Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Philips PLL 887 suche guten Ersatz für diesen Dreher

+A -A
Autor
Beitrag
fourws
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Aug 2011, 09:12
Hallo zusammen

Ich habe Jahrelang den Philips PLL 887 meines Vaters gebraucht, bis er jetzt leider den Geist aufgegeben hat.
Irgendwie hats einen Kurzschluss gegeben, und nun ist die ganze Platine dahin.

Bin eigentlich immer zufrieden mit der Klangqualität gewesen, und suche nun einen ähnlich guten.
Preis bis 500 Euro. Kann auch gebraucht sein.
Das was ich bisher gelesen habe, wird heutzutage ja sowieso kein vernünftiger Dreher mehr gebaut?

Danke für eure Hilfe

Gruess

fourws
elacos
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Aug 2011, 13:01
Hallo,
warum holst du dir nicht wieder einen 887,
oder einen Größeren, gebraucht aus der Bucht?

Die Philips Dreher sind natürlich optisch Geschmackssache.
Technisch sind/waren sie sehr gut,(hatte schon mehrere Philips-Dreher)wenn alles funktioniert.

welcher Tonabnehmer war denn verbaut?
400, 406, 412, 422 ?
Der macht nämlich die Musik/den Klang.

Gruß elacos
fourws
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Aug 2011, 16:45
Also verbaut war der 406er

Habe für 385 SFR einen gebrauchten Reloop mit Ortofon Nightclub gesehen.

Wäre das was, aber mit einer Shure m44-7 Nadel?

Gruss
unterberg
Stammgast
#4 erstellt: 22. Aug 2011, 17:15
Der kann Deinem Philips nicht annähernd das Wasser reichen!

Optisch mag er ja was hermachen...

Gruß Frank
fourws
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 22. Aug 2011, 17:25
jetzt nur wegen der Nadel nicht, oder sind da noch andere Aspekte.
Der Philips war ja schon 40 Jahre al.

Gruss
unterberg
Stammgast
#6 erstellt: 22. Aug 2011, 18:17
Auch wenn dein aktueller Philips defekt ist (was hat er konkret, vermutlich bekommt man den wieder hin. Ist vielleicht nur ein Kondensator), der Reloop kann dem Philips von den reinen Laufwerksdaten nicht das Wasser reichen.

Look:

http://forum2.magnetofon.de/showtopic.php?threadid=2149

Gruß Frank
fourws
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 23. Aug 2011, 15:12
Der hat ja ne Gleichlaufschwankung von 0.0025%. Hatte gar nicht gewusst das der so gut ist.

Dann werd ich den wohl mal in die Reparatur geben.

Hab mir jetzt den Reloop RP 6000 trotzdem bestellt. Mich interessiert dann der direkte Vergleich....und als Ersatz, wenn der Philips wieder mal was haben sollte.

Besten Dank
unterberg
Stammgast
#8 erstellt: 23. Aug 2011, 15:23
Hast Du den Philips schon mal geöffnet?

Mach' doch bitte ein Foto von der verschmorten Platine und dann sehen wir vermutlich weiter.

Gruß Frank
unterberg
Stammgast
#9 erstellt: 23. Aug 2011, 15:27
Unter

vinylengine.com

gibt es sogar eine kostenlose Serviceanleitung für Deinen Philips!

Gruß Frank
fourws
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 23. Aug 2011, 15:41
Ja, die Bedienungsanleitung/Service Manual kenn ich schon.

Hab aber gerade eben das hier gefunden, und sogleich zugeschlagen.
Ist voll funktionstüchtig und redvidiert.

Philips AF887 Mark II

Dann hab ich ENDLICH eine Haube. Hat mich immer genervt konnte ich den Dreher nicht schön abdecken.

Gruss vom kleinen Kanton

PS: Dann kann ich den jetztigen als Ersatzteillager verwenden.
An der Platine sieht man nichts, ich habe ihn nach dem Defekt aber rasch geöffnet, und die hat sowas von gestunken.
Desweitern wäre meine Photodiode sowieso auch noch hochohmig gewesen. Ich weis kann man alles reparieren, hätt sich offenbar auch gelohnt. Bin jetzt erst mal glücklich über den 45.- SFR Philips.


[Beitrag von fourws am 23. Aug 2011, 15:50 bearbeitet]
unterberg
Stammgast
#11 erstellt: 23. Aug 2011, 16:01
Glückwunsch zum Schnäppchen!

Aber, wie hast Du den Philips gefunden, wo doch nur Telefone und Zubehör verkauft werden?

Gruß Frank
fourws
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 23. Aug 2011, 16:13
'Google ist dein Freund'

Mit dem Suchbegriff: philips pll 887

Voll cool.

Danke auf jedenfall für die Hilfe.
Wenn ich ihn am Freitag abholen kann, mach ich glich Fotos vom Prunkstück.

Gruss

Fourws
elacos
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Aug 2011, 16:28
Glückwunsch,
ist kein schlechter Preis(für die Schweiz).
Das System sieht aus der Ferne nach dem 412 aus.
Wenn du Glück hast, ist sogar eine Originalnadel verbaut.
Da hat der Reloooooop gar keine Schnitte.

Gruß elacos
fourws
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 23. Aug 2011, 17:37
Joa, denke auch das war ein Schnäppchen.

Aber jetzt mal wegen der Quali. Ob jetzt Reloop oder was anderes. Der Ton, die Qualität macht doch eigentlich der Tonabnehmer. Wenn man da an einen Reloop oder was ähnliches einfach ne Shure M97xE oder was besseres ranmach (kenn mich da nicht so aus)kommt der doch sicher gegen den Philips an.
Die Gleichlaufschwankung wo der Reloop schwächer ist, werd ich jetzt als 'Heimanwender' sicher nicht spüren, oder?

Bin da ziemlich neu auf dem Gebiet. Bis jetzt lief auch immer alles anstandslos.

Gruss

Fourws
unterberg
Stammgast
#15 erstellt: 23. Aug 2011, 17:49
Ob das Shure von der Compliance her zum Tonarm passt, entzieht sich meiner Kenntnis. Da es sich aber um eine Discofräse handelt, wird der Tonarm eher mittelschwer bis schwer sein, und somit wird es mit dem Shure grenzwertig.

Der Gleichlauf des Reloop ist miserabel (0,1% WRMS, das bedeutet ca. 0,2% DIN), da könnte sich bei Klaviermusik schon ein leichtes Jaulen bemerkbar machen.

Für den HiFi-Gebrauch ist der Reloop auch nicht konstruiert, eher als Billig-Clone des Technics 1200 MK irgendwas, der voll HiFi-tauglich ist.

Gruß Frank
fourws
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 23. Aug 2011, 17:52
ok, DAnke für die Auskunft.
Dann bin ich weiterhin voll und ganz zufrieden mit meinem Philips.

Gruss

Fourws
unterberg
Stammgast
#17 erstellt: 23. Aug 2011, 17:55
Das solltest Du auch unbedingt sein!

Und preiswerter war es allemal...

Gruß Frank
fourws
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 23. Aug 2011, 18:10
Noch ne letze Frage wegen der Nadel.
Wie merke ich eigentlich wann diese nichts mehr taugt? Hört man das deutlich?
Ich weis ja nicht wie lange die Nadel des Philips schon gelaufen ist, den ich jetzt gekauft habe.

Gruss

Fourws
unterberg
Stammgast
#19 erstellt: 23. Aug 2011, 19:10
Der Verschleiß einer Nadel ist ein schleichender Prozess und ohne Erfahrung auch unter einem Nadelmikroskop schlecht zu beurteilen.

Bei einer gesplitterten Nadel ist das einfacher: Die Verzerrungen nehmen deutlich zu.

Mit einer Testschallplatte kann man die Tiefenabtastfähigkeit beurteilen und wenn man diese im Neuzustand der Nadel bestimmt hat, ist ein Verschleiß auch gut nachvollziehbar.

Gruß Frank


[Beitrag von unterberg am 23. Aug 2011, 19:11 bearbeitet]
fourws
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 27. Aug 2011, 15:51
So, hab das Schätzchen abgeholt.

Einwandfrei! Hat nur minimalen Verzug des Bodens, und der Deckel ist auch nicht allzustark verkratzt.

Der TA ist ein 406er, wobei mir der Verkäufer nicht sagen konnte, ob auch noch eine Original Nadel drauf ist. Und irgendwo angeschrieben ist die auch nicht. Schaue mal in I-Net nach vergleichsbildern.

887
8871

Gruss

fourws
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audiokabel reparieren Philips 887
noavatar am 29.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  5 Beiträge
Suche Dreher für Vintage-Anlage
Tourbillon am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 15.03.2007  –  13 Beiträge
Ersatz fur Haubenscharniere alter Dreher
Tatatataaa am 15.07.2016  –  Letzte Antwort am 24.07.2016  –  30 Beiträge
Grundig PS 2750 --- suche System 22GP330 oder Ersatz
bernd-tr am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 09.12.2014  –  5 Beiträge
Ersatz für Pro-Ject!Thorens?
hififreak1204 am 19.05.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2004  –  5 Beiträge
Philips GP 412 / 422 Nadelnachbau
hammi.bogart am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.01.2014  –  9 Beiträge
Sucher Ersatz-Headshell für Dual "Golden-One"
rolo1977 am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 27.08.2007  –  7 Beiträge
Plattenschonender Ersatz für Dual CDS 660 gesucht
MattStones am 07.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.09.2009  –  12 Beiträge
PLL
cengiz am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  5 Beiträge
Selbstbau: PLL-Regelung für Riementriebler
Hmeck am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.856