Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fehler an Laufwerkssteuerung Telefunken S500

+A -A
Autor
Beitrag
Platten-Spieler
Stammgast
#1 erstellt: 29. Sep 2009, 00:08
Hallo miteinander,

ich habe einen Telefunken S500 Plattenspieler, der leider eine Macke an der Laufwerkssteuerung hat.

Das Gerät läuft nach Druck auf den Sensorknopf an - bei 45 völlig problemlos und dauerhaft - bei 33,3
geht er leider nach einigen Sekunden (manchmal nur 2, manchmal bis zu einer Minute) wieder aus.

Vielleicht kennt ja jemand diesen Fehler und weiß, wie man ihn beseitigt.

Schönen Gruß, Andreas


[Beitrag von Platten-Spieler am 29. Sep 2009, 00:09 bearbeitet]
joba
Stammgast
#2 erstellt: 29. Sep 2009, 16:54
hey andreas

versuch es mal mit einer gründlichen säuberung der sensortasten. dazu muß du aber die platine asu der zarge bauen um auch an den inneren bereich zu kommen. zu reinigung eignet sich tunerspray von C... . oberflächliches reinigen mit isoprop könnte auch schon reichen, bei mir war aber erst die komplette reinigung auch von ihnen langfristig erfolgreich.

joba
Platten-Spieler
Stammgast
#3 erstellt: 30. Sep 2009, 07:25
Hallo Joba,

vielen Dank für Deine Tips.

Das Problem hat sich gestern dann doch noch durch Zufall gelöst.

Ich war nämlich am Löten auf der Steuerplatine (Birnchen ersetzen) und die Platine hing nur lose am Stecker (Plattenspielerchassis hochkant in Montagestellung).
Mir fiel allerdings auf, daß der Motor manchmal sogar Stunden am laufen blieb (unabhängig von der gewählten Geschwindigkeit) - bloß das passierte immer nur dann, wenn ich den Raum verließ.

Dann ging es schnell - der Sensor sprang immer um, wenn ich direkt an der Platine vorbeiging (wenn ich aus dem Zimmer ging, hatte ich diesen Punkt schon verlassen, bevor ich den Sensor drückte).

Ergo - die Steuerplatine ist enorm empfindlich gegen Elektrostatik und funktioniert nur sauber, wenn Sie gut abgeschirmt durch das Plattenspielerchassis eingebaut ist.

Schöne Grüße, Andreas
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Sep 2009, 07:57
Moin,

wenn du das Teil sowieso beackerst, prüfe doch mal die Spannung hinter dem 12-V-Spannungsregler (TBA-325B) oder prüfe mal die Funktion des Schalt-ICs (SAS-560).

Das klingt alles sehr viel mehr nach "Falschstrom" im Schalt-IC bzw. Wackelkontakt dort.
Dazu: Hast du einen Holzfußboden?

Aber nichtsdestotrotz ist das nur eine Ferndiagnose von mir.
Platten-Spieler
Stammgast
#5 erstellt: 30. Sep 2009, 08:41
Hallo Andreas,
auch Dir danke für Deine Tips.
Ich hatte den S500 neu reinbekommen (lief, aber die Geschwindigkeit liess sich nicht fixieren) und dann
die Steuerung zwecks einsprühen der Trimmer ausgebaut (was bei diesem Modell ja durch die integrierte
Montagehalterung richtig Spaß macht).
Dann hatte ich das Laufwerk in dieser Stellung testen wollen, wo mir quasi immer "der Gang raussprang".
Spannungen (Schaltplan gibt es auf der Wega-Seite: http://wegavision.pytalhost.com/telefunken.html hatte
ich durchgemessen - der Spannungsregler liefert fast exakt 12 Volt...
Laufwerkssteuerung funzt jetzt ja auch wieder 100%ig, nachdem ich die Platine wieder eingeschraubt habe.
Dann kann ich mich jetzt endlich wieder mit dem Arm rumärgern!
Nein - Holzfußboden hab ich leider nicht - stattdessen billige Auslegeware...
Schöne Grüße, Andreas


[Beitrag von Platten-Spieler am 30. Sep 2009, 08:42 bearbeitet]
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Sep 2009, 08:47
Ähem,

du kannst Recht haben, denn die Platine bekommt im ausgebauten Zustand keine Masse
Platten-Spieler
Stammgast
#7 erstellt: 30. Sep 2009, 09:53
Hallo Andreas,

also - bei mir geht an die Platine nur der Mehrfachstecker und eine Einzelleitung - die Abstandsbolzen sind
aus Kunststoff und voll isolierend. Die Schaltung ist so hochohmig, daß sie halt mehr als empfindlich ist...
Aber egal.

Bemerkung am Rande - der Schaltplan / Platinenplan bei Wega ist vom S600 und unterscheidet sich in
einigen Details vom 500er - auch die Platine ist etwas anders aufgebaut.

Schöne Grüße, Andreas
a_dietel
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Mrz 2011, 16:05
Hallo alle zusammen,

ich bin auch ein Andreas - aber ein anderer als der, der bereits in diesem Thread tätig war.

Ist schon ein bisschen her, aber ich hole das Thema nochmal hoch. Und hoffe auf gute Ratschläge ...

Mein Problem dreht sich auch um die PS-Steuerung. Allerdings kein S 500 solo, sondern ein S 500 aus der TFK electronic center 6001. Aber das sollte ja alles baugleich sein.

Folgendes Szenario:
Ich habe genannte 6001 überarbeitet, Birnchen getauscht (auch im Tunerteil), gereinigt, Tonarm-Lift revidiert, etc.
Auch an der PS-Steuerung war ein Birnchen defekt, das der Stopp-Taste.

Bis ich dieses ersetzt habe, lief alles wunderbar, auch der PS selbst. Nach dem Ersetzen und wieder anstecken, läuft der PS unkontrolliert unter 45er Geschwindigkeit an, es lässt sich aber nichts steuern, nur abstecken hilft. Tunerteil funktioniert, auch wenn ich den PS angesteckt habe.

Jetzt habe ich mich etwas eingelesen, in Foren gestöbert, Google bemüht und auch einen Schaltplan vom S 500 gefunden.
Dort zeigt der Spannungswandler-Ausgang auf 12V, wenn ich messe, erziele ich allerdings nur rund 6V. Vermutlich funktioniert deswegen wohl die Logiksteuerung nicht.

Doch woher kommt dieses Problem. Kurzschluss von mir produziert kann ich mir nicht denken. Sicherung intakt, Dioden ok. Weiß jemand Rat? Eingangsspannung 25V ~, laut Schaltplan ja auch ok.

Worüber ich mir jetzt allerdings Gedanken mache, nachdem ich den Fehler habe: Ist bei euch auf der Unterseite der Steuerplatine auch eine Leiterbahn getrennt und ein Widerstand eingelötet? Könnte das jemand für mich überprüfen? Auf dem Schaltplan finde ich hierzu nichts. Der Widerstand scheint eine Diode zu brücken und geht dann auf die Transistoren der Logik-Steuerung über. Hat da früher schon jemand im Zuge des defekten Birnchens gepfuscht (und das Problem tauchte jetzt durch meinen ET-Einbau auf??).

Bin dankbar über alle Anregungen.
Oder hat vielleicht jemand noch eine Steuerplatine in der Bastelkiste?

Danke und viele Grüße,

Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Telefunken S500 Ortofon Tonarm
Khayman1972 am 22.08.2012  –  Letzte Antwort am 30.08.2012  –  12 Beiträge
Telefunken S500 - Reparatur Tonarmlift
alfonds am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.10.2016  –  11 Beiträge
Telefunken S500 Reparatur
xilefbs92li am 01.11.2015  –  Letzte Antwort am 07.11.2015  –  21 Beiträge
Telefunken S500 Reparatur
Michael220863 am 15.02.2016  –  Letzte Antwort am 19.02.2016  –  14 Beiträge
Telefunken s500 oder neuer Spieler
Thomaswww am 29.11.2016  –  Letzte Antwort am 29.11.2016  –  7 Beiträge
Telefunken S500 System will an die "Decke".
vaclav am 27.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  4 Beiträge
Telefunken S500-HIFI
Herr_Mustermann am 08.07.2011  –  Letzte Antwort am 08.07.2011  –  2 Beiträge
Telefunken S500 gehimmelt
scotland am 24.09.2011  –  Letzte Antwort am 01.10.2011  –  7 Beiträge
Problem: Telefunken s500, Sicherung fliegt raus
Haensn am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2016  –  4 Beiträge
Telefunken S500 vs Technics SL-Q3
DerLex am 01.10.2016  –  Letzte Antwort am 02.10.2016  –  17 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitglied*meSo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.666
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.592