Sony MDR-XB600 für Dolby Headphone zu dumpf - Alternative gesucht! :)

+A -A
Autor
Beitrag
Diggler71
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Mrz 2014, 09:17
Ich bin seit einiger Zeit großer Fan von Dolby Headphone und gerade auf der Suche nach den "perfekten" Kopfhörern für mein System (Basis-Funk-Station des Pioneer SE-DIR800C; leider ohne den dazugehörigen Kopfhörer). Bisher habe ich die beiden Superluxe HD681 und HD330 genutzt. Fürs Musik hören bin ich mit den Kopfhörern auch zufrieden (ich hatte lange Zeit, testweise, einen Beyerdynamic DT-770 und einen Audio Technica ATH-M50 zu Hause - nur "lohnen" sich, trotz des sehr guten Klangs, solch teuere Hörer für meine Ohren nicht :))

Was mir, aufgrund der eher linear/analytischen Ausrichtung der Superluxe, bisher gefehlt hat, war der Tiefbass, der "Wumms".
Deshalb habe ich mir jetzt mal einen Sony MDR-XB600 geholt, um zu hören, ob passender Bass in "meiner" Preisklasse überhaupt möglich ist... und siehe da: der Hörer macht ordentlich Druck und geht verblüffend tief zu Sache (und beim Stereo hören macht er extrem viel Spaß, vor allem, wenn man einen Equalizer nutzt). Zwar könnte der Bass konturierter, knackiger sein, aber theoretisch wär die Suche jetzt beendet... theoretisch...

Denn leider ist der Hörer beim Dolby Headphone hören viel zu dumpf, sprich: Dialoge gehen extrem im Bassteppich unter; wenn geflüstert wird, ist fast nichts mehr zu verstehen.

Was ich jetzt suche:

- Preisklasse unter 100€
- Bass mindestens so präsent wie beim Sony, am Liebsten ein wenig konturierter/knackiger oder besser: "punchiger"
- im oberen Mittenbereich und den Höhen aber dennoch etwas klarer als der Sony
- möglichst (kleine Impedanz und) hoher Schalldruck, da das Pioneer-System nicht besonders "laut" kann

Ob Over- oder On-Ear ist mir eigentlich egal; es dürfen auch gerne irgendwelche quietschbunten Hipster-Hörer sein

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe !
musicreo
Stammgast
#2 erstellt: 26. Mrz 2014, 15:46
Ich finde ja das DH immer mit neutralen offenen Khs am besten klingt, da hier die Bühne und die Ortung am natürlichsten klingen.


Die Sony Kh sind extrem basslastig abgestimmt und diese Menge Bass erkauft man sich halt durch Absenken der Mitten bzw. Höhen. Ich denke kein Kh der derart stark Bassbetont ist wird mit DH gut klingen. Für mich schließen sich extremer Bass und klare Mitten gegenseitig aus.

Evtl. kennt ja jemand dennoch KH die das können.
vanda_man
Inventar
#3 erstellt: 27. Mrz 2014, 10:10
Evtl. Soundmagic HP100, Audio Technica ATH M50 oder Ultrasone HFI580 ausprobieren.
Diggler71
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 27. Mrz 2014, 20:24
Danke schon mal an musicreo und vanda_man !

@musicreo: Ich will die Hoffnung erstmal nicht aufgeben, dass ich etwas Passendes finde Auch, wenn Du natürlich recht hast, dass sich extremer Bass und klare Mitten ausschließen. Aber mir geht es ja, zum Glück, nicht um übertrieben starken Bass, sondern um konturiert-tiefen..

@vanda_man: Ähh.. danke für die Tipps.. aber die KH liegen schon ein wenig über meinem Preislimit
Wobei ich den ATH-M50 eh kenne (siehe meinen Start-Post) und von Ultrasone habe ich gerade den HFI-450 zuhause (s.u.).

Wir kommen der Sache aber nun schon näher !!!
Ich habe gerade, zusätzlich zum Ultrasone, einen Noontec Zoro HD zu Hause. Der Ultrasone ist schnell bei mir durchgefallen, weil er - zumindest für meine Ohren - sehr "tot" klingt. Ihm fehlt Spritzigkeit und Klarheit... und er klingt sogar, trotz dieser "S-Logic"-Technik, sehr stumpf und wenig luftig/"surroundig". Die Stimmen allerdings sind sehr warm und angenehm

Der Zoro HD hat mich allerdings ziemlich überrascht: Ich habe bei Filmen mit Dolby Headphone selten so viele filigrane Details wahrgenommen, wie bei diesem Winzling (Beispiel: Am Anfang von "White House Down" gibt es eine Szene, in der ein Windspiel in einem Kinderzimmer ganz leise klirrt, als ein Hubschrauber übers Haus fliegt. Ob Superlux-Kopfhörer, Sony oder Ultrasone: dieses Windspiel hatte ich noch nie wirklich gehört (es war quasi nicht vorhanden). Mit dem Zoro HD habe ich es plötzlich wahrgenommen !!!

Die grundsätzliche tonale Abstimmung des Zoro scheint meinen Ansprüchen wohl gerecht zu werden. Was ihm aber auch fehlt, ist das Volumen des Bassbereichs. Er verliert halt, schon aufgrund seiner Größe, bei tiefen Tönen schnell die Puste.

Deshalb die Frage: Kennt ihr einen Kopfhörer, der dem Zoro HD sehr nahe kommt, aber der mehr Tiefbass mitbringt ? (Vielleicht der Noontec Hammo?).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternative zu Sony MDR CD270 gesucht
Oliver1975 am 14.06.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2012  –  8 Beiträge
Alternative zu Sony MDR-MA900 gesucht <200
clownlikeme am 09.07.2014  –  Letzte Antwort am 18.07.2014  –  6 Beiträge
KHV für Filme gesucht (Dolby Headphone)
Musik-Enthusiast am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 04.07.2008  –  11 Beiträge
Alternative zu Sony MDR-1A
Broggi am 01.04.2015  –  Letzte Antwort am 02.04.2015  –  8 Beiträge
Kaufberatung mobiler KH (bis 100?) Erfahrung sony mdr xb600?
HeinzDieter am 29.12.2012  –  Letzte Antwort am 29.12.2012  –  3 Beiträge
In Ear Alternative zu Sony MDR EX 500 LP gesucht
Telecaster2010 am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  4 Beiträge
Neuanschaffung geplant: Alternative zum Sony MDR-MA900
Stereo-Paul am 29.08.2015  –  Letzte Antwort am 11.09.2015  –  17 Beiträge
Nachfolger für Sony MDR-XD 400 gesucht
HamaSmith am 23.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  3 Beiträge
Sony MDR-1AB Beratung Alternative
meatlove am 02.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.03.2015  –  5 Beiträge
Verbesserung zu Sony MDR-EX 75 (In-Ear) gesucht
Bratzzo am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.03.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedSubscape
  • Gesamtzahl an Themen1.386.745
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.412.108