Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


shure v 15-III

+A -A
Autor
Beitrag
decca41
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Dez 2009, 09:21
Guten Morgen,

ich bräuchte mal eure Hilfe ich betreibe einen Telefunken s600
mit einem Shure V 15-III und einem Vincent Phonopre Pho111.
Nun kann ich an dem Teil die Kapazität von 100pf auf 300pf verstellen.....nun wüsste ich gerne welche Kapazität das Shure hat, damit ich ungefähr den Wert einstellen kann den es bräuchte, achso, an dem system habe ich eine NOS Nadel VN-35he
im Topzustand....ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand von euch eine Auskunft geben könnte

Viele Grüsse aus Berlin

Andre

p.s. die Phonostufe benutze ich im Moment, weil leider der Phonoeingang meines Luxman L-410 defekt Ist, aber nur der Eingang. Aber einer bestimmten Lautstärke (10 vor 12) clippt der Amp...grrrr. Also die Endstufe geht aus und nach runteregeln der Lautstärke wieder an....
Bepone
Inventar
#2 erstellt: 21. Dez 2009, 09:54
Hallo Andre,

das Shure möchte an einer Gesamtkapazität von 400 bis 500 pF betrieben werden.
Gesamtkapazität bedeutet, die Kapazität von Tonarmkabel, Signalkabel zum Verstärker und Eingangskapazität des Verstärkers zusammengerechnet.

Als Faustwerte für die Kabel könnte man 40-60pF fürs Tonarmkabel und 100-150pF fürs Signalkabel annehmen. Bleiben also noch ca. 300pF für die Eingangskapazität des Verstärkers übrig.



Man kann es sich aber auch einfach machen und das einstellen, was einem persönlich am besten klingt.


Gruß
Benjamin
decca41
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Dez 2009, 10:05
Hallo Benjamin,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort...hm, irgendwie kann ich mich nicht so recht entscheiden was ich da einstellen sollte...bei manchen Platten ist die einstellung von 300pf besser als die andere, hm....und bei anderen scheiben andersrum....naja, ich werd weiter probieren, das Umschalten ist bloss immer ein bisschen nervig, weil bei jedem umschalten,knackt es in den Lautsprechern...ich mache also logischerweise jedesmal die Boxen aus...vielleicht kriege ich auch die kapazität von dem Luxman raus...mal sehen

Grüsse Andre
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 21. Dez 2009, 10:10
Hallo Andre,

keine Ursache.

Am besten eine längere Zeit (mehrere Platten / Titel) mit einer Einstellung hören, dann eine andere Einstellung wählen und wieder länger hören.

So kommt man meiner Meinung nach besser zum Ergebnis, als oft hintereinander umzuschalten und den Direktvergleich zu versuchen.


Gruß
Benjamin
decca41
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Dez 2009, 10:32
Hey Benjamin....

ja, so werde ich das machen...das ewige hin-und herschalten bringt auch nichts, ich hab jetzt auf 300pf gestellt und werde
die nächsten tage mit dieser Einstellung hören...

ich wünsche Dir ein frohes Fest und einen guten Rutsch

Andre
Bepone
Inventar
#6 erstellt: 21. Dez 2009, 10:42
Hi,

kannst dann ja irgendwann mal berichten, zu welcher Einstellung du gekommen bist und ob du überhaupt deutliche Unterschiede hörst.


Wünsche dir natürlich auch ein frohes Fest und einen guten Rutsch!



Gruß
Benjamin
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Dez 2009, 18:35
Moin,

deinen Lux solltest du mal abgleichen (lassen). Vor Allem der Off-Set. Die Symptome lesen sich jedenfalls danach.

Lässt sich die Impedanz Phonopre bei MM auch ändern? An meinem L-510 lässt die sich ebenfalls schalten und die 100 kOhm-Stellung bei Shure-MM's sollte man mal probieren
decca41
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 22. Dez 2009, 20:02
Hallo Andreas,

dank Dir für die Antwort...aber was meinst Du mit Off-Set?
Sorry, bin technisch nicht so gut drauf. Was ich sagen kann, ist das ich den Amp restauriert von einer sehr guten Firma bekommen habe, die sind auf Luxman spezialisiert...zugegeben, ich habe ihn sehr günstig bekommen,weil er äusserlich eben nicht mehr so toll ausschaut. Ich werde wohl nächstes Jahr gegen einen Aufpreis einen neuen Lux L-410 von der Firma bekommen...deswegen möchte ich auch nicht jemand anders an das Gerät ranlassen...alle anderen Eingänge funktionieren perfekt...und der lux macht auch mit dem Vincent sehr viel Spass...obwohl ich denke das der eingebaute phonopre des Amps besser ist und ich höre eben überwiegend Vinyl...nein ich kann an dem lux, was die Impedanzen betrifft nix ändern.

Grüsse
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Dez 2009, 10:24
Moin,

also, wenn die anderen Eingänge funktionieren, liegt es nicht an der Endstufe.
Ich habe die Phonoplatine es L-410 nicht vor Augen (die des L-510 schon), aber es kann viele Gründe für diese Ausfaller geben.

Off-Set ist der Gleichstromabgleich der Endstufen. Wenn am Ausgang der Gleichstromanteil zu groß wird, schaltet die Schutzschaltung den Ausgang weg. Diesen Off-Set kann man an der Endstufe per Trimmpoti einstellen. Wird hier aber wohl doch nicht der Grund für die Ausfallerscheinungen sein.
Könnten auch ganz schlichte Kontaktproblemchen sein.
decca41
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 24. Dez 2009, 11:48
hi Andreas...

dank dir für die Info...ja, dann denke ich auch das es nicht an den Endstufen liegt...naja das wird schon.

Ich wünsche Dir ein frohes Fest und einen guten Rutsch und stets einen guten Sound :-))

Viele Grüsse aus Berlin

andre
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nadel für Shure V 15 III
Kallewirsch am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 30.10.2012  –  326 Beiträge
Interessehalber: Aufstieg von Shure V 15 iii
iKorbinian am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.09.2011  –  6 Beiträge
Shure V-15 Typ3 Adapter
misterpeka am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 14.11.2006  –  4 Beiträge
Frage Shure V15 III
otto_100 am 22.11.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  6 Beiträge
Shure V 15 III
achim96 am 08.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  23 Beiträge
Shure V-15 III L-M - Das Geheimnis ?
schmoove am 09.10.2003  –  Letzte Antwort am 31.01.2015  –  43 Beiträge
Welche Nadel für SHURE V-15 TYPE III
Ratchet_Clank am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 29.11.2011  –  4 Beiträge
TA aufrüsten (Shure V 15 III auf Goldring 1042)?
AlfredMummenschanz am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.02.2013  –  35 Beiträge
SHURE V 15 III aus DUAL Halter an Projet Perspective. Geht das?
DUKE_OF_TUBES am 25.08.2009  –  Letzte Antwort am 26.08.2009  –  7 Beiträge
compliance shure V15 III
maso82 am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.10.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.405