Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher MM-Tonabnehmer für Philips AF 777

+A -A
Autor
Beitrag
PRW
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 14. Jun 2010, 21:16
Hallo alle zusammen,

mein Philips Plattenspieler AF 777 braucht einen neuen MM-Tonabnehmer, nur welcher ????????





Leider kann ich den Vorhub nach vorn oder hinten nicht Ausgleiche.

Gern würde ich Ortofon Super OM, Ortofon OM nehmen oder welchen MM-Tonabnehmer würdet Ihr mir empfehlen.

Gruß

Peter
lini
Inventar
#2 erstellt: 14. Jun 2010, 22:40
Peter: Ist das originale GP400II denn hin oder so gar nicht Dein Geschmack? Falls beides nicht zuträfe, könntest Du das Ding nämlich auch einfach mit einer besseren Nadel aufrüsten. Die besseren Originale aus der GP4xxII/GP50xII-Reihe sind allerdings inzwischen reichlich schwer aufzutreiben - aber die aus der GP4xxIII-Reihe passen ebenfalls (wenn auch nicht ganz so hübsch anzusehen), und davon gäb's bei Williamthakker von den besseren Varianten immerhin noch die Nadeln fürs GP406III und GP412III für knapp 40 bzw. 50 Euro. Die haben jeweils mittelscharf elliptisch geschliffene und recht anständig polierte Diamanten mit Titan- bzw. Saphir-Bonding.

Achja, und falls Du tatsächlich ein System mit anderem Horizontalabstand zwischen Nadelspitze und Befestigungsaussparung einsetzen möchtest: Die optionale Langloch-Headshell gibt's immer noch beim ein oder anderen Händler, eventuell auch geführt unter der Nummer vom Ersatzlieferanten Tonar, nämlich 3092. Beim Phono-Zubehör-Vertrieb (tonnadel.de) etwa könnt's noch welche geben. Ist aber leider kein ganz billiger Spaß...

Grüße aus München!

Manfred / lini
Ludger
Inventar
#3 erstellt: 15. Jun 2010, 06:58
Hallo Manfred,
passt der Nadeleinschub aus der III-er Reihe tatsächlich auch für die II-er Reihe? Ich habe da nämlich noch ein GP412 II herumliegen.
Gruß
Ludger
lini
Inventar
#4 erstellt: 15. Jun 2010, 10:36
Ludger: Ja, das passt. Sieht halt eben nur nicht so ganz passend aus wie am IIIer-Body...

Grüße aus München!

Manfred / lini
PRW
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 15. Jun 2010, 11:55
Hallo Manfred,

danke für deine Antwort, werde mich da mal umschauen.


PRW schrieb:
...... Gern würde ich Ortofon Super OM, Ortofon OM nehmen oder welchen MM-Tonabnehmer würdet Ihr mir empfehlen. ....


Hat noch einer eine Idee?

Gruß

Peter
Ludger
Inventar
#6 erstellt: 15. Jun 2010, 13:42
Hallo Peter,
wenn die 412er Nadel passt, dürfte das besser sein als die von dir genannten Ortofonsysteme.
Gruß
Ludger
lini
Inventar
#7 erstellt: 15. Jun 2010, 15:50
Ludger: "Besser" trifft's vielleicht nicht so ganz (zumal's ja auch drauf ankäm, welches OM bzw. SuperOM) - aber die 946D72 (= GP412III-Nadel) wär auf jeden Fall von der Preis-Leistung her 'ne attraktive Möglichkeit.

Peter: Bei solchen Fragen wär's nicht ungeschickt, den Preisrahmen anzugeben, der Dir vorschwebt...

Grüße aus München!

Manfred / lini
PRW
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Jun 2010, 18:00
Hallo Manfred,

danke für den freundlichen Hinweis, mache ich gern.

Preis bis 150.- €

Ich höre gern Klassik und Deutsche Schlager auf dem Player, ist vieleicht auch nicht ganz unwichtig.

Danke nochmal für den hinweis,

gruß

Peter
lini
Inventar
#9 erstellt: 15. Jun 2010, 23:04
Peter: Ok, Preisrahmen damit klar. Das reicht im Reich der OM(B)s und SuperOMs allerdings inzwischen nur noch für eines mit Nadel 20 - und das wär dann m.E. auch nicht wirklich besser als Dein altes GP400II mit 'ner 412II- oder 412III-Nadel, nur teurer...

Aber mal sehen - wenn ich's die nächsten Tage schaffe, werd ich mal ein bisschen messen und kucken, was sich noch als problemlose und attraktive Alternative anbieten könnte. Die Philips-Systeme bauen nämlich auch relativ hoch (um die 19 mm, wenn ich's noch richtig im Kopf hab...) - also wär's schön, wenn die Alternative nicht nur den richtigen Abstand zwischen Nadel und Befestigungslöchern mitbringen würde, sondern auch ebenfalls recht hochgewachsen wäre, damit Du nicht noch mit zusätzlichen Distanzplättchen hantieren musst. Hmmm, vielleicht ginge dann etwa das Nagaoka/Tonar (JT-)555, mal kucken...

Grüße aus München!

Manfred / lini
PRW
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 16. Jun 2010, 09:26
Hallo Manfred,

ich werde morgen mal mit dem CM-Maß in die HiFi-Läden gehen und mal auch nachschauen.

Um die 19 mm ist richtig,

gruß

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer/Nadel Philips AF 777
elchupacabre am 18.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  5 Beiträge
philips af-777
schrottman am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  16 Beiträge
Philips AF 777 bleibt bei jeder Platte hängen
f_gstoehl am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 06.12.2012  –  12 Beiträge
Tonarm warten am Philips AF 777 ?
PRW am 17.11.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  2 Beiträge
Tonabnehmer für Thorens 318 - aber welcher?
Frank-99 am 17.08.2015  –  Letzte Antwort am 18.08.2015  –  4 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für leichten Tonarm?
Pilot74 am 11.09.2013  –  Letzte Antwort am 13.09.2013  –  30 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Rega P3?
elkoo am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2013  –  41 Beiträge
Welcher MM-Tonabnehmer für meinen Pro-Ject RPM-5?
wer_kent_di? am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  22 Beiträge
Philips 777 Tonarm austauschen
classic_biker am 13.04.2016  –  Letzte Antwort am 13.04.2016  –  2 Beiträge
Tonabnehmer.
Catwysel8223 am 26.01.2016  –  Letzte Antwort am 26.01.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 90 )
  • Neuestes Mitgliedpumpbaer
  • Gesamtzahl an Themen1.345.130
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.835