NAD 160a

+A -A
Autor
Beitrag
tjs2710
Inventar
#1 erstellt: 20. Jun 2011, 12:30
Hallo zusammen

Kann mir jemand sagen, wie ich bei dem o.a. Receiver den Ruhestrom einzustellen habe, also wie hoch der sein sollte?

Noch was wollte ich wissen:
Weiss jemand, wofür das einzelne Poti auf dem Chassis gut ist? Da es mit Lack vor dem Verstellen gesichert ist, wollte ich nicht so einfach dran herum schrauben. Auch hier wär ich dankbar für eine Info.

Wär toll, wenn mir jemand einen Link zum SM geben könnte, da ein Kanal auch sehr leise ist. Kontaktprobleme werden es nicht sein, habe alle Potis und Schalter schon gereinigt. Fehler liegt auf der Klangregelplatine, soweit hab ich das schon mal eingegrenzt.

Wenn also jemand mir einen Tipp geben kann für meine Probleme würde ich mich sehr freuen, ist es doch ein sehr schöner Klassiker, für den es schade wäre, im Keller mit einem Defekt einzustauben.

Bis dann dann
thomas
shabbel
Inventar
#2 erstellt: 20. Jun 2011, 15:09
Vor dem Einstellen des Ruhestroms solltest Du erst einmal die Elkos erneuern und ein Auge auf die Widerstände werfen. Nach der Reparatur schaust Du dann, ob beide Seiten der Endstufe bei längerem Betrieb handwarm werden. Einem Freund von mir ist vor ein paar Tagen ein alter NAD abgebrannt. Laut seiner Aussage war das außergewöhnlich spektakulär und hat einen irreparablen Schaden hinterlassen.
tjs2710
Inventar
#3 erstellt: 20. Jun 2011, 19:40
Hallo Shabbel,

meinst du die dicken Netzteilelkos? Oder die kleineren, die auf den beiden Endstufenplatinen und auf den anderen Platinen, also Vorstufe, Klangregelung usw. Sind ne ganze Menge, alles in allem.
Die Wiederstände sehen soweit noch gut aus, also die Farbkodierten sind noch schön "bunt" und die wenigen hochlastigeren, sind die aufgedruckten Werte auch noch zu lesen, also vom optischen Eindruck noch ganz ok. Das mein ich jetzt in Bezug auf die, welche in der Endstufe vebaut sind.

Aber merci mal für den Tipp, werde mir mal die ganzen Elko's genauer ansehen als nächstes.

Bis dann dann
thomas
shabbel
Inventar
#4 erstellt: 20. Jun 2011, 20:13
Alle Elkos auf den Endstufenplatinen.
tjs2710
Inventar
#5 erstellt: 20. Jun 2011, 20:18
Okay,

werd ich dann mal tun bzw die dann gleich rauswerfen. Sind nur ein paar und da kommt man auch relativ gut dran.

merci nochmal an dich!


Bis dann dann
thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer kann NAD 160a reparieren?
mannimuecke am 19.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  2 Beiträge
NAD 160A Stationsanzeige defekt
mr._carpenter am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  2 Beiträge
NAD 160a Stereo Receiver, schaltplan für die reparatur benötigt!
Johnnie-Walker07 am 15.07.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2016  –  15 Beiträge
NAD 3240PE Potis reparieren /ersetzen
rex_rotari am 03.12.2016  –  Letzte Antwort am 12.12.2016  –  3 Beiträge
Lampenwechsel an NAD 160a
FLX1980 am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  14 Beiträge
Problem mit NAD Model 160a
OnkelG am 26.08.2013  –  Letzte Antwort am 20.09.2013  –  2 Beiträge
Ruhestrom Einstellen ?
notengewirr am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 18.08.2014  –  36 Beiträge
NAD 160a - Lampe für Stereoanzeige
rudix am 24.12.2014  –  Letzte Antwort am 31.12.2014  –  7 Beiträge
Hilfe bei Sugden A25 Ruhestrom
czimmi am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  2 Beiträge
Micromega Microamp Ruhestrom einstellen
elbanditti am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.06.2016  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.160 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTusikVitusikk
  • Gesamtzahl an Themen1.453.770
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.662.088

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen