Sony TA-N 900 Mono-Endstufe

+A -A
Autor
Beitrag
maze_45
Neuling
#1 erstellt: 30. Dez 2009, 14:51
Tag zusammen, mein Alter Herr besitzt 2 Sony TA-N 900 Mono-Endstufen mit dem passenden Vorverstärker dem TA-E900, der Hifi-Genuss der höchsten Art sozusagen.

Problem ist nun aber, das vor ca. 1 Monat einer der Mono-Endstufen nichtmehr funktioniert, Problem wurde auch schon lokalisiert, die Endstufentransistoren sind kaputt, meinem Dad hat das sehr traurig gestimmt, da er mit viel Herz an der Anlage hing und nun natürlich mit einer Mono-Endstufe nichtmehr viel anfangen kann. Bevor die Endstufen nun verkauft werden, wollte ich mal generell fragen, gibt es eine Möglichkeit noch irgendwie an solch ein Ersatzteil heranzukommen ?

Ich habe schon zig hundert Seiten bei Google durchgeblättert aber nie das passende gefunden, darum wollte ich auch einmal hier im Forum nachfragen ob irgendjemand vielleicht eine geniale Idee/Vorschlag hat.

Grüße

P.S.: Ja ich habe vorsetzlich einen neuen Thread aufgemacht, obwohl ich wußte, dass es einen Ersatzteile Thread gibt, aber ich erhoffe mir so mehr Leute auf dieses Problem aufmerksam zu machen.
Toni_
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Dez 2009, 15:49
Hallo,

wo nach hast Du gesucht ?
Nach einer neuen Mono Endstufe oder anch Ersatzteilen bzw. Transitoren ?

Also mit einer reparatur oder austausch der Enstufe(n) ist es nicht getan !
Es müssen auch die Lautsprecher und Kabel auf Beschädigung überprüft
werden.

Ich kenne zwar nicht die Sony Endstufen und kann sie daher nicht einschätzen.
Aber vielleicht ist das ein Fall für armin777 hier im
Forum zu finden.



Gruß
Toni
maze_45
Neuling
#3 erstellt: 30. Dez 2009, 17:18
Hallo, ja ich suche nach Ersatztransistoren, Lautsprecher und Kabel wurden auch überprüft, das Problem liegt zu 100% an den Transistoren.

Grüße
audiomatic
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Dez 2009, 20:22
Hi,

... die TA-N900 ist eine nicht ganz einfach aufgebaute Endstufe mit Schaltnetzteil und V-MOS Leistungstransistoren. Sollten letztere wirklich defekt sein (wer hat das diagnostiziert?), wird es wohl sehr schwierig einen adäquaten Ersatz zu finden. Das Gerät sollte unbedingt in die Hände eines erfahrenen (!) Technikers - wäre schade drum.

gruß, audiomatic
yordi
Stammgast
#5 erstellt: 31. Dez 2009, 19:18
hallo maze45,

Ersatzteile für die genannten Endstufen sind seit Jahren nicht mehr zu bekommen. Ich betreibe ebenfalls zwei TA-N 900 mit der entsprechenden Vorstufe, und das seit 26 Jahren.
Als bei mir eine der Endstufen ausgefallen ist und keine Ersatzteile mehr verfügbar waren, habe ich die koplette Anlage ( Vorstufe plus 2 Endstufen) über Ebay in England ( vor ca. 3 Jahren) gekauft. Alle waren perfekt gepflegt und in Ordnung. Inzwischen ist bei mir eine weitere Endstufe defekt. Jetzt habe ich also zwei defekte Endstufen rumliegen sowei eine Vorstufe bei der der eine Kanal der Phono-Vorstufe defekt ist. Meine Schätzchen aus England laufen noch.

Die einzige Möglichkeit ist nach gebrauchten Geräten zu suchen. Sorry.

Viel Erfolg und ein frohes neues Jahr.

Yordi
Toni_
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 31. Dez 2009, 21:15
Hallo zusammen,

also, so schnell würde ich net aufgeben, weil es angeblich
keine Ersatzteile mehr geben soll.

Es gibt Händler die sich nur mit abgekündigten Bauteilen beschäftigen.

Ich sag's nochmal Armin777 hier ansprechen !

Bloß nicht zu so "Geiz ist geil" - Werkstätten gehen, die können
meist nur einen Satz sprechen :

"Die Reperatur lohnt sich nicht mehr, wir können Ihnen aber etwas neues,
besseres anbieten ! HALLO ?

Gibt nicht so schnell auf nur weil der Hersteller keine Ersatzteile mehr liefern kann !

So kommt gut rein und raus und ein gesegntes neues Jahr!



Gruß
Toni
yordi
Stammgast
#7 erstellt: 01. Jan 2010, 10:55
hallo Toni,

da muß ich Die leider wiedersprechen. Für die 900er Serie von Sony gibt es definitiv keine Ersatzteile mehr sofern es sich um sonyspezifische elektronische Bauteile handelt. Die Leistungstransistoren (Mos-Fet) waren meines Wissens eine Sony Eigenentwicklung. Diese sind soweit ich dfas sehen kann auch in Modulen vergossen.

Ich will die Ersatzteilfrage an einem Beispiel erläutern: Frühjahr 1993 ist bei dem Vorverstärker ein Kanal der Phono-Vostufe ausgefallen. Daraufhin habe ich den Vorverstärker an eine authorisierten Sony-Reparaurdienst geschickt.

Nach etwa 4 Wochen bekam ich das Gerät mit der lapidaren Bemerkung irreparabel zurück. Daraufhin habe ich einen bösen Brief an den Sony-Vorstand in Köln geschrieben.

Leider erfolgte daraufhin keine Reaktion.

Durch zufall fand ich eine Sony-Servicenummer in einer Hifi-Zeitschrift. Dort wurde ich mit einem Mitarbeiter verbunden der meine Verärgerung verstand und mich bat den Vorverstärker nach Köln zu schicken.
Das habe ich getan und nach kurzer Zeit bekam ich die Nachricht, daß meine Fehlerdiagnose korrekt war. Weiterhin wurde mir mitgeteilt, daß nach Ersatzteilen in ganz Deutschland gesucht wurde.
Dieses war erfolglos. Dann wurde nach Ersatzteilen in ganz Europa gesucht. Wieder Erfolglos.
Dann wurde nach Ersatzteilen in Japan gesucht. Wieder ohne Erfolg

Dann bekam ich die Nachricht, das der Sony-Vorstand entschieden hatte, eine Kleinserie Ersatzteile für die 900er aufzulegen.

Nach etwa eine 3/4 Jahr bekam ich meinen Vorverstärker repariert zurück.

Ich denke das Beispiel zeigt, daß es definitiv keinen Lebenswichtigen Ersatzteile für den TA-N900 oder den TA-E900 mehr gibt. Leider!!

Ein frohes Neus Jahr

Yordi
Toni_
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Jan 2010, 12:14
Hallo,

trotzdem wäre es gut wenn maze mal die defekten
Transistorentypen posten würde.

Auch Sony Deutschland ist nicht allwissend und ich bin es auch nicht !

Vielleicht hat Armin ja die Teile da, er setzt sie bloß nicht in die
Suchmaschine, weil er die zur Reparatur braucht.

Auch nicht jeden Händler, für abgekündigte Halbleiter, findet
man, wenn man einen Transistortypen in die Suchmaschine tippt.

Also noch ein letzter Versuch und dann sage auch ich es gibt
keine Teile mehr !


Ich wünsche ein gesegnetes gutes neues Jahr !


Gruß
Toni
yordi
Stammgast
#9 erstellt: 01. Jan 2010, 12:44
Hallo Toni,

die Transistortypen sind 2SK 173 und 2SJ 54 als komplemetäre Leistungstransistoren. Das armin777 diese Trasnsitoren vorrätig hat bezweifliche ich, da Sony nicht zu seinen bevorzugt repararierten Marken gehört.

Darüber hinaus bezweifle ich das er die entsprechenden Transistortypen auf Lager hatnoch aus einem anderen Grund.

Aus einem ganz einfachen Grund: Diese Vor- und Endstufenkombination ist laut meine damaligen Händler nur 24 mal in Deutschland verkauft worden.

Und warum? Der Listenpreis betrug 1982 für die Vorstufe 7.500 DM, für die Endstufen 8.000 DM. Also in Summe für dei Kombination 15.500 DM. (1982)

Der authorisierten Sony-Service bei dem ich meine Endstufe 2006 zur Reparatur hatte, hat NUR Reparaturen gemacht, keinen Verkauf von Neugeräten! Ich denke auch dort ist man in der Lage gewesen nach den entsprechenden Transistoren zu gockeln.

Das kann man heute auch machen, man bekommt sogar reichlich Fundstellen angezeigt. Ob diese Transistoren wirklich noch lieferbar sind ist m. E. fraglich.

yordi
maze_45
Neuling
#10 erstellt: 01. Jan 2010, 23:11
Frohes Neues Jahr wünsche ich euch zuerst einmal, dann möchte ich für die zahlreichen Antworten danken, ich werde mich wohl zuerst einmal an Armin777 wenden, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Grüße
audiophilanthrop
Inventar
#11 erstellt: 02. Jan 2010, 01:41
Nebenbei: Es sollte unbedingt auch die noch funktionierende Endstufe revidiert werden. Nicht selten sind es ausgetrocknete Elkos, die für ein Schwingen der Endstufe sorgen. War bei alten TA-3650 so (auch eine V-MOS-Kiste), bei den Kenwood-Monos wohl auch. Sind nur ein paar kleine Dinger, Materialwert lachhaft, aber lebenswichtig. Wenn sie zumindest teilweise durch Folien-Cs zu ersetzen sind, um so besser.
armin777
Gesperrt
#12 erstellt: 04. Jan 2010, 18:31
Hier hat der yordi absolut Recht, SONY gehört nicht so zu meinen bevorzugten Fabrikaten - obschon mir die ES-Modelle, je mehr davon durch meine Hände gehen, immer besser gefallen. Da sind schon so richtig gute Geräte dabei!

Zu Deiner Geschichte mit SONY: in Köln waren zu besten Zeiten (80er und 90er Jahre) bis zu 900 Leute in Köln (Hugo-Eckener-Str.) beschäftigt. Man gab sich noch Mühe, besonders mit Kunden, die mal teure Geräte erworben hatten. Bei dem Umzug nach Berlin, hatte SONY-Deutschland noch knapp über 200 Leute insgesamt! Man muss dabei bedenken, dass Sparten, die heute den größten Umsatzanteil ausmachen, seinerzeit noch gar nicht vorhanden waren!! Rechnet man diese (Handy -Sony-Ericsson; Computer - VAIO, Consolen - PLAYSTATION, MediaEnergy - Batterien und Disketten und digitale Fotgrafie) ab, bleiben weniger als 20% von dem Umsatz, den der Bereich Unterhaltungselektronik früher ausmachte. Legt man dies um, hat man nur noch rund 40 Leute die für diesen Bereich zuständig sind. Für die Ersatzteilbeschaffung sind seit Jahren Distributoren verpflichtet worden, Service-Manuals werden nach spätestens 12 Jahren von den Datenbanken gelöscht, obschon der Zugriff darauf jährlich 100 Euro kostet. Wo ist dieser, ehemals zweitgrößter Hersteller der Welt (nach Matsushita-Panasonic), bloß hin gekommen?

Tatsache ist, dass ich Verstärker mit MOS-FET-Endstufen extrem ungern (also eigentlich gar nicht) repariere, zu viele sind mir schon um die Ohren geflogen. Da schrieb audiomatic ganz richtig - gehört in die Hände von sehr erfahrenen Technikern! Mit (positiver) MOS-FET-Erfahrung kann ich mich leider nicht schmücken!

Beste Grüße
Armin
MRW
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Jan 2010, 22:54
Hallo,

das Manual für die Reparatur habe ich, die Transistoren vielleicht auch. Muss das aber erst in der Werkstatt prüfen und melde mich dann.

Bin nicht immer im Netz, kann mehrere Tage dauern

Gruss
Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SONY TA-N 86B
Audire500 am 21.11.2007  –  Letzte Antwort am 21.11.2007  –  2 Beiträge
Endstufe Sony TA-N55ES
Mäuserich am 10.04.2007  –  Letzte Antwort am 10.04.2007  –  4 Beiträge
Treibertransistorpaar Sony Ta-N 77es
seychellenmanus am 17.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  2 Beiträge
Sony TA-N 55ES Problem
DJ_Dicker26 am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 31.07.2010  –  3 Beiträge
Sony TA-N55 Endstufe
hermannxxl61 am 10.10.2009  –  Letzte Antwort am 10.10.2009  –  4 Beiträge
Sony TA-N 55 ES
Sony_es_fan am 15.06.2014  –  Letzte Antwort am 15.06.2014  –  2 Beiträge
Sony Ta-n 220 Amp1&2 defekt =(
G.Shumway am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 08.09.2011  –  8 Beiträge
Sony TA-1150 Endstufe zickt
Herbert_Knebel am 22.11.2015  –  Letzte Antwort am 22.11.2015  –  9 Beiträge
Reparatur Sony TA-N80ES
*sonyfan* am 14.01.2018  –  Letzte Antwort am 21.01.2018  –  9 Beiträge
Sony TA-N77ES Defekt
hermann39 am 05.11.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.100 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedHollyneide
  • Gesamtzahl an Themen1.453.765
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.662.045

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen