Pixy @ Spectrumaudio

+A -A
Autor
Beitrag
Coffmon
Stammgast
#1 erstellt: 08. Dez 2011, 12:33
Die Weihnachtszeit steht an und ich habe beschlossen, der WG endlich ein Küchenradio zu schenken. Als Verstärker habe ich bereits einen alten Rotel RX-203 erworben, der etwas entstaubt wird und das Furnier bekommt evtl. eine Ölung mit Hartwachsöl.

Auf der Suche nach kleinen Böxlein wollte ich zuerst die Mini-Al von Hoschibilli bauen, leider sind die Omnes Audio BB3.AL nicht mehr verfügbar.

Fündig geworden bin ich bei Spectrumaudio, wo ich auch direkt den Pixy Bausatz geordert habe. Es handelt sich dabei um den Dynavox FR88EX in einem kleinen BR-Gehäuse. Da die kleinen auf der Fensterbank stehen sollen, werde ich nur eine kleine Änderung in der Tiefe vornehmen und den BR-Port nach vorne verlegen.

Gebaut wird mir MDF und anschließend, passend zum Receiver, in Mahagoni, wovon ich eh noch Reste habe, furniert.
bizarre
Stammgast
#2 erstellt: 08. Dez 2011, 14:33
Hi,
bei mir spielen die FR88EX auf dem Armaturenbrett (0,7lCB, ab 250Hz)...
Klanglich sehr gut, vor allem auch die Höhen.

Zu deinem Projekt: ich würde den Port nicht nach vorn legen, da könnte zuviel "Mitteltonmüll" rauskommen...

LG,
Joe
Coffmon
Stammgast
#3 erstellt: 08. Dez 2011, 16:36
Hi,

aber hinten raus geht nicht, da der direkt am Fenster steht. Könnt ihn höchstens durch nen Brett ersetzen und nach oben raus bauen, wie bei der Mini-Al.

Edit: Wie müsste ich denn das Rohr in nen BR-Spalt umrechnen ?


[Beitrag von Coffmon am 08. Dez 2011, 21:37 bearbeitet]
Spooody
Stammgast
#4 erstellt: 08. Dez 2011, 22:27
Namd!

Zum Umrechnen:

Die Formel für die Kreisfläche: (A = Pi x r²) Das ist der Portquerschnitt.
Multipliziert man den Querschnitt mit der Länge des Rohres hat man den Inhalt.

Du gibst dann einfach die Länge des Kanals fest und teilst diesen durch den Querschnitt.

Beispielsweise: 20cm² / Breite des Kanals = Höhe des Kanals.

20 / 8 = 2,5

Die Höhe des Kanals beträgt in diesem Fall also 2,5cm.

Alles klärchen?

Grüße Spoody


PS: Danke an Axel, der mir das beigebracht hat
Coffmon
Stammgast
#5 erstellt: 09. Dez 2011, 12:39
Danke für die Erklärung.

Hoschibilli hat im DIY-Forum geschrieben, dass mit dem Treiber die Mini-Al gut funktioniert, nur das Reflexbrett um 1cm gekürtz. Werde daher diese Variante bauen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mein erstes Mal: SpectrumAudio Beeper
SomeDude am 11.09.2013  –  Letzte Antwort am 13.05.2014  –  8 Beiträge
Wandlautsprecher mit Omnes BB4.AL
kokamola am 04.11.2011  –  Letzte Antwort am 08.11.2011  –  3 Beiträge
Dayton 13 AL Gehäuse und Baubericht
NortonS4 am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.07.2011  –  9 Beiträge
Neuer GHP Subwoofer und Maxi-AL Remake
Bubbleman am 18.02.2016  –  Letzte Antwort am 26.02.2016  –  17 Beiträge
5,2 Set aus Omnes Audio Spirit 6
Schiffbauer am 22.10.2011  –  Letzte Antwort am 22.10.2011  –  6 Beiträge
[Omnes Audio] Power Trio InStyle
n3 am 24.07.2017  –  Letzte Antwort am 03.09.2017  –  11 Beiträge
MarkStart Kit von Omnes Audio
tcohed am 15.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2012  –  91 Beiträge
Bausatz als Klipsch RF 7 II Nachbau
McCorc am 24.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  9 Beiträge
BB Linked Bausatz
DerMoeJoe am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  10 Beiträge
Open Air - Mini W3
rowingmax am 20.05.2013  –  Letzte Antwort am 21.05.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.340 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitglied+gnorf+
  • Gesamtzahl an Themen1.441.491
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.429.923

Top Hersteller in Projekte der Nutzer / Nachbauten Widget schließen