Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bang & Olufsen-Klassiker reparieren

+A -A
Autor
Beitrag
Ariadne
Neuling
#1 erstellt: 14. Jul 2011, 00:54
Einen guten Abend allen Experten hier,

ich habe von meinem Onkel eine komplette Anlage von B & O geschenkt bekommen, die lange Zeit nicht in Betrieb war und nicht funktioniert.
- BeoMaster 5000
- Beogram 4002
- Radio
- Lautsprecher

Ich würde die Anlage gern wieder in Betrieb nehmen.
Da ich absolut nichts von der Technik verstehe, brauche ich Hilfe.
Daher folgende Fragen an euch:
- Wie würdet ihr vorgehen?
- Kennt ihr im Raum von München (evtl. auch von Hamburg) jemanden, der sich mit der Instandsetzung solcher Anlagen befasst? Ohne, dass ich dabei völlig verarme?
- Vielleicht sind solche "Liebhaberbastler" auch ausgestorben? Das würde ich sehr, sehr bedauern.
- Oder soll/muss ich mich an B&O wenden?

Danke wenn Ihr euch meldet und einen Gruß von
Ariadne
ooooops1
Inventar
#2 erstellt: 14. Jul 2011, 08:08
Moin,

grundsätzlich zu klärende Frage:

WAS funktioniert nicht?
Bei manchen Fehlern lohnt die Reperatur, bei anderen Fehlern zieht es dir die Geldscheine bündelweise aus der Tasche....

Interessant wäre es also zu erfahren, was defekt ist.

Ansonsten gibt es auch hier im Forum Mitglieder, die diese Geräte reparieren. Ev. müßten sie dann versendet werden. aber das stellt kein großes Problem dar.

Ooooops1
Ariadne
Neuling
#3 erstellt: 29. Jul 2011, 10:58
Danke Ooooops1 - für deine Antwort.

Hast du einen Tipp, wie ich ein "reparierendes Mitglied" in HH oder in München ausfindig mache

Gruß
Ariadne
shabbel
Inventar
#4 erstellt: 30. Jul 2011, 19:19
Was hältst Du davon, eine Kleinanzeige aufzugeben (Quoka, Markt, etc.), in der Du nach jemandem fragst, der Deine alte Anlage mal anschaut oder auch repariert.
heip
Inventar
#5 erstellt: 30. Jul 2011, 19:28
Gibt's Forumsintern nicht eine Rubrik,
gibt hier doch einige Leute mit Fachwissen ?
shabbel
Inventar
#6 erstellt: 30. Jul 2011, 19:32
Du meinst, für Leute, die den kommerziellen Teilnehmern die Kunden abwerben?
heip
Inventar
#7 erstellt: 30. Jul 2011, 19:38
Naja,

nach Schilderung der Fehlfunktionen ist mit einiger
Erfahrung schon einiges vorab zu klären, denke ich,
um dann einen etwas differenzierten Auftrag zu
erteilen, wem auch immer ..... (Schubidu) ....
tsieg-ifih
Gesperrt
#8 erstellt: 30. Jul 2011, 20:29
Hallo,

ich würde erst mal grob schauen ob alle Sicherungen und Kabelverbindungen in Ordnung sind. Soweit ich weiss sind das noch die alten runden DIN Verbindungen und bei den LS sinds auch Stecker glaube ich und keine Klemmen.
Die haben mehr Wert auf Design gelegt und intern gibt es ein Systembus der die Komponenten vernetzt.
Eine Reparatur geht auf Zeitaufwand entsprechend Fehlersuche und kann günstig aber auch teurer werden, besonders wenn exotische Ersatzteile notwendig sind, aber vielleicht ist es nur ein kleines Problem
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bang & Olufsen Reparatur
Lewianski am 14.10.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2016  –  15 Beiträge
Service bei Bang&Olufsen
teddyaudio am 15.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  11 Beiträge
Bang & Olufsen - Freak Problem
KaiF am 25.09.2015  –  Letzte Antwort am 02.10.2015  –  4 Beiträge
Bang & Olufsen BeoCenter 7700 & 7000
RunT am 26.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  11 Beiträge
Bang & Olufsen, Beogram 3000, unrunder Lauf
Vintage.fan am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  4 Beiträge
Bang & Olufsen Repair Manuals, Circuits & Schematics
Curd am 05.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  4 Beiträge
Bang & Olufsen Beomaster 3000 keine Funktion
seychellenmanus am 14.06.2013  –  Letzte Antwort am 14.06.2013  –  3 Beiträge
Bang & Olufsen - Beolit 700 - Audiosignal zu schwach?
xout77 am 04.08.2014  –  Letzte Antwort am 05.08.2014  –  6 Beiträge
Bang & Olufsen Beocord 8002 HX Pro Motor bekommt keinen Strom
JonasH am 26.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  14 Beiträge
Bang & Olufsen Beocenter 4000 - Radio / Fm linker Kanal leiser
ma66ot am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 26.08.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Denon
  • Onkyo
  • Heco
  • Harman-Kardon
  • Marantz
  • Magnat
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder798.279 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedBeejai
  • Gesamtzahl an Themen1.328.548
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.375.284