Sansui Tu-9900

+A -A
Autor
Beitrag
XqZi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Okt 2012, 00:14
Ich hab folgendes "Problem" mit einem Sansui TU-9900:

Im Gegensatz zu anderen Tunern ist die Lautstärke um einiges leiser. Ich hab den Tuner sowohl über variabel als auch fixed angeschlossen, dass Problem bleibt bestehen. Sender finder er ohne Ende, der Klang ist auch mehr als erhaben. Mich wundert nur, dass kaum Pegel beim Verstärker ankommt. Ist es normal, dass der Ton um einiges leiser ist? Dolby und andere Filter sind alle ausgeschaltet.

Zum Vergleich: Bei linearer Regelung: Statt 10Uhr bei anderen Eingangsquellen muss ich fast auf 1Uhr aufdrehen um ähnliche Lautstärken zu erreichen.
shabbel
Inventar
#2 erstellt: 19. Okt 2012, 07:25
Das ist nicht normal. Dann ist etwas an der Signalverstärkung im Tuner defekt.
Lennart777
Inventar
#3 erstellt: 19. Okt 2012, 10:25
Wir hatten erst vor drei Tagen einen TU-9900 auf dem Tisch, am variable Output war er eindeutig lauter als andere Tuner, wenn man voll aufgedreht hat.

Grüße
Lennart
grautvOHRnix
Stammgast
#4 erstellt: 19. Okt 2012, 10:41
Moin !

@Lennart : Das ist auch meine Erfahrung, ich besitze selbst zwei von den Geräten
und habe auch schon einige repariert.

@XgZi : Hast Du den Pegel mit anderen Tunern (mit gleichem Sender) oder mit
anderen Quellen verglichen ? Die sind häufig "lauter" als Tuner.
XqZi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Okt 2012, 15:34
Danke für die schnelle Antwort! Hab ich mir schon fast gedacht.

Der Vorbesitzer hatte den Tuner alleine am AU-9900 betrieben. Ich hab jedoch relativ lastkritische Boxen, da viel es dann eher auf.

Ich hab extra einen anderen Tuner genommen, da CD-Player ja manchmal doch mehr Pegel bringen. Und der andere Tuner war halt um einiges lauter.

Gab es Sansui typische Probleme damals? Elkos oder Kondensatoren, die gerne in Rente gegangen sind? Bei dem Alter wäre das ja nicht so abwägig.
Lennart777
Inventar
#6 erstellt: 19. Okt 2012, 16:28
Wäre ein Kondensator verantwortlich für die mangelnde Lautstärke, ergäbe sich die Frage, wieso das auf beiden Kanälen gleichermassen auftritt.

Ich würde viel eher an eine Unverträglichkeit mit dem getesteten Verstärkereingang denken.

Grüße
Lennart
XqZi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Okt 2012, 16:55
Klingt logisch.

Ich habe den Tuner auch an einem anderen Verstärker getestet, Problem bleibt bestehen. Kabel, Eingänge ...usw. wurden alle auch ausgetauscht, alle Fehlerquellen bis auf den Tuner kann ich eigentlich ausschließen. Der Verstärker (AU-9900) ist ja quasi auch der passende, dass hätte mich gewundert, wenn es da zu Problemen kommt. Komisch ist halt, dass ich ja hören kann, halt nur mit reduzierter Lautstärke im Vergleich zu anderen Tunern.

Nun gut, dann werde ich die Tage wohl mal durchmessen müssen.
Papa_San
Inventar
#8 erstellt: 14. Jan 2015, 16:11

Lennart777 (Beitrag #3) schrieb:
Wir hatten erst vor drei Tagen einen TU-9900 auf dem Tisch, am variable Output war er eindeutig lauter als andere Tuner, wenn man voll aufgedreht hat.

Grüße
Lennart



Moin,

der TU-9900 hat eine Ausgangsspannung von 0V-1V und ist auch bei mir recht leise. Vorher war der Technics ST-8080 angeschlossen,mit einer Ausgangsspannung von 0V-1,4V. 1,4V bis 1,6V sind eigentlich Standard. Deshalb wundert mich Deine Aussage.

Gruß
Siggi
Lennart777
Inventar
#9 erstellt: 14. Jan 2015, 20:12
Moin Siggi,

der ST-8080 hat in der Tat bis 1,4V Ausgangspegel am variablen Ausgang, am fixen hingegen liegen nur 0,6V an - das ist ein normaler Wert. Nicht alle Tuner haben ja einen variablen Ausgang. Mit 1V sind mit nahezu allen Verstärkern schon sehr hohe Lautstärken erzielbar.
Die variablen Pegelsteller dienen allgemein dazu den Tuner-Pegel an den Plattenspieler anzugleichen, damit kein Pegelsprung beim Umschalten entsteht.

Grüße
Lennart
Papa_San
Inventar
#10 erstellt: 18. Jan 2015, 14:04
Moin Lennart
danke für Deine Rückmeldung. Auch mein TU-9900 ist relativ leise. Kein großes Problem,da ich bei meinem Verstärker die Eingangspegel angleichen kann. Ist ein Revox B250.

Gruß
Siggi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beleuchtung Sansui TU-9900
db_powermaster am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  4 Beiträge
Fotoreparaturstory - Sansui TU-9900 Netzteil rauscht
3rd_Ear am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 28.09.2007  –  31 Beiträge
SANSUI TUNER TU-9900 BELEUCHTUNG DEFEKT!
Gregori am 23.08.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  11 Beiträge
Sansui AU-9900 fit machen
schorschi69 am 01.04.2009  –  Letzte Antwort am 02.04.2009  –  6 Beiträge
Sansui TU-9900 endlich ist er da, aber.
stern71 am 15.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.10.2011  –  16 Beiträge
Defekt Tone & Filter Wahlschalter - Sansui AU 9900
oldie64 am 22.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  11 Beiträge
Sansui TU-717 Senderproblem
Auditore am 05.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  5 Beiträge
Sansui TU-710 kein Ton
-burni- am 19.11.2012  –  Letzte Antwort am 19.11.2012  –  8 Beiträge
Sansui TU 7900
Watt-Ollie am 18.07.2014  –  Letzte Antwort am 19.07.2014  –  2 Beiträge
Sansui Eight - ein Kanal leiser
Hifiveteran am 16.01.2016  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.967 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedBrummbaerchen01
  • Gesamtzahl an Themen1.451.776
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.622.826

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen