Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B.M.C. Audio Phono MCCI

+A -A
Autor
Beitrag
mclandy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Nov 2009, 23:21
Hallo Z´samm!

Von dieser Neuentdeckung unter den ambitionierten Phonovorstufen wird man noch viel lesen - da bin ich mir sicher.

Bei mir aber zuerst :

http://www.frank-landmesser.de/hoer_analog_bmc.html

Gruß,
Frank
Nick11
Inventar
#2 erstellt: 31. Dez 2009, 10:52
Die Stereo jedenfalls scheint deine Auffassung zu teilen. Da wurde das Gerät in Heft 2/2010 auf den "Referenzthron" gehoben, was die viel teurere Konkurrenz nicht so gut dastehen lässt..
P.S.: Der Bericht auf deiner Seite ist ja vom feinsten, wie auch die anderen Inhalte - Respekt. Unglaublich, was du schon so gemacht hast und vor allem mit wieviel Mühe du es dokumentiert hast.


[Beitrag von Nick11 am 31. Dez 2009, 11:10 bearbeitet]
distain
Inventar
#3 erstellt: 02. Mrz 2010, 13:26
Hallo Frank,

ich entdeckte zu meiner positiven Überraschung am heutigen Tag deine Homepage.
Nach intensiven Studium bin ich der Verblüffung nahe, wie du dieses Thema nicht in der üblichen schematischen und statischen Form behandelst, sondern mit deinen Herzblut darstellst.
Kompliment für diese Leistung und ich gestehe, dass ich deine Berichte nochmal durchlesen muss!


[Beitrag von distain am 03. Mrz 2010, 05:35 bearbeitet]
Bartók-Fan
Stammgast
#4 erstellt: 02. Okt 2012, 22:19
Wer hat denn eigene Erfahrungen, evtl. auch Vergleiche mit anderen Phonostufen gemacht?
luckyx02
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Okt 2012, 09:47
Ich finde es immer wieder belustigend wie Unsummen in eine Anlage gesteckt werden um dann über derart billige Lautsprecher abzuhören.

Damit gibt es weder Tiefbass, noch der damit untrennbar verbundene Raumeindruck können damit übertragen werden. Raumeindruck geht nur über perfektes Phasenverhalten im Tiefton, das lernt jeder Hörgeräteakustiker schon im ersten Lehrjahr.....

Faustregel ist seit Urzeiten der High Fidelity 50% der Gesamtsumme einer Anlage in Lautsprecher zu investieren. Hier scheinen es mir eher 5% zu sein.....


[Beitrag von luckyx02 am 03. Okt 2012, 09:51 bearbeitet]
Holger
Inventar
#6 erstellt: 03. Okt 2012, 10:14
Hallo Lutz,

Um die von dir genannten "5%" mal aufzugreifen: so groß in etwa dürfte auch der Prozentsatz sein, für den "Tiefbass" tatsächlich derart essentiell ist, dass er sich solche Trümmer (und das Wort bitte nicht negativ werten) wie du ins Hörzimmer stellen würde.
Und der Prozentsatz derer, die das dann auch noch von der "Regierung" genehmigt bekommen dürfte gegen Null gehen.

Worauf ich hinaus will: wirklich hilfreich sind Leute, die "ganz normale" Anlagen in ebenso "ganz normalen" Wohnsituationen hören und den Leuten, die hier im Forum nach Hilfe suchen (und die zu 95% genauso ganz normale Anlagen in ganz normalen Räumen betreiben) dann ihre entsprechenden Erfahrungen weiter geben. Damit können die Hilfesuchenden auch tatsächlich etwas anfangen.

Deine negativen Kommentare sind dagegen wenig hilfreich, sorry.

Denn für uns "Normalos" gilt eben: wenn bei uns auch alles eher "im Kleinen" ist, ohne "Tiefbass" - es kann trotzdem wundervoll klingen und man kann trotzdem extrem zufrieden sein.
Ist doch schön.

Mach doch nicht immer alles nieder, bitte, nur weil es nicht deinem Ideal entspricht.
luckyx02
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Okt 2012, 10:21
Geht das Geheule schon wieder los ? Freu dich doch das du zufrieden Musik hören kannst. Leute die sich in den öffentlichen Fokus stellen und da schliess ich mich mit ein, müssen auch sachliche Kritik vertragen können....

vor allem wenn man solche Sätze liest :
Dass man Phonosignale noch besser verstärken kann, entzieht sich meiner Vorstellungskraft.


Ansonsten darst du dich gerne wieder selbst bemitleiden....


[Beitrag von luckyx02 am 03. Okt 2012, 10:26 bearbeitet]
Holger
Inventar
#8 erstellt: 03. Okt 2012, 10:31

luckyx02 schrieb:
Leute die sich in den öffentlichen Fokus stellen und da schliess ich mich mit ein, müssen auch sachliche Kritik vertragen können....


Lutz,

Das war sachliche Kritik, falls du es nicht bemerkt haben solltest.
luckyx02
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 03. Okt 2012, 10:33
....na das war jammern auf hohen Niveau lieber Holger. Ich kann nichts dafür das du im Keller Musik hören musst, Ehrlich !

....und wenn man derart falsche Tips für "passende" Systeme an Drehern abgibt muss man sich schon fragen lassen, wie solche Einschätzungen zustande kommen, oder ?

Nichts anderes ist das mit den Einschätzungen eines gewissen Herrn Landmesser.....


[Beitrag von luckyx02 am 03. Okt 2012, 10:41 bearbeitet]
Holger
Inventar
#10 erstellt: 03. Okt 2012, 10:46
Ist ja gut, bitte nicht aufregen, das ist ungesund.

Schade, hat wohl keinen Zweck.

PS: ständiges Nacheditieren find ich blöd - überlege halt zuerst fertig, was du alles schreiben möchtest.
So sieht das aus wie bei einem Kind, dem erst nach immer weiteren 5 Minuten die nächste Beleidigung einfällt... und die es dann trotzig nachschiebt.
luckyx02
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Okt 2012, 10:53
... tja das werde ich wohl nie können... miir fallen immer noch so viele sachen später ein... was solls Egal...............
Pilotcutter
Administrator
#12 erstellt: 03. Okt 2012, 11:53
Mit diesem Ausklang "Egal, wass soll's", mögen die Herren dann auch die (erneut) persönlichen Betreffe und Querelen bitte beilegen!

Danke Euch beiden!

Gruß. Olaf
Lateralus69
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Okt 2012, 15:49
Und schon wieder ein geschrotteter Fred...
Hörbert
Moderator
#14 erstellt: 03. Okt 2012, 15:54
Hallo!

Na ja, der letzte Eintrag bevor "Bartók-Fan" die Tread-Leiche wiederbelebt hat stammt vom 02. Mrz 2010, , hat eigenttlich niemand das Datum beachtet?

MFG Günther
Lateralus69
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Okt 2012, 16:44
Nein, ist tatsächlich untergegangen. Aber die sinnlosen
Streitereien von L. und H. sind immer spaßig. Leider spricht
Holger immer gleich auf die Sticheleien von Lucky an, anstatt
ihn zu ignorieren.
Bartók-Fan
Stammgast
#16 erstellt: 03. Okt 2012, 16:49

Hörbert schrieb:
hat eigenttlich niemand das Datum beachtet?


Ich glaube viel eher, dass die anderen, die hier über etwas anderes gepostet haben als über die BMC Phonostufe, das Thema einfach komplett verfehlt haben. Leider wird hier aber nahezu jeder Thread mit allen möglichen Themen vollgemüllt.

Also, hat jemand was zum BMC MCCI beizutragen?
luckyx02
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 03. Okt 2012, 17:06
...namenloser Bartok fan. Du unterschätzt dieses Forum doch um einiges, glaub ich. Inszenierte "Werbethreads" und um nichts anderes sollte es sich hier offensichtlich handeln, wenn man den Eröffnungspost liest, finden andere anscheinend genau so langweilig wie ich.

Wenn man dann dieses unglaublich gute Testensemble mal auf Gehalt abklopft, ist da nichts als nur heisse Luft hinter.


[Beitrag von luckyx02 am 03. Okt 2012, 17:10 bearbeitet]
Holger
Inventar
#18 erstellt: 03. Okt 2012, 17:54

luckyx02 schrieb:
finden andere anscheinend genau so langweilig wie ich


... und die, die's interessiert, sind hauptsächlich eher in anderen Foren unterwegs (dort werden die Threads höher"wertige" Geräteklassen betreffend auch erheblich ergiebiger diskutiert).
Besitzer von aktuellem hochpreisigem Equipment (z. B. auch Laufwerke von TW Acustic, Brinkmann oder Feickert) trifft man hier doch weniger an.
Und die BMC gehört ja wohl auch eher in diese Kategorie.


[Beitrag von Holger am 04. Okt 2012, 04:21 bearbeitet]
Bartók-Fan
Stammgast
#19 erstellt: 04. Okt 2012, 21:51
Was sollte ich bitte unterschätzen? Wenn jemand persönlichen Kleinkrieg und off-topic-Ausuferungen führt, dabei das Thema aber komplett verfehlt, muss jetzt wohl kaum geehrt werden, oder?
Hier im Forum gibt es vor allem Quantität, Qualität scheint doch, wie der lieber Holger bereits erwähnte, anderswo stattzufinden.

Ich wiederhole mich ungern, aber: Wer hat was zum BMC beizutragen?
Denn als Besitzer dieser Phonostufe, neben einigen anderen, teilweise deutlich teureren Phonostufen, finde ich diese wirklich gut.
Heiße Luft kommt dabei vor allem in Form von guter Musik aus den Lautsprechern, wenn man diese anwendet, denn wirklich warm wird die Kiste nicht.


[Beitrag von Bartók-Fan am 04. Okt 2012, 21:54 bearbeitet]
Pilotcutter
Administrator
#20 erstellt: 05. Okt 2012, 04:45
Ein stückweit kann ich Dich ja verstehen, aber


Bartók-Fan schrieb:
Ich wiederhole mich ungern, aber: Wer hat was zum BMC beizutragen?
Denn als Besitzer dieser Phonostufe, neben einigen anderen,


irgendeinen merkwürdigen Winkelzug kann man Deinen Beiträgen allerdings auch vorwerfen. Du besitzt diese Vorstufe und suchst hartnäckig nach Usern, die über sie berichten?

Du hättest doch längst über sie berichten können!

Gruß. Olaf


[Beitrag von Pilotcutter am 05. Okt 2012, 04:46 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Classe Audio DR 5 vs. Phono-Pre
modjo am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  5 Beiträge
Audio Inovatrions Harmonie Röhren Vollversträrker Phono
lissi.roeckel am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2008  –  7 Beiträge
Pro-Ject Audio Debut III Phono USB
Manolo14 am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  4 Beiträge
Phono Vorstufe
fralu am 22.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  11 Beiträge
Phono Pre.
fencki am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  14 Beiträge
Phono-Vorverstärker richtig einstellen?
Viper780 am 04.08.2013  –  Letzte Antwort am 05.08.2013  –  9 Beiträge
Surren bei Phono
DaHorstl am 08.10.2002  –  Letzte Antwort am 23.05.2016  –  6 Beiträge
Marantz SR3001 und Phono
nummerouno am 03.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.05.2007  –  4 Beiträge
Einsteiger Phono-Vorverstärker
neb_lu am 18.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  8 Beiträge
Kaufberatung Phono-Vorverstärker
buayadarat am 29.04.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2014  –  85 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.446