Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bewährte Technik in moderner Optik?

+A -A
Autor
Beitrag
Black-Devil
Inventar
#1 erstellt: 07. Jul 2010, 23:51
Hallo!

Ich habe von meinem Schwager eine ganze Menge gut gepflegte Platten "geerbt", besitze aber leider (noch) keinen Spieler.

Ich hab mich schon mal zwei Nächte hier rumgetrieben um mich etwas schlau zu machen, bin aber trotzdem etwas ratlos.

Eigentlich würde ich ja nach dem was ich gelesen habe zu einem 7er Dual greifen, allerdings macht mir da die Optik einen Strich durch die Rechnung.
Mein Schlafzimmer (sonst ist nirgendwo Platz für mein Equipment) ist recht modern in weiß/grau + lila eingerichtet und da passt ein Vintage-Player leider überhaupt nicht rein. Optisch würde sich sowas wie die Pro-Ject RPM - Modelle gut machen und auch meine bessere Hälfte könnte damit leben.
Leider kommen die bezahlbaren Modelle aber wohl längst nicht an die Qualität der alten Dreher ran und das ist mir ein großer Dorn im Auge!

Könnte man denn nicht die Techik eines guten gebrauchten Players in eine moderner aussehende Basis einbauen?
Oder wäre dann ein kompletter Eigenbau eine möglichkeit?

So etwas in der Art:

http://www.hifi-foru...ad=2780&postID=26#26

http://www.hifi-foru...ad=2780&postID=44#44

http://www.hifi-foru...ad=2780&postID=82#82

Könnte man etwas in der Art mit einem geschlachteten Dual z.B. aufbauen oder ist das nur was für absolute Profis?

Der wär auch schön:

http://www.transroto...ar_web_gross_000.jpg

Die findet sogar mein Schatz richtig schön und das will schon wirklich was heißen!! Ich natürlich auch, ein Traum!
Ich fürchte nur, das liegt alles außerhalb meines Budgets (unter 500,-€)

Ich weiß auch, daß viele mit ihren Pro-Jects zufrieden sind, aber ich hätte dann immer, wie Olli Kahn zur Zeit so schön sagt, das Gefühl, nur die zweitbeste Wahl getroffen zu haben.

Ihr seht schon, ich stecke in einer Sackgasse und weiß nicht mehr weiter. Aber zum Glück gibts hier ja nette Leute, die mir sagen können was geht und was nicht.

Na dann: Legt mal los!

Gruß
Oli

Ach ja, der Rest der Anlage soll mal so aussehen (kommt Zeit, kommt Geld, kommt Anlage):

Verstärker: Destiny EL 34
Lautsprecher: Menhir-Klone
CD-Player: erstmal noch der alte Kenwood DP 3090
Sir_Henry0923
Stammgast
#2 erstellt: 08. Jul 2010, 06:38
Hi,

bei 500 Euronen Kapital (natürlich nicht wenig Geld) muss man den Ball schön flach halten. Ich würde dir für deine Schleiflackeinrichtung einen Rega P2 oder P3 vorschlagen, die es auch in verschiedenen Farben gibt, wodurch sich das Gerät farblich in die neue Umgebung leicht und zur Freude deiner besseren Hälfte integrieren ließe. Sind im übrigen auch gute Dreher, an denen man lange Freude haben kann.

Grüße

Henry
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 08. Jul 2010, 07:05
Hallo!

@Black-Devil

So wie ich das sehe bist du ein ausgesprochener Freund des derzeit so beliebten "Bohrinsel-Desigens"

Nun, eine Bohrinsel für einige Hundert Euro die auch noch an die technische Qualität der alten "Arbeitspferde" aus der Hochzeit der Plattenspieler herankommen soll ist im Neuzustand ein Ding der Unmöglichkeit.

Auf dem Gebrauchtmarkt gibt es zwar einiges das du wohl als Kompromisslösung aktzeptieren würdest aber auch hier stellt sich neben der leidigen Preisfrage auch noch die Frage nach einer Fachkundigen Wartung und Anpassung auf deine Bedürfnisse.

Hier einige Tipps für Geräte diwe eventuell deinen optischen Vorstellungen entgegenkonnen könnten.

Micro-Seiki Geräte wie der bekannte DQX-1000/DDX-1000 und ähnliche kannst du ditr hier ansehen: http://www.my-micro.de/micro_dd.htm

Ineressant wäre sicher auch noch ein Technics SP-10, ein Technics SL-110A oder Diverse Laufwerke der Firma Denon.

MFG Günther
Black-Devil
Inventar
#4 erstellt: 09. Jul 2010, 03:10
Danke schon mal für die Tipps!

Die Micro-Seiki sehen sehr schön aus, das kommt meinen Vorstellungen schon sehr nahe! Findet auch meine Freundin richtig hübsch, auch wenn sie eher auf Acryl-Plattenteller steht. Leider liegen die DQX-1000/DDX-1000 wohl doch recht deutlich über meinem Budget.

Es muß nicht unbedingt eine Bohrinsel sein, die Rega sehen durchaus auch gut aus. Könnte man nicht z.B. einem Rega P2 eine neue Basis verpassen? Also statt dem Brett eine dicke Acrylglasplatte o. ä.?
Ich arbeite in einem großen Betrieb und kann mir da praktisch alles machen lassen. Das wäre nicht das Problem.
Dann wäre er optisch schon sehr gut.

Ich hätte meiner Süßen im Nachhinein wohl besser nicht die Fotos gezeigt, sie will jetzt so ein richtiges Designerteil und lässt sich, wie ich befürchte und sie kenne, so leicht auch nicht mehr davon abbringen. Ich zeig euch nochmal ein Paar, die sie mir mit funkelnden Augen rausgesucht hat:

http://www.thorens.c...rke/acryl-serie.html

http://www.audio-phi...412612_0_500-322.jpg

http://www.audiovisi...araudio_champion.htm

Erst die Preise konnten ihre Euphorie wieder bremsen!
Sir_Henry0923
Stammgast
#5 erstellt: 09. Jul 2010, 06:59
Hi,

na wenn du sie schon mit Bildmaterial so richtig schön weichgeklopft hast :), dann bleibt nur die Plünderung der Sparguthaben, falls vorhanden . Der neue Wagen oder der neue Geschirrspüler müssen dann warten, wobei der letztere verzichtbar ist, denn sie hat ja dich.

Grüße

Henry


[Beitrag von Sir_Henry0923 am 09. Jul 2010, 07:07 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 09. Jul 2010, 07:58
Hallo!

Zumindestens ein DQX-500 sollte noch deutlich unter 300 Euro zu bekommen sein, oder auch ein BL-51.

Auch noch recht günstig kannst du an einen Technics SL-110A kommen, hier ein Bild: http://www.vintagetechnics.info/turntables/sl1100a.htm

Ansonsten kannst du eigentlich jeden der Zeitgenössischen einfachen Riemenspieler ohne weiteres in eine andere Zarge setzen, das Gros der Dinger ist so -technisch gesehen- so einfach gestrikt das du ausser einem waagrechten Einbau der Tellerachse, dem exakten Motorabstand/Tonarmeinbauabstand und etwas Entkopplung von Motor und Tellerlager nur noch eine Entkopplung von Trittschall und ähnlichem beachten mußt.

Diverse "Selbstbaukits" kannst du dir auch z.B. von einem HiFi-Häöndler aus Pro-Ject Ersatzteilen zusammenstellen lassen. Es gibt im übrigen auch eine recht rührige Selbstbauszene auf diesem Sektor.

MFG Günther
Fhtagn!
Inventar
#7 erstellt: 09. Jul 2010, 09:55
Moin,

sehr schön sind auch die großen Kenwood KD Modelle. Nicht ganz Bohrinsel-Stil, aber sehr edel und technisch spitze.
Schwarzer Hochglanzlack und mattes Aluminium.



Heute läuft gerade ein schönes Exemplar aus: Kenwood KD-7010

Gruß
Haakon
lini
Inventar
#8 erstellt: 09. Jul 2010, 10:05
B-D: Ein gebrauchter Systemdek II könnte sich anbieten...

Grüße aus München!

Manfred / lini
Haiopai
Inventar
#9 erstellt: 09. Jul 2010, 10:16
Moin Black Devil , schau doch mal bei ihm hier

Willbrand (link)

Der bietet den Clearaudio Emotion komplett in Acryl für 899 Euro an , normal 1300 .

Zwar ein wenig über deinem Budget ,aber vielleicht ein Kompromiss .

Gruß Haiopai
Sir_Henry0923
Stammgast
#10 erstellt: 09. Jul 2010, 11:48
Da würden mir die Project Debut aber besser gefallen, sowohl preislich, als auch vom Design her. Besonders der in hochglanz weiß mit Acrylteller würde bei der oben beschriebenen Zimmereinrichtung doch ordentlich was her machen. Den Ortofonabtaster kann man ertragen, bis sich dann was besseres findet, so z.B. aus der Vinyl Master Serie.

Grüße

Henry
karellen
Stammgast
#11 erstellt: 09. Jul 2010, 12:29
wenn das Design ein primäres Kaufkriterium ist - evtl. auch ein Marantz?
Black-Devil
Inventar
#12 erstellt: 09. Jul 2010, 18:29
Vielen Dank für die Antworten!

Da sind ein paar richtig schöne Dreher dabei, muß ich mir mal genauer anschaun.

Mein Schatz hat schon einen klaren Favoriten (Clearaudio), der liegt zwar rund 60% über dem vorhandenen Budget, aber vielleicht kann man da ja noch irgendwo was machen oder einfach noch ein wenig weitersparen.

Wenn nicht, dann bleibt auch immernoch die Möglichkeit einen Rega zu kaufen und ihn dann nach dem persönlichen Geschmack zu pimpen.
Fhtagn!
Inventar
#13 erstellt: 09. Jul 2010, 18:54
Der Aussteller hier wäre doch evtl. was:

http://cgi.ebay.de/P...&hash=item3cae14c1f7

Gruß
Haakon
germi1982
Moderator
#14 erstellt: 09. Jul 2010, 19:16
Die Bohrinseln gabs auch schon vor 30 Jahren, also so viel zum Thema "modernes Design"...nur mal so am Rande bemerkt...
Hörbert
Moderator
#15 erstellt: 10. Jul 2010, 09:25
Hallo!

@germi1982

Richtig, die Urväter der Bohrinseln sind über 30 Jahre jung. Der bekannteste Hersteller solcher Boliden war neben Micro-Seiki die Firma Thorens.

http://www.thorens-info.de/html/thorens_reference.html

http://www.thorens-info.de/html/thorens_prestige.html

Allerdings ist alleine schon der Versuch heutzutage einer dieser Boliden aufzutreiben dermaßen aussichtslos (von dem mutmaßlichen Preis ganz zu schweigen) das man sich gleich bei Rolf Kelch einen Nachbau ordern kann.

MFG Günther
Wuhduh
Inventar
#16 erstellt: 10. Jul 2010, 12:29
Thorens Reference siehe Offenes Ohr , Berlin , Detmolder Straße !

Ist auch Clearaudio- , Triangle- und Weinhändler.

Wollte mein Geld aber schon 2x nicht.

MfG,
Erik
Black-Devil
Inventar
#17 erstellt: 13. Jul 2010, 17:47

Wuhduh schrieb:
Thorens Reference siehe Offenes Ohr , Berlin , Detmolder Straße !

Ist auch Clearaudio- , Triangle- und Weinhändler.

Wollte mein Geld aber schon 2x nicht.

MfG,
Erik


Was willst du mir damit denn sagen? Berlin ist zwar eine Reise wert, aber dann doch recht weit weg von mir.

Wir haben uns jetzt auf soetwas wie den Clearaudio http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=7230009692&
geeinigt. Leider fehlt noch ein wenig Geld und ich werde dadurch gezwungenermaßen die Anschaffung noch etwas verschieben müssen.

Trotzdem vielen Dank für die Tipps und Hilfe!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche gebrauchten PS mit moderner Optik bis 300?
Lapman123 am 16.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  21 Beiträge
Bitte um Kaufberatung: "Alter" oder "moderner" Plattenspieler?
chefdenker am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 26.11.2010  –  19 Beiträge
DIY Plattenspieler -> Frage zur Optik der Zarge
daimler_freak am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 20.02.2014  –  21 Beiträge
Denon DP-300F in hochglanz-schwarz optik
Goostu am 04.06.2007  –  Letzte Antwort am 05.06.2007  –  7 Beiträge
Cooler, Moderner Plattenspieler:
terr1ne am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  13 Beiträge
Einsteigerfragen zur Dual-Reihe und Anschlussmöglichkeiten (+Optik)
gestaltermedien am 23.05.2013  –  Letzte Antwort am 26.05.2013  –  15 Beiträge
Haben Acrylteller außer der Optik einen Nutzen
kahard am 26.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.09.2010  –  30 Beiträge
Sound gut, aber Optik schlecht - Transplantation/DIY Zarge
Sathim am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  15 Beiträge
Neu in der Vinyl-Technik mit Hitachi HT-6M
Stinnes-Vo am 13.01.2016  –  Letzte Antwort am 17.01.2016  –  14 Beiträge
Technik-Unkundiger mit Fragen zur Plattenspieler-Anschaffung
mister-minz am 10.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedMrPneumo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.970
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.793