Verwaltung der Bibliothek in Kodi (Odroid C2)

+A -A
Autor
Beitrag
Vianon
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jun 2017, 14:47
Hiho zusammen,

dank einer sehr guten Empfehlung bei euch im Forum (Gruß an dieser Stelle an KarstenL) erfreue ich mich gerade an Kodi 17.3 mit einem Odroid C2.

Hab mich schon durch eine Menge Einstellungsmöglichkeiten gewühlt, habe aber ein nun doch größeres Problem mit der Bibliothek:

Mit meinem alten WDTV habe ich eine meiner Festplatten angeschlossen, die verfügbaren Filme wurden angezeigt, ich habe einen ausgewählt und los gings. Soweit so einfach...

In Kodi habe ich nun meine Festplatten nach und nach eingelesen und dementsprechend eine große Bibliothek. Da ich aber immer nur eine Festplatte altiv habe und ich die Inhalte nicht auswendig kenne, aber ALLE Inhalte angezeigt werden, starten natürlich die meisten Filme nicht. Die Bibliothek bereinigen ist wohl Quatsch weil mir dann vermutlich zwar nur die aktuell verfügbaren Filme angezeigt werden aber ich dann bei einem Wechsel der HD immer alles aktualisieren muss.

Gibt es eine Möglichkeit, nicht auffindbare Filme "auszugrauen" oder auszublenden damit nur das angezeigt wird, das ich auch abspielen kann?

Ferner gibt es einigen Content für meine Kinder, den ich nicht unbedingt in der Übersicht sehen möchte und umgekehrt sollen sie auch nicht sehen was die Eltern da so schauen
Kann man das auch irgendwie einschränken? Vielleicht über die Benutzerverwaltung?

Dann habe ich noch gesehen, dass man auch Radio hören kann und ein PVR-Plugin braucht. Ist das nur für Radio über die Antenne bzw. Kabel oder auch Internetradio? Welches Plugin benötige ich für Internetradio?

Gibt es es sonst noch irgendwelche "MustHavePlugins" die ihr empfehlen könnt?

So, genug mit Fragen gelöchert. Freue mich auf eure Antworten.

Gruß

Vianon
KarstenL
Inventar
#2 erstellt: 10. Jun 2017, 15:16
Hallo Vianon!
schön das alles geklappt hat
solche Dinge würde ich evtl hier http://www.hifi-foru...um_id=255&thread=105 oder aber auch hier https://www.kodinerds.net/ einstellen.
Grundsächlich macht eine Bibliothek natürlich dann Sinn, wenn die Festplatten erreichbar sind. Deshalb machen das viele über eine NAS.
Die Elternfilme würde ich von den Kinderfilmen Festplattetechnisch trennen.
Wenn man alle Filme zB auf einer NAS hat kann man unterschiedliche Benutzerprofile anlegen, würde auch in deinem Fall gehen, aber wie du schon sagst musst du immer wissen wo welcher Film liegt....
Wenn du die FPs eindeutig bezeichnest und beschriftest (?) kannst du diese auch über
Videos > Dateien > jeweilge FP
aufrufen.
wenn der Inhalt in der Bibliothek ist, werden auch nur diese angezeigt, auch mit Bildern.
Wie viel GB hat die Sammlung?
Wie viele FP sind das?
Haben die alle Strom?

für Radio nutze ich das Radio.de addon.

Bildschirmfoto vom 2017-06-10 15-22-08


[Beitrag von KarstenL am 10. Jun 2017, 15:22 bearbeitet]
Vianon
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Jun 2017, 09:24
Hallo Karsten,

nett, dass du dich wieder reinhängst

Grundsätzlich habe ich schon alles getrennt, also 2 Frestplatten für die Kinder und 5 Platten für die Erwachsenen wobei davon eine Platte nur für Serien ist. Insgesamt kommt man da bestimmt auf 10TB. Die HDs kommen je nach Bedarf in ein Festplattengehäuse und können dann genutzt werden. Das heisst also das max. 2 Platten Strom haben da ich "nur" 2 Gehäuse habe.

Über ein NAS habe ich auch schon nachgedacht, allerdings ist das dann noch etwas kostspielig bei so vielen Platten und davon abgesehen finde ich es Unsinn 7 Platten zu betreiben wenn ich effektiv nur eine nutze.

Auch wenn das nichts mit Kodi zu tun hat: Auf meiner XBox360 ging das früher. Ich hatte Spiele auf einer Festplatte die eingelesen wurde (Mit Beschreibung, Bild, etc.). Falls die Platte nicht angeschlossen war, wurde kurzerhand alles ausgegraut, das nicht da war.
Dachte, dass das auch mit Kodi geht.

Ich werde aber nachher mal deine Variante ausprobieren und mein anliegen mal auch bei den kodinerds posten.

Hatte bei meiner Suche ein anderes Forum gefunden und folgenden Beitrag gefunden. Gehe ich aber recht in der Annahme, dass mir das nichts bringt?
Klick

Danke dir auf jeden Fall.

Gruß

Vianon
----
Nachtrag:
Habe nun mal deine Vorgehensweise bezüglich der angeschlossen Platten getestet. Der Weg zur Inhaltsauswahl ist schon ziemlich umständlich. Da werde ich früher oder später Ärger mit der Familly bekommen Sammlungen und Filme mit mehreren Teilen werden logischerweise auch nicht zusammengefasst. Als Notlösung erstmal OK aber auf Dauer ist das nichts. Bin zwar nur User aber kann mir kaum vorstellen, dass eine Abfrage ob die Medien gerade "online" sind, nicht so schwer sein kann. Nicht jeder hat immer alle Medienlagerorte aktiv. Reicht ja schon wenn mal eine Netzwerkresource nicht verfügbar ist.


[Beitrag von Vianon am 11. Jun 2017, 11:26 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#4 erstellt: 11. Jun 2017, 13:21
Sorry den Artikel aus dem Link verstehe ich nicht so ganz......

mit den FP:

du könntest diese auch unter Favoriten legen....
dann sind diese, wenn verfügbar aus der Startoberfläche aufrufbar.
wenn nicht verfügbar kommt die allgemeine Dateiansicht.

hier mal eine FP die über USB angeschlossen ist (Bild über Kontextmenü hinzugefügt).
Er zeigt dann auch bei mir alle Infos aus der Bibliothek an...

Bildschirmfoto vom 2017-06-11 13-16-33

ansonsten bin ich auf weitere Kommentare gespannt, da gibt es bestimmt noch eine Möglichkeit die ich noch nicht kenne, da ich mich in der Config leider nicht rumtreibe, ich bin auch nur Anwender
Vianon
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Jun 2017, 20:29
Halli Hallo,

habe gestern den halben Tag zugebracht und nach Lösungen geschaut. Dabei bin ich auf die intelligenten Wiedergabelisten gestoßen.

Ist etwas Arbeit alles einzurichten aber ist auf jeden Fall eine Alternative.
Bei diesen Playlists kannst du Regeln bzw. Bedingungen festlegen. Also habe ich den Pfad zur jeweiligen Platte angegeben und für jede Platte eine Playlist gemacht. Ist noch nicht das gelbe vom Ei aber erst einmal passt das.

Hoffe immer noch, dass es ein Plugin dafür gibt. Eine Prüfung beim Start des System ob bestimmte Pfade erreichbar sind und das damit verbundene ausblenden der nicht zu erreichenden Inhalte kann doch kein Hexenwerk sein. Wenn ich programieren könnte, würde ich das selbst machen^^

Für weitere Anregungen und Vorschläge bin ich jederzeit offen und dankbar.

Gruß
Vianon
KarstenL
Inventar
#6 erstellt: 12. Jun 2017, 21:18
Favoriten war nix?
Vianon
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Jun 2017, 17:09
Doch doch, dass ging auch

Hatte noch in anderen Foren gefragt, auch im englischen LibreELEC aber das scheint anscheinend wirklich nicht möglich zu sein. Muss ich programmieren lernen und selbst ein Addon schreiben

Was anderes....ich vermisse bei mir Angaben über die FSK-Angaben. Gibt es dafür vielleicht ein Plugin?
Möchte nicht immer noch im Netz surfen bevor ich meinen Kindern den einen oder anderen Film erlaube^^
KarstenL
Inventar
#8 erstellt: 17. Jun 2017, 18:17
zB Bewertung Rated R

Bildschirmfoto vom 2017-06-17 18-18-05

und hier lesen

http://www.moviejone...-den-usa_12051f.html

Die vorhandenen Freigaben bestehen aus den folgenden Bezeichnungen:

G (General Audience)
PG (Parental Guidance Suggested)
PG-13 (Parents Strongly Cautioned)
R (Restricted) sowie
NC-17 (No One 17 And Under Admitted)

Die Einstufung G ist vergleichbar mit der deutschen Freigabe ab 0 und ist, wie es vom allgemeinen Namen abgeleitet werden kann, für die gesamte Zuschauerschaft geeignet. Das Prinzip von PG und R folgt jedoch einem anderen Prinzip als in Deutschland. Zwar ist auch hier das Publikum der Altersklassen 6-17 betroffen, jedoch ist es dortigen Kindern möglich, Filme für Jugendliche zu besuchen, solange diese die Altersfreigabe PG oder PG-13 besitzen. Es besteht keine Relevanz dieser Einstufung wirklich aktiv nachzugehen, da es viel mehr eine Richtlinie als ein wirkliches Gesetz ist. Erst wenn ein Film mit der Freigabe R versehen ist, dürfen Kinder unter 17 Jahren diesen Film in Begleitung eines Erwachsenen sehen. Abgerundet wird das gesamte System mit NC-17, welches unserer FSK-18 Einstufung entspricht.

Des Weiteren zeichnet sich die amerikanische Filmkultur durch die Tatsache aus, dass keinerlei Filmmaterial aufgrund eines Gesetzes geprüft werden muss. Die Veröffentlichung ohne entsprechende Prüfung ist sowohl auf DVD/Blu-ray als auch im Kino, möglich, macht aufgrund des ökonomischen Drucks jedoch nur selten Sinn, da Filme ohne Freigabe, oder NC-17 Freigabe, selten beworben werden und auch nicht in allen Kinos gezeigt werden.


[Beitrag von KarstenL am 17. Jun 2017, 18:24 bearbeitet]
Vianon
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Jun 2017, 22:18
Danke dir abermals für die ausführliche Erklärung und Hilfe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Odroid C2 als Raspberry Pi3 Ersatz
Deckard2019 am 25.09.2016  –  Letzte Antwort am 02.10.2018  –  138 Beiträge
Kodi -> ext. Info
T@xi am 27.11.2017  –  Letzte Antwort am 17.12.2017  –  6 Beiträge
Kodi auf Panasonic TV
reservoirdogs am 31.08.2016  –  Letzte Antwort am 26.09.2016  –  3 Beiträge
Fragen zu Kodi und Spotify
Diego am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  2 Beiträge
KODi v17 kein DTS Passthrough
*Urol* am 18.04.2017  –  Letzte Antwort am 15.05.2018  –  20 Beiträge
Medienstreaming mit NAS und KODI
M.Riggs am 30.05.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  6 Beiträge
KODI oder SBMC & HDR Support!
Bob___ am 27.11.2017  –  Letzte Antwort am 30.11.2017  –  6 Beiträge
Kodi kein DTS über AVR
SR1980 am 12.10.2015  –  Letzte Antwort am 14.10.2015  –  21 Beiträge
KODI mit LG Smart TV
Snaker83 am 18.10.2015  –  Letzte Antwort am 30.11.2015  –  8 Beiträge
Mediaplayer für Amazon Music UltraHD, KODI gesucht
hexagonrider am 18.06.2021  –  Letzte Antwort am 20.06.2021  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.430 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliededsel
  • Gesamtzahl an Themen1.508.858
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.702.838