Marantz 2245 schriftzeichen

+A -A
Autor
Beitrag
v.steppi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jul 2007, 10:18
Hallo,
bei meinem marantz 2245 sind die aufgedruckten schriftzeichen zum teil nicht mehr lesbar! gibt es da einen weg diese zu erneuern?
aileena
Gesperrt
#2 erstellt: 17. Jul 2007, 11:08
Ein allgemeines Problem, für das noch keiner in der Klassikerabteilung eine Lösung gefunden hat.
HI-FIDELCHEN
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Jul 2007, 19:01
Hallo, Kollegen!
Das ist eine Sache, mit der ich mich nie abfinden konnte- abgewischte Beschriftungen. Da hat man das Gerät gereinigt und auf Vordermann gebracht und dann das! Frontplatte sauber, aber die Beschriftung zum Teil abgekratzt.
Ich hab da früh schon des öfteren mir aus dem Elektronik- Shop Folien mit Anreibesymbolen von Decadry oder Folimex besorgt, hat in den meisten Fällen geholfen. Gibts evtl. noch bei Conrad, Reichelt oder anderen Anbietern.
--Hans--



--Hy Peter, bin wieder da... --


[Beitrag von HI-FIDELCHEN am 17. Jul 2007, 19:02 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Jul 2007, 20:27

aileena schrieb:
Ein allgemeines Problem, für das noch keiner in der Klassikerabteilung eine Lösung gefunden hat.



Falsch Peter

Nette Graveure können helfen
aileena
Gesperrt
#5 erstellt: 17. Jul 2007, 22:27

andisharp schrieb:

aileena schrieb:
Ein allgemeines Problem, für das noch keiner in der Klassikerabteilung eine Lösung gefunden hat.



Falsch Peter

Nette Graveure können helfen :prost


Gravuren habe ich mal aussen vor gelassen - zumeist können die ganz feinen Schriftzüge auch nicht vom Graveur gemacht werden. Aber Du hast recht - es wäre eine Überlegung wert.


Hallo Hans, welcome back again.

Der Tip mit den Anreibebuchstaben ist gut - ich habe auch noch drei Problemkinder, u.a. Yamaha CR 700 und Luxman R 1500. Werde ich sofort in die Spur gehen...
andisharp
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Jul 2007, 22:33
Unser Mitglied MAC666 hat sich auch mal angeboten, Aufkleber herzustellen. Er benötigt nur vektorisierte Vorlagen. Ich selber habe auch mittlerweile eine Quelle für Eloxierarbeiten für ganz hoffnungslose Fälle


[Beitrag von andisharp am 17. Jul 2007, 22:34 bearbeitet]
aileena
Gesperrt
#7 erstellt: 17. Jul 2007, 22:37
Ich vermute mal, mein Lux ist so ein Fall.

Wenn eloxiert wird, wird zuvor aber die komplette Schrift entfernt - gell????
andisharp
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Jul 2007, 22:39
Die ganze alte Eloxalschicht wird vorher entfernt, die Schrift natürlich mit
detegg
Inventar
#9 erstellt: 17. Jul 2007, 22:43

andisharp schrieb:
... benötigt nur vektorisierte Vorlagen.

... hat jemand ´ne Ahnung, wie man die mit Bordmitteln/PC erstellen kann?

Background: ich möchte eine DIY-Frontplatte mit zu Marantz passender Beschriftung erstellen

Gruß
Detlef
aileena
Gesperrt
#10 erstellt: 17. Jul 2007, 22:43
Da bin ich zu schißig.
Bedeutet ja, dass man exakte und sehr gut leserliche Vorlagen hat.


[Beitrag von aileena am 17. Jul 2007, 22:48 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Jul 2007, 22:44
Mit Corel-Draw sollte das gehen, da ist auch ein Vektorisierungswerkzeug für Bitmaps dabei.


PS: Nennt sich Corel-Trace


[Beitrag von andisharp am 17. Jul 2007, 22:46 bearbeitet]
detegg
Inventar
#12 erstellt: 17. Jul 2007, 22:46
... also scannen und nachmalen?
andisharp
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 17. Jul 2007, 22:48
Nö, scannen und das Programm machen lassen. Ich habe damit mal vor X Jahren gearbeitet, es funktioniert sehr gut.
detegg
Inventar
#14 erstellt: 17. Jul 2007, 23:16

andisharp schrieb:
...da ist auch ein Vektorisierungswerkzeug für Bitmaps dabei.

... jetzt hat´s "klick" gemacht!

Detlef
v.steppi
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Jul 2007, 20:21
Hallo,das ist ja alles schön und gut - hört sich aber alles sehr nach profis an, hat jemand so ne schablone für nen 2245, oder wie sollte man das nun machen?? bin jetzt nicht viel sclauer wie zuvor um ehrlich zu sein
grüße euch alle
aileena
Gesperrt
#16 erstellt: 18. Jul 2007, 21:02
Schablone gibt es nicht. Du kannst nur zum Graveur gehen mit der Frontplatte und mal einen Vorschlag machen lassen...

Oder diese Buchstaben versuchen zu besorgen - von denen oben die Rede war.
Stormbringer667
Gesperrt
#17 erstellt: 18. Jul 2007, 21:07
Es gibt doch den Frontplattendesigner:

http://www.schaeffer...ry&id=134&Itemid=241

Man müßte also nur die Originale Beschriftung exakt ausmessen und die Maße in das Programm übernehmen.Ob die Schaeffer ag auch vorhandende Frontplatten graviert/bearbeitet,weiß ich allerdings nicht.Aber anrufen und nachfragen kostet ja (fast) nix.
MAC666
Inventar
#18 erstellt: 20. Jul 2007, 10:30
Da ich hier erwähnt wurde:
Ich habe leider nur einen Plotter mit Schleppmesser, da wird es mit der Frotplattenbeschriftung dünn... Ein Logo ist kein Problem, aber die kleineren Beschriftungen (2mm) sind so gut wie unmöglich. Wenn überhaupt, geht es als Negativ zum Lackieren mit leicht unsauberen Kanten. Probiert habe ich es allerdings noch nicht.

Wenn irgendwer jemanden kennt mit einem Tangentialplotter (schweineteuer, so ein Teil) könnte man gute Aufkleber oder Lackschablonen machen.

Zum Thema Vektorisieren:
Geht mit Corel wirklich gut, aber man muss trotzdem Hand anlegen, wenn es perfekt werden soll.. inzwischen habe ich den Bogen einigermaßen raus.
Allerdings noch besser geht es, wenn man gleich alles per Hand in Corel macht, man braucht halt Geduld. Hinbekommen würde ich das, aber ich bräuchte das Original in meinen Händen. Ich kann ja mal ein Muster von einem meiner Geräte machen und Euch dann ein Muster zeigen...

Aber selbst wenn man es als Vektor hat, gibt es immer noch das Problem: und nun?
günstigerweise braucht man sowohl für das Gravieren, Plotten, etc. Vektorgrafiken. Ich denke auch beim eloxieren.
v.steppi
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Jul 2007, 12:46
Mit anderen Worten,wenn ich das alles so lese, muss man wirklich so oder so ein handwerklicher-, oder EDV Profi sein um dieses Problem zu lösen. Da ich weder das eine noch das andere Kriterium erfülle hat sich das Problem mit den verschwindenden Zeichen wohl dahingehend geklärt, dass es für mich keine Lösung gibt.
ich danke aber trotzdem allen profis - Grüße
dicko_reloaded
Stammgast
#20 erstellt: 20. Jul 2007, 15:18
Ich werede mal schauen, ob ich nicht aus den mir zur Verfügung stehenden Materialien einen Font bauen kann (für die Laien unter euch: eine Computerschrift).
Das werde ich aber keinesfalls kurzfristig machen können. Mit etwas Glück Ende August.

Gruß, Dirk
Stormbringer667
Gesperrt
#21 erstellt: 20. Jul 2007, 15:24

dicko_reloaded schrieb:
Ich werede mal schauen, ob ich nicht aus den mir zur Verfügung stehenden Materialien einen Font bauen kann (für die Laien unter euch: eine Computerschrift).
Das werde ich aber keinesfalls kurzfristig machen können. Mit etwas Glück Ende August.

Gruß, Dirk



Fonts von Schriftzügen namhafter Hifi-Hersteller sind immer gut!
detegg
Inventar
#22 erstellt: 20. Jul 2007, 15:38

Stormbringer667 schrieb:
Fonts von Schriftzügen namhafter Hifi-Hersteller sind immer gut! :D

... schließe mich da sehnsüchtig wartend an!

Detlef
dicko_reloaded
Stammgast
#23 erstellt: 20. Jul 2007, 15:53
Tendenziell wird das aber ein „richtiger“ Font, damit man alle erdenklichen Texte erzeugen kann. Also keine Sammlung von Schriftzügen als Font (was im Übrigen auch größere technische Probleme machen würde).
Ich werde mal mit Marantz anfangen; mal schauen ob ich da ein komplettes Alphabet zusammen bekomme.
Aber ein Logofont mit den Hersteller-Logos ist eihentlich auch keine schlechte Idee …

Gruß, Dirk
aileena
Gesperrt
#24 erstellt: 20. Jul 2007, 16:54
Luxman wäre auch nicht schlecht... Mein 1500 hat etliche Lücken
ruesselschorf
Inventar
#25 erstellt: 20. Jul 2007, 17:54
...ne Frage an die Druck/Grafik - Experten:

könnte man nicht eine gesamte, intakte, Frontplatte einscannen, davon einen Film erstellen, damit ein Siebdruck - Sieb belichten und so eine 'Kleinserie' Frontplatten entweder neu herstellen oder das verschlissene Original nach Entfernung der 'Restschrift' neu bedrucken?
Gerade die Marantz Frontplatten bestehen aus mehreren verschiedenen Fonts, als Laie denke ich dass diese geschwungene Schreibschrift ''Stereophonic - Receiver'' garnicht soo einfach nachzumachen ist. Natürlich müßte man dazu den Skaleneinsatz von der Frontplatte lösen, aber der ist ja einfach nur eingeklebt.

Gruß, Helmut
MAC666
Inventar
#26 erstellt: 20. Jul 2007, 18:44
Von einem guten Foto wäre die Schreibschrift kein problem, natürlich per Hand vektorisiert und nicht automatisch (sind einfach zu viele unschöne Kurven in der Automatik)...

Dicko, gute Idee... Allgemein sollten wir auch ein Vektor-Logo-Sammelsurium auf die Beine stellen. Das alte Kenwood Logo und das Revox Logo hab ich jedenfalls schon mal erstellt. Das marantz gibbet im Netz, glaube ich...
v.steppi
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 21. Jul 2007, 10:50
Hallo Dirk Hallo Helmut,
wenn Ihr dafür wiklich eine für jederman praktikable Lösung findet und Ihr das uns zur Verfügung stellt (natürlich gegen Entgelt) wäre das toll und würde helfen diese alten Marantzen wieder in Schuss zu kriegen.
Bin gesspannt
gruß Joachim
MAC666
Inventar
#28 erstellt: 21. Jul 2007, 12:24
Also ich habe jetzt mal mit einem perfekten, neuen, penibel eingestellen Messer eine 1,8 mm hohe Schrift geschnitten (einfach mal Arial Grossbuchstaben, aber nicht fett). Als Schablone zum Lackieren sicher brauchbar, könnte ich mir vorstellen. Zum direkt aufkleben aber zu filigran, das hält nicht gut, oder ich muss mal eine andere Folie probieren.
Hätte ich nicht gedacht, dass es so klein geht. Allerings sind die Buchstaben in den Kanten nicht perfekt, aber hinnehmbar...
MAC666
Inventar
#29 erstellt: 21. Jul 2007, 12:33

ruesselschorf schrieb:

könnte man nicht eine gesamte, intakte, Frontplatte einscannen, davon einen Film erstellen, damit ein Siebdruck - Sieb belichten und so eine 'Kleinserie' Frontplatten entweder neu herstellen oder das verschlissene Original nach Entfernung der 'Restschrift' neu bedrucken?



Oha, das wird nix mit dem Einscannen, und wenn man sich noch so bemüht, das muss am Computer neu gefertigt werden. Der Rest könnte klappen, das mit dem Siebdruck...

Sag mal, hast Du nicht eine alte Frontplatte, die Du mir mal zuschicken und auf die Du eine gewisse Zeit verzichten kannst? Dann versuche ich erst mal, diese vernünftig in den Computer zu bekommen. Und dann schauen wir mal, wie wir weiter vorgehen. Ich versuchs mal mit der geschnittenen Schablone oder wir suchen uns einen Siebdrucker, Graveur, Beschichter... Hauptsache erst mal digitalisiert um den Aufwand dafür abzuschätzen... Ich hab zwar auch Frontplatten, die sind aber alle OK, und wenn, fängt man gleich mit einer an, die es nötig hat und deren Muster man evtl. öfter benutzen kann, also marantz
ruesselschorf
Inventar
#30 erstellt: 21. Jul 2007, 12:44
Hallo MAC666, ne alte Frontplatte als Versuchsobjekt kann ich Dir gerne schicken, gib mal Deine Anschrift per PM durch!

Gruß, Helmut
MAC666
Inventar
#31 erstellt: 21. Jul 2007, 13:09
perfekt, hast PM...

am Besten was halbwegs gängiges und natürlich eine, wo die Schrift schon mürbe ist.

Ich werde es erst mal komplett selbst probieren, ansonsten kenne ich einen Siebdrucker, fällt mir gerade ein... Das Haltbarste wäre allerdings eine Pulverbeschichtung / Eloxat (wobei Eloxat glaube ich nur ganzflächig geht?)...

Ich schätze mal für die Zukunft, wenn alles klappt und Routine einkehrt, wird die Computerarbeit so ca 2 Stunden in Anspruch nehmen (einmalig pro Typ) plus eine Stunde für's Schneiden und Lackieren...

Wenn es so wird, wie ich mir das vorstelle, wird das eine schnelle und günstige Lösung...

Wäre nur noch zu klären, welcher Lack am Besten geeignet ist...
MAC666
Inventar
#32 erstellt: 21. Jul 2007, 13:48
Nach weiteren Experimenten:

Lupe und Skalpell muss ich mir besorgen
Eddingtinte hält übrigens gut auf Alu! Ob man das auch per airbrush sprühen kann? Denn mit der Filzspitze verrutscht die filigrane Schablone...

Jaaa, ich hab ein gutes Gefühl bei der Sache!
Stormbringer667
Gesperrt
#33 erstellt: 21. Jul 2007, 13:52

Eddingtinte hält übrigens gut auf Alu!


Jepp! So war es bei dem Hitachi,den ich von dir bekommen habe.Der hat übrigens inzwischen den Weg des Recyclings genommen....
MAC666
Inventar
#34 erstellt: 21. Jul 2007, 13:54
hehe, hoppala Schade drum. An den habe ich gar nicht mehr gedacht... Fehler nicht gefunden oder kein Bock oder nicht mehr machbar?
Stormbringer667
Gesperrt
#35 erstellt: 21. Jul 2007, 13:59

MAC666 schrieb:
hehe, hoppala Schade drum. An den habe ich gar nicht mehr gedacht... Fehler nicht gefunden oder kein Bock oder nicht mehr machbar?



Kein kostenloses Schaltbild verfügbar.Und wirtschaftlicher Unsinn.Aber einiges hab ich davon noch,Schalter,Potis usw..
MAC666
Inventar
#36 erstellt: 21. Jul 2007, 14:00
hmmm schaltbild... naja zu spät Hab grade gesehen, in der Bucht is einer für 5,50 Euro raus... Kann ich nicht verstehen... Das is sooo ein goiles Teil gewesen... aber bei dem preis werde ich mich mal damit eindecken... Sorry für das rausgeschmissene Porto...
Stormbringer667
Gesperrt
#37 erstellt: 21. Jul 2007, 14:06

Sorry für das rausgeschmissene Porto...


Nicht so schlimm! Ich hatte durchaus meinen Spaß mit dem Teil.
andisharp
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 21. Jul 2007, 15:15
Hört sich alles sehr vielversprechend an, weiter so Matthias
MAC666
Inventar
#39 erstellt: 21. Jul 2007, 17:20
Wenn alle Stricke reissen, habe ich auch noch eine Firma gefunden, die aus einer Vektordatei (die ich ja dann erstelle) Abreibebuchstaben herstellen kann, bzw. auch was gefunden, wie man das selbst herstellen kann. Wenn ich etwas auf die Beine gestellt habe, sollte man vieleicht mal einen neuen Thread diesbezüglich aufmachen, der etwas allgemeiner gehalten ist.

Dann bräuchte man noch eine Liste mit "gefährdeten" Frontplatten, dass man sich diese entsprechend besorgen und digital archivieren kann...

Naja, alles Zukunftsmusik, jetzt muss es erst mal klappen...
aileena
Gesperrt
#40 erstellt: 21. Jul 2007, 17:23
Genau, ein Füßle vors andre...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
marantz 2245
absoluterneuling am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  2 Beiträge
Marantz 2245
-Franz73- am 27.03.2016  –  Letzte Antwort am 16.06.2016  –  31 Beiträge
Beleuchtung Zeigerinstrumente Marantz 2245 erneuern
kipfel am 24.05.2012  –  Letzte Antwort am 25.05.2012  –  6 Beiträge
Marantz 2245
Lio123 am 22.06.2014  –  Letzte Antwort am 22.06.2014  –  3 Beiträge
Marantz 2245 phono board erneuern
rolonghi am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  8 Beiträge
Marantz 2245 teil fehlt!
v.steppi am 14.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.07.2007  –  5 Beiträge
Marantz 2245
Lio123 am 24.06.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2014  –  3 Beiträge
marantz 2245 selector "poti"
jasyr am 14.11.2016  –  Letzte Antwort am 01.12.2016  –  12 Beiträge
Marantz 2245 Umschalter
jasyr am 17.05.2016  –  Letzte Antwort am 17.05.2016  –  3 Beiträge
Marantz 2245 austauschen?
unis-france am 02.10.2016  –  Letzte Antwort am 14.10.2016  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.472 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedUltrapanther
  • Gesamtzahl an Themen1.449.833
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.587.883

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen