi am 13.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  24 Beiträge
NOrdmende Rigoletto auffrischen
buschmann371 am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2009  –  3 Beiträge
Nordmende Röhrenradio kein Empfang mehr
Nobbixxx am 14.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2008  –  12 Beiträge
Nordmende Rigoletto 58 3 D spielt nur noch laut
Matthias1983HH am 03.06.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2013  –  8 Beiträge
Röhrenradio reparieren, was defekt?
Carsten_2 am 18.06.2007  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  6 Beiträge
Röhrenradio dröhnt
StefK am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  11 Beiträge
Nordmende 3004 Röhrenradio: Radioempfang "geht weg"
godbes am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  4 Beiträge
Röhrenradio Siemens
uwe900 am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.390 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedhaneloremeyer
  • Gesamtzahl an Themen1.454.294
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.671.045

Hersteller in diesem Thread Widget schließen