Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sony XL35A und XL45A - Einschätzung?

+A -A
Autor
Beitrag
unterberg
Stammgast
#1 erstellt: 04. Sep 2011, 21:16
Hallo,

wie sind die beiden im Titel genannten Sony-Systeme qualitativ einzuschätzen?

Gruß Frank
mkoerner
Stammgast
#2 erstellt: 05. Sep 2011, 10:18
Mit Orignalnadeln wirklich gut, mit Jico SAS ebenfalls...

Mike
unterberg
Stammgast
#3 erstellt: 05. Sep 2011, 10:22
Hallo Mike,

meinst Du mit "wirklich gut", dass sie in die Oberklasse der MM-Systeme einzuordnen wären?

Gruß Frank
mkoerner
Stammgast
#4 erstellt: 05. Sep 2011, 10:39
Nein, Spitzenklasse.

Mike
unterberg
Stammgast
#5 erstellt: 05. Sep 2011, 11:09
Vielen Dank für Deine Einschätzung!

Gruß Frank
Guido64
Stammgast
#6 erstellt: 08. Mrz 2013, 20:45
Hallo,

möchte diesen Thread noch mal aufwärmen. Ich hatte mir immer noch ein altes XL-35A aufgehoben. Nachdem die Originalnadel verbraucht war und die Noname-Nachbaunadel ganz grausam geklungen hat, habe ich das System für viele Jahre im Schrank liegen lassen.

Aufgrund der vielen positiven Kommentare zum System habe ich mich entschlossen dann doch eine Jico SAS in Japan zu bestellen. Die Nadel ist dann in der vergangenen Woche eingetroffen und das System wurde dann auch direkt an meinem Thorens TD 320 MKII installiert.

Nach ein paar Tagen Einspielzeit bin ich jetzt wirklich begeistert. Die Kombination mit der Jico Nadel ergibt einen hervorragenden unaufdringlichen, natürlichen und feinauflösenden Klang. Das kommt sogar meinem AT ML 150 OCC schon gefährlich nahe. Das ML bildet jedoch noch etwas plastischer, dreidimensionaler ab.

Trotzdem kann ich jedem der noch ein solches System besitzt empfehlen, in die nicht ganz billige Jico SAS Nadel zu investieren!

Gruß
Guido
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 09. Mrz 2013, 02:12
bleibt einem ansonsten eh nix anderes übrig außer Retipping bei alten Sony Systemen..
ParrotHH
Inventar
#8 erstellt: 17. Apr 2015, 10:12

Detektordeibel (Beitrag #7) schrieb:
bleibt einem ansonsten eh nix anderes übrig außer Retipping bei alten Sony Systemen..

Aus aktuellem Anlass: das stimmt zur Zeit nicht. Thakker hat irgendwo noch NOS-Nadeln für das XL35a aufgetrieben.

Parrot


[Beitrag von ParrotHH am 17. Apr 2015, 10:21 bearbeitet]
mkoerner
Stammgast
#9 erstellt: 22. Apr 2015, 12:40
Die hat er auch mal für 50€ verkauft und mehr sind sie eigentlich auch nicht wert. Man kann bei Jico auch non-SAS Nadeln beschaffen sogar in unterschiedlichen Qualitätsstufen und das klingt für mich sehr ähnlich zu den jeweiligen Originalen.

Shamless Plug:

http://www.koerner.de/michael/Sony_Tonabnehmer.html

für den Preis würd ich mir eher ein AT-5V oder ein AT-120E oder ein 520MkII besorgen.

Mike
ParrotHH
Inventar
#10 erstellt: 22. Apr 2015, 13:39
Moin!

Ich mag die alten Sonys irgendwie total. Die können m. E. klanglich wirklich mit vielem aktuellen - und viel teurerem - locker mithalten, und verströmen dabei noch den Glanz vergangener Zeiten. Immer wenn ich so einen Tonabnehmer - der gar nicht so viel jünger ist als ich - auf eine vielleicht ebenso alte Schallplatte senke freu ich mich wie Bolle, vor allem, wenn das Ergebnis dann akustisch wirklich sehr befriedigend ist



Eine SAS-Nadel habe ich auf einem meiner Bodies drauf, und die ist wirklich klasse. Hängt an meinem Technics 1210. Allerdings hat sie manchmal ihre liebe Not, sobald die Platte wellig ist, oder sonst einen Schlag hat. Keine andere meiner Nadeln springt so schnell.

Bei pick-upnaalden.nl habe ich dann auch mal eine Shibata-Nadel bestellt. Die ist: Mist! Sie verzerrt hörbar. Egal auf welchem Tonarm ich sie ausprobiert habe (Technics 1210 MK II, Thorens TD 320 MK II, Dual CS 604), sie schafft beim Abtasttest gerade so die 50µ! Die Originalnadel geht bis 90µ, bei der Jico-SAS hab ichs nicht im Kopf.

Sei es drum. Ich habe mir noch eine originale Ersatznadel geholt, weil die
  1. wirklich gut klingt,
  2. diesen praktischen Aufdruck mit der senkrechten Linie zum einfachen Positionieren hat (was bei Nutzung auf dem Dual 604 echt nützlich ist, weil der Tonkopf den Abnehmer fast ganz verdeckt),
  3. sie einfach gut zum Wintätsch-Luck des Dual passt.

Eine ordentliche elliptische Jico-Nadel ist ja auch nicht so viel billiger. Wobei die genauen Spezifikationen der elliptischen Nadel von Jico unklar sind!

Wie ist denn ND-45X mit Shibata-Schliff einzuschätzen? Hast Du da Erfahrungen?

Parrot


[Beitrag von ParrotHH am 22. Apr 2015, 13:48 bearbeitet]
mkoerner
Stammgast
#11 erstellt: 23. Apr 2015, 17:42
Ich habe zwar eine Shibata von Jico, allerdings noch nicht die fürs Sony. Meine ist für das Empir 1080LT und die gefällt mir sehr gut.
http://www.jico-stylus.com/product_info.php?products_id=311

Sie ist etwas "langsamer" als die SAS Nadel und im Hochton etwas "glatter" (sauberer?) als die SAS. Vermutl weil die Resonanz des SAS Nadelträgers nicht da ist. Alles in allem bin ich mit der sehr zufrieden.

Bei meiner nächsten Bestellung bei Jico (das wird aber sicher 2016) werd ich die Sony-Shibata mitbestellen.

Mike
ralfisto
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Aug 2015, 08:16
Hallo Mike,

auf Grund der guten Kritiken hab ich mir jetzt auch ein XL 35 geangelt. Kommt extra aus Japan geflogen. Gibt's da denn nen Unterschied zum XL 35A ?

Viele Grüße

Ralf
mkoerner
Stammgast
#13 erstellt: 15. Aug 2015, 21:52
Ziemlich sicher nicht. Es gab mal die Behauptung die "A" Modelle hätten eine andere Compliance. Dagegen spricht, dass ich noch nie Ersatznadeln unterschiedlicher Compliance gesehen habe. Ich kenne auch nur eine Sorte Begleitzettel und die haben die selben Daten.

Ich glaube eher A= Standalone S=Headshell Version..

Die Sony TAs gefallenen mir alle sehr gut. Sehr neutral, sehr gut langzeithör-tauglich. Lass uns wissen wie du so empfindest...

Mike
ralfisto
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Aug 2015, 12:10
Vielen Dank Mike,

mach ich gerne.

Hoffentlich brauchts beim Zoll nicht so lange.

Gruß

Ralf
ralfisto
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Sep 2015, 20:05

mkoerner (Beitrag #13) schrieb:
Ziemlich sicher nicht. Es gab mal die Behauptung die "A" Modelle hätten eine andere Compliance. Dagegen spricht, dass ich noch nie Ersatznadeln unterschiedlicher Compliance gesehen habe. Ich kenne auch nur eine Sorte Begleitzettel und die haben die selben Daten.

Ich glaube eher A= Standalone S=Headshell Version..

Die Sony TAs gefallenen mir alle sehr gut. Sehr neutral, sehr gut langzeithör-tauglich. Lass uns wissen wie du so empfindest...

Mike


N'Abend zusammen,

heute hat das Sony nach gut 3 Wochen endlich den Zoll durchlaufen. Ich hab's dort abholen können.

Ich muß nach den ersten Rillen sagen, es hat sich gelohnt. Es spielt sehr klar und Detail-reich. Eben total angenehm natürlich und schön. Ich mag es jetzt schon sehr .

Es spielt bei mir leider nicht an einem Sony PS-X 75 aber immerhin an dessen (damaligen) Pendant, einem JVC QL-y5f. Auch zu dessen elektronischen Tonarm passt es scheinbar sehr gut.

Gruß

Ralf

image
image
image
image
ParrotHH
Inventar
#16 erstellt: 08. Sep 2015, 09:02
Moin Ralf!

Hübsche Bilder!
Dann wünsche ich Dir noch viel Spass mit dem neuen alten Schätzchen!

Parrot


[Beitrag von ParrotHH am 08. Sep 2015, 09:03 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#17 erstellt: 08. Sep 2015, 09:42
Hi Ralf,

Glückwunsch !
NOS ist schon cool

und schöne Fotos,
wenn Du vielleicht noch Eins hast:
http://www.hifi-foru...26&thread=17558&z=26
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
[Anfänger] Einschätzung zu Plattenspieler
Silvan5000 am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.12.2008  –  24 Beiträge
Einschätzung meines Plattenspielers erbeten
RobbyBobbyGroggy am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 11.08.2007  –  13 Beiträge
Einschätzung Technics SL-Q300
Chevprolet am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  3 Beiträge
TA Kenwood V39: Info + Einschätzung ?
klaus52 am 24.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2007  –  2 Beiträge
Einschätzung ELAC Tonarm PC 870/900/910
unterberg am 01.09.2011  –  Letzte Antwort am 02.09.2011  –  5 Beiträge
Telefunken S 800 - ich bräuchte ne schnelle Einschätzung . . .
dual_cs_520 am 19.10.2012  –  Letzte Antwort am 22.10.2012  –  6 Beiträge
Einschätzung Dual CS 505-3 vs Pro-Ject RPM 1.3
tf32h am 07.10.2013  –  Letzte Antwort am 10.10.2013  –  29 Beiträge
Welchen Tonabnehmer für Sony PS-X
PSX65 am 10.04.2008  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  45 Beiträge
Ruckeln/Gleichlaufschwankungen bei Sony TTS-3000
Poloh am 17.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  3 Beiträge
Einschätzung Plattenspieler Universum F2095
Kogan am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2007  –  12 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedkeibi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.478