Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD-309 mit Lyra Delos. macht das Sinn?

+A -A
Autor
Beitrag
katylied
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Feb 2011, 08:52
Hallo,

in der Bucht wird der TD309 mit einem Lyra Delos Tonabnehmer verkauft. Das Delos soll laut einem Testbericht hervorragend sein. Meine Frage: macht es Sinn, so einen Top-Abnehmer auf einen relativ günstigen Dreher zu montieren? Holt das klanglich so viel heraus?
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 21. Feb 2011, 09:15
Einen Dreher für 1600€ würde ich nicht als günstig bezeichnen, auch wenn der 309 das Geld nicht wert ist.
Der Tonarm ist aber weitaus besser als das Laufwerk, von daher sehe ich kein Problem in der Kombination.
Den Großteil des Klangs macht der Tonabnehmer aus. Ich habe z.B. schon einen 900€ TA auf einen 70€ Gebrauchtdreher montiert, was ganz hervorragend klingt.

MfG
Haakon
katylied
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Feb 2011, 10:41
OK, danke... kann man so einen Tonabnehmer eigentlich selbst wechseln oder sollte das besser ein Fachmann machen?
Holger
Inventar
#4 erstellt: 21. Feb 2011, 10:45
Kann man problemlos selbst machen - man braucht nur einen kleinen Schraubendreher, eine Einstellschablone und evtl. eine Waage zur genauen Einstellung der Auflagekraft.
katylied
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Feb 2011, 19:12
Nochmals "Danke"

@Haakon

Fhtagn! schrieb:
Einen Dreher für 1600€ würde ich nicht als günstig bezeichnen, auch wenn der 309 das Geld nicht wert ist.


Daher "relativ"
Verrätst du mir, warum der TD309 sein Geld nicht wert ist? Ich liebäugele schon sehr mit ihm.

LG,
Katy
Fhtagn!
Inventar
#6 erstellt: 21. Feb 2011, 19:23
Ich habe den 309 im Laden "befummelt" und laufen lassen. Haptik und Verarbeitung des Laufwerks haben mich in keinster Weise überzeugt.

Gruß
Haakon
katylied
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Feb 2011, 19:46
Danke Haakon,

da ich nicht wirklich Ahnung davon habe: könntest du einen anderen Plattenspieler in dieser Preisklasse empfehlen?

Danke,
Katy
Fhtagn!
Inventar
#8 erstellt: 21. Feb 2011, 20:05
Schwierige Frage!

Ich würde gebraucht kaufen, z.B. einen Kenwood KD-990 mit Nagaoka MP-500.

Ich nenne dir aber mal ein paar meiner ganz persönlichen Präferenzen bei Neugeräten:

Roksan Radius V Mk.2 mit Tonarm Tabriz oder Nima.

Acoustic Solid Classic Wood als Paket mit Rega RB 300 + Denon DL103.

Music Hall MMF 9.1. Zwar nur Pro-Ject Teile, als Summe der Teile aber ein überzeugender Dreher.

Gruß
Haakon
katylied
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Feb 2011, 20:25
Danke Haakon,

ich werde mich mal schlau machen!

LG,
Katy
katylied
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Feb 2011, 20:30
Der Music Hall schaut ja sehr edel aus! Wow! Welcher Tonabnehmer würde denn dazu passen?

LG,
Katy
Fhtagn!
Inventar
#11 erstellt: 21. Feb 2011, 20:33
Acoustic Solid Classic Wood

Schönes Gerät .
Bidi1951
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Feb 2011, 06:13
Ja, der TD 309 ist ein hochwertiger Plattenspieler mit einem
sehr guten Tonarm. Passt gut zum Lyra.
Bidi1951
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Feb 2011, 06:15

Fhtagn! schrieb:
Einen Dreher für 1600€ würde ich nicht als günstig bezeichnen, auch wenn der 309 das Geld nicht wert ist.
Der Tonarm ist aber weitaus besser als das Laufwerk, von daher sehe ich kein Problem in der Kombination.
Den Großteil des Klangs macht der Tonabnehmer aus. Ich habe z.B. schon einen 900€ TA auf einen 70€ Gebrauchtdreher montiert, was ganz hervorragend klingt.

MfG
Haakon


wer sagt, dass er das Geld nicht wert ist ? Ich habe ihn ausführlich getestet und kam zum Schluss, dass er fürs Geld sogar einen guten Gegenwert bietet.
Fhtagn!
Inventar
#14 erstellt: 24. Feb 2011, 07:29
Und womit hast du den Thorens verglichen?



Der Music Hall schaut ja sehr edel aus! Wow! Welcher Tonabnehmer würde denn dazu passen?
LG,
Katy


Das im Paket für 2000€ mitgelieferte Goldring Eroica ist schon ziemlich gut. Du sparst da gegenüber dem Einzelkauf 150€.

MfG
Haakon


[Beitrag von Fhtagn! am 24. Feb 2011, 07:38 bearbeitet]
katylied
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Feb 2011, 21:43
Ich denke, ich komme um einn Vergleich der beiden Dreher nicht rum... ;-)
Fhtagn!
Inventar
#16 erstellt: 25. Feb 2011, 17:57
Anschauen, anfassen, anhören. Man muss die Geräte in natura sehen, was bei den Modellen auch nicht schwer ist.


Haakon
MacGerry
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 26. Dez 2011, 23:51
... dann habe ich hoffentlich keinen Fehler gemacht, wenn ich mir gerade ein 309er bestellt habe ...?

Bin mal gespannt auf das Teil, denke man sollte aber einen anderen Tonabnehmer einbauen, da das Standardsystem eher nur Durchschnitt ist, oder ...?
MacGerry
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Dez 2011, 17:19
so, vorhin hat der Postmann geklingelt und den Karton mit dem TD 309 abgegeben.

Aufbau und Einrichten waren keine Problem, eine einfache Tonwage und eine kleine Libelle waren zum Ausrichten ja mit dabei ....

Er hat zumindest mit dem Standardsystem einen relativ weichen Klang, der sich bei mir von dem bisher verwendeten MC-System an meinem Project 5.1 unterscheidet. Ansonsten gefällt mir der Dreher doch besser, besonders der Tonarm....

Denke aber, dass da bald ein neues MC-System drin sein wird. - Was haltet Ihr vom Denon DL-103 R, der dürfte doch sicherlich gut zum TD 309 passen ...? Oder gibt es da noch bessere Empfehlungen.

Mein Marantz-Vollverstärker lässt sich für MM- und MC-System per Taste einfach einstellen.

Danke für kommende Tipps

Grüße
Gerry
MacGerry
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Dez 2011, 17:25

Holger schrieb:
Kann man problemlos selbst machen - man braucht nur einen kleinen Schraubendreher, eine Einstellschablone und evtl. eine Waage zur genauen Einstellung der Auflagekraft.


Waage und (Papier-) Schablone sind beim TD 309 im Lieferungumfang dabei, wie ich heute gelernt habe. Die Einrichtung des Scheibendrehers war so auch kein großer Akt ....

Gruß
Gerry
Pilotcutter
Administrator
#20 erstellt: 27. Dez 2011, 17:35

Thorens TD 309 Tri-Balance Plattenspieler

Der neue TD 309 setzt Maßstäbe. Die innovative Drei-Punkt-Federungstechnik sorgt für eine perfekte Balance des Laufwerks. Die beeindruckende Harmonie aus Form und Funktion macht den TD 309 zu einem Plattenspieler, der Sie sofort für analoge Musik begeistern wird.

Eigenschaften

AT 95 Tonabnehmer System
innenligender Riemenantrieb





MacGerry schrieb:
Er hat zumindest mit dem Standardsystem einen relativ weichen Klang,


Das ist eine Frechheit sondergleichen, an einem über 1.500 Euro Dreher einen 20 Euro "Standardsystem" zu verbauen. Da fehlen mir die Worte. Dann soll'nses lieber ganz weglassen.

Man kann da doch wohl irgendein System mit einem Marktpreis von um die 100 Euro mitgeben. Wenn Dir der Dreher gefällt ist das eine schöne Sache, aber vom Hersteller ist das unterste Schublade. Da gibt's aber andere Fertigdreher mit ganz anderen Systemen (wie der obige Acoustic solid mit dem Goldring Eroica).

Jetzt kannste ja nochmal 300 Euro investieren um überhaupt in eine vernünftige Liga zu gelangen. Das hätt'ste besser gleich mit dem Händler und mit einem Paketpreis aushandeln können.

Gruß. Olaf


[Beitrag von Pilotcutter am 27. Dez 2011, 17:40 bearbeitet]
ThatsSoul
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 27. Dez 2011, 21:23
Thorens 308 mit AT 95 ?

Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.



Hartmut
MacGerry
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 28. Dez 2011, 12:38

ThatsSoul schrieb:
Thorens 308 mit AT 95 ?

Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.



Hartmut


Richtig, da hätte Thorens eine andere Lösung finden können, ein oder zwei Klassen besser hätten den Preis auch nicht so in die Höhe getrieben ....

Gerry
Pilotcutter
Administrator
#23 erstellt: 28. Dez 2011, 13:12

MacGerry schrieb:
Richtig, da hätte Thorens eine andere Lösung finden können, ein oder zwei Klassen besser hätten den Preis auch nicht so in die Höhe getrieben ....



An nahezu jedem heutzutage erhältlichem Komplettpaket ist ein richtig guter Tonabnehmer dran.
Project hat Experience und Perspective Pakete für um die tausend Euro mit Ortofon 2M bronze und Ortofon Rondo Red. Der Acustic Solid hat ein Goldring Eroica. Marantz TT15S1 aus der Clearaudio Produktion für gute 1.000 Euro hat ein UVP 600 Euro System aus eigenem Hause drunter.

Das was "Thorens" (in Gänsefüßchen, weil Thorens schon Jahre nicht mehr der alte Thorens ist) da macht ist einfach ein Armutszeugnis und darüberhinaus auch peinlich für jeden Händler - sollte es zumindest sein.

Stell dir vor, jemand hat keine Ahnung von Tonabnehmern und deren Austausch und möchte nur einen gut funktionierenden Plattenspieler und kauft dann beim Händler diesen Thorens TD-309. Mag ja auch für den ein oder anderen toll aussehen und in sein Wohnambiente passen. Der nimmt den mit und stellt den auf und meint jetzt hat er einen 1.500 Euro Klang im Haus. Dann ist er mal zufällig bei seinem Nachbarn oder sonstjemandem, der einen uralten Dual 700er oder wegen mir CS 5000 hat mit einer OMB20 oder 30 Nadel. Dann kippt der mit dem TD-309 für 1.500 Schleifen einfach um. Bumms. Bewusstlos! Weil es das für ca. 300 Euro gibt!!!!!!!!
Der Kunde kommt sich dann etwas blöd vor und das fällt dann auf den Händler zurück.

Die anderen Hersteller scheinen es ja begriffen zu haben, und liefern zum neuen Dreher ein über 200 bis 600 Euro System mit. Damit ist dann wenigstens der Kunde zufrieden und fängt nicht an zu hardern.

Dann soll "Thorens" gar kein System dabei tun und kalkulatorisch dem jeweiligen Händler etwas Luft lassen um dem Kunden ein ordentliches System zu gönnen.

Über die modernen Plattenspieler kann man ja geteilter Meinung sein. ich habe mir auch dieses Jahr noch einen solch modernen Dreher gegönnt. Da habe ich aber beim Händler für ein Neugerät 1.150 Euro bezahlt und das System kostet UVP 800. Das tröstet dann über so einen modernen und eingeschränkten Dreher hinweg

Nichts für ungut, aber das ist einfach eine Frecheit. ich würde auch Deinem Händler mit Rücksendung wegen Nichtgefallen drohen. Einfach sagen, dass der schlecht klingt und Du entweder den Dreher zurückschickst oder er sich was betreffs einem TA überlegt.

Das mein ich ernst. Du kommst ja jetzt noch auf knapp 2.000 Euro wenn Du noch in einen ordentlichen TA investierst. Die Händler sollen sich allesamt bei "Thorens" beschweren.

Gruß. Olaf



[Beitrag von Pilotcutter am 28. Dez 2011, 14:33 bearbeitet]
malchuth
Stammgast
#24 erstellt: 28. Dez 2011, 20:57
Moin,

ich finde es voellig ok, wenn Thorens ein 08/15 System wie das AT95 mit dem Dreher anbietet.

Ein guter Haendler wird dem Kunden schon sagen dass das mitgelieferte System eher was
zum ausprobieren ist und wahrscheinlich auch gleich etwas anderes mit anbieten.
Wer gar kein System hat kann damit zumindest erstmal hoeren.

Ein hoeherwertiges System mit ins Packet zu stecken finde
ich kontraproduktiv, denn es ist recht wahrscheinlich, dass
dieses nicht genau das ist was der Kunde gern haette.

Wenn ich allerdings in feinster Geiz-ist-geil-Manier den
billigsten TD-309 aus dem Netz gefischt habe und "mein"
Haendler eher ein reiner Kistenschieber ist, dann habe
ich halt ein 20 Euro System umsonst gekauft. So what?

Bleibt noch der angesprochene gutglaeubige Ahnungslose, der mit seinem 1.600.- Euro-Dreher
beim Nachbarn strunzen will. Der scheint zwar zu wissen wie man Geld verdient, aber wenn ihn
die Sache so wenig interessiert, dass er schlicht nicht herausfindet was er da kauft, dann ist
es doch wohl auch egal.

Gruss,
Dirk
MacGerry
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 05. Jan 2012, 02:14

Pilotcutter schrieb:


Über die modernen Plattenspieler kann man ja geteilter Meinung sein. ich habe mir auch dieses Jahr noch einen solch modernen Dreher gegönnt. Da habe ich aber beim Händler für ein Neugerät 1.150 Euro bezahlt und das System kostet UVP 800. Das tröstet dann über so einen modernen und eingeschränkten Dreher hinweg

Nichts für ungut, aber das ist einfach eine Frecheit. ich würde auch Deinem Händler mit Rücksendung wegen Nichtgefallen drohen. Einfach sagen, dass der schlecht klingt und Du entweder den Dreher zurückschickst oder er sich was betreffs einem TA überlegt.

Das mein ich ernst. Du kommst ja jetzt noch auf knapp 2.000 Euro wenn Du noch in einen ordentlichen TA investierst. Die Händler sollen sich allesamt bei "Thorens" beschweren.

Gruß. Olaf

:prost


Sollte mal hinzufügen, dass ich einen unbenutzten 309er günstige bekommen habe, auch wenn da in den nächsten Tagen ein Denon DL-103R reinkommt, liege ich so immer noch unter dem Neupreis von 1600,-- Euronen .... - Sonst hätte ich es mir sicher noch überlegt, es stimmt schon, offizieller Neupreis plus Denon 103er kommen auf einen Preis, um dem es noch einige anderen Optionen gibt.

Aber, auch mit einiger Justagearbeit und Feineinstellung ist der Klang inzwischen akzeptabel .... - es kann sich alles nur noch steigern ...

Gruß
Gerry
MacGerry
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 13. Jan 2012, 02:17

Pilotcutter schrieb:
Nichts für ungut, aber das ist einfach eine Frecheit. ich würde auch Deinem Händler mit Rücksendung wegen Nichtgefallen drohen. Einfach sagen, dass der schlecht klingt und Du entweder den Dreher zurückschickst oder er sich was betreffs einem TA überlegt.

Das mein ich ernst. Du kommst ja jetzt noch auf knapp 2.000 Euro wenn Du noch in einen ordentlichen TA investierst. Die Händler sollen sich allesamt bei "Thorens" beschweren.


So, gestern Abend kam der DL103R in den 309er und damit ist das Paket rund. Muss allerdings dazu sagen, dass mein Marantz Amp den MM-Input deutlich weicher wiedergibt als bei MC-Tonabnehmern. Mit dem passenden MM-Eingang oder Phono-PreAmp kann das sogar garnicht schlecht sein ...

Aber die Kombi 309 und 103R in Verbindung mit einem Marantz-Amp kann ich zumindest nach den ersten 5 Stunden LP hören durchaus empfehlen, zumal ich beide Elemente zu Superkonditionen bekommen habe. Hatte damit mal Metallicas S&M mit der CD verglichen und tendiere seither wieder zur LP

Jetzt bleibt mir nur noch die Neuentdeckung der vorhanden LP-Sammlung ...

Beste Grüße
Gerry
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neue nadel td 309
mcnc2011 am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2012  –  7 Beiträge
REGA RB 303 mit LYRA Delos
Ferkel6926 am 13.03.2013  –  Letzte Antwort am 16.03.2013  –  8 Beiträge
Nadelträger abgebrochen Lyra Delos
Eek!theCat am 12.08.2013  –  Letzte Antwort am 13.08.2013  –  3 Beiträge
Thorens TD 309 Chinchbuchse locker
Boerns2016 am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 31.01.2016  –  2 Beiträge
Thorens TD 309 Tonarmlift wackelt
Boerns2016 am 20.02.2016  –  Letzte Antwort am 20.02.2016  –  2 Beiträge
Lyra Delos an Rega 700 mit Transrotor Fat Bob?
bellarossa am 13.01.2016  –  Letzte Antwort am 13.03.2016  –  20 Beiträge
Thorens TD 147 Jubilee
Elmex am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  5 Beiträge
Thorens TD 309 zu wenig Druck
Xmedia am 12.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  11 Beiträge
Ortofon Cadenza oder Lyra Delos oder doch...?
khabag am 21.12.2014  –  Letzte Antwort am 11.01.2015  –  32 Beiträge
Thorens TD 145 mit Denon DL103?
jean_marie am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 170 )
  • Neuestes Mitgliedviohua
  • Gesamtzahl an Themen1.344.963
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.691