Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Linn Basik vs. Kenwood KD 2055 mit Sony XL-MC1

+A -A
Autor
Beitrag
ichundich
Inventar
#1 erstellt: 14. Feb 2011, 17:06
Hallo an alle die mehr Ahnung haben als ich.
Folgende Situation:

Ich habe wie oben schon steht die zwei Dreher und auch noch ein Nagelneues Sony XL-MC1 System hier.

Das möchte ich gerne mal verbauen, aber an welchen von beiden Drehern ( Tonarm technisch ) passt das Sony MC System besser ?

Auf dem Linn ist zur Zeit ein Grado Gold System verbaut,
auf dem Kenwood ein Shure (habe keine nährere Bezeichnung) leider.

Hier die Daten für das Sony System:

Sony Daten

Grund für die Aktion ist ich will mal den Unterschied zwischen MM und MC bei mir hören.

Dann käme da noch die Montage, da habe ich auch nicht wirklich Ahnung von. will ja nix verkert machen

Also für ein paar Tips habe ich ein offenes Ohr.

Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 14. Feb 2011, 20:04
Basik mit Basik Arm oder mit Akito?

So oder so: Erstmal an den Kenwood damit.

Ist auch der bessere Dreher
ichundich
Inventar
#3 erstellt: 14. Feb 2011, 20:21
@Fhtagn!,

ich möchte mich jetzt noch nicht zu der Qualität der beiden Dreher äußern.

Habe da aber auch schon fast eine feste Meinung.

Na jetzt geht es noch um das MC-System, ist der Tonarm vom Kenni für die leichte Auflagekraft die das Sony verlangt geeignet ?

Und die Montage ?

Ein bissel mehr Input bitte.

Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 14. Feb 2011, 20:46
Die Auflagekraft ist gar kein Problem, eher das geringe Eigengewicht des Sony MCs.
Der Kenwood Arm sollte mit Systemen mit mindesten 4g Gewicht betrieben werden, das Sony hat nur 3g.

Ich würde da ganz schmerzfrei ein Gramm Gewicht unter die Headshell zaubern.
Fhtagn!
Inventar
#5 erstellt: 15. Feb 2011, 07:08
Schande über mich: Bei aller Kenwood Begeisterung habe ich gar nichts zum Linn gesagt:

Auf den Basik Arm passt das Sony ohne Modifikationen. Das sollte von den Daten her sehr gut harmonieren.

Sinnvoll ist es also, das MC auf den Linn zu montieren.


Haakon
directdrive
Inventar
#6 erstellt: 15. Feb 2011, 07:20
Moin,

hinsichtlich der erzielbaren Klangqualität bin ich etwas anderer Meinung als mein Vorredner/schreiber. Ich mag den Basik lieber - und halte die Unterschiede zwischen Basik und Akito-Arm für vernachlässigbar, beruhen IMHO eher auf Linns Marketing als auf hörbaren Unterschieden.

Trotzdem rate auch ich zu einem Einsatz des Sony MCs im sehr ordentlichen Kenwood-Arm. Alle genannten Komponenten kenne ich aus eigener Erfahrung, die Kombi Kenwood-Sony allerdings nicht. Ich hatte kürzlich so ein Sony am Kenwood KD-750, ebenfalls mit einem recht schweren S-Arm ausgestattet, Resonanzverhalten war o.k., Klang ebenfalls.

Falls dem XL-MC1 kein Zusatzgewicht beiliegt, ist es am einfachsten, ein schwereres Headshell zu verwenden, wenn das System zu leicht für den Kenwood-Arm ist.

Zur Montage findest Du in den entsprechenden Anleitungen für Kenwood bzw. Linn eigentlich alle nötigen Informationen. Notfalls nochmals nachfragen.

Grüße, Brent
ichundich
Inventar
#7 erstellt: 15. Feb 2011, 09:39
Sorry das ist jetzt von meiner Seite aus geschludert worden der Linn hat einen Basik Plus Arm drauf.

Wofür auch immer das Plus Steht

Wenn ich mir so beide Tonarme anschaue so bekomme ich den Eindruck das das Sony wohl besser zum Linn passt.
Da der Tonarm von Linn viel Filigraner und wohl auch leichter ist.

Aber wenn ich die Zargen vergleiche dann würde ich auf jeden Fall den Kenwood bevorzugen.

Nun keine leichte Sache jetzt eine Entscheidung zu treffen.

Könnte man auf den Kenwood einen anderen Tonarm montieren so würde ich mich für den Kenwood mit dem Sony entscheiden.

Hier mal ein paar Fotos:

Tonarm Linn Plus Tonarm Linn Plus Systemhalter

So schön schmal und filigran der Linn Tonarm.

Tonarm Kenwood KD 2055  Kenwood KD 2055 Systemhalter

Beim Kenwood hätte ich angst das das Headshell das Sony System plattdrückt, da es doch sehr wuchtig ausschaut.

Und das ist das Sony System:

Sony XL-MC 1 System

Sehr kleines feines Teil.

Fazit : Auf den Linn würde es wohl besser passen, aber die Zarge ist nicht mein Ding.

Auf dem Kenwood das Sony zu montieren da hätte ich bedenken, möchte aber die Zarge ( auch wegen der Halbautomatik lieber benutzen ) verwenden.

So jetzt habe ich meine Eindrücke geschildert und brache immer noch euern Rat.

Ein anderwn Tonarm für den Kenwood oder nur ein anderes Headshell.? oder beides?

Fhtagn!
Inventar
#8 erstellt: 15. Feb 2011, 18:43
Kannst du das Kenwood Headshell mal wiegen?

Mit einem sehr leichten Shell sollte das Sony eigentlich laufen.
Passend wäre (auch optisch) dieses (8,5g):

http://www.dienadel.de/Xinntox+Carbon+Headshell.htm

Oder ein Technics 12xx Originalshell, die sind ebenfalls sehr leicht (7,5g)
ichundich
Inventar
#9 erstellt: 15. Feb 2011, 19:27
Ja kann ich machen.
Muss dann Morgen mal das System abmontieren.

aber klar mache ich mal, will ja weiter kommen.

Was hälst du denn hier von ?

Besondere Tonarme

Da ich ja aus Berlin bin habe ich schon mal drüber nachgedacht ich finde sie mal geil,
weil ist mal was echt ausgefallen. und nicht von der Stange.

Woher kennste Die Nadel ? ich noch aus der Altstadt in Düsseldorf Mühlenstr. gegen über der Wache.

Habe dort ab und an gekauft und gegenüber gessen zum Glück meist nur ein paar Std.

Fhtagn!
Inventar
#10 erstellt: 15. Feb 2011, 21:18
Bei der Nadel kauf ich schon länger ein.

Das System brauchst du nicht abmontieren, einfach mit TA wiegen.

Die Schick Arme sind nichts für "normale" TAs, da gehört eine SPU dran.
ichundich
Inventar
#11 erstellt: 15. Feb 2011, 21:44
Auf meiner Küchenwaage zeigt es 15 Gramm an.

Also Headschell + System.

Für die Auflagekraft muss ich mir eine kleine Digi-Waage kaufen.

lg.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KD 2055
Volteran am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 16.08.2006  –  14 Beiträge
suche Bedienungsanleitung Kenwood KD 2055
drizztkiller am 01.04.2008  –  Letzte Antwort am 11.04.2008  –  10 Beiträge
System für Linn Basik
brauncelle am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  7 Beiträge
Linn Basik LV X
gnulpfurz am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.12.2005  –  2 Beiträge
Linn Basik Plus Daten
Bensch222 am 23.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  5 Beiträge
Gebrauchter Linn Basik
pjotre am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.08.2004  –  12 Beiträge
Technics SL5310 oder Linn Basik
formae am 17.03.2016  –  Letzte Antwort am 28.03.2016  –  28 Beiträge
Linn Basik plus Tonarm-Systemempfehlung
Dommes am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 23.07.2010  –  9 Beiträge
Linn Basik umrüsten auf Valhalla
unithor am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  6 Beiträge
Dual CS 620Q VS Kenwood KD-5010
celindir am 24.02.2015  –  Letzte Antwort am 24.02.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedsobbi89
  • Gesamtzahl an Themen1.345.365
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.027