Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phonoeingang

+A -A
Autor
Beitrag
mrflorian
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 09. Mrz 2011, 21:53
Hab da mal ne Frage zum AX-1090.
Was meint ihr, wie ist der Phonoeingang zu bewerten.
Bevor ich meinen Verstärker bekommen habe, hatte ich mir einen Phonoverstärker geholt. Von Music Fidelity V-LPS.
Nen direkter Vergleich ist leider noch nicht möglich,
da mir dafür noch die richtigen Boxen fehlen .
Laut UNI-Hifi ist der Phonoverstärker auf jedenfalll eine Verbesserung . Ich meine das alles natürlich im Bezug auf einen GUTEN PLATTENSPIELER. Oder meint ihr das wäre beides gleichwertig

Gruss
Flo
andre11
Inventar
#2 erstellt: 10. Mrz 2011, 11:49
Hallo Flo!

Der Yamaha stamt aus einer Zeit als die Schallplatte noch zu den Hauptquellen gehörte,
und der Phonoeingang wird deswegen sicherlich nicht der Schlechteste sein.
Der V-LPS aber bestimmt auch nicht, nur hängen die eventuellen Unterschiede noch von anderen Dingen ab.

Das Abtastsystem hat deutlich mehr Einfluss auf den Klang als ein Standard-Vorverstärker.
Für kritische Systeme ist sowieso eine Vorstufe nötig, die anpassbar ist.
Somit lieber mehr Geld in den Abtaster investieren als für Zubehör, das eigentlich nicht nötig ist.
Die angeschlossenen Lautsprecher müssen mögliche Unterschiede auch darstellen können.

Mein Tipp - weg mit dem V-LPS (evtl. Rückgabe, wenn noch möglich) und das Geld in einen besseren Abtaster (Ortofon 2m/VM Serie) investieren.


Gruß

André
GandRalf
Inventar
#3 erstellt: 10. Mrz 2011, 12:22
Hallo Andre,

Der AX 1090 stammt aus einer Zeit, wo die Platte nur noch ein Nischendasein führte!! (Baujahre: 1996-2000)

Der Phonoeingang ist durchaus brauchbar, aber nicht mehr.
Ein Vergleich sollte schon durchgeführt werden.
-Wenn der Vorteil des MF nicht zu ermitteln ist, dann ist es auch mit dem Yamaha gut!

WilliO
Inventar
#4 erstellt: 10. Mrz 2011, 12:58
Hallo Flo,
ich habe den AX1090 besessen (eigentlich besitze ich den noch, bei meiner Tochter läuft er täglich :D) und kann dir
sagen, daß der Phono-Eingang sicher zu gebrauchen ist. Allerdings muß man berücksichtigen, daß das schon eine abgespeckte Version ist und schon nicht mehr die Qualität
der berühmten Vorstufen aufzuweisen hat. Nicht umsonst gab
es damals die Vor-/Endstufen-Kombi C2x mit MX1 oder 2?
Der Vorverstärker hatte noch den umschaltbaren Phono-Eingang der berühmten C-Serien.
Ich hatte zur damaligen Zeit immer ein Denon DL110, also
ein High Output-System angeschlossen was klasse funktioniert hat. Bei MM-Systemen mußt du unbedingt auf die
Anschlußkapazität achten. Ich glaube, der AX1090 hat auch schon den Einheitswert 220pF.

Gruß
Willi
mrflorian
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Mrz 2011, 18:26
Tja,

bei mir gehts darum das bald vernünftige Boxen und dann danach
nen neues Abtastsystem her soll (event Ortofon VinylMaster Red). Hätte den V-LPS sonst vekauft und das Geld mit für neue Boxen verwendet. Möchte aber später nicht doch wieder ein Phonoverstärker kaufen müssen (das VM RED kommt sowieso).
Also mir geht es auch mehr um den Vergleich, ist der V-LPS eine Verbesserung? Oder muss man für eine wirkliche Verbesserung schon mehr Geld ausgeben? Man sagte mir das der Phonoverstärker von Music Fidelity sehr gut sein soll und man vorerst damit ausgedient hat.

Danke schonmal
Flo
andre11
Inventar
#6 erstellt: 11. Mrz 2011, 14:58

...ist der V-LPS eine Verbesserung?

Du hast doch schon alle Möglichkeiten zu Hause, also probier es doch einfach mal aus.
Egal welchen Abtaster Du im Moment benutzt - hörst Du einen Unterschied, behalte den LPS.
Ich bleibe aber bei meiner Meinung, dass Ortofon und Yamaha eine brauchbare Kombinaton darstellen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phonoverstärker
Cayf am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  6 Beiträge
phonoverstärker
Baumas am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  13 Beiträge
welcher Phonoverstärker?
applecitronaut am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  2 Beiträge
Marantz Phonoverstärker (Tauglichkeit)
smartfridge am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 26.04.2013  –  16 Beiträge
Phonoverstärker brummt so laut.
Greenhorn96 am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 12.11.2013  –  2 Beiträge
Phonoverstärker rauscht
am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 24.04.2007  –  9 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler + Phonoverstärker
Joey911 am 02.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  54 Beiträge
Phonoeingang zerrt
stoiker_ am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  6 Beiträge
Phonoverstärker Musical Fidelity oder Cambridge
msuhs99 am 11.11.2014  –  Letzte Antwort am 14.11.2014  –  20 Beiträge
Denon x4000-Phonoeingang
roandreas# am 13.01.2016  –  Letzte Antwort am 09.03.2016  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Edifier

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbluteu771722
  • Gesamtzahl an Themen1.345.711
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.436