Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Entzerrvorverstärker für Dual 510

+A -A
Autor
Beitrag
biermann.
Neuling
#1 erstellt: 04. Sep 2009, 17:50
Hallo,

ich habe jetzt bereits 2 Tage in Google verbracht und weiß nicht mehr weiter =/, deswegen schreibe ich einfach mal einen Thread.

Ich bin 16 Jahre alt und habe richtige Musik entdeckt :). Mein Vater hat unten noch einen großen Haufen Vinyl im Keller, der eigentlich viel zu gut ist für den Keller. Da sind noch Platten von Led Zeppelin, The Doors, Pink Floyd, Golden Earing und und und. Außerdem steht da noch ein Dual 510 Plattenspieler.

Meine Frage ist jetzt welchen Entzerr-Vorverstärker ich brauche. Des weiteren brauche ich glaube ich noch eine neue Nadel.

http://cgi.ebay.de/O..._trksid=p3286.c0.m14
Könnte ich diesen Verstärker benutzten?


Ach so, ich bin noch Schüler, deswegen habe ich nicht so viel Geld. Jedoch möchte ich mir auch keinen Schrott kaufen. Ich denke so 100 € könnte ich schon ausgeben.

Ich bedanke mich schon mal im voraus für alle konstruktiven Beiträge

mfg
Johannes Biermann
springer750
Stammgast
#2 erstellt: 04. Sep 2009, 19:11
nimm z.B. lieber diese:

http://cgi.ebay.de/N..._trksid=p3286.c0.m14

oder eine Pro-Ject Phono-Box, egal welche, auch die kleine einfache ist gut.
biermann.
Neuling
#3 erstellt: 04. Sep 2009, 21:40
Dankeschön, werde mir wohl dein rausgesuchten Verstärker hohlen.

Woran merke ich den ob eine Nadel nicht mehr Okay ist?
springer750
Stammgast
#4 erstellt: 05. Sep 2009, 07:51

biermann. schrieb:

Woran merke ich den ob eine Nadel nicht mehr Okay ist?


1. die Musik ist verzerrt...dann ists aber schon richtig schlimm...

2. unterm Mikroskop beim Fachhändler oder "Profi"
biermann.
Neuling
#5 erstellt: 06. Sep 2009, 16:27
hey,

also hier in meiner nähe gibt es keinen profi :/. wenn ich den vorverstärker habe werde ich mal berichten.

danke nochmal

gruß
fzeppelin
Stammgast
#6 erstellt: 07. Sep 2009, 10:26
Tach biermann,

Dein Dreher ist mehr als o.k. und mit einem vernünftigem Tonabnehmer und einem ebenfalls vernünftigem VV wirst Du gegenüber einem ProJect Debut keine großen Unterschiede hören - wenn dann zugunsten des 510er.

Ich habe den 510er selbst. Bei mir läuft er an einer ProJect Phonobox MK II. Als Tonabnehmer habe ich das Nagaoka MM 321 BE bzw. das Ortofon F 15E MK II. Beide Systeme kosten rd. 40 EUR plus Versand und harmonieren gut mit dem 510er, wobei ich das Nagoaka bevorzuge.

Als VV im unteren Preissegment gibt es in meinen Augen eigentlich nur 3 Alternativen.

Gut und günstig ist der Dynavox TC 750 für knapp 20 EUR.
Besser und auf Augenhöhe spielen NAD PP 2 und ProJect Phonobox MK II. Beide kosten neu knapp 90 EUR. Gebraucht bekommt man sie hin und wieder für 50 bis 70 EUR.

Von der Phonobox MK I solltest Du die Finger lassen, und Dir besser den Dynavox kaufen.

Mit der Kombi Dynavox und Nagaoka machst Du ersteinmal nichts falsch und liegst be rd. 70 EUR.

Gruß

zeppi

Wenn ich jetzt irgendwas erwähnt haben sollte, was in den ebay Links steht, sorry, aber ebay ist bei uns auf der Arbeit gesperrt.
springer750
Stammgast
#7 erstellt: 07. Sep 2009, 13:43

fzeppelin schrieb:

Wenn ich jetzt irgendwas erwähnt haben sollte, was in den ebay Links steht, sorry, aber ebay ist bei uns auf der Arbeit gesperrt.


...Du Schlingel! Hoffentlich liest Dein Cheffe nicht mit
biermann.
Neuling
#8 erstellt: 07. Sep 2009, 16:08
Moinsen,

die Antwort war jetzt ein bisschen zu spät :D, weil ich mich schon entschieden hab und vor allem, weil ich schon geboten hab :D. Aber was du geschrieben hast unterstützt meine Wahl eigentlich nur. Nehme den Nad PP2, aber erstmal ohne Nadel. Wenn ich denke, dass die Nadel kaputt ist kann man ja mal weiter sehen. Und wenn nehme ich einfach mal Nagaoka MM 321 was du mir vorgeschlagen hast.

Zum Nad PP2
http://cgi.ebay.de/w...eName=STRK:MEBIDX:IT
der steht jetzt schon bei 50 € und hat noch 1:30 h

der steht erst bei 35€ und hat noch 2h
http://cgi.ebay.de/P..._trksid=p3286.c0.m14


was macht Preamplifier aus?

-

Wo arbeitest du den das dein ebay gesperrt ist?

Schöne Grüße
Johannes Biermann

Edit:
OKAY ICH BIN DUMM
"Ein Vorverstärker (engl. preamplifier, kurz preamp)"
erst googeln dann fragen


[Beitrag von biermann. am 07. Sep 2009, 16:18 bearbeitet]
DrStrangelove
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Sep 2009, 08:46
Also den NAD PP2 hab ich auch und bin sehr zufrieden! Da machst du nix falsch mit!
biermann.
Neuling
#10 erstellt: 08. Sep 2009, 11:22
Guten Tag,

Jio das Ding sieht vor allem noch sau schick aus

hab es jetzt für 50 € bekommen.

Grüße
Johannes Biermann


[Beitrag von biermann. am 08. Sep 2009, 11:58 bearbeitet]
Capitol
Stammgast
#11 erstellt: 08. Sep 2009, 13:47
Hallo!
Haste gut gemacht!

Grüsse Uwe
biermann.
Neuling
#12 erstellt: 08. Sep 2009, 19:14
Danke *geschmeichelt fühle*

habe ich nur durch meine neue Biet-Theorie geschafft. Gleich am Anfang prassen und Mitbieter abschrecken =P
fzeppelin
Stammgast
#13 erstellt: 09. Sep 2009, 07:29
Hi Johannes,

Glückwunsch! Der NAD PP2 ist vollkommen ausreichend und wird Dir zusammen mit dem Dual 510 viel Spass bereiten.

Hast Du Cinch-Kabel dran oder machst Du das über einen Adapter?
biermann.
Neuling
#14 erstellt: 09. Sep 2009, 14:30
Nein leider nicht werde mir wohl noch einen Adapter kaufen müssen.

Hat jemand Erfahrung sich sowas selbst zu Löten? Ich hab noch einen Alten Kassettenspieler, den ich nicht mehr brauche und der nur darauf wartet weggeschmissen zu werden, der hat noch so einen Din-Anschluss. Den könnt ich ja benutzen um die Pole ab zugreifen und das ganze dann mit einem Chinch-Kabel verlöten. Das geht dann in den VV und dann halt nochmal Chinch mit nem Klinkensteckerkabel für meine Anlage Verlöten. Das mit dem Chinch-Klinkensteckerding hab ich aber schon einmal gemacht.

Gruß
Johannes Biermann
fzeppelin
Stammgast
#15 erstellt: 09. Sep 2009, 15:15
Bist Du wahnsinnig? *sorry*

Lass das! Entweder gest Du zum nächstbesten Elektrokrauter und holst Dir für 3,95 EUR ein Adapter von DIN auf CINCH, oder Du schaust entweder hier, oder im Dual-Forum nach der Umrüstanleitung DIN auf Cinch.

Das hab sogar ich als Lötlegastheniker hinbegommen.

Empfehlenswert ist z.B. das CC1 von Oehlbach. Gibt es u.a. für 5 EUR bei ATU. Aber aufpassen, die versuchen gerade irgendwelche AMI-Ware zu verkaufen, die aussieht wie das CC1. Sonst gibt es bei Thomann noch ein Phonokabel, dass auch sehr gut sein soll. Einfach an der einen Seite die Cinchstecker abzwacken und an den DUAL löten. Fertig.

Bei Deiner Lösung wird es brummen!
biermann.
Neuling
#16 erstellt: 09. Sep 2009, 18:18
Okay ICH BIN DUMM

also dann nochmal 6 € für umstecker
fzeppelin
Stammgast
#17 erstellt: 09. Sep 2009, 22:56
Also dumm bist Du bestimmt nicht. Sonst wärst Du ja nicht hier. Du bist nur unwissend Und das war/ist hier jeder mal!
biermann.
Neuling
#18 erstellt: 11. Sep 2009, 15:25
Gudden,
heute ist endlich mein VV eingetroffen . Also bin ich gleich mal in den Funk geradelt und hab mir 3 Adapter gekauft: 1x Din-5pol auf Chinch, Chinch auf Klink und ein Kabel, das zwei Klinkenstecker zusammenführt. Damit ich nicht immer Pc und Plattenspieler um stecken muss. Als ich dann die Platte aufgelegt hab, mein eiskaltes Bier geöffnet hab und die Nadel mit dem kleinen Hebel an der Seite runter gleiten lies und mich wie ein kleines Schulmädchen freute, aber trz natürlich ganz lässig und cool blieb kam ein Sound. Ich freute mich riesig das alles geklappt hat und so! Jedoch nach einiger Zeit fand ich den Sound ziemlich stumpf und ohne Höhen. Außerdem ist meine Anlage auf ganz laut gestellt und es kommt nur normale Zimmerlautstärke . Liegt das vllt daran das der Dual 510 doch kein MC sondern ein MM ist? Oder doch an der Nadel?

Ach so als ich im Laden stand dachte ich mich trifft der schlag! Jedes Kabel hat !!! 8€ !!! gekostet. Das sind 24 € immerhin 50 Mark für ein bisschen Kabel! Okay wegen Inflation kann man das nicht mehr so vergleichen, aber trz finde ichs nicht okay! Gerade bei so Adaptern wird die Not der Leute ausgenutzt.

Hat einer von euch auch eine 2.1 Anlage von Bose? Ich liebe dieses Ding. Habe zwar keine Ahnung, aber dieses Teil gibt einen so geilen Sound her und noch soviel Leistung für so kleine Boxen. Okay der Preis ist ziemlich happig, aber wofür gibts Weihnachten ^^.

mfg
Johannes Biermann
biermann.
Neuling
#19 erstellt: 12. Sep 2009, 14:31
Tag,

habe mal in der Anleitung nochmal geschaut. Es war wie ich es in Erinnerung hatte. Es stand nichts von wegen MM drin. In der Anleitung stand nur das man den Plattenspieler an den Magnetanschluss eines Verstärkers anschließen soll. Das hatte ich wohl total überlesen :(. Na ja Jetzt ist zu mindestens alles dufte

Gruß Johannes Biermann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DUAL 510
Capitol am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  13 Beiträge
Tonabnehmer für Dual 510
grester am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  5 Beiträge
Dual 510 Auflagekraft richtig?
Wusan am 07.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.12.2016  –  6 Beiträge
Frage zum Dual 510
thomscheu am 06.10.2016  –  Letzte Antwort am 06.10.2016  –  2 Beiträge
Ersatzteile für Dual 510 gesucht.
AngelusNoctis am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  5 Beiträge
Lagerschraube für DUAL 510 gesucht
NuDirect am 16.05.2016  –  Letzte Antwort am 20.05.2016  –  6 Beiträge
Meinungen zu Dual 1249 / 510
basti89 am 23.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.08.2013  –  31 Beiträge
Dual 510 braucht neue Nadel
outis am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.11.2006  –  5 Beiträge
Phonokabel für Dual 510 und 1249
fzeppelin am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 12.04.2009  –  5 Beiträge
Verstärker/Boxen-Kombination für Dual 510
ferdijtb am 04.11.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Panasonic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.977