Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha MC-7 retipping

+A -A
Autor
Beitrag
maso82
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jun 2011, 19:06
Guten Abend zusammen,

ich möchte mein MC-7 zum Nadelspezialisten zwecks retipping schicken.
Falls die Vorraussetzungen gegeben sind (keine porösen Gummis oder defekte Aufhängerungen & Lagerungen), habe ich die Wahl zwischen elliptischem- oder Shibataschliff.

Kosten belaufen sich bei um die EUR 50,- oder EUR 120,- (Shibata).

Zu meinen Fragen:

- hat jmd hier Erfahrungen mit ein- & demselben System mit jeweils entsprechem Schliff?
- ich habe keine 'Überkette' aber ich denke zu meinem Technics SL-M1 mit mittelschwerem Arm passt das System ganz gut...in welcher Hinsicht erweitert die Shibata-Nadel meinen

a) Hörgenuss &
b) den praktischen Faktor (Langlebigkeit/andere förderliche Eigenschaften)

Gerne werde ich natürlich bei erfolgreichem retipping meine eigenen Erfahrungen schildern, deshalb hoffe ich das ich im Vorfeld den einen oder anderen guten Tipp abstauben kann:)


lG
maso
wastelqastel
Inventar
#2 erstellt: 29. Jun 2011, 19:32
Habe das 11 schon beim nadelspezialist retippen lassen aber mit dem originalen schliff (elliptisch)
Würde auch raten wenn du seit her zufrieden warst diesen beizubehalten
Ich war es davor und danach
Habe derzeit schon wieder eines bei ihm
Grüße Peter


[Beitrag von wastelqastel am 29. Jun 2011, 19:43 bearbeitet]
maso82
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Jun 2011, 19:52
Hallo,

das ist leider auch ein Problem, habe das MC von meinem Vater bekommen, nach einem Unfall war die Nadel ab...
Konnte daher leider nie in den Genuss kommen.

Habe durchaus positives über den TA gelesen deshalb habe ich mich entschieden ihm eine Chance zu geben.

Höre bislang über das kleinste Benz (MC20E) & erhoffe mir ein ähliches Niveau wenn nicht sogar einen Sprung nach vorne & da liegt der Hund begraben: mache ich vllt. einen 70,- teuren Doppelsprung (Shibata statt elliptisch)?


lG
wastelqastel
Inventar
#4 erstellt: 29. Jun 2011, 20:26
Gehe doch bitte kein unötiges Risiko ein!

Habe durchaus positives über den TA gelesen deshalb habe ich mich entschieden ihm eine Chance zu geben.

Mit einer eliptischen Nadel zeigt das System seine stärken
Vielleicht zeigt es mit einem anderem Schliff mehr seine schwächen?
Grüße Peter


[Beitrag von wastelqastel am 29. Jun 2011, 20:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Retipping eines MC's
High_Fidelity_Freak am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  8 Beiträge
Dynavector Karat 23r Retipping
Hilko_Samuels am 02.11.2015  –  Letzte Antwort am 07.11.2015  –  16 Beiträge
MC Abnehmer mit elliptischen Schliff?
LWTUA am 09.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.10.2012  –  42 Beiträge
Neue Nadeleinschübe/retipping?
elchupacabre am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2014  –  18 Beiträge
Retipping TA
norman0 am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 23.07.2009  –  6 Beiträge
Nadel Technics SL-7
fredebri am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  2 Beiträge
Nachgiebigkeit oder Schliff
black_vinyl am 02.06.2015  –  Letzte Antwort am 08.06.2015  –  32 Beiträge
Technics SL-DL-5: MM oder MC ?
elysee am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 11.04.2009  –  3 Beiträge
Tonabnehmer Yamaha MC 9
giveitup am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  5 Beiträge
ELAC Ersatznadel mit Shibata Schliff?
joba am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.447