Lautsprecher mit gutem Design

+A -A
Autor
Beitrag
metcalfe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jul 2014, 00:15
Hallo,

ich würde gerne ein Paar Stereo Lautsprecher bauen, habe auch schon Erfahrung im Bau, allerdings sollte das ganze optisch schon etwas her machen.
Die meisten Chassis im Selbstbau Segement sind meist eher auf Nutzen als auf Optik ausgelegt, was ich ein wenig schade finde.
Ich wollte mir eigentlich die DUetta oder die Kera 360.1 bauen mit Eton Chassis - mir gefällt der Klang auch sehr gut mit seiner Präzision, jedoch gefallen mir die Chassis optisch nicht.

Da man aber auch nicht nach Optik suchen sollte, kennt jemand Chassis die in der Liga der Etons spielen, jedoch etwas ansprechender aussehen?
Markthersteller wie B&W, Sonus Faber und co. kriegen das schließlich auch hin

Bau ist kein Problem, da habe ich Erfahrung. Das ganze soll dann passend zu meinem Wavecor Sub schellakiert sein mit geschwungenen Seiten und am besten Maser oder Wurzel Furnier.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-159-8360.html

Vielen Dank im VOrraus

Preis ist in erster Linie egal, allerdings sollte es ein gewisses Maß beibehalten (bin erst 17)
horr
Inventar
#2 erstellt: 23. Jul 2014, 08:42

metcalfe (Beitrag #1) schrieb:

Da man aber auch nicht nach Optik suchen sollte, kennt jemand Chassis die in der Liga der Etons spielen, jedoch etwas ansprechender aussehen?
Markthersteller wie B&W, Sonus Faber und co. kriegen das schließlich auch hin


Sonus Faber, der wohl bekannteste italienische Boxenbauer, bezieht seine Chassis vom dänischen Seas-Konkurrenten Scan Speak,


Wenn dir Sonus Faber gefällt, nimm doch die Chassis die Sonus Faber verwendet.
Sind nicht selbst geschnitzt, sondern von Scan Speak.

MFG

Christoph
metcalfe
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Jul 2014, 14:50
Interessant zu wissen, vielen Dank für diesen Tipp!

Gibt es noch weitere Empfehlungen, einfach um einen gewissen Vergleich zu haben.

Vielen Dank im Vorraus
Neumie
Stammgast
#4 erstellt: 23. Jul 2014, 15:02
vielleicht machen wir andersrum: du sagst welches Design du schön findest, und irgendjemand kann Dir bestimmt sagen welcher Anbieter Chassis in dem Design fertigt. Ansonsten ist das nämlich fast müssig, Geschmäcker sind ja unterschiedlich... Ich z.B. finde das Design der Eton Chassis sehr gut, schön technisch.

Wenn Dir Alu Membranen zusagen (wie bei deinem Wavecor) schau mal bei Visaton. Die haben auch Tieftöner die wiederum den "B&W Look" haben, also gewobene Membrane.

henrik
metcalfe
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Jul 2014, 16:09
Das ist auf jeden Fall einfacher.
Ich habe mal rumgeschaut und gleich ein paar Sachen gefunden, eine Box ist mir aber besonders ins Auge gestochen:
http://www.visaton.d.../bijou170/index.html

Ich wollte ja eigentlich die Kera 360.1 (http://www.acoustic-design-magazin.de/Shop/kera-3601-p-103.html) bauen, was von beidem ist nun "besser"? Optisch gefällt mir zwar die Visaton besser als die Eton, dies ist jedoch nicht entscheidend.

Zum Vergleich:
Eton und Visaton: Keramik Hochtöner -> obere Preisklasse und Liga mit durchgehend guten Bewertungen
Eton und Visaton: 17cm Bass -> beide ohne Grenze nach unten
Eton: schlichtes u. technisches Design; ist etwas an der Qualtität von Eton dran? Die Marke wird ja fast schon kultartig aufgefasst.... (gruuuselig )
Visaton: passendes Design zu meinem Wavecor, vom Hersteller in schillernden Farben beschrieben, jedoch ein wenig objektiver

Also schwere Entscheidung, nich'?
stier2704*
Stammgast
#6 erstellt: 24. Jul 2014, 01:39
Optisch ansprechende Chassies giebt es zu genüge, kommt halt auf den eigenen Geschmack an.
Gut finde ich Harwood, Focal, scanspeak,seas,accutounund ne Menge mehr.
Hast du Tiere oder Kinder ? Die accouton sind mit Gitter und werden in den edelsten Wandlern eingesetzt.

Soll unbedingt ein Sub mitlaufen ? Frage wegen Duetta, oder nur die Tops ?


[Beitrag von stier2704* am 24. Jul 2014, 01:41 bearbeitet]
metcalfe
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Jul 2014, 01:46
Ich hatte mich doch schon auf die zwei festgelegt; morgen schau ich mal nach den anderen Herstellern.
Duetta ist mir viel zu groß und zu teuer. Auch in der Top Variante.
Sub soll auf jeden Fall mitlaufen. Ohne Sub geht Musik gar nicht, oder wo sollen plötzlich Töne unter 60-80hz herkommen? Filme und Spiele leben zudem auch davon, außerdem ist mein Sub <3

Ich bin 17, eigene Kinder wären da schon krass!!! Will gar nichts gegen die Accuton sagen, sind sehr hochwertige Chassis aber die Gitter sehen eher nach PA Party Box aus... nicht so mein Fall

Focal ist ziehmlich cool, aber Chassis verkaufen die nicht nur fertig zu Phantasiepreisen.


[Beitrag von metcalfe am 24. Jul 2014, 01:48 bearbeitet]
stier2704*
Stammgast
#8 erstellt: 24. Jul 2014, 01:54
siebzehn, kann man ja nicht wissen, der sub sieht gut aus.
Hut ab.
Was darf der Spaß denn kosten und die Abmessungen ? Willst du die so klein wie möglich haben ?
Ich würde da auch mal bei Strassacker schauen, dort kannst du dir eine Menge passender Bausätze anschauen.
Und wenn der Sub immer mitläuft können die Lautsprecher auch kleiner ausfallen.
metcalfe
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Jul 2014, 02:02
Ich hatte doch schon zwei "Bausätze" rausgesucht???

Ja bei Strassacker würde ich ohnehin einkaufen, ist bei mir in der Nähe und die kenne ich wenigstens auch in "natura"
Also größenmäßig halt wie die beiden Baupläne die ich rausgesucht habe: 17er Bass und ordentlicher Hochtöner.
Preis allerhöchstens 400€ das Stück (eher so die 300€ wie bei den Bijous 170) , denn der Bau kostet auch ein Vermögen... wenn ich allein an das Markassar Furnier und das Wurzel Maser denke beei meinem letzten Projekt

Aber mir geht es nur noch darum, was ist besser: die Etons oder die Visatons?


[Beitrag von metcalfe am 24. Jul 2014, 02:16 bearbeitet]
stier2704*
Stammgast
#10 erstellt: 24. Jul 2014, 02:23
http://www.hifi-foru...um_id=205&thread=671
Schau dir doch die scamo 15 an, Bericht ist hier auch, sollen für den Preis unschlagbar sein, sparst du was und kannst tolle Gehäuse bauen, ohne klangliche Einbußen.


[Beitrag von stier2704* am 24. Jul 2014, 02:24 bearbeitet]
metcalfe
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Jul 2014, 02:25
Klingen gut, aber können die mit Bijou 170 und Kera 360.1 sicher mithalten?
Der Preis ist dazu viel zu verlockend... so teuer waren meine JBLs !
Optik gefällt mir bei denen eher weniger.


[Beitrag von metcalfe am 24. Jul 2014, 02:27 bearbeitet]
stier2704*
Stammgast
#12 erstellt: 24. Jul 2014, 02:36
Ist auch immer Geschmacksache , die Eton klingen schon gut, ich wohne in Bochum und habe bei Udo ADW schon einige Etons gehört.
Ob ich die 360 nehmen würde weis ich nicht, es gibt auch kleinere Etons, da du eh einen sub hast. Hochtöner ist der gleiche nur der Bass ist etwas kleiner und das Gehäuse dadurch auch.
Die scamo 15 ist halt ein heißer Kandidat für den Preis.
Ob es da Unterschiede in der Qualität gibt, eher im Charakter und das ist wie gesagt Geschmacksache.
metcalfe
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Jul 2014, 02:47
Tut mir leid aber ich kann mich für die Scamo gar nicht begeistern. Wie sieht es mit der Bjiou aus? also der normalen:
http://www.visaton.de/de/bauvorschlaege/2_wege/bijou/index.html

Wäre kleiner aufgrund niedlicherem Bass; Design top Andernseits mit dem 17er würde ich die dann in Zukunft eig. gerne mal gegen die B&W von einem Freund hören, die sind dem nämlich alles wert (10.000€ WTF?) Würde mich dann hämisch freuen wenn die einfach gleich oder besser wären


[Beitrag von metcalfe am 24. Jul 2014, 02:55 bearbeitet]
stier2704*
Stammgast
#14 erstellt: 24. Jul 2014, 03:00
Sollen deine Lautsprecher werden und müssen dir gefallen, deshalb ist es schwer Empfehlungen zu geben, klanglich sind die alle gut, nur ohne Sie zu hören schwierig zu beantworten welche mehr zusagen.
Da du die Gehäuse eh selber baust, kannst du auch das Design nach deinen Wünschen gestalten.
Du legst wert auf die Optik der chassis und die sollen mit dem sub harmonieren ?
Passt die Alufarbe ?
stier2704*
Stammgast
#15 erstellt: 24. Jul 2014, 03:02
Welche B&W ?
Der Underdog sind die scamo Preislich gesehen.
Auch bei Udo findest du niedliche.
metcalfe
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Jul 2014, 03:09
Ja die sollen mit der Optik vom Sub harmonieren, zudem gefällt mir Aluminium sehr gut. Da wirken dunkle Furniere so "kontrastreich"
Das Gehäuse soll auf jeden Fall wieder geschwungene Seiten haben
Ziel ist es halt etwas viel besseres als meine JBL ES 20 zu schaffen... Was nicht schwer sein dürfte. 3 Wege mit vielen Frquenzlöchern und trotzdem bin/ war ich zufrieden.

Die B&W sind aus der CM Serie ( http://www.bowers-wi.../CM_Series/CM10.html )
Aber Modell das älter als 5 Jahre ist.

Klar das sind Standboxen, somit nur ein unfairer Vergleich, aber ich würde die trotzdem gerne mal "gegen" meine neuen hören.


[Beitrag von metcalfe am 24. Jul 2014, 03:34 bearbeitet]
stier2704*
Stammgast
#17 erstellt: 24. Jul 2014, 04:07
Hatte überlesen, wenn du Focal cool findest, die bekommst du auch bei Strassacker als Bausatz.
Black-Devil
Gesperrt
#18 erstellt: 24. Jul 2014, 07:29
Schau dir doch mal die Tafal an. Das ist ein richtig gut entwickelter LS der trotz des relativ günstigen Preises keine Konkurrenz fürchten braucht. Außerdem bekommst du hier vom Entwickler persönlich tolle Unterstützung. Die PM könnte wohl entfallen wenn du den Sub ohnehin immer laufen lässt - aber da ist der Rainer (ton-feile) der denkbar beste Ansprechpartner.
Gibt sogar eine mit Makassar-Furnier um gleich mal optisch einen Eindruck zu bekommen.
Einen schönen Bericht zu der Box gibt es unter Anderem bei hifi-selbstbau.

Zusammen mit dem Sub darf sich da wohl auch eine große B&W warm anziehen.

Auch eine optisch sehr hübsche Box ist imho die CT248XL. Die Chassis sind hervorragend, obwohl der HT im Vergleich zu Visaton und Eton ein echtes Schnäppchen ist.
horr
Inventar
#19 erstellt: 24. Jul 2014, 07:43
Alternativ zur Bijou würde ich mir auch die Studio 2 ansehen:
Studio 2 KE

Oder wenn's lauter sein soll, die Studio 1, die optisch aber etwas eigen ist.
Studio 1
Studio 1
Oder die Couplet WG:
Couplet WG

Die ALs von Visaton sind auf jeden Fall gute Chassis - hab einige im Einsatz - und passen optisch gut zum Wavecore-Bass im Sub, der wirklich sehr schön geworden ist.

MFG

Christoph


[Beitrag von horr am 24. Jul 2014, 07:57 bearbeitet]
metcalfe
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 24. Jul 2014, 11:46
Gut d muss ich mich erstmal durchleyen, danke. Die Box mit dem Markassarfurnier ist ja mal nicht so gelungen... Wo gibt es nur so hässliches Markassarfurnier? (konnte ich nicht für mich behalten )
Danke für das viele Lob und die nette Unterstütztung!


[Beitrag von metcalfe am 24. Jul 2014, 12:15 bearbeitet]
metcalfe
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Jul 2014, 12:16
Die Tafal klingt finde ich besonders gut, mit Passivmembran auch nicht ganz so "Mainstream ". Nur der Nwchteil an denen ist doch das die immer mit einer leichten Latenz hinterher vibrieren?
Zudem welche Passivmembran setzte ich ein? Er verfummelt ja irgendne alte, dass mach ich sicher nicht und das mit der Entfernung des Diffusors klingt auch ein wenig tricky. Lohnt sich der Mehraufwand zur Bijou oder Bijou 170? Ist Passivmembran sinnvoll, zudem auch bei wandnaher Aufstellung?

Könnte man die Studio 1 auch als d'apolito bauen? So ist die mir zu klotzig. Oder müsste da auch was an der frequenzweiche verändert werden?


[Beitrag von metcalfe am 24. Jul 2014, 12:19 bearbeitet]
Grebnesor
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 24. Jul 2014, 12:29

metcalfe (Beitrag #20) schrieb:
Die Box mit dem Markassarfurnier ist ja mal nicht so gelungen... Wo gibt es nur so hässliches Markassarfurnier? (konnte ich nicht für mich behalten )
Danke für das viele Lob und die nette Unterstütztung!


Das selbe habe ich auch gedacht, als ich deinen Sub gesehen habe. Naja, Geschmäcker sind halt verschieden
Ezeqiel
Inventar
#23 erstellt: 24. Jul 2014, 12:29
Wie Black-Devil schon geschrieben hat: Wenn du dazu ohnehin einen Subwoofer betreiben willst, dann kannst du die Tafal auch geschlossen bauen, es wäre dann möglicherweise sogar sinnvoller.

Falls du doch mit einer PM bauen willst: 17 cm Fertig-PM's sind auf dem Markt nicht gerade selten. Spontan fallen mir als Hersteller Dayton und Seas ein, sicher gibt's noch ein paar mehr.

Viele Grüße,
Ezeqiel
metcalfe
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 24. Jul 2014, 12:36
Ich weiß das es da viele Pms gibt, aber ich dachte halt die haben alle ihren eigenen Willen, so wie normale Chassis auch und man kann da nicht so einfach mischeln.
Warum soll ich dann überhaupt die Tafal bauen, wenn ich ohne PM bauen würde, wäre ja dann eine Bijou? Günstiger wäre die ja auch nicht und als Bausatz finde ich die nirgends.
Geschlossen oder Bassreflexkanal an der Front wären in soweit sinnvoll, als das ich dann das Volumen nach hinten viel häftiger verjüngen könnte. Bei meinem Sub war ich hinten von der Breite an das Aktivmodul gebunden, hier wären es nur zwei Polklemmen.... Die könnte ich dann sogar spitz zusammenlaufen lassen hinten, besonders wenn es ne geschlossene Box wäre.
Was wäre die Untere Grenzfrequenz wenn sie geschlossen wäre? Höher als allerhöchstens 100 Hz will ich meinen Sub nicht mehr laufen lassen
Grebnesor: Danke für die Zustimmung


[Beitrag von metcalfe am 24. Jul 2014, 12:41 bearbeitet]
horr
Inventar
#25 erstellt: 24. Jul 2014, 13:18

metcalfe (Beitrag #21) schrieb:
Die Tafal klingt finde ich besonders gut, mit Passivmembran auch nicht ganz so "Mainstream ". Nur der Nwchteil an denen ist doch das die immer mit einer leichten Latenz hinterher vibrieren?
Zudem welche Passivmembran setzte ich ein? Er verfummelt ja irgendne alte, dass mach ich sicher nicht und das mit der Entfernung des Diffusors klingt auch ein wenig tricky. Lohnt sich der Mehraufwand zur Bijou oder Bijou 170? Ist Passivmembran sinnvoll, zudem auch bei wandnaher Aufstellung?

Könnte man die Studio 1 auch als d'apolito bauen? So ist die mir zu klotzig. Oder müsste da auch was an der frequenzweiche verändert werden?


Die Tafal ist sicher eine sehr gut Box - bis in letzte Detail durchentwickelt und von vielen gehört und für sehr gut gefunden.

Du willst deine Box jedoch mit einem Sub betreiben, ob die Tafal -so wie sie ist - da optimal ist, beziehungsweise ob dann die Passiv-Membran benötigt wird, weis ich nicht. Am besten Tonfeile fragen.

Die Studio 1 als d'appolito ist = Couplet mit WG (nur mit KE25SC als Hochtöner)

MFG

Christoph


[Beitrag von horr am 24. Jul 2014, 13:20 bearbeitet]
Black-Devil
Gesperrt
#26 erstellt: 24. Jul 2014, 13:53

metcalfe (Beitrag #24) schrieb:
Warum soll ich dann überhaupt die Tafal bauen, wenn ich ohne PM bauen würde, wäre ja dann eine Bijou? Günstiger wäre die ja auch nicht und als Bausatz finde ich die nirgends.

Das wäre auch dann ganz sicher keine Bijou - anderer HT, andere Weiche --> ganz anderer Lautsprecher!


metcalfe (Beitrag #21) schrieb:
Nur der Nwchteil an denen ist doch das die immer mit einer leichten Latenz hinterher vibrieren?
Zudem welche Passivmembran setzte ich ein? Er verfummelt ja irgendne alte, dass mach ich sicher nicht

Warum nicht? Die PM in der Tafal ist ein geschlachtetes Visaton WS17E-Chassis, das gerade mal 18€ kostet. Ist aber wie gesagt bei Subunterstützung nicht unbedingt nötig.
Das "hinterher vibrieren" kannst du auch vergessen - eine PM funktioniert im Prinzip wie ein BR-Kanal, da beschwert sich ja auch niemand über das "hinterher vibrieren".

Schreibe doch Rainer mal an, was er in deinem Fall machen würde. Er ist eigentlich immer sehr hilfsbereit und wenn er sein OK gibt, kannst du auch davon ausgehen, dass es 100%ig passt.
metcalfe
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 24. Jul 2014, 18:50
Die Studio 1 hat einen blöden Aufbau.
Die Couplet Wg finde ich toll, alles was man dazu findet ist leider nur total wischiwaschi....
Am liebsten liebsten würde ich die bauen, nur Preis und keine genauen Infos schrecken mich ab.
Die Tafal gefällt mir im Hochton gar nicht... Dachte erst die hätte auch den KERAMIK Hochtöner, hat aber "nur" diesen Seas. Auch die PM gefällt mir nicht.

Also Couplet wäre toll, wenn es mehr Infos gäbe. Ansonsten wirds die Bjiou 170 oder Kera.


[Beitrag von metcalfe am 24. Jul 2014, 18:52 bearbeitet]
metcalfe
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 24. Jul 2014, 19:20
.


[Beitrag von metcalfe am 24. Jul 2014, 20:07 bearbeitet]
Ezeqiel
Inventar
#29 erstellt: 24. Jul 2014, 19:59

metcalfe (Beitrag #27) schrieb:
Die Tafal gefällt mir im Hochton gar nicht...
Echt? Was klang denn nicht richtig? Rein von den Messwerten her sieht das doch schon ziemlich optimal aus.

Für dich bestimmt lesenswert scheint mir das hier zu sein.

Viele Grüße,
Ezeqiel
metcalfe
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 24. Jul 2014, 20:10
Sehr interessant diese Ausarbeitung. vielen Dank! Ich lasse mich trotzdem nicht von der Tafal überzeugen... Für meine Zwecke absolut unbrauchbar.

Empfiehlt sich Visaton überhaupt für mich, bei dem niedrigem Kernschalldruck den die bieten? Ich liebäugle schon sehr mit der Couplet Wg wenn mir jemand genauere Plane geben könnte und Bijou 170 finde ICH auch toll.
horr
Inventar
#31 erstellt: 24. Jul 2014, 20:57
Dann meld dich doch im Visaton-Forum an und frag den Erbauer

MFG

Christoph
metcalfe
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 24. Jul 2014, 21:33
In diesem Forum kann man keine PMs verfassen (WTF?)

Besitzt irgendjemand die Pläne der Couplet WG? Bräuchte einen Schaltplan, Bauplan zur Orientierung (Schallwand) und ne Liste mit den Inkredienzen
horr
Inventar
#33 erstellt: 24. Jul 2014, 21:54
Bin dort seit fast 10 Jahren und E-Mails klappen

Die Baupläne sind in den Boxsim-Dateien
Dort sind die Dimensionen der Schallwand, das Volumen, die Position der Chassis und die Weiche

Boxsim installieren und die Datei runterladen.

MFG

Christoph


WTF?

Weltdachverband für Olympisches Taekwondo ??

oder ein Schimpfwort?
metcalfe
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 24. Jul 2014, 22:03
Ein Schimpfwort.

Ich hatte es dann gefunden, wollte das nur nicht extra posten
Gut dann plane ich mal den Bau. Hoffentlich kriege ich die Teile irgendwie bei Strassacker... Bei Visaton kostet ja alles übertrieben viel (wohl die beliebte UVP )
horr
Inventar
#35 erstellt: 24. Jul 2014, 22:11

metcalfe (Beitrag #34) schrieb:

Gut dann plane ich mal den Bau. Hoffentlich kriege ich die Teile irgendwie bei Strassacker...


Reichelt und Völkner haben auch gut Preise für das Zeug.

Ich bin noch an der Studio 1, aber aktiv mit DSP, da ein DSP für zwei, so viel kostet wie eine passive Weiche.
Brauch aber noch, ein TIW400 ist mir dazwischengekommen.

MFG

Christoph
metcalfe
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 24. Jul 2014, 22:17
ICh habe einen Yamaha RX v675... da wäre es unnötig aktive Boxen zu nutzen

Also ich habe den Frequenzgang der Couplet WG gefunden, den Schaltplan, ein wunderschönes Bild, aber nicht eine Einkaufsliste gefudnen mit den benötigten Teilen.
Ach Mensch es kommt schon wieder etwas dazwischen... die Couplet ist ja eine Standbox, könnte ich der so einfach Volumen nehmen und sie zur Box machen und geschlossen? Oder müsste alles umgemodelt werden dazu?

Kaufen will ich unbedingt bei Strassacker, außer ich müsste mehr als bei Visaton zahlen, die kenne ich und bei denen wurde ich schon echt nett beraten


[Beitrag von metcalfe am 24. Jul 2014, 22:25 bearbeitet]
stier2704*
Stammgast
#37 erstellt: 25. Jul 2014, 02:07
Ich kann dir mit gutem Gewissen Plus Elektronik empfehlen, beste Preise, nicht nur der Werbespruch, geben sich wirklich Mühe und legen sich krumm.
Besorgen fast alles zum günstigen Preis und für selektieren hatte ich bisher auch nichts extra zahlen müssen wie bei Strassacker und Co
Plus Elektronik ist meine erste Adresse für einen fairen Preis.
Wenn es um Feinheiten und qualitative Beratung geht ist Tony Gee unschlagbar, TG acoustics, bekommt man die wohl beste Beratung, wenn es um Frequenzweichenbauteile, tuning und Feinabstimmung geht. Preislich ist er auch weit vorne mit dabei, hatte dort einige Kondensatoren bestellt und viel mit ihm gemailt und eine menge Tipps bekomen, wie wohl von keinem anderen. Er ist selber wohl Perfektionist und die Kondensatoren waren unter 0,02 % selektiert, ab Werk 10% bei den Rike Audio,da frage mal wo anders nach.
Übrigens hat er bestimmt auch interessante Lautsprecher für dich, bestimmt auch einige die die B&W in Grund und Boden spielen.
Mein Gott und Mentor im Lautsprecherbau heißt Tony und nicht Udo. ( Namen frei gewählt und stehen nicht für bestimmte Personen im realen Leben).
Wenn ich mir noch welche baue, werden die nächsten eine Entwicklung von Tony Gee sein.


[Beitrag von stier2704* am 25. Jul 2014, 02:11 bearbeitet]
Black-Devil
Gesperrt
#38 erstellt: 25. Jul 2014, 06:42

stier2704* (Beitrag #37) schrieb:
Mein Gott und Mentor im Lautsprecherbau heißt Tony...

Und schon sind wir wieder beim Glauben und nicht bei Technik...


metcalfe (Beitrag #21) schrieb:
Die Tafal klingt finde ich besonders gut, mit Passivmembran auch nicht ganz so "Mainstream ". ...


metcalfe (Beitrag #27) schrieb:
Die Tafal gefällt mir im Hochton gar nicht...Auch die PM gefällt mir nicht...




Was ist denn deiner Meinung nach an einer KERAMIK-Kalotte besser als bei "diesen Seas"? Oder geht es dir nur darum, möglichst viel Geld auszugeben? Die "sehr interessante Ausarbeitung" scheinst du nicht wirklich gelesen zu haben. Ist aber auch kein Wunder, wenn man sich für kanpp 140 Seiten gerade mal 11 Minuten Zeit nimmt...


metcalfe (Beitrag #30) schrieb:
Ich lasse mich trotzdem nicht von der Tafal überzeugen... Für meine Zwecke absolut unbrauchbar.

Überzeugen lassen musst du dich natürlich nicht, wir sind ja hier keine Missionare oder Wanderprediger (außer stier vielleicht!?) - wie du aber dazu kommst, die Tafal als "unbrauchbar" zu beschreiben, obwohl du dich offensichtlich nicht wirklich mit dem Thema beschäftigst, würde mich schon mal interessieren.
Diese Aussage steht jetzt erst einmal so da und wird von allen möglichen Suchmaschinen gefunden wenn sich jemand für die Tafal interessiert - da wäre eine Begründung imho das Mindeste!
horr
Inventar
#39 erstellt: 25. Jul 2014, 08:02

metcalfe (Beitrag #36) schrieb:

Ich lasse mich trotzdem nicht von der Tafal überzeugen... Für meine Zwecke absolut unbrauchbar.



Also die Tafal würde ich nicht so einfach abschreiben - hier auch im Vergleich zu B&W.
Aber vom Bau auch recht anspruchsvoll.
Tafal Vergleich

metcalfe (Beitrag #36) schrieb:
Ach Mensch es kommt schon wieder etwas dazwischen... die Couplet ist ja eine Standbox, könnte ich der so einfach Volumen nehmen und sie zur Box machen und geschlossen? Oder müsste alles umgemodelt werden dazu?
Kaufen will ich unbedingt bei Strassacker, außer ich müsste mehr als bei Visaton zahlen, die kenne ich und bei denen wurde ich schon echt nett beraten :prost


Die Couple WG kann man auch als "Box" gebaut werden - mach einfach mal eine Simulation in Boxsim
(Hab grad schnell geschaut: 50 cm kürzer und doppelt so tief =gibt gleichen Frequenzgang)

Wenn man unbedingt in einem teueren Shop kaufen will, hat man Geld zuviel, aber als 17-Jähriger ist das oft anders als bei Leuten, die mehr fixe Kosten haben.

aber nicht eine Einkaufsliste gefudnen mit den benötigten Teilen.

Die Arbeit muss man sich schon machen - die Weiche und die Teile sind in Boxsim genau einzusehen - abschreiben und auf die Widerstände der Spulen achten.(Weicheneditor Teil anklicken rechte Maustaste - Standardteile aus dem Visaton-Programm)



Zum Stier und "seinem Gott und Mentor" Tony sag' ich nichts mehr

MFG

Christoph.
Grebnesor
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 25. Jul 2014, 09:34
Nur der Richtigkeit halber:
Grebnesor: Danke für die Zustimmung
-> äääähm nein, du hast mich wahrscheinlich falsch verstanden...

Sorry fürs OT ^^
Black-Devil
Gesperrt
#41 erstellt: 25. Jul 2014, 09:38
Stimmt, wenn man es "anders" liest, kann man das auch falsch verstehen!
metcalfe
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 25. Jul 2014, 11:15
Ich habe mich sehr wohl mit dem Thema befasst. Natürlich habe ich das noch nicht gelesen, dafür nehme ich mir lieber mal länger Zeit, zudem ist es ganz schön fokussiert.

Ja die Tafal ist unbrauchbwr für mich. Durch die PM wird das Ding viel zu fett hinten. Ich sehe bei einer wandnahen Positionierung auch nicht wirklich einen Vorteil, wenn eine PM eingesetzt wird. Ja das mag jetzt doof klingen, aber wie kann ein Hochtöner der 40€ kostet qualitativ mit viel teureren Ht mithalten, der wahrscheinlich auch thochwertigere Komponenten nutzt.
Wieso sollte ich die also bauen, wenn ich sie sowieso geschlossen bauen n müsste, mir der Ht nicht gefällt?

Ich weiß ja nicht was ihr für ein Problem mit Strassacker habt, ich finde die sehr nett und die Preise sind auch sehr überzeugend. Extra verlangen tun die auch nichts?

Ich finde das Klebefurnier immer noch hässlich.

Nach meiner Sim der Couplet Wg müsste es nach hinten sogar noxh weiter verdoppelt werden, dafür hab ich leider echt nicht den Platz. Schade hätte gerne eine d'apolito oder einen 2/1/2 Weger.


[Beitrag von metcalfe am 25. Jul 2014, 11:22 bearbeitet]
Ezeqiel
Inventar
#43 erstellt: 25. Jul 2014, 12:05
Ach du meine Güte, das klingt ja so, als würdest du glauben, die Tafal sei einzig mit dem Ziel entwickelt worden: "Bau'n wir mal was mit 'ner PM". So ist es nicht. So wie ich das sehe, ist sie sorgfältig von vorne bis hinten und wieder zurück durchentwickelt und obendrein noch perfekt dokumentiert.


metcalfe (Beitrag #42) schrieb:
Ja das mag jetzt doof klingen, aber wie kann ein Hochtöner der 40€ kostet qualitativ mit viel teureren Ht mithalten, der wahrscheinlich auch thochwertigere Komponenten nutzt.


Du hast die oben verlinkte Arbeit wohl noch weniger als nur überflogen.

Naja, da kann man wohl nichts machen.

Viele Grüße,
Ezeqiel
stier2704*
Stammgast
#44 erstellt: 25. Jul 2014, 12:20
Mein Tip, wenn du dich entschieden hast Frage mal nach Preisen bei Plus Elektronik.
Ich habe mich auch umgeschaut bei meinem Projekt, wo die Kosten nicht gerade unerheblich sind.
Nett sind die meisten, wenn die Chemie stimmt, Ausnahmen bestätigen die Regel.
Vergleiche im Internet schaden nicht.

Ob ich hier erwähnen soll was ich Teilweise für Rabatte bekommen habe ?
Lieber nicht glaubt mir eh keiner. Kann nur sagen das ich für die Teile zusammen auch nicht viel mehr als die highend Versionen der Shops, bei deutlich besserer Qualität bezahlt habe.

Ob es nun nur Glaube ist, oder nicht ist mir egal, Hauptsache es klingt am Ende gut.


[Beitrag von stier2704* am 25. Jul 2014, 12:29 bearbeitet]
horr
Inventar
#45 erstellt: 25. Jul 2014, 13:21

metcalfe (Beitrag #42) schrieb:

Nach meiner Sim der Couplet Wg müsste es nach hinten sogar noxh weiter verdoppelt werden, dafür hab ich leider echt nicht den Platz. Schade hätte gerne eine d'apolito oder einen 2/1/2 Weger.


Du bist ja sehr schnell ein echter Profi in Boxsim geworden, dass Du das so eindeutig feststellen kannst.
Deinen Sub hast Du wahrscheinlich gleich mit simuliert.

Das Ding geht auch geschlossen in ein Paar Liter weniger als die angegebenen 2 x 9 l.

Aber wenn Du es besser weißt.

Tschüß dann.

Christoph
Black-Devil
Gesperrt
#46 erstellt: 25. Jul 2014, 13:50

metcalfe (Beitrag #42) schrieb:
Ja die Tafal ist unbrauchbwr für mich. Durch die PM wird das Ding viel zu fett hinten. Ich sehe bei einer wandnahen Positionierung auch nicht wirklich einen Vorteil, wenn eine PM eingesetzt wird. Ja das mag jetzt doof klingen, aber wie kann ein Hochtöner der 40€ kostet qualitativ mit viel teureren Ht mithalten, der wahrscheinlich auch thochwertigere Komponenten nutzt.
Wieso sollte ich die also bauen, wenn ich sie sowieso geschlossen bauen n müsste, mir der Ht nicht gefällt?


Wie kann ein Samsung TV für den halben Preis genauso gut sein wie ein Loewe? Wie kann eine 20€ Quarzuhr genauer gehen als eine Breitling für den 500fachen Preis? Warum schießt ein Thomas Müller bei der WM 5mal so viel Tore wie ein Christiano Ronaldo, obwohl er keine Muskeln hat?
Da du weder die Beiträge noch die Links richtig liest und Ratschläge nicht annehmen willst, bin ich raus...
metcalfe
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 25. Jul 2014, 13:59
Mein Gott das ist doch eine berechtigte Frage. Ich habe keine Ahnung was ihr für ein Problem habt, ich habe erwähnt das es keinen Sinn macht die zu bauen wegen der PM. Die stehen so nah an der Wand, das wird klanglich dann sicher nichts und zu breit hinten wären sie auch... aber nein lieber drauf rumhacken warum ich den heiligen HT in Frage stelle.

Es ist echt nicht die Kunst Boxsim zu bedienen, wenn man nur Werte auslesen will. Was wollt ihr eigentlich? Einerseits darf ich mir anhören das ich offensichtlich keine Ahnung habe, wenn ich dann aber Boxsim benutze meckert ihr auch.


[Beitrag von metcalfe am 25. Jul 2014, 14:17 bearbeitet]
Grebnesor
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 25. Jul 2014, 14:11
Japp, tatsächlich, du bist 17 Jahre alt...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
FirstTime12 im Sonus-Design
highendnarr am 08.09.2014  –  Letzte Antwort am 22.10.2014  –  24 Beiträge
Mivoc Mini Center mit eigenem Design
keijei am 06.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  30 Beiträge
Mivoc Petit Standlautsprecher mit eigenem Design
keijei am 23.05.2012  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  66 Beiträge
B&C Suggested Design Fragen
BaaL* am 11.05.2019  –  Letzte Antwort am 11.05.2019  –  3 Beiträge
Lautsprecher hallig
el.mar am 27.09.2018  –  Letzte Antwort am 29.09.2018  –  3 Beiträge
Beton Lautsprecher
Jogibör am 14.10.2016  –  Letzte Antwort am 18.09.2018  –  33 Beiträge
Lautsprecher Ständer
lthomiil am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 04.02.2013  –  3 Beiträge
Fellboxen mit eingebauter Bar
sonic_empire am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  5 Beiträge
mp3 box fuer Tochter mit Fr10 Visaton.Design vs Klang
utziputzi am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  5 Beiträge
LF Sat 15 Lautsprecher
jumbo125 am 01.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.09.2015  –  44 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.416 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedusedwheelers
  • Gesamtzahl an Themen1.441.608
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.432.117

Hersteller in diesem Thread Widget schließen