Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 506: Reparatur / Aufwertung

+A -A
Autor
Beitrag
cyberwiese
Neuling
#1 erstellt: 06. Mrz 2011, 21:48
Hallo liebe Analogfreunde,
vor einem Jahr habe ich den Dreher Dual 506 von unserem Dachboden geholt und in Betrieb genommen.
Er ist eigentlich noch sehr gut in Schuss und bereitet mir viel Freude.
Aber wie das so ist, möchte man mit der Zeit mehr aus seinem Dreher rausholen, deswegen (und weil das Dualboard gerade down ist) möchte ich hier gerne eine paar Fragen stellen:

Das montierte Phonokabel ist dünn, alt und oxidiert; es müsste drigend getauscht werden. Welche Kabel eignen sich hierfür und gibt es dafür Montageanleitungen?

Als Tonabnehmer ist ein ULM 45 E TKS System montiert. Ich kann leider nicht einschätzen, wie gut dieses System ist, da ich bis jetzt kein anderes gehört habe. Ich frage deshalb, wie ich mich verbessern könnte. Die Montage eines 1/2 Zoll Systems ist ja nicht möglich; Adapter bzw. Umrüstsets habe ich keine mehr gefunden.

Was kann man noch verbessern, um einen besseren Klang zu bekommen?

Mit besten Grüßen,
Christian
Toko70
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Mrz 2011, 22:33
Hallo Christian,

ich habe einen 606, der ist Deinem ja sehr ähnlich.

Hast Du den Entstörkondensator schon getauscht? Wenn nein, dann solltest Du das mal in Angriff nehmen. Die Dinger können explodieren und u.U. einen Brand auslösen. Bei meinem Dual war dieser schon gerissen und brüchig!

Hier:
Service-Anleitung 506

findest Du die Service-Anleitung zu Deinem Plattenspieler. Der Kondensator sitzt vermutlich unter dem Deckel mit der Nummer 147 in der Ersatzteilliste. Es müsste es ein 0,01uF (10nF) Klasse-Y Kondensator sein. So einen bekommst Du bei Conrad im Internet (Wima MP3-Y2 0,01uF). Das Ding musst Du dann nur noch einlöten.

Die Kabel habe ich an meinem Player dran gelassen, lediglich neue Cinch-Stecker habe ich angelötet, da einer kaputt war. Ich vermute mal, dass neue Kabel nichts bringen, lediglich optisch vielleicht.

Ob eine ander Nadel oder ein anderer Tonabnehmer besser klingen, kann ich nicht beurteilen, da ich noch kein hochwertiges TA-System gehört habe. Wenn ich meinen anderen Dual, einen 1237, mit dem 606 vergleiche, dann höre ich jedoch einen Unterschied. Beide klingen jedoch nicht schlecht (Am 1237 ist auch noch das Original-System verbaut: Ortofon FF150 MKII).

Sonst würd ich nichts an dem Plattenspieler verändern, höchstens noch eine schöne Massivholz-Zarge bauen.

Grüße
Torsten


[Beitrag von Toko70 am 06. Mrz 2011, 22:34 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 07. Mrz 2011, 17:00
Hallo,

es gibt natürlich "dickere" ULM-Systeme auch noch als "alte Neuware" zu kaufen, mein Bruder hat den gleichen Dreher und eine 55er E-Nadel (elliptisch) hat problemlos gepasst und bringt schon was für Freunde der ruhigeren Musik (Klassik, Jazz).

Säubern, evtl. neuer Riemen, Knallfrosch, evtl. die Kontakte reinigen und "nur" neue Cinch-Stecker (neue Kabel verändern nur die Kapazität) reicht für weitere 30 Jahre, wenn der Motor und das Lager auch noch ein wenig Öl bekommt.

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 506
benedikt am 27.04.2003  –  Letzte Antwort am 28.04.2003  –  10 Beiträge
Fragen zum Dual 506
sigma6 am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  12 Beiträge
dual cs-506 tonarm
liquidani am 04.06.2013  –  Letzte Antwort am 10.06.2013  –  9 Beiträge
Dual 506 Belt Drive
Pablo1704 am 01.11.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  7 Beiträge
Dual Reparatur
Charly-Hi5 am 29.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.11.2015  –  19 Beiträge
Einstellungsfrage - Singles hüpfen - Dual 506
RainbowRising am 15.12.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2005  –  12 Beiträge
Bedienungsanleitung Dual 506 und C822
Snuggles.Dr. am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  3 Beiträge
Dual 506 kaufen oder nicht?
DaDaniel83 am 05.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  6 Beiträge
Problem mit Dual Cs 506
Valpa846ü am 09.05.2015  –  Letzte Antwort am 10.05.2015  –  4 Beiträge
"Reparatur" eines Dual 1219
Basil9000 am 23.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedTimiHendrix
  • Gesamtzahl an Themen1.344.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.282