Problem mit H.H.Scott 350L

+A -A
Autor
Beitrag
Horcher2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Sep 2011, 10:05
Hallo allerseits!

Ich benötige zu o.g. Receiver eure Hilfe.
Das Gerät besitzt ja die üblichen VU-Meter für die Einstellung des Tuners (Signalstärke + Feinabstimmung).

Das VU für die Feinabstimmung befindet sich bei ausgeschaltetem Gerät in der mittleren Stellung.
Schalte ich den Receiver an, schlägt es sofort nach links bis zum Anschlag aus.
Radioempfang ist normal, auch die Stereo-Lampe geht an.

Was kann der Fehler sein?

LG

Alex
shabbel
Inventar
#2 erstellt: 24. Sep 2011, 11:56
Ist das Gerät noch eine Röhre, oder ein Transistor?
Horcher2
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Sep 2011, 18:25
Transistor.
norman0
Inventar
#4 erstellt: 24. Sep 2011, 18:38
Hast Du einen Schaltplan? Ich habe den R75S. Dort ist der Schaltungsbereich der Abstimmanzeige sehr übersichtlich. Hier mal alle Bauteile (vor allem Transistoren und Dioden) überprüfen.
shabbel
Inventar
#5 erstellt: 24. Sep 2011, 18:57
Das ist wohl ein sehr altes Gerät. Scott hat in der Regel kaum Bauteilalterung, aber ein Auge auf die Elkos zu werfen, ist auch nicht schlecht. Defekte Elkos können die Einstellpunkte für eine Abstimmanzeige verschieben. Im schlimmsten Fall treten als Folge defekte Transistoren, Dioden, usw. auf. Dann stimmt gar nichts mehr.

Stell mal ein Foto vom Innenleben ein.
Horcher2
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Sep 2011, 20:28
Hallo,

so, Bild von den "Innereien" stell ich morgen rein.

Ja, ein Service Manual samt Schaltplan habe ich.

@shabbel
Und Du meinst, es kann an alternden Elkos liegen? Mmh, muss ich mal prüfen...
shabbel
Inventar
#7 erstellt: 25. Sep 2011, 07:01
Hat sich der Fehler langsam oder plötzlich ergeben?
Horcher2
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Sep 2011, 07:07
Guten Morgen,

hey, noch jemand zum Sonntag Morgen untwegs.
Soweit ich mich erinnern kann, war das Problem schon seit dem Kauf vor 2 Jahren da.
Das Gerät Stand bisher im Keller und war eingemottet, da ich bisher keine Zeit dafür hatte.
Nun will ich es aber reaktivieren.

Ansonsten macht es keine Probleme, was jetzt unbedingt auf die Elkos schließen läßt.

Grüße

Alex
Horcher2
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Sep 2011, 18:52
So, habe nun ein Paar Bilder gemacht.

Hatte ihn kurz am CD-Player dran und mir war aufgefallen, dass kurz nach dem Ausmachen, ein kurzes "plob" im KH zu hören war und das VU in Mittelstellung zurück kehrte.

Das "Plob" kommt doch sicher von den sich entladenden Kondensatoren, oder?
Dann läge der Verdacht eines defekten Elkos doch nahe, oder?
Des Weiteren schlägt die Leistungsanzeige des linken Kanals gerinfügig weniger aus als die des Rechten.
Klanglich kann ich jedoch keine Lautstärkeunterschiede ausmachen. SL271382SL271385
norman0
Inventar
#10 erstellt: 26. Sep 2011, 07:39
Hallo Alex,

wie es aussieht, hat der Scott kein Lautsprecher-Relais. Von daher ist der Plop in Ordnung. Wenn es aber heftig kracht solltest Du was unternehmen. Bei meinem Scott R75S waren die einige Elkos nicht mehr in Ordnung. Das machte sich durch Rauschgeräusche beim Ausschalten bemerkbar. Ich habe alle gewechselt. Danach waren die Geräusche verschwunden (siehe hier).
Ich glaube nicht, dass das Problem des VUs für die Feinabstimmung mit einem defekten Elko zu tun hat. Als Erstes würde ich die Platine, an der das VU angeschlossen ist, mal nachlöten. Wenn das nichts bringt würde ich mir mal die Bauteile der entsprechenden Schaltung ansehen und nachmessen. Bei mir ist da ein Poti verbaut, mit dem ich das Instrument einstellen kann. Vielleicht ist das ja defekt oder verschmutzt.
Horcher2
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Sep 2011, 17:35
Hallo Norman,

danke für deine Hilfe.

Ja, es ist nur ein leichtes "plob", da mach ich mir auch keine Sorgen.
Rauschen oder andere Nebengeräusche kann ich auch nicht ausmachen.
Von daher denke ich, dass alles i.O. ist.
Wo die Kabel des VU auf der Platine enden, befindet sich tatsächlich ein kleines Porti. Ich werd mein Glück mal versuchen.

Gruß

Alex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit Marantz 2285B
am 13.09.2007  –  Letzte Antwort am 14.09.2007  –  5 Beiträge
Problem mit Sherwood Receiver
oleschneider am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  2 Beiträge
Problem mit Grundig RPC200
StevenvdF am 15.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.08.2008  –  4 Beiträge
problem mit lautstärkereglung
marcello1986 am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2008  –  4 Beiträge
Problem mit Summit Frequenzweiche
GrafZahl1 am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  6 Beiträge
Problem mit Grundig Röhrenradio
P.W.K._Fan am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 13.07.2009  –  2 Beiträge
Problem mit Magnat Boxen?
northern-light am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  5 Beiträge
Problem mit verstärker
waller1964 am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 08.04.2010  –  11 Beiträge
Problem mit Kenwood Plattenspieler
SebastianB. am 17.05.2010  –  Letzte Antwort am 18.05.2010  –  2 Beiträge
Problem mit Kenwood ka601
Filzlöckchen am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.06.2010  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.263 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedАлексей
  • Gesamtzahl an Themen1.454.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.666.757

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen