diodenbezeichnung grundig fine arts a9000

+A -A
Autor
Beitrag
kawasakih2
Neuling
#1 erstellt: 29. Jun 2012, 16:31
hallo,
ich habe einen grundig fine arts a9000 der leider defekt ist
da ich schon sehr viele Bauteile ausgewechselt habe, wollte ich jetzt die Dioden wechseln!
Leider komme ich mit den Bezeichnungen der Dioden z.B. MTZ J3, 9A
überhaupt nicht klar.
Würde mir BITTE jemand helfen?

Vielen DANK Peter
JackRyan
Inventar
#2 erstellt: 29. Jun 2012, 17:03
Wo liegt denn das Problem bei dem Grundig, was ist genau defekt ? Einfach wild Bauteile tauschen bringts nicht. Da muss man messen und prüfen, was genau defekt ist und diese Teile dann ersetzen.
Bertl100
Inventar
#3 erstellt: 29. Jun 2012, 21:38
Hallo zusammen,

nun, das werden wohl 3.8V Zenerdioden sein.
www.alldatasheet.com.
Dann einfach MTZJ als Suchbegriff eingeben!

Aber - mein Vorredner hat das schon richtig angemerkt - einfach blind tauschen bringt fast nie was.

Mit Abstand häufigster Fehler am A9000: Hybrid defekt.
Auch die 1R Sicherungswiderstände für die Versorgung des Hybrids geben gelegentlich auf.
Ansonsten ist die Endstufe sehr, sehr robust. Defekte Endtransistoren oder Treiber sind äußert selten.

Gruß
Bernhard
kawasakih2
Neuling
#4 erstellt: 30. Jun 2012, 09:36
Hallo,
den Hybrid STK3152III habe ich schon gewechselt
Ruhestrom kann ich nicht einstellen , an den Messpunkten 0 mV
Gruß Peter
Bertl100
Inventar
#5 erstellt: 30. Jun 2012, 10:33
Hallo zusammen,

hast du die Betriebsspannung des Hybrids nachgemessen?
Pin7 knapp -60V, Pin9 knapp +60V.
Beim Messen wirklich aufpassen, dass du nicht abrutscht mit der Messspitze!

Gruß
Bernhard


[Beitrag von Bertl100 am 30. Jun 2012, 10:34 bearbeitet]
kawasakih2
Neuling
#6 erstellt: 30. Jun 2012, 13:07
Hallo Bernhard,
du lagst mit deiner Vermutung richtig,
die Widerstände R781/R782 sind durchgeschlagen, obwohl schon
1Ohm 2W eingebaut waren.
Pin7 und Pin9 0 V ist klar.Werde mal nach Widerständen suchen und
melde mich dann wieder.

Besten Dank Peter
kawasakih2
Neuling
#7 erstellt: 30. Jun 2012, 17:31
Hallo,
habe die Widerstände ausgewechselt
Betriebsspannung am Hybrid
1.. 0
2...0
3...64
4...64
5...56
6...0
7...-64
8...0
9...64
10...0,2
11...0,2
12...64
13...64
14...0
15...0
Gruß Peter


[Beitrag von kawasakih2 am 30. Jun 2012, 17:32 bearbeitet]
Bertl100
Inventar
#8 erstellt: 30. Jun 2012, 18:07
Hallo Peter,

hmm. Das paßt aber nicht!
Beim rechten Kanal kein Ruhestrom - beide Ansteuerpins für die Leistungsstufe auf +0.2V.
Beim linken Kanal liegen zwischen den Ansteuerpins 56V!

Ich fürchte, da liegt noch mehr im Argen :-(

Gruß
Bernhard
kawasakih2
Neuling
#9 erstellt: 30. Jun 2012, 18:22
Hallo Bernhard,
ich habe es befürchtet!
Vielen Dank für deine Mühe , werde heute nichts mehr machen.
Gebe die Hoffnung aber nicht auf.
Gruß Peter


[Beitrag von kawasakih2 am 30. Jun 2012, 18:24 bearbeitet]
Bertl100
Inventar
#10 erstellt: 01. Jul 2012, 11:44
Hallo Peter,

was hast du denn bisher alles ausgewechselt?

Gruß
Bernhard
kawasakih2
Neuling
#11 erstellt: 01. Jul 2012, 17:37
Hallo Bernhard,
irgendwann habe ich den a9000 mit folgenden Bauteilen modifiziert.
Endstufentransistoren 2SC5200 , 2SA1943, STK3152III, einige Elko´s,
Glühlampen gegen LED´ s getauscht.
Danach war alles i.O., bis ich nach ca. ½ Jahr den Verstärker nach öffnen des Gehäuses, um für einen Trafowechsel einige Spannungen zu messen eingeschaltet habe----
Kurzschluss------------
Dann Endstufentrafo (2× 45V, 600VA) und einen separaten Vorstufentrafo (50VA)
eingebaut. STK3152III defekt neuen eingebaut keine SPANNUNG—
2 / 1 Ohm Widerstände getauscht Spannung am STK3152III wie gestern geschrieben.

Gruß Peter
Bertl100
Inventar
#12 erstellt: 04. Jul 2012, 05:24
Hallo zusammen,

nun, bei so zahlreichen Umbauten besteht natürlich schon die Gefahr, dass Fehler unterlaufen.
Kannst du denn z.B. ausschließen, dass der neue Trafo im Leerlauf nicht zuviel Spannung geliefert hat, so dass die Endstufe durch Überspannung gestorben ist?

Gruß
Bernhard
kawasakih2
Neuling
#13 erstellt: 04. Jul 2012, 07:07
Hallo Bernhard,
habe einige Dioden ausgewechselt (Messtechnisch tot )
die Betriebsspannungen haben sich geändert!

Betriebsspannung am Hybrid
1.. 0
2...0
3...64
4...64
5...56
6...0 geändert 1,3
7...-64
8...0
9...64
10...0,2 geändert 1,3
11...0,2 geändert 1,7
12...64
13...64
14...0
15...0

Gruß Peter
Bertl100
Inventar
#14 erstellt: 05. Jul 2012, 08:49
Hallo Peter,

ok. Also am LK ist immer noch zwischen Pin 5 und 6 viel zu viel Spannung.
Ist denn vielleicht R725/R723 hochohmig?

Am RK haben wir ca. 1.5V Offset. Läßt sich dort der Ruhestrom denn jetzt evtl. einstellen?

Gruß
Bernhard
kawasakih2
Neuling
#15 erstellt: 05. Jul 2012, 19:15
Hallo Bernhard,
R725/R723 hat je 100 Ohm,
der Ruhestrom läßt sich nicht einstellen = 0,2 mV

Gruß Peter
Poetry2me
Inventar
#16 erstellt: 05. Jul 2012, 22:30
Ja, vor allem dass Pin 5 (linker Kanal) noch nicht auf -1,8V liegt, sondern +56V hat, ist noch bedenklich. Alle anderen Pins scheinen halbwegs plausibel.
Könnte denn evtl. die Diode 711 durch sein?

Außerdem wundere ich mich, dass im Schaltplan ein anderes STK, nämlich STK3102 Mk4 erwähnt wird. Ich hoffe das Austausch-STK ist kompatibel.

Grundig Fine Arts A-9000 Schematic Detail Power Amp

- Poetry2me
Bertl100
Inventar
#17 erstellt: 06. Jul 2012, 05:03
Hallo zusammen,

die Serie STK31x2:
http://pdf1.alldatas...9/SANYO/STK3102.html
Man sieht, dass der 3152 einfach mehr Spannung als der 3102 aushält.

Deutlich weniger Information findet man schon zum MkIII oder MKIV.
Nach meinen Recherchen klassifiziert diese Zahl den Strom, der (LK) von Pin 5 nach Pin 6 getrieben wird.
Analag Pin 10 / 11 für den RK.

Der IV ist eine Version, die offenbar so nur Marantz verbaut hat. Der Grundig A9000 ist in vielen Teilen ein verkappter Marantz.

Der III treibt also weniger Strom in den Eingang der Leistungsstufe - es gibt um den DC Wert, der für den Ruhestrom wichtig ist. Daher wird die Ruhestromeinstellung mit dem III im A9000 grenzwertig, aber möglich.
Bei einigen anderen Marantz Geräten kann eine Änderung der Dimensionierung des VBE-Multipliers nötig sein. Außerdem leidet die Ruhestromstabilität über der Temperatur. Der IV ist aber nicht mehr erhältlich.
UND: der III bleibt deutlich kühler!

Gruß
Bernhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
GRUNDIG Fine Arts A9000 schwächelt
Kaffeepeter am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 15.01.2014  –  6 Beiträge
Grundig Fine Arts Mod. Two, Basschassis defekt
oday am 11.06.2008  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  7 Beiträge
Grundig Fine Arts V3 Lautstärkeregler
vampula am 02.06.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2010  –  6 Beiträge
Grundig Fine Arts T1000 Sprachumstellung
HiFi2222 am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  2 Beiträge
Grundig Fine Arts R2 Receiver
Doomdisco am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 10.07.2011  –  9 Beiträge
CD-9009 Grundig Fine Arts
Helge2012 am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 10.03.2017  –  9 Beiträge
Grund Fine Arts V2
AppleaDay am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  2 Beiträge
Suche Gerätefuß für Grundig Fine Arts
stallion007 am 18.04.2008  –  Letzte Antwort am 05.09.2008  –  4 Beiträge
Gedächnisverlust beim Grundig Fine Arts T1000
stallion007 am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  4 Beiträge
Grundig Fine Arts A 905 defekt
Penneth am 26.09.2008  –  Letzte Antwort am 28.09.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.390 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedhaneloremeyer
  • Gesamtzahl an Themen1.454.294
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.671.040

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen