Röhrenradio reparieren, was defekt?

+A -A
Autor
Beitrag
Carsten_2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jun 2007, 22:48
Hallo, ich habe ein Röhrenradio bekommen, das laut Vorbesitzer noch funktionierten sollte, jedoch bekomm ich keinen Sender rein, nicht einmal ein Rauschen. Auf allen Berreichen nichts zu empfangen, kein Rauschen, kein knacken (ausser wenn man den LS regler dreht.) es ist nur ein leises brummen zu höhren, so als wenn man an ein blankes Chinchkabel packt wenn der Verstärker an ist. Ich habe das Gerät geöffnet, innen sieht es gut aus, alle Röhren leuchten an der Spitze und ein bischen unten an den "Füßen", das "Auge" leuchtet auch nach ein paar Sekunden.

Was ist dort kaputt?
Ist das unter 10€ zu reparieren?
Ist es überhaupt zu reparieren?
Was kann man mit so einem Gerät anfangen (Technisch gesehen) wenn nicht funktioniert?

MfG Carsten_2
hf500
Moderator
#2 erstellt: 18. Jun 2007, 23:17
Moin,
grundsaetzlich sind Roehrenradiod zu reparieren, es ist eine relativ simple Technik.
Nein, mit 10 Euro ist es nicht getan.
Abhaengig vom Alter sollten alle Kondensatoren, die mit Wachs oder Bitumen vergossen sind,
ausgetauscht werden.
Andere Teile der Schaltung muessen natuerlich auch ueberpruft werden.
Das ganze ist in erster Linie zeitaufwendig, aber nicht zu aendern.

Mit einem Geraet, das nicht funktioniert, kann man natuerlich nicht viel anfangen, ausser es
ins Regal zu stellen und anzugucken oder in die Tonne zu treten ;-)
(Letzteres wird von den Sammlern aber immer mehr als Schwerverbrechen betrachtet.)

73
Peter
Monsterle
Inventar
#3 erstellt: 18. Jun 2007, 23:49
Hallo Carsten_2,

um was für ein Röhren-Radio handelt es sich (Marke, Typ)?

Aus Deiner Fragestellung schließe ich, daß Du mit Elektronik und hier speziell Röhrentechnik keine Erfahrung hast. Ich möchte Dich deshalb davor warnen, selbst Hand anzulegen. Nimm unbedingt jemand Erfahrenen hinzu! Röhrenradios haben oft keine galvanische Trennung zum Stromnetz (Stichwort: Spartrafo). Ohne einen Netztrenntransformator vorzuschalten sind Wartungsarbeiten lebensgefährlich!

Peter hat es eigentlich schon ganz gut beschrieben, was zu tun ist. Er hat beispielsweise gesagt, daß bestimmte Kondensatoren getauscht werden müssen. Typen, die mit Wachs oder Bitumen vergossen wurden, werden seit Jahrzehnten nicht mehr hergestellt. Der Grund ist, daß sie mit dem Altern explodieren and anfangen zu brennen können. Sie sollten deshalb unbedingt sogar getauscht werden. Wichtig wäre für die Reparatur ein Schaltplan (keine Sorge, den gibt's noch immer).

So ein Radio zu restaurieren kann eine sehr schöne Sache sein. Allein der Augenblick, wenn es wieder spielt, ist unbeschreiblich. Aber, wie gesagt, eine Restauration geht eben nicht mit 10€ ab und erfordert Know-How.

Gruß Monsterle
Carsten_2
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Jun 2007, 17:50
Hallo, ihr habt richtig erkannt, das ich mich mit Röhrentechnik nicht auskenne, das Radio heißt übrigens Ingelen AM - FM Super Type 854 W. Also ihr meint, das die alten Kondensatoren kaputt sind, und deswegen nihts funktioniert bzw. das dies auf jeden fall gemacht werden muss. Ich denke mal, das ich es abgebe aber an wen ? Wer will schon ein sehr stark beschädigtes (Optisch gesehen) kaputtes Radio?



MfG Carsten_ 2
Monsterle
Inventar
#5 erstellt: 19. Jun 2007, 19:30
Hallo Carsten_2,

das kann mit eine Ursache dafür sein, daß außer Brummen nichts zu hören ist. Möglicherweise ist aber auch noch Anderes im Argen. Eine Ferndiagnose ist halt immer so eine Sache.

Ein Forum, das sich stark mit Röhrengeräten beschäftigt, ist z.B. http://www.radiomuseum.org/. Es gibt dort viele "alte Hasen", die sich mit Röhrentechnik sehr gut auskennen und oft auch noch schier hoffnungslose Fälle (auch optisch stark mitgenommene Schätzchen) wieder reanimieren. Vielleicht findest Du dort jemanden aus Deiner Gegend, der Dir helfen kann. Oder, falls Du das Gerät doch lieber abgeben möchtest, bestimmt einen dankbaren Abnehmer.

Gruß Monsterle


[Beitrag von Monsterle am 19. Jun 2007, 19:35 bearbeitet]
Elos
Inventar
#6 erstellt: 19. Jun 2007, 21:34

hf500 schrieb:
Ins Regal zu stellen und anzugucken oder in die Tonne zu treten ;-)
(Letzteres wird von den Sammlern aber immer mehr als Schwerverbrechen betrachtet.)

73
Peter


Richtig
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Röhrenradio dröhnt
StefK am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  11 Beiträge
Beleuchtung defekt, wie reparieren?
angrybert am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.11.2010  –  9 Beiträge
Reparatur Röhrenradio Wien
rayy am 04.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2018  –  2 Beiträge
Röhrenradio Reparatur
Analog82 am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  2 Beiträge
Kaputter Lautsprecher + Reparatur Röhrenradio
imebro am 07.09.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  7 Beiträge
Röhrenradio Nordmende Rigoletto
ThaDamien am 02.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  14 Beiträge
Röhrenradio putzen?
Gargelblaster am 20.04.2007  –  Letzte Antwort am 21.04.2007  –  6 Beiträge
Röhrenradio Siemens
uwe900 am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  24 Beiträge
Röhrenradio: Kontaktfehler?
michi1106 am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  18 Beiträge
Altes Blaupunkt Röhrenradio
Mbar1901 am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.175 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedfraicheness
  • Gesamtzahl an Themen1.449.310
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.578.240

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen