Plattenspieler + Yamaha ax 750 Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Mastablasta
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Apr 2010, 13:15
Hallo liebe Audigemeinde ;-)

ich hoffe mal ich bin hier richtig,
und zwar habe ich eine Frage ich bin auch auf den geschmack von Vaters alter Plattensammlung gekommen und wollte mir aus diesem Grund einen Plattenspieler zulegen.
Da ich Student bin und das geld prinzipiell knapp ist ein gutes gebrauchtes Gerät für um die 100€.

Ich hatte da meine Áugen auf einen Dual 601 mit nem ShureM91 E gelegt.
Oder ist eine andere kombination günstig gebraucht zu bekommen und bringt bessere Leistung oder ein ausgewogeneres Verhältniss?
Bin da für alles offen :-)

Kann ich den einfach an den Phono Eingang meines Verstärkers hängen oder muss ich da noch was beachten? (Auf chinch ist der Dreher schonb umgebaut)

Die nächste Frage ist betreffend der Nadel hier wird immer von verschiedenen Nadeln dafür gesprochen. Wenn ich das nun richtig verstanden hab sollte eine dn330 (hoffe mal das ist richtig^^) passen.
Nur wo krieg ich die am besten her? Hab mal gegoogelt (fürchterliches wort) aber bin nicht so richtig fündig geworden. Bei ebay gibts nur nachbauten und sowie ich es mitbekommen hab sollen Originale ja schon wesentlich besser sein. Oder sehe ich auch das Falsch?


So ich hoffe ich habe nicht zu sehr verwirrt :-)

Grüße
Kilian
Bepone
Inventar
#2 erstellt: 29. Apr 2010, 13:38
Hallo Kilian,

herzlich willkommen im Forum!

Die Kombi Dual 601 / Shure M91 ist schon sehr gut ausgesucht. Hier wirst du auf alle Fälle ein ordentliches Preis-Leistungs-Verhältnis bekommen.
Der Dual ist ein sehr guter Plattenspieler, das Shure M91 ein ordentliches System.

Das Problem beim Shure ist, wie du schon erkannt hast, dass es kaum Originalnadeln mehr gibt. Bei ebay gibt's noch eine originale sphärisch geschliffene (das ist die DN330).
Man kann auch erstmal einen elliptischen Nachbau ausprobieren (DN345), nicht alle Nachbauten sind schlecht (aber viele).

Ansonsten nimmt der Dual auch neue Standard-Halbzoll-Tonabnehmer auf.


Den Dual kannst du am Phono-Eingang betreiben.

Beachte, dass es bei solch alten Geräten oftmals etwas zu tun gibt. Der 601 ist ein Riementriebler, also könnte z.B. ein neuer Riemen fällig sein.
Auch muss an der Automatik oft erstmal etwas gemacht werden, damit die wieder einwandfrei funktioniert. Wenn du keine zwei linken Hände hast, ist das aber alles machbar.
Am besten ist es, wenn du das Gerät vor / bei dem Kauf in Augenschein nehmen und dich von der Funktion überzeugen kannst.


P.S. Audi fahre ich keinen

Gruß
Benjamin
Mastablasta
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Apr 2010, 13:43
ja, das wäre meine nächste frage wieviel aufwand es mit so einem gerät gibt.
Ist ein direktantrieb da wartungsärmer? oder nimmt sic hdas nicht viel? 2 linke hände hab ich nicht aber halt keine erfahrung mit plattenspielern oder mit deren technik reperaturen aber da wird man be igoogel bestimmt was finden, aber wie genau erkenn ich denn z.b. das ich nen neuen riemen brauche? läuft der nen bissl ungleichmäßig?
Dynacophil
Gesperrt
#4 erstellt: 29. Apr 2010, 14:25
längen sich erst, dadurch uU schlechter Gleichlauf, letztendlich werden sie zu Teer


Originale elliptische:
http://www.lpgear.co...duct_Code=SHSM0091ES


[Beitrag von Dynacophil am 29. Apr 2010, 14:26 bearbeitet]
*-JP-*
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Apr 2010, 14:25
Naja, ein Direktantrieb, zumindest bei Geräten aus der gleichen Periode, kann auch Probleme haben. Aber im gegensatz zum 601 braucht man da dann auch schnell Elektronikkenntnisse, da bist du mE nach mit dem 601 besser aufgehoben. Da ist die Chance das Gerät wieder auf Vordermann zu bringen höher, da die Steuerungselektronik der Direktantriebe nicht so ganz einfach ist.

Aber beide Varianten sind, im gewarteten Zustand Topdreher, wenn du also bereit bist mit Unterstützung durch uns da Hand anzulegen, wirst du mit einem erstklassigen Plattenspieler belohnt.

Gruß,

Jakob
Mastablasta
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Apr 2010, 14:36
ok, dann werd ich wohl zum 601er greifen :-)

Hmm Teer hört sich net so gut an, aber das werd ich dann ja sehen^^

hmm gibts denn nirgendwo bei nem deutschen händler ne neue originalnadel?
Bepone
Inventar
#7 erstellt: 29. Apr 2010, 15:12
Hallo,

in Bezug auf Direktantrieb muss ich Jakob zustimmen. Die sind zwar generell wartungsfrei, aber wenn es Probleme gibt, geht's in die Elektronik.
Und einen Tropfen Öl können die nach 30 Jahren auch vertragen.

Bei Problemen speziell mit Dual finden sich hier paar Auskenner (ich zähle mich auch dazu ). Ganz viele Spezis auf einem Haufen findest du im Dualboard - du bist also nicht allein

Einen Riemen für den 601 bekommst du noch ohne weiteres, aber schau erstmal, wie der derzeit verbaute aussieht.


Eine Originalnadel gibts hier: http://cgi.ebay.de/O...&hash=item5635c16dff
Ist aber, wie gesagt, nur die mit sphärischem Schliff.

Achtung, bei der verlinkten auf LPGear handelt es sich um eine sog. "Mexico" - Nadel, deren Ruf ist nicht besonders gut.



Gruß
Benjamin
Mastablasta
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Apr 2010, 15:31
hmm joa ne elliptische wär da schon besser, aber ich denke auch nicht zwingend notwendig denke ich, oder wie siehst du das?

ok ich befürchte fast du wirst zu meinem neuen besten freund sobald das gute stück bei mir angekommen ist.

Da drengt sich mir noch eine Frage auf, wie schlimm ist es wenn so ein dreher versendet wird, insofern man ihn ordentlich verpackt?
Hab nur sehr begrenzt lust ihn von Hand abzuholen^^
*-JP-*
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Apr 2010, 15:54
Naja,

wenn er vernünftig verpackt ist, gibt es "nurnoch" ein Restrisiko (die Sortiermaschinen bei der Post sind nicht für ihre feinfühligkeit bekannt ). Aber das vernünftige verpacken ist nicht unbedingt jedermanns Stärke, da das bei Plattenspielern recht aufwendig ist.

Hier findest du eine Versandanweisung die für den 601 zumindest fast zutrifft. Der Unterschied dürfte sein, das der 601 einen mit einem Sprengring gesicherten Teller hat, und darunter noch einen Subteller auf dem der Riemen läuft.

http://dual-board.de/index.php?page=Thread&postID=10530#post10530

Du musst dich vermutlich im Dualboard registrieren, um den Dateianhang lesen zu können, aber ich kann dir eh nur empfehlen dich da zu registrieren, da gehts nur um Dual-Plattenspieler.

Wenn es dir also irgendwie möglich ist, hol den Dreher selbst ab. Dann kann nichts durch unsachgemäßen Transport kaputtgehen, und du kannst dich auch gleich vom Zustand überzeugen.
Gruß,

Jakob


[Beitrag von *-JP-* am 29. Apr 2010, 15:56 bearbeitet]
Bepone
Inventar
#10 erstellt: 29. Apr 2010, 15:55
Hallo,

zwingend notwendig ist 'ne elliptische natürlich nicht, auch sphärische können richtig ordentlich klingen.


Plattenspieler-Versand ist heikel, aber kein Ding der Unmöglichkeit. Mache dem Verkäufer klar, dass er folgende Punkte unbedingt ausführen muss:

- Plattenteller abnehmen und gesondert verpackt ins Paket
- Subteller (der Teller unterm Plattenteller) mit Pappstreifen festklemmen
- System und Gegengewicht vom Tonarm abnehmen und gesondert verpackt ins Paket
- Tonarm zusätzlich auf der Stütze sichern, z.B. mit Kabelbinder
- Transportsicherungsschrauben vom Dual festziehen (die 3 großen Kreuzschlitzschrauben auf der Platine gegen Uhrzeigersinn losdrehen, hochziehen und oben gegen Uhrzeigersinn festdrehen)
- Haube nach innen zum Plattenspieler abstützen, z.B. mit einer stabilen Papprolle (aber nicht unbedingt auf den Subteller)
- zugeklappte Haube gegen verrutschen sichern, z.B. mit einigen Lagen Frischhaltefolie fest umwickeln
- alles gut gepolstert so ins Paket geben, dass nichts verwackeln und verrutschen kann.


Dann hoffen wir mal, dass das gute Stück auch heile ankommt, dann sehen wir weiter.


Gruß
Benjamin
Dynacophil
Gesperrt
#11 erstellt: 29. Apr 2010, 17:24

Mastablasta schrieb:

Hmm Teer hört sich net so gut an, aber das werd ich dann ja sehen^^


naja, das ist das Endstadium vieler Dinge

Ich hab keine gefunden. Was ist der Vorteil eines deutschen Händlers? Der $Kurs ist zwar nicht mehr ideal, aber immer noch sehr gut... lpgear ist ein sehr zuverlässifger Händler.

Plattendreher: wenn irgendwie möglich abholen. Wenn nicht, bei normaler Dödel-Verpackung (das sind die meisten) habe ich 50% Verlust (bei 11 empfangenen Drehern in den letzten Jahren)... . Da ist' mehr den Göttern zu verdanken wenn was heil ankommt. Gute Verpackung bekommen nur routinierte Plattenspieler Verpacker hin, alle Gelegenheitsverpacker sind auch wenn sie willig sind ein Risiko.


[Beitrag von Dynacophil am 29. Apr 2010, 17:29 bearbeitet]
Mastablasta
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Apr 2010, 19:30
hätte auch noch ein anderes angebot, allerdings für rund 100€ auch

allerdings mit einem System DUAL DMS 242 als tonabnehmer.

Dafür ist der Herr der es versenden würde um einiges geübter was den versand von Plattenspielern angeht.

Die Frage ist nun ob das system so auch ok ist?
Bepone
Inventar
#13 erstellt: 29. Apr 2010, 19:48
Hallo,

das DMS242E ist ein gutes System. Die Frage ist, in welchem Zustand die Nadel ist. Originale sind dafür nämlich mindestens genauso schwierig zu beschaffen.


Gruß
Benjamin
Mastablasta
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Apr 2010, 19:53
naja aber wenn beide schwer zu beschaffen sind, machts ja quasie nichts, beim einen weiß ich das ich ne neue nadel brauche, bei dme bin ich mir net sicher. von daher tendiere ich momentan eher zu dem sicheren versand.

lieber ersma heile ankommen^^

edit:

wenn ich das richtig sehe ist das hier ne originalnadel oder?

http://www.zum-shop....53bf413f2b43f_x2.htm


[Beitrag von Mastablasta am 29. Apr 2010, 20:04 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#15 erstellt: 29. Apr 2010, 20:17
nur eingelogged sichtbar

sollte aber eindeutig dranstehen wenn original... ist dual oem
ah, sphärischer Schliff... würd ich nen Bogen drum machen.


[Beitrag von Dynacophil am 29. Apr 2010, 20:20 bearbeitet]
Mastablasta
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Apr 2010, 20:19
ja das steht dran und ne Dual DN 237 sollte passen oder?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics 1210 Mk2 an Yamaha AX-496
M8Freeze am 26.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  5 Beiträge
Problem Pinbelegung Systemträger Yamaha Plattenspieler P 750
chirondello am 27.07.2012  –  Letzte Antwort am 28.07.2012  –  3 Beiträge
Plattenspieler Beratung für Canton Ergo RC-L und Yamaha AX-1070 Kette
christoph1988 am 19.08.2013  –  Letzte Antwort am 10.09.2013  –  34 Beiträge
Schrecklicher Klang bei denon TT an Yamaha ax 397
zeddo am 20.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  3 Beiträge
problem mit yamaha ax 497
Torsten_87 am 16.09.2008  –  Letzte Antwort am 24.09.2008  –  23 Beiträge
VORVERSTÄRKER ZU YAMAHA AX-496
Leopardi am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  3 Beiträge
Welcher Yamaha Plattenspieler lässt sich mit AX Funke fernbedienen?
tsett am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  6 Beiträge
Miracord 750 II Verstärker/Lautsprecher
voerd am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  11 Beiträge
Yamaha AX-570 PHONO-Eingang klingt flach
jannismen am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  13 Beiträge
Phono Einganskapazität Yamaha Verstärker
mathi am 01.05.2011  –  Letzte Antwort am 05.05.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.503 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedPhilippschm
  • Gesamtzahl an Themen1.374.230
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.173.278