Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens- neuer Riemen, neues "reissen"?

+A -A
Autor
Beitrag
dirtywinner
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Jan 2011, 09:19
Hey!

Als absoluter Newbie in Hifi, hab ich schon wieder eine Frage:

Hab also jetzt meinen Thorens td145 mk2 nach einem neuem System auch einen Riemen gegönnt, da er doch schon sehr lange zum anrennen gebraucht hat..

Der Riemen war deutlich kürzer als der uralte eingebaute, läuft alles sehr gut soweit, bis auf eines:

beim starten des Drehers "reisst" es das Chassis immer ganz schön, kriegt sich dann aber recht schnell ein..
Mit dem alten ausgeleierten Riemen war das nicht..
Ist das Normal? Legt sich das?

Riemen wurde bestellt bei William Thakker..

Vielen Dank für eure Hilfe!!
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 16. Jan 2011, 11:46
Die Thorense haben nicht ohne Grund den schönen Spitznamen "Schwabbler".

Evtl. sollte Subchassis-Antrieb neu eingestellt werden.

MfG
Haakon


[Beitrag von Fhtagn! am 16. Jan 2011, 11:54 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 16. Jan 2011, 11:50
Hallo!

Das sollte allerdigs nicht so sein, das klingt nach einer zu stramm eingestellten Rutschkupplung, -im übrigen eines der Mittel die man anwendet wenn der Riemen nchläßt-, eventuell hat einer der Vorbesitzer die Rutschkupplung nachgestellt. Eventuell wirde sie aber auch nur von festgebackenen Staub der Jahrzehnte so fest gehalten.

Mit Hilfe des Service-Manuals und eines kleinen Innensechskantschlüssels sollte es dir möglich sein die Kupplung wieder auf den Auslieferungswert einzustellen.

MFG Günher
juergen1
Inventar
#4 erstellt: 16. Jan 2011, 12:11

dirtywinner schrieb:

Der Riemen war deutlich kürzer als der uralte eingebaute

"Deutlich kürzer" klingt verdächtig.
Es wird immer wieder erwähnt, daß neue Riemen des öfteren zu kurz sind und man sie dehnen soll.
Zu stramme Riemen sind auch fürs Lager nicht gesund.
Gruß
Jürgen
aberlouer
Inventar
#5 erstellt: 16. Jan 2011, 13:20
Aus der Tabelle von Joel für Thorens Antriebsriemen ergibt sich, dass der originale Thorens Riemen eine Länge von 510mm hat. Für die 14x/16x sollten die Riemen auf 520mm gedehnt werden.
dirtywinner
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 16. Jan 2011, 13:31
okay, danke!

werd mal nachmessen-
und dann wieder berichten
dirtywinner
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 16. Jan 2011, 17:10
so!

hab jetzt mal den neuen Riemen nachgemessen!
war wirklich nur erschreckende knappe 500mm!

@hörbert:

Soll ich das Ding nach unten, oder nach oben verstellen?

Oder erst mal "nur" den Riemen dehnen..

hab leider kein service manual
aberlouer
Inventar
#8 erstellt: 16. Jan 2011, 17:57
Ich würde erstmal nur den Riemen dehnen. Der Riemen muss danach mittig übers Pulley laufen, wenn nicht Motor entsprechend justieren.
dirtywinner
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 16. Jan 2011, 19:32
mittig?? de läuft bei mir ganz unten!!
violette
Stammgast
#10 erstellt: 16. Jan 2011, 21:07
Hallo Dirtywinner

Es ist nicht OK.
Dieser zu stramm Riemen behindert der Chassis Justage
Nach dem Einbau ein strammerer Riemen müsse ein Ausgleich an der Chassis Federn gemacht werde.

Lese male hier über Thorens Riemen

http://www.roehren-u...ab0a4e9984b7febdd915

Wenn Das Chassis richtig nach justiert ist müsse nach kontrolliert werde ob der Riemen bei umgedreht Teller + Matte + Schallplatte noch Pulley mittig dreht bei 33.
Notfalls müsse an der Motorwinckel nachjustiert werde.

Mehr Hilfe per PN

Joel
dirtywinner
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 16. Jan 2011, 23:14
okay, verstehe..
versuche jetzt erst mal den Riemen zu dehnen, hoffe es klappt und ich hab ihn dann nicht zu lang..

kennt ihr vl. auch eine bebilderte Anleitung im Netz oder dergleichen, bin doch recht neu auf dem Gebiet, und höre die ganzen Teile, die man hier justieren kann, zum ersten Mal

Danke für eure Mühe!
dirtywinner
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 18. Jan 2011, 17:04
so-

Riemen hat jetzt eine gefaltete Länge von 265mm..

dieses reissen ist jetzt fast weg, aber eben nur fast.. auf 33 noch ganz wenig, auf 45 deutlich mehr..

was meint ihr?

soll ich es so lassen?

wenn das chassis neu eingestellt werden sollte, dann mit welchem Ziel?
also, nach unten, oben, oder wie?

Wenn das Motorpulley justiert werden soll, wie geh ich hier vor?

Vielen Dank für eure Hilfe!
dirtywinner
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 19. Jan 2011, 09:14
Help!
aberlouer
Inventar
#14 erstellt: 19. Jan 2011, 11:59

dirtywinner schrieb:


Wenn das Motorpulley justiert werden soll, wie geh ich hier vor?

Vielen Dank für eure Hilfe! :hail


Na so, dass der Riemen in der Mitte übers Pulley läuft. Läuft der Riemen oberhalb der Mitte, dann Pulley rauf und andersrum.

Da ich schon lange keinen 14xer mehr habe, weiß ich nicht mehr so genau, wie der Motor verbaut ist. Ich habe das seinerzeit aber ohne Anleitung geschafft. Vielleicht helfen ja ein paar Bilder weiter.

Oder guck mal hier.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TD 320 - neuer Riemen (?)
franz_biberkopf am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  7 Beiträge
Riemen
Stifmeister am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 24.10.2003  –  4 Beiträge
Thorens TD 146 Subchassis nicht mehr zu stramm, neues Problem
jörgi am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.10.2007  –  76 Beiträge
Thorens TD 320
Wyat am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  4 Beiträge
Thorens Plattenspieler erden?
maetes am 06.07.2004  –  Letzte Antwort am 06.07.2004  –  2 Beiträge
Neuer Plattenspieler oder neues System?
christidal am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  40 Beiträge
Thorens: Riemen springt ab!?
Fortuna24 am 20.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  4 Beiträge
Thorens TD 145 - Riemen
Woller am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  2 Beiträge
Neuer Riemen - Ruckeln
derbürgermeister am 27.05.2011  –  Letzte Antwort am 27.05.2011  –  3 Beiträge
Neuer Riemen woher?
Eddy_Nakamichi am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedlazar-za
  • Gesamtzahl an Themen1.345.364
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.003