Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Suche nach verstärker für dt 990 Pro 250 Ohm

+A -A
Autor
Beitrag
premy1994
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jul 2018, 09:36
Hallo,

normaler weise hab ich schon eine gute Sound Karte und JA sie ist gut! Technisch gesehen gibt es keine die mehr kann und ja die werte sind halt übertrieben da man so oder so kein unterschied merkt aber naja..

Der grund wieso ich einen KH verstärker suche ist weil meine Sound Karte bei 80% Lautstärke verzerrt und Ich dachte das wäre bei 250 Ohm KH nicht möglich. Ich kann zwar die Onboard nutzen die auch ein AMP Vertstärker hat bis zu 600 Ohm jedoch ist der klang deutlich leiser und daher brauch ich jetzt son teil...


Ich möchte eins das wirklich laut ist und nicht nur die KH betreiben kann. Also Es soll schon echt laut sein und nicht verzerren.

Dange
HappyMetal
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Jul 2018, 10:10
Ich auch!

Ich glaube da werdern viele deiner Fragen beantwortet und links zu entsprechender Hardware angeboten.


[Beitrag von HappyMetal am 23. Jul 2018, 10:14 bearbeitet]
premy1994
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Jul 2018, 11:07
Ok Ich hab mich da jetzt total durch gelesen und weiß immer noch nicht welcher jetzt gut geeignet ist ?? Ich meine Ich will einen der einfach genau so laut betreibt wie meine Soundkarte: Sound blaster X AE nur ohne zu verzerren.
HappyMetal
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Jul 2018, 12:10
Dann gehts dir wie mir, ich habe auch noch nicht entschieden was ich letztendlich kaufen soll.

Aber: Wenn deine Soundkarte mit anderen Geräten keine Probleme bei hohen Lautstärken hat, reicht ein Kopfhörerverstärker (SMSL SAPII, Sabaj PHA2). Dieser stellt die Leistung zur Verfügung.

Wenn du aber Störgeräusche hast, benötigst du eine externe Soundkarte oder einen DAC mit KHV z.B. DAC-X6, Sabaj D3).

Die Links findest du in dem Thread, dazu war ich jetzt zu faul
premy1994
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Jul 2018, 13:13
Hört sich gut an aber normalerweise brauch ich nichts da ja alles funktioniert meine Soundkarte betreibt die sehr gut nur kommt es mir so vor als ob der Kopfhörrer nicht klar kommt was ich mir nicht vorstellen kann.


Ich weiß ja nicht wieso diese verzerrung da ist sobald ich die an meine Onboard anschließe ist die verzerrung weg aber halt auch deutlich leiser das ist mit der internen soundkarte halt auch möglich sobald man aber 80% aufdreht dann hört mans deutlich und ich frag mich dann Hää das kann doch nicht sein ?

Und ich hab halt schiss das wenn ich jetzt nen verstärker hole das es bei der lautstärke auch wieder verzerrt O_o
HappyMetal
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Jul 2018, 14:00
Solange du den KH nicht überlastest, darf da nichts verzerren. Wobei man auch nicht so laut hören kann wie der KH spielt.

Probier den KH doch einfach mal an einer Stereoanlage?!

PS: Ein paar Satzzeichen würden deinem Text gut tun.


[Beitrag von HappyMetal am 23. Jul 2018, 14:02 bearbeitet]
premy1994
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Jul 2018, 14:15
Ja wenn Ich eins da hätte würde ich das bestimmt machen aber NOPE!

Sorry Punkte und Komma´s sind für Spießer (haha wollt ich schon immer mal sagen)
Apalone
Inventar
#8 erstellt: 23. Jul 2018, 14:40

premy1994 (Beitrag #7) schrieb:
....Sorry Punkte und Komma´s sind für Spießer (haha wollt ich schon immer mal sagen)


Und für jemanden, der die von anderen erbetene Hilfe möglichst lesbar und ohne Anstrengung verständlich aufbereitet darstellt.

So quasi als Serviceleistung im Rahmen der Bitte um Unterstützung.

Aber muss ja nicht sein. Viele lesen auch so hingerotzte Threads nicht. Zu mühselig. Oder halt deswegen, weil ja schon der Threadersteller despektierlich mit der Zeit der potenziell Hilfeleistenden umgeht.
premy1994
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Jul 2018, 15:49
ich bin ja dankbar! Komm mal runter das war einfach ein scherz meine fresse müssen alle gleich das so ernst nehmen.

Wie gesagt ich bin zwar dankbar aber jeder kann ja selbst entscheiden ob derjenige dazu etwas schreibt um jemanden zu Helfen oder nicht Ich zwing ja keinen dazu von daher "Jeder ist für seine eigenen taten selbst verantwortlich mein freund" und wie gesagt Ich bin Dankbar und er hat mir geholfen jedoch finde Ich hat er selber die Verantwortung zu tragen ob er jemandem Helfen möchte oder nicht ganz egal ob mit Punkt oder Komma


[Beitrag von premy1994 am 23. Jul 2018, 15:51 bearbeitet]
pizzaboy
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Jul 2018, 16:08
Du brauchst dringend einen Pegelabgleich: http://www.hifi-foru..._id=214&thread=22443 oder sowas,

Gruß
Oli
Apalone
Inventar
#11 erstellt: 23. Jul 2018, 18:32
Lake People KHV lösen das dargelegte Problem.
premy1994
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Jul 2018, 06:35
Das Problem an diesem Forum ist das einem wie mir echt nicht wirklich geholfen werden kann da es immer die einen gibt die sagen für den Beyer 250 Ohm reicht der E10K nicht aus dann gibts die die sagen der reicht aus und Ich als Hilfe suchender versteh nun nicht was Ich glauben, denken oder tun soll.

Von daher hab ich den Rat befolgt einfach den E10 K zu kaufen und auszuprobieren der soll heute kommen und so wie Ich das meist kenne ist das so das mann seine Erfahrung dann hier teilt so kann man doch besser helfen. Ich meine lese mich immer in anderen beiträgen rein und sehe dann nur gestreite was nun richtig sei und was nicht. Wie soll da jemandem geholfen werden wenn man selbst sich denkt ok Argument gegen Argument was mach ich jetzt ?

Also Ich melde mich heute Abend nochmal wenn der Fiio E10K angekommen ist. Ich wollte eigentlich den SABAJ 2 holen jedoch sollte der versand etwas länger dauern daher dacht ich mir probier ich direkt mal den E10K aus.
JackA$$
Stammgast
#13 erstellt: 24. Jul 2018, 08:17
Willkommen im WWW, ich weiß ja nicht, wie lange du schon da drin bist, aber das ist so die Regel wie es abläuft.
Ich verstehe hier in deinem Thread momentan vieles nicht...

1.
[/quote]
normaler weise hab ich schon eine gute Sound Karte und JA sie ist gut! Technisch gesehen gibt es keine die mehr kann und ja die werte sind halt übertrieben da man so oder so kein unterschied merkt aber naja..
[quote]
[/quote]
meine Soundkarte: Sound blaster X AE
[quote]
Sorry aber das ist eine Kindergarten-Soundkarte, die für ihre technische Leistung viel zu teuer verkauft wird, nur weil sie RGB bietet. Das merkst du doch jetzt selbst, dass selbst der KHV für die Katz ist.
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=0NMlWg-7Crg[/youtube]

(scheinbar funktioniert die Verlinkung schon wieder nicht im Forum)

2.
Ist dir schon klar, dass du mit dem E10K deine Soundblaster X AE überflüssig machst? Der E10K ist dann deine Soundkarte, nicht mehr die Soundblaster. Dir hätte ein reiner Köpfhörerverstärker gereicht, wurde aber gesagt.

3.
Hier wird viel mit der Theorie verglichen, komischerweise hat bis jetzt jeder einen klanglichen Mehrwert gehört, wenn anstatt E10K nen potenterer Kopfhörerverstärker einen 250 Ohm Beyer befeuert. Kann man jetzt glauben oder nicht, ich bin an die Tests nüchtern ran gegangen und ich bin davon ausgegangen, dass mehr Verstärkerleistung nichts am Klang ändern wird, außer die Lautstärke, da ich in der Vergangenheit bereits mehrere Tests gemacht habe und wurde eben eines Besseren belehrt.
Hier gehts auch nicht um die Klangfarbe, die ein Verstärker ggf. rein bringt, denn jeder leichter anzutreibende Kopfhörer hört sich identisch an, egal ob jetzt mehr Verstärkerleistung oder nicht, würde der Verstärker verfärben, wären auch leichter anzutreibende Kopfhörer klanglich anders.


[Beitrag von JackA$$ am 24. Jul 2018, 08:18 bearbeitet]
premy1994
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 24. Jul 2018, 09:03
Ja TATSACHE Ich warte ja auch wie ein irrer das mir jemand sagt das Ich nur ein KHV brauche weil ich mit dem gedanken gespielt habe: "Wenn die klinke nicht an der Soundblaster Soundkarte dranhängt dann wird sie so oder so unbrauchbar? Daher wartete Ich auch darauf das mir jemand sagt das die Soundkarte trotzdem beansprucht wird.

Aber mal was ganz anderes.... Ich habe mal den Hersteller Beyer Dynamic ne Email geschickt und naja die Antwort ist ein wenig komisch was haltet ihr davon:


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Hallo Herr .....,

vielen Dank für Ihre Mail!

Auch, wenn der Soundkartenhersteller mit einer hohen, möglichen Kopfhörerimpedanz wirbt, würde ich Ihnen trotzdem den DT 990 Edition mit 32 Ohm (https://www.beyerdynamic.de/dt-990-edition.html) empfehlen! Das hörbare Verzerren kommt vermutlich von einer zu geringen Versorgungsspannung des Verstärkers auf der Soundkarte. Der 250 ohmige DT 990 Pro funktioniert (irgendwie), auch ein 600 Ohm Hörer wird Töne von sich geben (insofern ist die Werbeaussage des Herstellers nicht grundsätzlich falsch), jedoch nicht in der von Ihnen gewünschten Lautstärke. Mit einem niederohmigen Hörer (wie dem 32 ohmigen DT 990 Edition) wird das vermutlich kein Problem sein.

Kundenservice / Customer Service


Ich guck mal wie es sich mit dem E10K heute anhört und naja wenns passt dann ist ja alles gut also Ich melde mich nochmal.
Basstian85
Inventar
#15 erstellt: 24. Jul 2018, 10:03

JackA$$ (Beitrag #13) schrieb:
Hier wird viel mit der Theorie verglichen, komischerweise hat bis jetzt jeder einen klanglichen Mehrwert gehört, wenn anstatt E10K nen potenterer Kopfhörerverstärker einen 250 Ohm Beyer befeuert

Nein, komischerweise nicht Jeder. Und 250Ohm Beyer gibts verschiedene, die auch unterschiedlich auf verschiedene KHVs reagieren...

@TE
Probier den Fiio einfach aus. Wenn er dir aus irgendwelchen Gründen nicht ausreicht musst du halt einen Anderen probieren. Die Antwort von Beyer ist auch nur eine Vermutung, wie ja auch formuliert. Es kann natürlich auch ein defekt sein oder was auch möglich wäre, die max Lautstärke im Treiber ist unter 100 (Meine Asus Soundkarte war zB das max eigentlich auf 76, das stand so auch im Handbuch) ansonsten zerrt es. Hochohmige KHs benötigen schon etwas Spannung, aber dass die Karte so wenig bringen soll und dass es zerrt?


[Beitrag von Basstian85 am 24. Jul 2018, 10:10 bearbeitet]
premy1994
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Jul 2018, 10:30
Ja Ich meine schaut euch mal Reviews zu der Karte an da wird immer gesagt das sie Technisch auf dem höchsten stand ist und diese RGB beleuchtung die interessiert keinen darum gehts auch nicht Fakt ist der hat nen sehr guten DAC mit einem Relativ guten verstärker. Deshalb verstehe Ich das nicht.

Die Kopfhörrer sind schon echt richtig laut mit der Soundkarte also kann er die auch sehr gut befeuern um mal genau zu verdeutlichen: Die Maximale Lautstärke klingt einen Tick zu laut für mein Geschmack also ich würde da 2 balken runter schalten aber bei 70-80 Prozent hört man direkt dieses Verzerren meist hört mans wenn zum beispiel der Bass grad reinkracht oder Vocals also ein Geschrei in einem Song zu hören ist.

Eigentlich hört mans immer mal isses stark beim Bass mal die höhen es ist aber immer da. Nur wenn Ich auf 32 - 150 Ohm Stelle dann kann ich auf 100% Lautstärke hören jedoch hört mans noch ganz leischt verzerren aber wirklich minimal.
trunks1994
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 24. Jul 2018, 17:25
Ok UPDATE Fiio E10K ist angekommen beim ersten hören versteh Ich was gemeint ist mit "Noch ein klein wenig lauter beim Beyer" aber was ich komischer weise festgestellt habe das es auch mit dem Fiio verzerrt O_o nicht immer aber man hört es deutlich raus und jetzt versteh Ich garnichts mehr liegts am Kopfhörer das kann doch nicht sein...

Wenn Ich den Bass Boost aktiviere dann wirds richtig deutlich und Ich denke der Fiio ist nicht in der lage den Beyer zu verzerren Ich meine das teil ist für 150 Ohm teile gedacht und der Beyer hat 250 Ich versteh die welt nicht mehr Ich sende den Fiio zurück Ich hab deutlich lauteren Ton bei der "Schlechten Sound Karte" die ja schlecht sei.

Also Ich schätze es liegt am kopfhörrer meine alten JBL E50BT hab ich mal angeschlossen an den Fiio und es ist sowas von egal ob Ich auf High schalte oder Bass Boost schalte der ist extrem laut Qualitativ natürlich deutlich drunter dem Beyer aber 0 wirklich 0 Verzerrung. Also wie BITTE Kann das sein Ich verstehe es nicht.

PS: der obere ist mein Arbeits ACC


[Beitrag von trunks1994 am 24. Jul 2018, 17:25 bearbeitet]
Basstian85
Inventar
#18 erstellt: 24. Jul 2018, 17:57
Manchmal kann ein Haar auf dem Treiber so eine Art Kratzen erzeugen, gerade wenn viel Bass wiedergegeben wird... Aber wenn es von Anfang an so war und auf beiden Kanälen gleichzeitig, dann ist das unwarscheinlich. Es liegt warscheinlich am KH.
trunks1994
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 24. Jul 2018, 18:06
Ja Ich bemerke ja eben grad deswegen das mein JBL50BT der ja nur 30 oder 40 Ohm hat mit meiner Soundkarte sogar auf 150Ohm noch bei 80% man ruhig zuhören kann es verzerrt nichts und klar wenn Ich dann lauter mache oder auf 150 - 600Ohm schalte auf der Soundkarte dann kratzt der natürlich weil das dann auch wirklich zu viel ist aber wenn der JBL das schafft dann muss der Beyer das doch locker auch schaffen können immerhin 250 Ohm vs pille palle 30-40 Ohm...

EDIT: Also Ich habe grad ne Entdeckung gemacht die mich immer nur weiter verwirrt... Ich habe grad ganz normal wieder meine Beyer an die Soundkarte angeschlossen und einfach mal Micheal Jackson Billy jean laufen lassen mit 100% Lautstärke und 150- 600 Ohm Einstellung also das höchste und O_O was passiert nichts verzerrt wirklich garnichts also Ich änder einen etwas Bassartigen Track und siehe da die Bässe sind zwar sauber aber der Gesang total verzerrt also liegts irgenwie an der art Musik was man hört. ach mann das zerfrisst meine nerven langsam ich kann nicht genießen da ich nicht weiß obs normal ist oder nicht.

Ja Ich bemerke es sehr stark bei diesem Lied hier: https://www.youtube.com/watch?v=AE4Q1wI2YW0
Bei jedem Bass drop verzerrt der gesang sonst hört man es sauber nur wenns dropt also das kann ich mir nicht erklären


[Beitrag von trunks1994 am 24. Jul 2018, 18:25 bearbeitet]
Mueslimann
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 24. Jul 2018, 18:57
Echt schwierig zu beurteilen, aber ich kann mir nur vorstellen, dass du einfach ZU laut hörst.
Ich hab auch bei kir bemerkt, dass der KH bei wirklich tiefen Bässen übersteuert, aber bei einer Lautstärke die wirklich nicht mehr gesund ist.
trunks1994
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 24. Jul 2018, 19:06
JA ok das mit der Lautstärke kann echt gut möglich sein meine Soundkarte befeuert sie echt sehr sehr gut. (Kann nicht verstehen wieso die angeblich für den Preis der ehh der selbe ist wie ein G5 nicht empfholen wird)

Die Bässe bei den Beyer verzerren aber die anderen Töne das ist echt sehr stark zu bemerken auch wenn Ich leise mache also kanns ja nicht an der Lautstärke liegen ?
Werner_B.
Inventar
#22 erstellt: 24. Jul 2018, 19:29

trunks1994 (Beitrag #17) schrieb:
... Ich versteh die welt nicht mehr ...

Das beruht auf Gegenseitigkeit und ist nicht weiter überraschend
premy1994
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 25. Jul 2018, 07:39
Also jap es steht wirklich fest alle Michael Jackson songs verzerren so gut wie garnicht egal wie viel OHM eingestellt sind und egal wie laut ob 80 oder 100 % Ich hab sogar mal sowas "Cherry Cherry Lady" auf 100% laufen lassen nix verzerrt. Sobald so etwas in richtung Hip hop geht also so wie das oben verlinkte kommt das verzerren also an die Sound Spezialisten erklärt mir das mal.
HappyMetal
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 25. Jul 2018, 08:56
Vielleicht liegt es auch an der Qualität deiner Musik in Kombination mit zu hoher Lautstärke liegt das durchaus im Bereich des Möglichen.

Du benutzt die KH aber nicht als Ersatz für Boxen?!

Was jetzt nicht bedeuten soll, dass Hop-Hop schlecht ist - wobei ich dem auch nicht wiedersprechen würde
premy1994
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 25. Jul 2018, 09:32
Ich höre alle richtungen gern und du willst mir nicht ernsthaft sagen das Hip Hop für Kopfhörrer nicht geeignet sei.. O_o Ich mein das ist doch nicht dein ernst. Zu der Quali Ich hab über Spotify und YT gehört und das selbe ergebniss also ja was sagt uns das? genau Nichts!
Apalone
Inventar
#26 erstellt: 25. Jul 2018, 10:52

premy1994 (Beitrag #23) schrieb:
Also jap es steht wirklich fest alle Michael Jackson songs verzerren so gut wie garnicht egal wie viel OHM eingestellt sind und egal wie laut ob 80 oder 100 % Ich hab sogar mal sowas "Cherry Cherry Lady" auf 100% laufen lassen nix verzerrt. Sobald so etwas in richtung Hip hop geht also so wie das oben verlinkte kommt das verzerren also an die Sound Spezialisten erklärt mir das mal.


Die bloße Nennung eines Interpreten ist kein Garant dafür, dass die Aufnahme an sich einwandfrei ist.

Als erstes musst du natürlich die Quelle/die Aufnahme als solche als Fehlerquelle ausschließen.
da würde ICH nicht Spotify oder Youtube nehmen.

Gute aufgenommene CD -Kein Loudness-War Müll!- und die als Referenz nehmen.

Du hast doch jetzt den Fiio E10k bestellt, oder? Vielleicht reicht der dir ja.

Wenn nicht:
wie bereits gesagt, mMn haben Lake People KHV ein sehr gutes PLV. Bereits der G103S sollte deine Probleme lösen.
JackA$$
Stammgast
#27 erstellt: 25. Jul 2018, 12:17
Also ich habe mir "Aje" mal gegeben und auch wenn ich befürchtet habe, dass da für mich eine klangliche Katastrophe aus den Kopfhörern los bricht, ist der Track nicht mal schlecht. Also am Quellmaterial liegts definitiv nicht.
Jetzt hast du nur mit deiner Soundblaster und dem E10K sehr eingeschränkte Geräte. Um die Quelle als Fehlerursache auszuschließen, hätte ich jetzt mal gesagt, dass du den Kopfhörerverstärker, hättest du denn einen geholt anstatt dem FiiO, mal an nem Smartphone oder Tablet betreibst und schaust, was passiert.
Aber das ist nicht möglich, außer der E10K lässt sich über USB am Smartphone betreiben.

Hast du denn jetzt schon mal die Kopfhörer geöffnet? Ich hatte dieses Problem bei Beyer Kopfhörern mit den verzerrenden Tiefen auch mal, bei mir war der Grund, dass der Treiber zuviel mechanische Spannung vom Gehäuse abbekommen hat und nochmal anständig reingelegt werden wollte.
Aber auch Haare auf dem Treiber können das verursachen. Ein Öffnen vom Kopfhörer schadet auf jeden Fall nicht und ist auch kinderleicht. Einfach die Polster runter, den schwarzen Ring mit nem flachen Gegenstand raus hebeln, Schaumstoff runter, Treiber rausziehen und mit Licht und Lupe kontrollieren. Nicht mit Druckluft oder Ähnlichen durchpusten, das kann die Membrane beschädigen. Ggf. Fremdkörper entfernen, sauber wieder zusammen bauen, dass sich kein Kabel sperrt und nochmals testen.
DT 770 Pro


[Beitrag von JackA$$ am 25. Jul 2018, 12:24 bearbeitet]
premy1994
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 25. Jul 2018, 13:28
Ja Ich hab den Fiio deshalb geholt weil Ich nicht wusste das meine Soundkarte bei einem "Nur" Kopfhörer verstärker trotzdem noch benutzt werden kann da ich dachte das die Onboard benutzt wird.

Das öffnen des Kopfhörrer´s ja ok werd Ich mal machen aber Ich glaub nicht das dass was bringen wird aber Ich versuch alles weil das kann Ich nicht mehr hören das stört mich und die anderen Tracks also solche alten lieder laufen ja problemlos und das macht mich echt fertig da ich nie weiß wird es bei dem Song Verzerren oder nicht xD

Ich hab den Fiio zurück geschickt an Amazon jetzt kannst du mir ja genau sagen was Ich mir zulegen soll JackASS! und diesen "Lake People KHV" das der meine Probleme löst vllt. ja schon der kostet aber schon alleine mehr als der Kopfhörer und irgenwie glaub ich das selbst mit diesem KHV würde es verzerren.

Achh.. Ich wünschte ich könnte es euch irgenwie zeigen wie sich das anhört kann ja sein das ihr an was anderes denkt. Ich versuch es mal besser zu beschreiben:

Also wenn man das Lied "Aje zumbeispiel anhört" dann klingt der anfang super Sauber alles TOP!! sobald dann der Bass drop kommt der ja jede 4-5 Sek. kommt Verzerrt er den Gesang aber nicht den Bass der hört sich sogar komischer weise Sauber an Das ganze hört sich dann so an als würde der Kopfhörrer übersteuern als ob man nicht 100% Lautstärke hat sondern 120. Selbst wenn Ich auf 80 oder 70 % stelle hört man das Verzerren. Wenn Ich jetzt Micheal Jackson - Beat it beispiel nehme dann kann Ich 100% laut machen und nichts wirklich nichts verzerrt es ist selbst für meine verhältnisse viel zu laut bei 100% aber selbst bei der Lautstärke verzerrt wirklich nichts und das kann Ich mir halt nicht erklären woran es nun liegt an der Lautstärke kanns ja nicht liegen wenn etwas anderes total Sauber klingt und beide Videos sind 1a Produziert und über YT abgespielt es ist egal ob Ich´s über spotify oder sonst wo höre es klingt gleich.
Apalone
Inventar
#29 erstellt: 25. Jul 2018, 13:46

premy1994 (Beitrag #28) schrieb:
.... und irgenwie glaub ich das selbst mit diesem KHV würde es verzerren. .....


und wie kommst du darauf?
premy1994
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 25. Jul 2018, 14:11
Keine ahnung Ich spüre es xD Ich melde mich aber nochmal ich versuch mal de Tipps Thonmann möchte mir ein Austausch anbieten naja Ich muss halt alle Optionen mal durchprobieren bevor Ich mich neu einkaufe.
Pd-XIII
Inventar
#31 erstellt: 25. Jul 2018, 14:26
Mal meine 50Cent:

Mein Cousin hatte beim probehören in Treppendorf auch das Problem, dass der DT990 übersteuerte und teilweise sogar ausfiel. Nachdem ich mir das nicht vorstellen konnte setzte er mir den Hörer auf und startete die Musik in "seiner bevorzugten Lautstärke"

Keine 5s konnte ich das aushalten. Die komplette Kopfhörerecke bis vor zum Empfang konnte das Hören...vielleicht auch noch die PA-Abteilung um die Ecke.

Und so wie sich das für mich liest, hörst auch du sehr laut und eben vielleicht lauter, als es für den Beyer gut ist. Mein Cousin kann übrigens mit einem T90 für seine Verhältnisse laut genug hören...Das ist krank.

Nur mal so, versuche mal die Lautstärke zu senken und gib dir ein paar Tage um dich daran zu gewöhnen. Wenn ich Recht mit meiner Vermutung habe könntest du deinen Ohren damit einen riesen Gefallen tun.
premy1994
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 25. Jul 2018, 15:07
Das hatten wir ja schon... an der Lautstärke kann es ja garnicht liegen weil manche lieder die selbst ICH als viel zu laut empfinde total Sauber klingen ohne irgenwelche verzerrungen und das fand ich selber viel zu laut aber Ich habs auch nur so voll aufgedreht weil Ich sehen wollte ob bei Beat It halt das ganze auch verzerrt das tut es aber nicht nur bei basslastigen songs und da höre ich auch nur mit 70 - 80 % Lautstärke verzerrt er schon also das kann ja nicht sein das es an der Lautstärke dann liegt.
radpa
Stammgast
#33 erstellt: 25. Jul 2018, 15:29

Mein Cousin hatte beim probehören in Treppendorf auch das Problem, dass der DT990 übersteuerte und teilweise sogar ausfiel. Nachdem ich mir das nicht vorstellen konnte setzte er mir den Hörer auf und startete die Musik in "seiner bevorzugten Lautstärke"
Keine 5s konnte ich das aushalten. Die komplette Kopfhörerecke bis vor zum Empfang konnte das Hören...vielleicht auch noch die PA-Abteilung um die Ecke.


kein Wunder, dass immer mehr junge Leute ein Hörgerät brauchen...
ZeeeM
Inventar
#34 erstellt: 25. Jul 2018, 16:34
Ganz unabhängig von Gesundheitsfragen, sind offene Kopfhörer im Bassbereich recht leicht zu überlasten, gerade bei heutigen Programmmaterial mit fast subsonischen Effekten. Der DT990 ist mit 96dB bei 1mW nicht einer der effizientesten Gesellen und hat aber eine vergleichsweise geringe Nennbelastbarkeit von 100mW
Klirrende Bass selber nimmt das Ohr vergleichsweise unkritisch wahr. Gerät aber der Treiber an seine mechanische Grenzen, macht sich das dort schnell bemerkbar, wo das Ohr am empfindlichsten Ist, den Mitten.
JackA$$
Stammgast
#35 erstellt: 25. Jul 2018, 17:29
Ich habe jetzt meinem "DT 990" den Track mal drauf gegeben, Lauststärke so laut, dass sich die Ohrläppchen mit im Bass bewegen (das hatte Ich vorher auch nie , d.h. kurz vor Zähne zusammenbeißen, damit mans noch erträgt). Da verzerrt nichts bei mir.


[Beitrag von JackA$$ am 25. Jul 2018, 17:30 bearbeitet]
trunks1994
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 25. Jul 2018, 21:36
Tja DANKE jackass also ist die Lautstärke nicht das Problem vllt. sollte Ich den Kopfhörrer einfach wirklich Umtauschen lassen.
premy1994
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 26. Jul 2018, 06:45
So Ich hab den Fiio zurück geschickt und nun den SMSL SAPII wie JackASS es wollte JETZT bin ich mal gespannt das teil soll heute Abend kommen. Ich hab zwar keine ahnung wie man den anschließt da kein USB anschluß aber irgenwie wirds wohl gehen. Wenn es diesmal mit dem SMSL SAP II auch Verzerrt dann liegt doch 100 Pro am Kopfhöre.

Achja Nebenbei hab den Kopfhörer aufgeschraubt und wieder eingebaut nichts gleicher Effekt ist ja nicht so das Ich nur auf einer Seite diese Verzerrung hab.

Also Ich melde mich heute Abend nochmal !!
JackA$$
Stammgast
#38 erstellt: 26. Jul 2018, 07:05
Den SAP II steckst du einfach mit einem 3,5mm Klinke auf 3,5mm Klinke Kabel oder einem Cinch auf 3,5mm Klinke Kabel an die Soundblaster, wo normal dein Kopfhörer angesteckt war.
Wobei das, was du auch schon richtig befürchtest, vermutlich zum selben Effekt führt, weil deine Soundblaster alleine ja auch die Probleme macht.
Aber mit dem SAP II kannst du verschiedene Quellen ausprobieren. Schließ unbedingt mal nen mobiles Gerät wie Smartphone oder Tablet daran an und lasse z.B. Aje mit YT laufen.

Wenn die Probleme mit mobilen Gerät + SAP II weiterhin bestehen und du auch keine Haare in den Treibern stecken siehst, dann wirst du den Kopfhörer reklamieren müssen.
Apalone
Inventar
#39 erstellt: 26. Jul 2018, 07:14

JackA$$ (Beitrag #38) schrieb:
.....Wenn die Probleme mit mobilen Gerät + SAP II weiterhin bestehen und du auch keine Haare in den Treibern stecken siehst, dann wirst du den Kopfhörer reklamieren müssen.


Eine planvolle Fehlereingrenzung würde wahrscheinlich helfen.

Wenn der KH nicht defekt ist -nur überlastet-, könnte eine Reklamation im Rechtssinne schwierig werden.
premy1994
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 26. Jul 2018, 07:56
Nee nee Thomann möchte schon das Gerät Umtauschen aber Ich zöger nur xD weil Ich die hoffnung habe das es nicht am Kopfhörer liegt. Was mich überzeugt ? ganz einfach wenns ein Mechanischer oder Hardware fehler ist und Ich kenn mich mit Hardware schon aus dann müsste der Beyer 100% bei jedem Lied/Song verzerren und das tut es ja nicht nur bei Basslastigen Songs und das lustige ist " Bei einem Hardware schaden sollte der Bass übersteuert verzerrt klingen" Das tut es aber nicht sondern man hört wie bei jedem Bass Drop von dem Lied "AJE" die höhen bzw. der Gesang verzerrt wird und das ist meiner meinung nach kein Hardware fehler. JackAss hat ja auch das gleiche Lied auf YT gehört so wie Ich und wiederlegt somit das es weder an dem Lied liegt noch an der Lautstärke und da andere Songs/Lieder wie Beat It, Thriller so Micheal Jackson oder was Ich neulich probiert habe von "Christina Aguilera - Can´t Hold us" alle diese Test beispiele verzerren nicht egal wie laut man stellt sobald ich aber irgenwas stark Bass lastiges höre wird der BASS sehr gut dargestellt aber das gesagte bzw. Gesang ist grauenhaft verzerrt.

Von daher meiner Meinung nach Kein Hardwarefehler aber mal schauen heute Abend
Basstian85
Inventar
#41 erstellt: 26. Jul 2018, 08:17
ZeeeM hat doch schon was dazu geschrieben. Ausserdem ist "Laut" oder die "Schmerzgrenze" auch individuell siehe Post #31, "Wiederlegt" ist da noch nichts, zumal JackA$$ nur "ähnliches" bzw. anderes Equipment nutzt wie du.

Weiss nicht mehr obs hier schon angesprochen wurde aber bei der Soundkarte auf jeden Fall alle "verschlimmbesserer" bzw. Effekte ausstellen, falls da was an ist, auch den EQ auf Aus. Wenn es dann mit dem SMSL auch noch verzerrt lass Thomann umtauschen. Ich bin jedenfalls gespannt...


[Beitrag von Basstian85 am 26. Jul 2018, 08:24 bearbeitet]
premy1994
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 26. Jul 2018, 09:03
Ja das mit den Effekten hab ich schon gemacht also wie gesagt Ich kenn mich mit Hardware und WIndows Problemen sehr gut aus nur in sachen Audio Equipment hat ich bisher nie was am Hut xD

Alles Effekte sind ausgestellt auch bei Windows -->Wiedergabe einstellungen unter Effekte oder Erweiterungen steht alles auf Standart und meiner meinung hat JackAss schon das ganze wiederlegt das er anderes Equipment benutzt ist ja egal Ich hab ja auch eine Sound karte und eine Intenerne die auch Kopfhörrer verstärken soll bis 600 Ohm nur ist die zu leise um erkennen zu können obs verzerrt. der SMSLL wird heute licht rein bringen.
JackA$$
Stammgast
#43 erstellt: 26. Jul 2018, 13:16
Ich fasse es mal zusammen, wenn ich darf.
Problem: DT 990 250 Ohm verzerrt bei basslastiger Musik (bei welchen Frequenzen ist ja momentan irrelevant).
- Anderer Kopfhörer von JBL verzerrt nicht bei gleicher Lautstärke (somit ist ein defektes Gehör auch ausgeschlossen)
- Betrieb an FiiO E10K und SBX-AE5 führen zum gleichen Problem
- Verzerrt auch, wenn nicht auf absolut laut gehört wird
- Bei meinen "DT 990" verzerrt bei so einem basslastigen kritischen Song nichts und das war wirklich laut gedreht, einfach mal ausprobieren, wann die Ohrläppchen im Bass zum Flattern beginnen (ich übernehme keine Garantie für Schäden an Gehör und Equipment ;)). "DT 990" deswegen, weil es ein umgebauter Beyer ist... 250 Ohm DT 990 Treiber im halboffnen DT 880 Gehäuse, mehr nicht. Dieser DAC + KHV kam zum Einsatz

Darum komme Ich zum Ergebnis, dass eine kleine Chance besteht, dass die Quelle die Ursache ist, darum mal an nem Smartphone oder Tablet ausprobieren (z.B. skurrile Treiberprobleme, weshalb FiiO und SBX nicht funktionieren sollten), sofern der KHV da ist, oder, dass leider die große Chance besteht, dass der DT 990 einen Hau hat.


[Beitrag von JackA$$ am 26. Jul 2018, 13:19 bearbeitet]
premy1994
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 27. Jul 2018, 06:57
So leider konnte Ich das gestern spät erst mit dem SMSL testen da das Paket beim Nachbarn war und der nicht zuhause war..

Nun das Ergebniss:

Ich mach es nicht spannend es ist wie es ist es macht immer noch bei gleichen Songs die Verzerrungen im Gesang. Ich muss allerdings sagen das der SMSL die Lautstärke in verbindung mit meiner Soundkarte deutlich nochmal übertreibt Ich habe auch mal ein Foto gemacht bis wo Ich die Lautstärke ertrage und das IST NUR DIE HÄLFTE und das lustige ist genau der gleiche Effekt Bei Micheal Jackson oder so kann Ich sogar noch lauter machen und (Das ist verdammt laut das ertrage selbst Ich nicht) da verzerrt halt auch nichts es übersteuert nur minimal aber bei der Lautstärke kein Wunder.


Ich habe dann mal den SMSL an meine PS4 und an meinem Smartphone was ein Huawei P20 Pro ist angeschlossen und auf einmal hat der SMSL nicht mehr die Power wie bei meiner Soundkarte denn die Lautstärke ust schon deutlich niedriger oder Ich bin einfach davor Taub geworden jedefalls verzerrt es nicht bei der PS4 mit dem Song Aje und das selbe auch beim P20 PRO aber ich bin der meinung das liegt an der sehr niedrigen Lautstärke die mit dem SMSL in verbindung mit PS4 oder dem P20 Pro möglich ist.
An meine Onboard vom Computer ist es wieder sehr sehr laut und gleicher Effekt Verzerrung beim Gesang.

Ich tausche jetzt mal den Kopfhörer aus was bleibt mir sonst noch übrig. IMG_20180726_215417
Apalone
Inventar
#45 erstellt: 27. Jul 2018, 07:25
ich kann im Verlauf des Threads nicht erkennen, dass eine Fehlereinkreisung durchgeführt wurde.

se steht zwingend fest, dass die Quelldatei einwandfrei ist?
sprich, an anderen Wiedergabegeräten ist das Stück bei derselben (!!) Lautstärke einwandfrei?
premy1994
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 27. Jul 2018, 07:54
Nein Ich sagte ja das an anderen Geräten die Lautstärke deutlich Niedriger ist, Ich würde sogar sagen das der Unterschied so groß ist als würde man bei der Sound Karte von 100% auf 200% Lautstärke verstärken und bei der PS4 & Smartphone von 100% auf 120% und nein es liegt nicht an der Quelle wie schon gesagt hat Jackass geprüft Ich denk sogar das er lauter Musik gehört hat als Ich und wie Ich schon sagte ist es so das bei meiner Soundkarte bei bestimmten songs sogar Extrem laut stellen kann und da verzerrt nicht nur meine Ohren sind dann am Ar***


[Beitrag von premy1994 am 27. Jul 2018, 07:56 bearbeitet]
HappyMetal
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 27. Jul 2018, 08:30
Hörst du am PC mit Winamp? Dort kann im EQ der Lautstärkepegel nochmal um 12 dB angehoben werden. Bei mir ist dann das Hintergrundrauschen lauter und tlw. hört es sich übersteuert an.
JackA$$
Stammgast
#48 erstellt: 27. Jul 2018, 08:44
Dass es an der Soundkarte lauter ist, kann damit zusammen hängen, dass du durch die Soundkarte ja vorverstärkt in den KHV gehst, was bei der PS4 und Smartphone nicht so potent der Fall ist.

Mach mal bitte folgendes, wenn das möglich ist:
Einmal nimmst du als Quelle das Huawei P20 Pro mit SMSL KHV und einmal als Quelle den PC mit X-AE5 Soundkarte.
Stell bei beiden das selbe Quellmaterial ein (wie gesagt "Aje" auf YT laufen lassen)
Schau unbedingt! dass in etwa die selbe Lauststärke bei beiden Quellen eingestellt ist. D.h. die reelle Lauststärke, die aus dem Kopfhörer kommt, nicht "Ich habe den SMSL jetzt auf 80% und die X-AE5 auf 80%, die X-AE ist aber lauter".
Schau auch, dass das P20 auf 100% Volume läuft und rein vom SMSL geregelt wird.
Und dann vergleichst du durch umstecken. Solltest du jetzt nur beim PC die Verzerrungen haben, dann liegts nicht am Kopfhörer.


[Beitrag von JackA$$ am 27. Jul 2018, 08:45 bearbeitet]
premy1994
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 27. Jul 2018, 08:45
Nein Ich höre über Youtube und wie gesagt am PC ist es ja sehr sehr laut aber die Probleme sind ja weiterhin unverändert vorhanden und es liegt nicht an der Lautstärke sonst würden doch andere Lieder auf verzerren und Ja die sind auch auf YT abgespielt und nein es liegt nicht an dem Lied da JackAss es selber getestet hat und das Equipment ist egal weil Ich keine Verzerrung habe bei den beispiel Tracks die ich oben mal nannte also Fakt: Da stimmt vorne und hinten nichts und so wie Ich das sehe muss ich als nächtes den Kopfhörer umtauschen.
premy1994
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 27. Jul 2018, 08:53
Ja Jackass hab ich ja gestern gemacht... genau wie du es grad gesagt hast. Ich habe an dem P20 100% lautstärke eingestellt auf YT Aje laufen lassen und da verzerrt es natürlich nicht weil es so leise bei Maximaler lautstärke ist das es kaum vergleichbar ist mit der Soundkarte egal ich beim SMSL auf 100% komplett aufdrehe genau das gleich mit der PS4 wenn Ich an der Soundkarte dann genau versuche gleich laut klingen zu lassen mit dem selben lied dann Verzerrt natürlich nichts weil es wirklich leise ist ich müsste dafür sogar "wie man aufem Bild sieht oben 1/3 aufdrehen um die Max. Lautstärke vom Smartphone zu erreichen Von daher ist es schlecht zu vergleichen und da du ja ziemlich laut "Aje" gehört hast macht das Hinten und Vorne kein sinn ausser der Kopfhörrer hat wirklich was und wer jetzt denkt Ich höre zu laut der hat echt nicht alle Tassen im Schrank die Lautstärke an der PS4 oder mit dem P20 ist FAST Identisch wie wenn Ich den DT 990 direkt an an der PS4 oder am Smartphone anschließe der SMSL verstärkt sagen wir mal so 20% an PS4 & P20 mehr nicht
Basstian85
Inventar
#51 erstellt: 27. Jul 2018, 09:04
Ich hab auch noch ne Idee: Versuch mal im EQ (APO zB) den Bass krass runterzuregeln, füg einen Hochpassfilter ein schreib so 120Hz rein. Zerrt es dann noch auf hohen Lautstärken?

Die Lieder die verzerren sind basslastig, hast du geschrieben. Die mit weniger Bass verzerren nicht(oder?). Erst wenn der Bass stark ins Spiel kommt fangen die Probleme an. Tiefe Frequenzen laut wiederzugeben ist halt "anstrengend" für den KH und das überfordert ihn dann schneller. Das wurde ja schon gesagt. Was meinst du warum es Lautsprecher mit mehreren Wegen gibt. Der große Tieftöner bekommt den Tiefenbass; zum Einen weil ers besser kann UND um den kleineren Tiefmitteltöner zu entlasten.

Für mich ist die Sache eigentlich klar. Du hast jetzt 3 DACs und 4 "Verstärker". Alle basslastigeren Sachen verzerren mit DT990. Mit dem JBL Kopfhörer nicht. Es liegt sicher am KH. Entweder ist der nicht Pegelfest genug für deine Hörverhältnisse (hoioioi) oder er hat wie JackA$$ schon sagte einen Hau weg.

EDIT: Ok sehe deinen Post jetzt erst. Wenn du wirklich nicht so laut hörst wirds am KH liegen.


[Beitrag von Basstian85 am 27. Jul 2018, 09:07 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
KHV für DT 990 Pro (250 Ohm)
cyfer am 13.03.2014  –  Letzte Antwort am 01.04.2014  –  3 Beiträge
DT 770 vs DT 990 - 250 Ohm
dre23 am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  24 Beiträge
Beyerdynamic dt-990 pro Kopfhörerverstärker
maximilian089 am 16.06.2013  –  Letzte Antwort am 17.06.2013  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT-990 Pro oder 770 Pro?
stief am 21.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  7 Beiträge
KHV für DT 990 Pro
urokai95 am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 22.03.2014  –  15 Beiträge
DT-770 PRO oder DT-990 PRO?
mcmarv am 14.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  3 Beiträge
DT 990 Pro (250 Ohm) nicht "druckvoll" genug??
AnaTerb am 01.08.2016  –  Letzte Antwort am 16.08.2016  –  31 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 oder DT 990 Pro?
BlauesQ am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.07.2017  –  64 Beiträge
DT 990 oder DT 990 pro?
Vielniks am 02.03.2016  –  Letzte Antwort am 04.03.2016  –  21 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 250 ohm an PS4
KrayZ am 14.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.819 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedtobi29k
  • Gesamtzahl an Themen1.422.706
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.086.529