DT-990 oder DT-880, welche Variante?

+A -A
Autor
Beitrag
µ
Stammgast
#1 erstellt: 25. Aug 2014, 10:44
Guten Morgen,

mein Vater hat sich vor kurzem ein E-Piano, das Yahama CLP-575, angeschafft und möchte nun einen Kopfhörer dafür anschaffen.
Der Kopfhörer soll auch an einer digitalen Orgel verwendet werden, die aktuelle ist nicht so toll, aber später vielleicht eine Hauptwerk-Orgel.
Der Kopfhörer soll auch zum Musikhören verwendet werden, da eigentlich nur Klassik (hauptsächlich JS Bach).
Er hat schon mal meinen T90 ausprobiert, der ganz gut gefallen hat, aber da der etwas teuer ist, dachte ich an den DT-990 oder DT-880 (geschlossen ist wohl nicht nötig).
Ich habe schon einige Vergleiche dazu gelesen (auch generell in der Preisklasse), generell ist natürlich die Abstimmung des DT-880 für Klassik besser geeignet, teilweise wird auch von einer höheren Auflösung gesprochen, manchmal nicht.
Da die Kopfhörer mal auf ähnlichem Preisniveau lagen, ist der Unterschied so groß, dass der Aufpreis Sinn macht?

Und die andere Frage wäre die nach der Impedanz (den DT-990 gibt es günstig irgendwie auch nur in der Pro-Variante mit 250 Ohm für ~140€)
Mein T90 ist mit 250 Ohm am Sansa Clip+ wohl laut genug, er ist aber auch Effizienter, als der DT-880, könnte der trotzdem dort noch ausreichen?
Ich schrecke etwas vor der 32 Ohm Variante zurück, wobei da auch geteilte Meinungen über die Unterschiede der Klangqualität vorliegen.
Das Klavier scheint absolut genug Kraft für meinen zu haben.

Ich habe beide schon beim Klavierkauf aufgehabt, konnte aber nicht ungestört vergleichen und konnte so keine detaillierten Unterschiede heraushören.
(Und ohnehin habe ich den Eindruck, dass man den Kopfhörer erst richtig intensiv kennenlernen muss, um in der Lage zu sein, seinen ganzen Charakter kennenzulernen)

Nun bin ich da eben etwas unsicher und hoffe, ihr könnt mir noch wertvolle Ratschläge dazu geben.
mksilent
Inventar
#2 erstellt: 25. Aug 2014, 11:16
Hi!

Habe gerade nicht so viel Zeit...

Ich hatte selber mal einen DT990 Edition (600 Ohm). Diese hat schon eine ordentliche Badewannen-Abstimmung. D.h. er ist ziemlich dominant bei hohen und niedrigen Tönen. Sicherlich kein schlechter Kopfhörer, dass mit der Abstimmung muss man aber wissen und auch mögen. Den DT880 hatte ich vor dem Kauf des DT990 auch gehört - dieser ist deutlich neutraler abgestimmt und für den genannten Einsatzzweck vermutlich sinnvoller.

In anbetracht des Preises der genannten Beyerdynamic Kopfhörer (ca. 250 EUR) möchte ich aber auch unbedingt den Hifiman HE-400 ins Rennen bringen. Der Nachfolger (HE-400i) kommt nun bald auf den Markt, so das man den HE-400 derzeit für 299 EUR bekommen kann (normalerweise 399 EUR).
Als Shop kann ich Madooma empfehlen: http://www.madooma.com/shopHP/neu_hifiman/HiFiMAN_HE-400.html

Bezüglich P/L ist der HE-400 mMn deutlich besser als die genannten Beyerdynamics. Für 50 EUR mehr bekommt man einen ausgezeichneten Kopfhörer. Kannst Dich ja mal etwas in die Thematik von magnetostatischen Kopfhörern einlesen. Ich möchte nichts anderes mehr haben!
Dank der niedrigen Impendanz von 35 Ohm auch sehr gut für mobile Geräte geeignet. Einziger negative Punkt, die Magnetostaten so mit sich bringen, ist das etwas höhere Gewicht. Mich pers. stört es jedoch auch nach vielen Stunden Musik hören nicht. Das empfinden ist hier aber natürlich bei jedem anders.


[Beitrag von mksilent am 25. Aug 2014, 11:28 bearbeitet]
CaptainKirk23
Stammgast
#3 erstellt: 25. Aug 2014, 12:29
Hey,

habe selber den DT 990 Edition, der wie schon erwähnt wurde, eine klassische Badewannenabstimmung am Start hat. Gerade bei den Höhen ist das bei manchen Songs am Rande der Legalität, sage ich mal. Die Oberbässe sind auch angehoben, und bei den Mitten würde ich mir schon mehr Druck wünschen, was gerade bei gitarrenlastigen Liedern, beispielsweise Richtung Gothic Rock, sehr augenscheinlich ist.

Meine Idealvorstellung von einem Kopfhörer wäre in Bezug auf den 990 Edition, Höhen um 5db senken, Mitten leicht angehoben, speziell die oberen Mitten, und der Bass kann eine leichte Bassbetonung haben, wobei der Tiefbass mehr Qualität als Quantität vorweisen sollte.
µ
Stammgast
#4 erstellt: 25. Aug 2014, 12:48
Danke für die Kommentare.
Ja, die Abstimmung des DT-990 ist vielleicht nicht optimal..
(Diese Idealvorstellung könnte ja schon fast wie der T90 klingen)

Mit Magnetostaten habe ich mich tatsächlich noch nicht wirklich beschäftigt.
Inwiefern unterscheidet sich denn der HE-400 vom t90?
Aber wenn das ein deutlicher Mehrwert ist, ist das vielleicht schon eine Möglichkeit, ja.
Katschii
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Aug 2014, 13:10
möchte nur einwerfen, das der BD Dt880 bei amazon im warehouse um 168€ zu haben ist!

Habe mir auch einen gekauft, es stand verpackung kann beschädigt sein, das einzige was war ist das das tixo zerschnitten war und ihn einmal einer rausnahm
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyerdynamic DT 880 oder 990
Muri98 am 02.03.2017  –  Letzte Antwort am 03.03.2017  –  3 Beiträge
Beyerdynamic Dt 880 oder 990 ?
Lars-B am 21.11.2019  –  Letzte Antwort am 07.02.2020  –  20 Beiträge
Offene Kopfhörer dt 990 dt 880
JuliaWin20 am 15.01.2018  –  Letzte Antwort am 21.01.2018  –  27 Beiträge
32 Ohm KH: DT 770, DT 880 oder DT 990 ?
ipodman am 03.08.2019  –  Letzte Antwort am 07.08.2019  –  12 Beiträge
Kaufberatung: Beyerdynamic DT 880 / 990 ?
Chris_LEV am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2008  –  19 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 oder DT 990 Pro?
BlauesQ am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.07.2017  –  64 Beiträge
DT 990 oder DT 990 pro?
Vielniks am 02.03.2016  –  Letzte Antwort am 04.03.2016  –  21 Beiträge
"Luftigkeit" Beyerdynamic DT-880
solution85 am 15.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  9 Beiträge
Beyer DT 880/990 oder Alternative
DERLanky am 24.06.2017  –  Letzte Antwort am 06.02.2018  –  22 Beiträge
DT-770 PRO oder DT-990 PRO?
mcmarv am 14.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.992 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedGigaprovider
  • Gesamtzahl an Themen1.529.124
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.096.631

Hersteller in diesem Thread Widget schließen