Marantz 2330B knackt und verzerrt

+A -A
Autor
Beitrag
mg151170
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jan 2012, 20:07
Hallo, ich habe einen Marantz 2330B erworben, der mir Probleme macht. Lt. Aussage des Vorbesitzers hatte er funktioniert, bis ein Bekannter von Ihm die Beleuchtung erneuert hat.
Nun funktioniert die Beleuchtung, aber er hat Probleme mit der Lautsstärke.
Was mir aufgefallen ist, hat der Bekannte des Vorbesitzers wohl alle Potis gereinigt und er war wohl auch am LS-Schutzrelais dran (weiß nicht, ob es genau so heißt). Hat es wohl abgelötet, versucht zu reinigen und "nachgeölt", allerdinghs kann man eher sagen , wohl in Öl ertränkt. Selbst unter der Schutzkappe war noch Öl.

Nun zu dem eigentlichen Problem:

Der Receiver läuft nach einschalten ca 20 sek normal, dann fängt er an abwechselnd auf den Kanälen zu knacken (unabhängig von der Lautstärke und der Ton hört sich mal gut und mal verzerrt an. (auch wechselnd, mal rechts , mal links).

Kann es sein, dass es an dem "geölten" Relais liegt oder was könnte es noch sein?

Danke schön schonmal für eure Hilfe.
ruesselschorf
Inventar
#2 erstellt: 01. Jan 2012, 20:29
Hallo,

wir wissen leider nicht mit welchem 'Öl' da gearbeitet wurde. Irgendwelche auch oft im www propagierte Wundermittel wirken nur auf den ersten Blick positiv.
Das Relais ist im 2330B leicht zu wechseln (Löten)
Um das Relais zu testen, leises UKW Rauschen (Muting off) spielen, mit Schraubendreher - Griff direkt auf das Relais klopfen - sind Aussetzer hörbar? Bei einem guten Relais nicht.
Kontaktfehler treten auch oft an den Tape - Monitor Schaltern auf - diese so 50mal betätigen, eventuell hilfts.
Eine weitere versteckte Fehlerquelle: die pre-out <> main-in Buchsen Hinten, überbrücke diese mit einem normalen RCA-Kabel da die integrierten Überbrückungs - Schalter manchmal im Alter erlahmen.

Gruß, Helmut
mg151170
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Jan 2012, 20:48
Danke schön schonmal für die Tipps.

Aussetzer waren beim Klopfen auf das Relais nicht zu hören.

Nach dem Brücken von pre-out - main-in knackt es nun nicht mehr, aber der Ton ist komplett verzerrt, also irgendwas ist da noch nicht in Ordnung.


[Beitrag von mg151170 am 01. Jan 2012, 21:31 bearbeitet]
mg151170
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Jan 2012, 20:29
Hat sich erledigt. Funktioniert jetzt.
PBienlein
Inventar
#5 erstellt: 22. Jan 2012, 20:36
... und? Was war die Ursache?

Wir haben schließlich mitgefiebert

Gruß
PBienlein
mg151170
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Jan 2012, 20:38
Es lag an den Transistoren bei der Endstufe. Kleine Teile, große Wirkung.


[Beitrag von mg151170 am 22. Jan 2012, 20:39 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz 2330B Rechter Kanal Knackt
Heiner am 11.09.2007  –  Letzte Antwort am 12.09.2007  –  5 Beiträge
Suche Marantz 2330b Schaltplan
Arnebukowski am 28.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  2 Beiträge
temperaturfehler endstufe marantz 2330B
ev am 19.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  9 Beiträge
Kopfhörerbuchse Marantz 2330b kratzt
fenris77 am 16.10.2017  –  Letzte Antwort am 17.10.2017  –  3 Beiträge
marantz 1300,300DC,2330B und 240
Altec-Lansing am 14.04.2009  –  Letzte Antwort am 20.04.2009  –  7 Beiträge
Frontglas abnehmen beim Marantz 2330b
Lichterkuss am 22.07.2019  –  Letzte Antwort am 24.07.2019  –  6 Beiträge
Marantz 2330B 23V auf Endstufenausgang
ev am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 06.02.2012  –  7 Beiträge
Marantz 2330B Elkos, Pure Verwirrung! ;)
mg151170 am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  16 Beiträge
Reparatur Potikratzen bei Lautstärkeregler Marantz 2330B
tamuch am 24.03.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2015  –  21 Beiträge
Marantz 2235B knackt beim Ausschalten
mahl am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 09.08.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.263 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedCHL9000+Null
  • Gesamtzahl an Themen1.454.029
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.666.355

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen