Hilfe mein Telefunken kränkelt

+A -A
Autor
Beitrag
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 02. Mai 2007, 00:06
Hallo Klassiker gemeinde
Ich habe von einem netten Forumsmitglied einen Telefunken HR 4000 geschenkt bekommen.Allerdings scheint das Lautstärkepoti kaputt zu sein Nicht verdreckt sondern richtig kaputt.Wenn man die Lautstärke verstellen will bleibt der eine Kanal fast stumm und der andere "brüllt" richtig los Meine LS können es bezeugen Kann man das Poti noch retten?Oder muss ein neues her?Und vorallem wo bekomme ich es her?Das einzige was ich zu dem Poti weis ist das es ein 100Kohm Poti ist.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Gruß
Robert
bukongahelas
Inventar
#2 erstellt: 02. Mai 2007, 06:41
Potis gibts in allen möglichen Bauformen und Werten.
Master Volume Potis in Amps sind meistens welche mit
logarithmischer Kennline,im Gegensatz zu linear.
Es müsste auf dem def Poti was von "lin" oder "log"
draufstehen.
Manche Potis kann man auseinanderbauen und reinigen.

bukongahelas
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 02. Mai 2007, 09:57
Danke für deine Antwort
Aber das Poti ist ja nicht verdreckt sondern kaputt Man fässt das poti etwas gröber an und der eine Kanal spielt gleich auf voller Lautstärke
Auf dem Poti steht wie schon erwähnt nichts drauf außer 100Kohm Habe sogar schon mit der Lupe nachgeschaut

Gruß
Robert
Bertl100
Inventar
#4 erstellt: 02. Mai 2007, 13:05
bist du sicher, dass sich keine gerissenen lötstellen am poti befinden? das ist vergleichsweise häufig! klingt so, als ob die masse am poti unterbricht, wenn du dran wackelst.

Gruß
Bernhard
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Mai 2007, 13:08
Guter Tipp danke
Ich werde die Lötstellen mal nachlöten
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Mai 2007, 11:40
So Lötstellen habe ich nachgelötet aber es hat nichts gebracht
bukongahelas
Inventar
#7 erstellt: 04. Mai 2007, 03:59
Ein Stereopoti hat 6 Anschlüsse,je 3 für 1 Kanal,also
2 Potis auf gemeinsamer Achse.
Die 3 Anschüsse eines Poti sind Eingang,Ausgang und Masse.
Poti auslöten und zwischen einem Aussen und dem Mittel
kontakt=Schleifer den Widerstand messen und dabei Poti
drehen.Wenn der OhmWert über den Stellweg linear ansteigt,
also in der Mittelstellung ca. 50 kOhm hat,
ists ein lin Poti.Nimmt der Widerstand beim Drehen
plötzlich stark zu oder ab,ists ein log Poti,anders
gesagt ein nichtlineares.
Ebenso kann man so die Unterbrechnung/Wackler rausmessen,
schau Dir mal den mech Aufbau eines Potis (Elektronikbuch)
an,dann weisst Du was gemeint ist.
Mit dem ausgelöteten Poti gehst Du dann zum grossen C,
die sollen Dir nach Muster eins raussuchen.

bukongahelas
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Mai 2007, 09:17
Ja werde ich machen
Denn Kontaktspray und nachlöten hat nichts gebracht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mein Technics SU7300k kränkelt
P.W.K._Fan am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  3 Beiträge
Verstärker Denon PMA 1560 kränkelt
Tyler_d1 am 22.03.2014  –  Letzte Antwort am 24.03.2014  –  12 Beiträge
Telefunken TR500 Defekt bitte Hilfe
irondack am 25.07.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  2 Beiträge
Telefunken ra 200 (defekt),benötige Hilfe.
chillbill83 am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  21 Beiträge
Diverse kleine Defekte an Telefunken... brauche Hilfe
Realchaos am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 13.10.2004  –  4 Beiträge
Telefunken RR 200!Defekt.bitte um hilfe, dringend!
Cobra3 am 19.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.08.2008  –  3 Beiträge
Telefunken TRX 3000 mit Tunerproblemen, Hilfe benötigt
Dingbatz am 16.06.2019  –  Letzte Antwort am 03.07.2019  –  2 Beiträge
Mein Telefunken MT 1 spinnt
FRANK6550 am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  4 Beiträge
Stationstastenbelegung bei Telefunken HT990RDS
bekli am 12.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  4 Beiträge
Telefunken TR500
starclass79 am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.07.2018  –  44 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.508 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedrudiratlos61
  • Gesamtzahl an Themen1.449.969
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.589.536

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen