Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sony PS-V702

+A -A
Autor
Beitrag
DerWeihnachtsmann
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Nov 2009, 17:09
Hallo,
da ich schon seit einiger Zeit mir mal einen Plattenspieler zulegen wollte, habe ich mir jetzt bei der Haushaltsauflösung meiner Großeltern deren alten gesichert. Es ist ein Sony PS-V702, auf der Gummimatte auf dem Teller steht "DA-15". Ich hab im Internet leider reichlich wenig zu diesem Gerät gefunden, hoffe ich, daß mir vielleicht jemand von Euch ne Einschätzung geben kann, ob dieses Gerät überhaupt (naja, irgendwas wird schon gehen^^) taugt, oder ob ich mich besser nach was anderem umsehen sollte, wobei ich jetzt kein ausgemachter HiFi-Fetischist bin und als Student sowieso eher knapp bei Kasse... Vielleicht hat ja jemand so einen und kann mir ein paar technische Daten aus der Anleitung rausschreiben oder so.
Was mich z.B. auch interessiert, ob der einen eingebauten Entzerrer hat, mein aus neueren Tagen stammender Receiver hat sowas nämlich nicht mehr, würde ich sonst vermutlich versuchen, selber zu basteln, kann einigermaßen mit dem Lötkolben umgehen
Getestet hab ich ihn noch nicht, muß erstmal von Berlin nach München transportiert werden... Das Stromkabel schaut schon mal abenteuerlich aus, abgeschnitten und mit Lüsterklemme wieder nen Stromstecker dran^^
Vielen Dank, Gruß Julius
andisharp
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Nov 2009, 18:32
Das ist wohl so ein Plastikeinfachstdreher aus den 80ern. Zum gelegentlichen Abspielen von Schallplatten ohne hohen Qualitätsanspruch reicht er wohl. Ein Entzerrer ist da wahrscheinlich nicht eingebaut.
detegg
Administrator
#3 erstellt: 13. Nov 2009, 18:38

andisharp schrieb:
Ein Entzerrer ist da wahrscheinlich nicht eingebaut.

... sicherlich nicht eingebaut!

Einen einfachen RIAA-VV für diesen Dreher bekommst Du ab 20€ - da lohnt DIY nicht!

Ob das System wohl abgenudelt ist? Ich würde keine 20€ in eine Ersatznadel investieren.

:-) Detlef
DerWeihnachtsmann
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 14. Nov 2009, 10:50
Hmm, sowas in der Art hab ich mir bereits gedacht, naja, ich werd ihn erstmal nehmen, wenn mir das ganze Spaß macht, kann ich mir ja immer noch was besseres besorgen.

[quote="detegg"][quote="andisharp"]Einen einfachen RIAA-VV für diesen Dreher bekommst Du ab 20€ - da lohnt DIY nicht![/quote]
Meinst Du, das is echt günsitger als selberbasteln, was ich bisher an Schaltungen gesehen hab, geht über einen Opamp plus ein paar Widerstände/Kondensatoren nich wirklich hinaus, das sollte doch keine 10€ übersteigen.

Vielen Dank an Euch, Gruß Julius
detegg
Administrator
#5 erstellt: 14. Nov 2009, 12:18

DerWeihnachtsmann schrieb:
... geht über einen Opamp plus ein paar Widerstände/Kondensatoren nich wirklich hinaus, das sollte doch keine 10€ übersteigen.

Moin Julius,

... dieses Gedankengut zeichnet den begeisterten DIY-ler aus! Das "Hühnerfutter ist wirklich vs. Kosten für Netzteil/Gehäuse/Buchsen etc. zu vernachlässigen.
Schaue Dir den PS einfach genau an, bevor Du loslegst - besonders das TA-System. Mit einer defekten Nadel ruinierst Du Dir Deine Platten.

Und berichte mal!

:-) Detlef
tri-comp
Stammgast
#6 erstellt: 15. Nov 2009, 13:59
Hi Julle

Get the service-manual for PS-LX40 from
http://www.vinylengine.com

PS-LX40 is the same turntable and the service-manual has some data listed.

mfg,

/tri-comp
DerWeihnachtsmann
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 15. Nov 2009, 18:51

tri-comp schrieb:
Get the service-manual for PS-LX40 from
http://www.vinylengine.com

PS-LX40 is the same turntable and the service-manual has some data listed.

Thanks very much, I'm amazed, wouldn't have dreamed to find a service manual for free.
I haven't tested it yet, for I won't be home before tomorrow night, but I will keep you guys informed...
Julius
tri-comp
Stammgast
#8 erstellt: 16. Nov 2009, 04:54

DerWeihnachtsmann schrieb:
Thanks very much, I'm amazed, wouldn't have dreamed to find a service manual for free.


WHAT...????
You don't believe in Santa Claus ????



/tri-comp
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Taugt der SONY PS-LX350H oder besser...?
BamBuzz am 18.03.2006  –  Letzte Antwort am 23.03.2006  –  9 Beiträge
SONY Plattenspieler PS-B80 wegwerfen ?
sproeber am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 13.05.2007  –  5 Beiträge
Sony PS-2700 Abnehmer
katerschnorr am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  4 Beiträge
Hat jemand mit dem Sony PS-LX300 Erfahrungen?
Blink-2702 am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 31.03.2012  –  26 Beiträge
Plattenspieler Sony PS-333 Einstellung?
ve-301 am 21.03.2016  –  Letzte Antwort am 22.03.2016  –  3 Beiträge
hilfe bei Sony ps-333
poopoo am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2006  –  6 Beiträge
Plattenspieler Sony PS- 313 FA
Dj-HOuze am 28.10.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  9 Beiträge
Sony PS X65 Lämpchen defekt
assiv8 am 16.10.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  4 Beiträge
Fahndung nach Sony PS
dacota_dan am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  3 Beiträge
Eigenbau Plattenspieler auf Basis Sony PS-X 50
Benair83 am 10.09.2010  –  Letzte Antwort am 24.05.2016  –  97 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.444