BR-Rohre woanders hin?

+A -A
Autor
Beitrag
korbiXXL
Stammgast
#1 erstellt: 04. Mai 2017, 08:57
Hi,

ich würde mir gerne die EM 8B bauen und vorher etwas modifizieren, damit sie von den Maßen her noch passt. Sie ist so leider zu hoch und sollte bissl flacher ausfallen, weil ich mit zwei Stück gern eine Boombox draus machen würde.
Ich würde dabei wie gezeigt modifizieren wollen:
skizze

Das heißt, die Bassreflexrohre kämen auf die Seite statt direkt unter den Tieftöner. Könnte das Probleme machen oder ist das ne reine Kosmetiksache?

Rechnerisch käme ich dann aufs selbe Volumen und habe ein Innenvolumen von 33x30x16. 16 cm nach hinten müssten doch auch reichen, im Vergleich zum Original sind das gerade mal 2 mm weniger, notfalls nehm ich die halt noch dazu, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die das Kraut fett machen.

Danke schonmal!
Kyumps
Inventar
#2 erstellt: 04. Mai 2017, 09:57
Die minimale Volumenänderung ist vernachlässigbar,
doch durch die nun breitere Schallwand verschiebt sich der Bafflestep, die Weiche passt nicht mehr.

Ich würde es so nicht tun, aber das bleibt dann doch dir überlasen

Aber generell hast du über dein komplettes Projekt nicht so viel geschrieben dass man da wirklich einsehen kann was du vor hast und eventuell gezielter darüber diskutieren könnte


[Beitrag von Kyumps am 04. Mai 2017, 10:01 bearbeitet]
korbiXXL
Stammgast
#3 erstellt: 04. Mai 2017, 12:16
Hm, mir gehts um eine Boombox. Dafür suche ich kompakte, aber potente Bausätze.
Den Bausatz habe ich mir ausgeguckt, weil er preislich okay ist und schön kompakt bleibt.

Betreiben werde ich ihn mit ca. 2x80W RMS.

Hm, die Breite der Schallwand ist also ein Problem. Und wenn ich die Rohre nach hinten oder seitlich rausführe oder gleich einen Holzkanal an den Seiten baue? Das vergrößert die Schallfläche ja nur um ein bisschen Luft. Die Kanten kann ich mit der Oberfräse abrunden, dann halten sich hoffentlich auch Windgeräusche in Grenzen.


Ich wäre auch für andere Bausätze offen. Kriterien sind max. 35 cm Höhe, fullrangetauglich, 80W /8 Ohm belastbar und max. 20l Volumen.
Effizient wäre auch nett.


[Beitrag von korbiXXL am 04. Mai 2017, 12:30 bearbeitet]
Kyumps
Inventar
#4 erstellt: 04. Mai 2017, 13:01
Wenns um eine Boombox, also was mobiles geht ist doch die Belastbarkeit uninteressant.
Interessant wäre eher Wirkungsgrad.

nachdem was du gerade geschrieben hast kommen hunderte von Breitbändern in Frage

Budget?
Laufzeitwunsch?
Gewünschter Pegel?
Gewünschter Tiefgang?
Akku schon vorhanden, wenn ja welcher?
Welcher Verstärker und Quellen sind geplant?

BR Rohre auf die Seite geht, wenn du sie unter bekommt, ich vermute die würden m Magneten de TMT anstoßen


[Beitrag von Kyumps am 04. Mai 2017, 13:02 bearbeitet]
korbiXXL
Stammgast
#5 erstellt: 04. Mai 2017, 13:52
Der Wirkungsgrad von der Box ist ja jetzt nicht schlecht - wird ja von Strassacker immerhin auch als Klein-PA angepriesen.

Ich geh mal kurz auf die Fragen ein:

Budget?
400 für Boxen maximal
Laufzeitwunsch?
4-5h Volldampf, 10h gemäßigter Zimmerpegel
Gewünschter Pegel?
Ausreichend für eine spontane Hausparty mit Tanzfläche
Gewünschter Tiefgang?
bis 70 Hz reicht, für professionellere Sachen habe ich eine große PA mit 18"-Subs in der Hinterhand
Akku schon vorhanden, wenn ja welcher?
Nein, wird gekauft, 2x Blei-AGM mit 18 oder 22 Ah, ist nur ne Preisfrage.
Welcher Verstärker und Quellen sind geplant?
Quelle ziemlich sicher Handy, Aux reicht völlig. Alles andere kostet nur unnütz Strom.
Verstärker ist ein TDA7498E-Modul von Sure.

Ebenfalls fix ist ein 36V/450W-Meanwellnetzteil, das sollte eigentlich genug Dampf haben. Etwa 1,5A gehen für die Ladeelektronik des Akkus drauf (CCCV-Verfahren).
Dazu noch vielleicht 100 mA für nen geregelten Lüfter und bisschen Steuerelektronik für das Lademodul und einen Tiefentladeschutz.

Ginge das mit dem seitlichen Holzkanal? Der macht ja das Brett vorne nicht effektiv breiter, sondern stückelt noch etwas Luft dazu. Dann ginge der BR auch nach vorne.

Seitliche Montage der HP70 sollte übrigens gehen, die sind am breitesten Punkt 10 cm breit und verjüngen sich ja dann noch. Die Box wäre (wenn ich die HP70 unten einspare) innen 362 hoch, 222 breit und 204 tief, also von vorne genauso breit wie das Original. Positionen bleiben sonst unverändert. Volumen ist quasi gleich.

Wenn das mit dem Holzkanal warum auch immer nicht gehen sollte, wäre das glaube ich meine Lieblingsvariante, weil ich das Auswahlprozedere ungern nochmal machen möchte

Btw: Lange her, dass ich das Distributivgesetz gebraucht habe
korbiXXL
Stammgast
#6 erstellt: 05. Mai 2017, 00:36
Ah, ich seh grad: Bitte verschieben nach http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=104

Wenn keiner Einwände hat, dann würde ich die BR-Kanäle an die Seite verlegen und mit dem Bauen anfangen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boombox
Luio am 26.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  14 Beiträge
Brauche Hilfe um aus CT222 ein F.A.S.T. zu machen
maho61 am 05.04.2014  –  Letzte Antwort am 06.04.2014  –  13 Beiträge
Lautsprecher mit gutem Design
metcalfe am 23.07.2014  –  Letzte Antwort am 25.07.2014  –  48 Beiträge
Soundbar mit kleiner Bretterhaufen und integriertem Subwoofer möglich?
Sparter am 23.06.2018  –  Letzte Antwort am 03.07.2018  –  5 Beiträge
Bastanis Prometheus selber bauen?
donnie91 am 08.02.2018  –  Letzte Antwort am 09.02.2018  –  25 Beiträge
Überforderung bei der Auswahl
Ap-photoarts am 10.11.2018  –  Letzte Antwort am 18.11.2018  –  16 Beiträge
Blue Note Ellipse
Rambo84 am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 26.04.2010  –  18 Beiträge
Kera 360.1 (oder Ähnliches) in Expedit Regal bauen?
Viper780 am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.08.2017  –  11 Beiträge
Die etwas größere Wohnzimmerbox
Carrera82 am 29.03.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  17 Beiträge
Findungsphase und Baubericht CT 248 (Nussbaum furniert)
86bibo am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 11.08.2015  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.125 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedurig
  • Gesamtzahl an Themen1.441.110
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.422.984

Top Hersteller in Projekte der Nutzer / Nachbauten Widget schließen