Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Dipol 10 4

+A -A
Autor
Beitrag
Kap84
Stammgast
#1 erstellt: 21. Jul 2014, 13:02
Hey!

Um meine Bastelsucht wieder mal zu befriedigen, habe ich mir bei Oaudio den Dipolbausatz 10 4 bestellt. Ich fand das Konzept sehr interessant und Dipol kenne ich noch nicht.

Paket mit folgenden Inhalt kam letzte Woche:

Dipol

Die bis jetzt teuerste FW in meiner DIY'ler Karriere.
Dipol

Der W4 1320 sieht wirklich super aus und ist auch sehr schwer für die größe!
Dipol

Dipol

Der 10er hat eine Polkernbohrung mit Gitter. Ab ansonsten nichts aufregendes.
Dipol

Beim Design bin ich mir noch sehr unschlüssig:

Original:
Polkernbohrung

Meine Idee die ich aber so nicht umgesetzt bekomme:
Polkernbohrung

Polkernbohrung

Wenn jemand noch Ideen hat immer her damit
Mir fehlt auch noch eine Idee wo und wie ich die FW unter bringe.
Kap84
Stammgast
#2 erstellt: 24. Jul 2014, 13:04
Nach zwei zerbrochenen Nutfräsern sind die Schallwände jetzt fast fertig.

Dipol

Dipol

Dipol

Dipol

Dipol

Dipol

Multiplex ist wirklich ein fieses zeug.
Röhrling
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jul 2014, 13:42
Hi Kap84,

seeehr spannend und erfreulich, dass mal einer die neuen OB Bausätze von bpa ausprobiert!
Werde interessiert mitlesen...
Wäre mein Hörraum größer (nur 14qm), würde ich sicher auch diesen Bausatz in´s Auge fassen.

Läuft der W4 hier eigentlich ohne Sperrkreis?

Grüße
Günni
Kap84
Stammgast
#4 erstellt: 24. Jul 2014, 14:00
Der W4 hat drei Weichenbauteile vorgeschaltet.

Werde die LS zwar mal im 20 m² Wohnzimmer ausprobieren, gedacht sind sie aber zum rumprobieren. Mir steht noch eine ehemalige Gaststube (jetzt Partyraum) mit an die 40 m² zur Verfügung. Da kann ich die LS artgerecht aufstellen und auch mal Auswirkung von Standort LS zur Hörposition ausprobieren.
Cogan_bc
Inventar
#5 erstellt: 24. Jul 2014, 14:08
interessant
wo hast Du die genau bestellt und was kostet der Bausatz ?
ich finde bei Oaudio nur einen geschlossenen Shop


Multiplex ist wirklich ein fieses zeug


Du hättest die Tischplatte nehmen sollen auf denen Du die Chassis photographiert hast. Die paßt farblich doch prima
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#6 erstellt: 24. Jul 2014, 14:15
Kap84
Stammgast
#7 erstellt: 24. Jul 2014, 14:18
Shop LINK

Tischplatte... du bist gut. Das ist eine 100 Jahre alte Massivholzwerkbank! Da kannst maximal mit der Kettensäge die Chassiausschnitte machen.
PokerXXL
Inventar
#8 erstellt: 24. Jul 2014, 15:07
Moin,moin

Der Meinung vom Röhrling schließe ich mich an und stelle hiermit meinen Beobachtungssessel in den Thread.
Frohes Wasteln

Greets aus dem Valley

Stefan
Cogan_bc
Inventar
#9 erstellt: 24. Jul 2014, 15:07
Danke an beide
Der Preis ist heiß und wenn die Höreindrücke gut sind hab ich endlich mal einen Grund mir eine Oberfräse zu kaufen
Mein Sohn hat arge Platzprobleme und da könnten die gut passen
Das mit der "Tischplatte" war auch nicht so ernst gemeint^^
obwohl das optisch wirklich gut gepaßt hätte
Dann mal viel Spass beim testen und laß uns an Deinen Eindrücken teilhaben

PS.: das auf dem ersten Photo ist doch nicht die Werkbank ?


[Beitrag von Cogan_bc am 24. Jul 2014, 15:11 bearbeitet]
saltonm73
Stammgast
#10 erstellt: 24. Jul 2014, 21:11
endlich wieder ein Dipol Thema / Thread für mich


Multiplex ist wirklich ein fieses zeug.


ooohh jaa, aber stabil
arbeite auch gerne mit Oberfäse, und da sind einige Projekte mit Multiplex entstanden, wie auch
mein Dipol Sapol/Dipol-Subwoofer
DSCN4959 DSCN4964


Wäre mein Hörraum größer (nur 14qm), würde ich sicher auch diesen Bausatz in´s Auge fassen.


Werde die LS zwar mal im 20 m² Wohnzimmer ausprobieren

selbst in 16m² bei mir ( prowisorisch ) macht es spass, wichtig das die Offene Schallwände frei stehen



Mir fehlt auch noch eine Idee wo und wie ich die FW unter bringe.


wenn du ein blick auf meine Dipol's wirfst, findest einige interessanten Details, die Frequenzweiche
habe ebenfalls mit Seil aufgehangen, und du hast auch eine möglichkeit damit die FW an drei Punkten mit
ein Brett zu hängen.
Sapol Offene Schallwand/Dipol
Sonst wirf ein blick auf diese Link seite, da findest einiges an Ideen
Ultimate OB Gallery -diyAudio


Saltonm73
Kap84
Stammgast
#11 erstellt: 24. Jul 2014, 22:08
@cogan

Ja stimmt hab das nicht richtig gelesen Open table mit einer Biertischgarnitur, wäre doch mal was.

@Saltonm73

Danke für die guten Tips!
Sehe ich das richtig das du alles an schnüren aufgegangen hast?
Die Rückseitenabdeckung finde ich auch Klasse. Gibt es da noch paar Details zu?
saltonm73
Stammgast
#12 erstellt: 24. Jul 2014, 22:54
Hallo Kap84


Danke für die guten Tips!
Sehe ich das richtig das du alles an schnüren aufgegangen hast?
Die Rückseitenabdeckung finde ich auch Klasse. Gibt es da noch paar Details zu?

ja, die Seile ( Polypropylen Seil 3 mm ) von Baumarkt halten die Chassis bombenfest

mehr Details hier
Salton Sapol/Dipol

viel spaß beim bauen deine Dipol bausatz


[Beitrag von saltonm73 am 24. Jul 2014, 22:55 bearbeitet]
Kap84
Stammgast
#13 erstellt: 25. Jul 2014, 10:38
Gestern Abend habe ich mal die Schallwände probehalber zusammen geschraubt.


Die "Rückwand" mit 6 Schraubzwingen befestigt.
Dipol

Das ganze hab ich dann gleich als Halterung genutzt um die Edelstahl Torxschrauben zu versenken.
Dipol

Dipol

Hier nochmal von vorn und hinten:

Dipol

Dipol

Das ich mal einen LS ohne einen Tropfen Leim baue hätte ich auch nicht gedacht.
Cogan_bc
Inventar
#14 erstellt: 25. Jul 2014, 10:45
ist das eigentlich irgendwie wichtig das es 3 einzelne Teile sind oder geht es da nur um die Optik ?
aus dem Bauch raus fragt man sich ja, "Warum nicht 3 Löcher in einem Brett ?"
Kap84
Stammgast
#15 erstellt: 25. Jul 2014, 10:51
Ich halte mich nur an die Bauanleitung. Die sich wiederum an den LS von Pureaudioproject orientiert, welche auf einen Modularen/variablen Aufbau abzielt.


[Beitrag von Kap84 am 25. Jul 2014, 10:53 bearbeitet]
Alechs
Inventar
#16 erstellt: 25. Jul 2014, 11:52
Ich denke so ein großes Brett verzieht sich auch schnell, was nicht gut aussehen wird. Darf ich fragen warum du dich für dipol entschieden hast? Hab mich mit dem Thema noch nicjt auseinander gesetzt.
Den Innenausschnitt kannst das nächste mal auch einfach mit der Stichsäge machen. So sparst du Fräser
Kap84
Stammgast
#17 erstellt: 25. Jul 2014, 12:21
So einen richtigen Grund gibt es nicht. Ich wollte einfach mal wieder was bauen was ich vom Konzept her noch nicht gehört hab.

Vier 10" in der Front wirken dann bestimmt auch "Männlich" mal schauen.

Die 10" werden von hinten verbaut, da würde das mit der Stichsäge nicht so toll aussehen. Mal abgesehen davon dass diese meinen persönlichen Ansprüchen nicht gerecht werden würde.
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#18 erstellt: 25. Jul 2014, 12:36
Ich stell mir mal ne Couch hier rein

Offene Schallwände haben schon was, das mag nicht HiFi Norm sein, aber man sollte schon mal eine gehört haben, imho.

Bin ja mal gespannt wie sie dir klanglich gefallen, welches Finish hast du denn im Auge?
Kap84
Stammgast
#19 erstellt: 25. Jul 2014, 13:31
Original wollte ich die Frontplatten mit Makassar finline furnieren, so wie das kleine Teststück im ersten Bild. Hab mich dann doch für Multiplex um entschieden. Jetzt werde ich die obere Platte in Mahagoni Beizen und die beiden unteren in Teak oder irgendwas dunklem. Links und rechts kommt noch eine 45° Phase an die Front.

So super viel Gestaltungsmöglichkeiten bleiben bei nur einem Brett nicht über. Wobei in dem link von Saltonm73 ein paar feine Schallwände bei sind!
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#20 erstellt: 25. Jul 2014, 18:09
Naja selbst bei drei Brettern fallen mir da spontan X Möglichkeiten ein

Zum Beispiel: 2 Bretter in weiß Hochglanz und das dritte Brett mit edlem Holzfurnier. Die Spalten mit Metal füllen, Alu/Messingleisten oder sowas.

Oder alle drei Bretter und die Streben mit dem selben Furnier in eine Richtung der Maserung, so das es ausschaut als wäre es aus einem Teil geschnitzt.

Aber Du wirst da bestimmt schon was schickes draus machen
und selbst wenn es nix taugt ist ein Brett ja mal schneller getauscht als ein ganzes Gehäuse
Kyumps
Inventar
#21 erstellt: 25. Jul 2014, 19:31

Steven_Mc_Towelie (Beitrag #18) schrieb:
Ich stell mir mal ne Couch hier rein


Meine Couch muss zwar bei mir zu Hause bleiben, aber ich hab noch nen Campingstuhl

Wo wohnst du eigentlich grob, Kap84?
Ein Probehören würde mich ziemlich reizen
herr_der_ringe
Inventar
#22 erstellt: 26. Jul 2014, 12:18

Ich stell mir mal ne Couch hier rein

sind wir mal situationselastisch und wählen: badetuch



Zum Beispiel: 2 Bretter in weiß Hochglanz und das dritte Brett mit edlem Holzfurnier. Die Spalten mit Metal füllen, Alu/Messingleisten oder sowas.

wär mir schon zu unruhig: nicht mehr als zwei "farben" verwenden
Cogan_bc
Inventar
#23 erstellt: 26. Jul 2014, 13:05

wär mir schon zu unruhig: nicht mehr als zwei "farben" verwenden


grundsätzlich richtig
kommt aber auch auf den Stellplatz an
wenn dort mehrere Farben vorhanden sind kann man sie mit dem Finish prima integrieren
Kap84
Stammgast
#24 erstellt: 26. Jul 2014, 14:15
@kyumps

Grundsätzlich wäre probehören möglich. Ich wohne im Süd osten von Thüringen.

Bade Handtücher? Nicht das ich hier noch einen Poolboy einstellen muss.

Ich werde die LS erstmal ohne Farbe in betrieb nehmen und dann anhand meiner subjektiven Qualitätseinschätzung der LS mich für ein passendes Finisch entscheiden.
Kap84
Stammgast
#25 erstellt: 28. Jul 2014, 15:58
So nach dem ich am WE meinem anderen Hobby nachgegangen bin,

BBQ

geht es mit der Schraubenbox weiter.

Die Seitenwände sind jetzt fertig, wobei ich mich etwas blöd angestellt habe.

provisorischer Anschlag.
Dipol

Und natürlich vermessen...
Dipol
Der Bandschleifer hat es wieder gerichtet.

Danach verschraubt und noch ein Stabilisierungsbrettchen verbaut.
Dipol

Dipol

Die FW soll dort hin.
Dipol

Ich versuch aber noch einen kleinen Kasten dafür zu bauen.
herr_der_ringe
Inventar
#26 erstellt: 28. Jul 2014, 17:00

So nach dem ich am WE meinem anderen Hobby nachgegangen bin,

BBQ

gibts da n bauplan davon?
Kap84
Stammgast
#27 erstellt: 28. Jul 2014, 17:06
HEHE Das waren 4 kg Roastbeef in drei verschiedenen Marinaden. Das andere war noch bissel Beinscheiben und Rinderrippchen Zeug neben her.
Kap84
Stammgast
#28 erstellt: 30. Jul 2014, 09:48
Nochmal ein update zum aktuellen Stand.

Dipol

Dipol

Dipol

Heute will ich noch die Kabel anlöten oder mit Kabelschuhen crimpen mal sehen.
herr_der_ringe
Inventar
#29 erstellt: 10. Aug 2014, 21:51
muss dich tadeln: du vernachlässigst hobby #1 wegen hobby #2


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

und mir läuft beim anblick deines grillguts jedesmal der sabber runter
Kap84
Stammgast
#30 erstellt: 11. Aug 2014, 11:09
Ja ich war mit Anhören beschäftigt!

Kleine Klangbeschreibung:

Angefangen hab ich damit herauszufinden welche Aufstellung am besten funktioniert.

1. Stereodreieck ca. 1,3 m, sehr großer Abstand zu rück und Seitenwänden. Diese Aufstellung funktioniert NULL.

Dipol

2. Stereodreieck ca. 2 m, Abstände zu den Wänden immer noch über 2 m. Schon besser aber der Bass ist sehr mager.

Dipol

3. Stereodreieck ca. 2,8 m, Abstand zur Rückwand 2 m und zur Seitenwand unter 1 m.

Dipol

Diese Aufstellung stellte sich für mich als die Optimalste heraus. Als Verstärker kommt einen Denon PMA-520ae zum Einsatz. Klangteppich ist ausgerollt.

Bitte entschuldigt die Unordnung, das ist aber nur der sehr wenig genutzte Partyraum.

Aber nun endlich zum Klang!

Der TB W1320 macht einen super Job! Breitbänder typisch eine 1a Stimmenwiedergabe gepaart mit einer traumhaften Räumlichkeiten. Da dieser von den zwei 10" entlastet wird, kann er auch richtig laut. . Unterhalten nur noch per SCHREIEN möglich. Auch bewegt sich die Membran des W1320 auch bei hohen Lautstärken sehr wenig.

Bass... Ja das können die LS auch. RICHTIG GUT. Wie gesagt bei den anfänglichen Aufstellungen kam da so gut wie nichts. Im aktuellen Setup geht aber richtig die Post ab!

Wem das noch nicht genug Bass sein sollte der macht noch Loudness rein, dies nervt dann aber sehr schnell weil einfach zu viel BASS. Wäre dann das richtige um Joghurtbecher LS Liebhaber von der Qualität der LS zu überzeugen.

Was noch auffällt ist die Empfindlichkeit auf kleinste Verschiebungen in der Aufstellung. Die LS sollten wirklich beide exakt die selben Abstände zu Rück- und Seitenwänden haben.

Das wichtigste ist aber die Ausrichtung auf den Hörplatz. Hier entscheidet sich ob es überhaut eine Bühne und mittige Stimmenwiedergabe gibt. Optimal
war für mich eine genaue Ausrichtung auf meinen Hörplatz.

Fast vergessen, als Testmusik hab ich mich quer durch alle Musikrichtungen gehört und nichts gefunden womit sich die beiden LS nicht wohlfühlen würden. Am besten hat mir Musik gefallen die man laut hören muss, wie Metallica und co.

Und noch zum Schluss ein paar Impressionen:

Dipol

Dipol

Dipol

Dipol
Röhrling
Stammgast
#31 erstellt: 11. Aug 2014, 12:48
Hi Kap84,

schöne Umsetzung des Projektes! Vielen Dank für Deine Beschreibungen und die Fotos.

Was mich noch brennend interessieren würde, wie sich die Schallwände in dem von Dir erwähnten 20qm Wohnzimmer machen? Insbesondere wenn der Abstand zur Rückwand z.B. unter 1m ist. Vielleicht hast Du mal Zeit und Muse und testest dies mal aus?!

Ansonsten weiterhin viel Spaß mit den OB...
Cogan_bc
Inventar
#32 erstellt: 11. Aug 2014, 14:55
das würde mich auch interessieren, da ich die vielleicht für meinen Sohn bauen will
Bei dem würden sie aber auf ca. 20qm in den Raumecken stehen mit ca. 50 cm Abstand nach hinten und zu den Seiten.
ansonsten ein feiner Bericht über interessante Boxen
PokerXXL
Inventar
#33 erstellt: 11. Aug 2014, 15:50
Moin Kap

Deine Klangbeschreibung klingt sehr vielversprechend und positiv.

@ Cogan

Imho werden die 50cm etwas zu wenig sein,zumindestens an den Seiten sollte es eher mindestens gegen 1m gehen.
Bei der Tiefe kann man ein bißchen was heraus holen durch Anschrägen in Richtung Hörplatz.
So sind zumindestens meine Erfahrungen mit den SMGa von Magneplanar vor vielen Jahren gewesen.

Greets aus dem Valley

Stefan
Kap84
Stammgast
#34 erstellt: 11. Aug 2014, 15:50
Im Wohnzimmer mache ich dann auch noch einen Test! Aber erst wenn die LS ihr Finish bekommen haben.

Ich bin momentan am Exenterschleifer suchen. Wie es aussieht komm ich da an Festool nicht vorbei...TEUER...
ghostd
Stammgast
#35 erstellt: 15. Aug 2014, 14:38
Hallo,

es muss nicht unbedingt Festool sein Mit unserem Exzenterschleifer von Metabo (habe die genaue Bezeichnung gerade nicht zur Hand) bin ich zum Beispiel ziemlich zufrieden. Das gleiche Gerät (sieht zumindest genau so aus) wird auch in der Werkstatt meiner ehemaligen Schule seit Jahren genutzt und hält sich wacker.
Kap84
Stammgast
#36 erstellt: 16. Aug 2014, 23:13
Ja die amazon Bewertungen sagen auch das es von metabo gute Schleifer gibt. In meinem Bekanntenkreis benutzen aber alle festool. Ich hatte auch mal einen ETS 150/3 EQ ausgeliehen und bin so begeistert von dem teil das ich mir jetzt einen gebrauchten gekauft habe. Die Ersatzteil Versorgung ist auch sehr gut, aber alles sehr teuer.... Profiwerzeuge eben.
Kap84
Stammgast
#37 erstellt: 19. Aug 2014, 11:06
Mein Exenterschelifer ist da.

Hab schon mal angefangen einen LS komplett zu zerlegen.

Dipol

Dipol

Dipol

320er Endschliff habe ich gestern gemacht und heute kommt die Beize drauf!

Die obere Platte soll in Mahagoni und der ganze Rest in Nussbaum gebeizt werden.
contradictus
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 11. Nov 2014, 20:02
Moin moin Kap,

der Bausatz hat´s mir auch angetan (bald ist ja Weihnachten).

Bist Du schon mit dem Schleifen fertig und insbesondere: hast Du noch weiter mit der Aufstellung experimentiert?

Gruß,
contra
Kap84
Stammgast
#39 erstellt: 12. Nov 2014, 14:06
Hey.

Die Sache schleift ein wenig bei mir. Der erste LS ist komplett fertig. Für den zweiten fehlt aber momentan die Zeit.

Im letzen Monat hab ich einen kleinen Film Marathon veranstaltet. Die beiden Dipole als front und meine Spirit5 als rear im 4.0 an meinem kleinen SONY AVR. Der Wandabstand der Dipole betrug dabei ca 60 cm. Ich empfand das ganze als sehr angenehm. Stimmen waren sehr verständlich, Bass war IO.
Unter 100 Hz passiert aber nicht allzu viel. Da kann es gerne noch ein Subwoofer sein, zumindest im Filmbetrieb.

Sobald der zweite LS lackiert ist kommen nochmal Bilder!
PokerXXL
Inventar
#40 erstellt: 12. Nov 2014, 15:25
Moin Kap

Da scheinen die OB`s etwas stellfreundlicher als meine ollen Mäggies zu sein,wenn du mit 60cm Wandfreiheit hin kommst.
Ich bin gespannt wie sie fertig aussehen.

Greets aus dem Valley

Stefan
DIYHarry
Stammgast
#41 erstellt: 30. Nov 2014, 03:34
Hey,

als Dipol Fan würde mich ein Fgang interessieren inwieweit der "weniger Fett" ist als der vom BPA Dipol 12/5.

gibst da sowas........
Kap84
Stammgast
#42 erstellt: 19. Dez 2014, 00:38
Hey.

Habe eben gesehen das BPA eine Fgang Messung zum 10/4 hinzugefügt hat.

Fgang

Gruß


[Beitrag von Kap84 am 19. Dez 2014, 00:48 bearbeitet]
DIYHarry
Stammgast
#43 erstellt: 20. Dez 2014, 01:50
jo

danke
crossfire65
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 30. Jan 2015, 00:04
Hallo,

gibt es schon einen neuen Bearbeitungsstand ???
vielleicht sogar neue Bilder???

habe mir den Bausatz mal blind bestellt und bin sehr gespannt was da so geht

Grüße
Andreas


[Beitrag von crossfire65 am 30. Jan 2015, 00:06 bearbeitet]
Kap84
Stammgast
#45 erstellt: 30. Jan 2015, 12:28
Moin.

Ich habe gestern endlich mit 120 er Anschliff begonnen. Werde aber noch paar Bilder nachreichen.

Hat schon jemand die hier entdeckt: Spectrumaudio
crossfire65
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 30. Jan 2015, 14:54
Hi Kap84,

kannst Du schon etwas zu den Höreindrücken im "Wohnzimmer" sagen??
Ich bin echt gespannt wie das Dingen klingt, aber ich muss noch ein bisschen schrauben bis ich soweit bin

Grüße
Karateandi
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 29. Mrz 2015, 17:21
hast du die Möglihkeit mal Frequenzgang und Wasserfall der Openbaffle zu messen?

BTW: Tolles Projekt
Kap84
Stammgast
#48 erstellt: 31. Mrz 2015, 12:06
Kann ich leider nicht mit dienen.

Ich habe aber gestern endlich den zweiten LS komplettiert.
Jetzt muss ich die Dinger nur noch ins Wohnzimmer schleppen und Fotos machen. Dann gibt es auch noch einen Hörbericht zu der auf den Fotos zu sehenden Aufstellung, im Vergleich zu meinen Spirit 5.

Stay tuned!
Majornasimon
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 31. Mrz 2015, 22:06
Das erwarte ich mit Spannung!

Sag mal bitte was extra von den TT. Ist der xmax 10mm ein weg oder p-p?
Das membran scheint sehr schwer im vergleich zum motor.
Ich bin dabei 15 zoll TT zu suchen für ein OB projekt und da etwas neugierig wie
das sich anhört.
Habe mich zwei mal bei oaudio gemeldet aber ohne antwort. Vieleicht krige ich bei dir mehr auskunft?

Grüsse aus Schweden

Simon
derwildi
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 21. Apr 2015, 14:00
das sieht echt stark aus, gute arbeit!
tel_trab
Schaut ab und zu mal vorbei
#51 erstellt: 19. Mai 2015, 21:48
Moin!
wie sieht es denn aus mit dem Klangbericht aus dem Wohnzimmer? Würde mich sehr interessiere

Wobei du dir ja schon die ganze Arbeit gemacht hast. Sehen wirklich gut aus *Daumen hoch*
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Frugal mit Fostex FE126En + Dipol (FERTIG)
PsychoHeiko am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2011  –  14 Beiträge
Monacor Sph380 TC Dipol
punsch am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  13 Beiträge
Mein W-Dipol Subwoofer
Nanobyte am 19.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2018  –  28 Beiträge
Visaton CT130 Dipol
Diplomator am 01.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  3 Beiträge
OAudio Luna AMT - Bautagebuch
Spitfire2XLC am 29.10.2017  –  Letzte Antwort am 05.02.2018  –  16 Beiträge
DIPOL 12/5 von BPA
DIYHarry am 16.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.02.2016  –  15 Beiträge
SB 18-10 - Meine SB18 reloaded
Wissnix am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.07.2013  –  21 Beiträge
Facette aus HH
Flumme am 22.12.2016  –  Letzte Antwort am 06.02.2017  –  8 Beiträge
DIY Soundbar
belga am 10.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  4 Beiträge
Kompaktlautsprecher: Tang Band W4-2142 in SUG1-06 (Herstellerentwurf)
KwieKatze am 26.03.2018  –  Letzte Antwort am 27.03.2018  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.382 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedCup1235
  • Gesamtzahl an Themen1.441.584
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.431.654

Hersteller in diesem Thread Widget schließen