Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler ReVox B 795 - wie das Abtastsystems wechseln?

+A -A
Autor
Beitrag
whitepointer_01
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Jan 2012, 11:04
Hallo habe einen ReVox B 295 zur Probe bei dem das vorhandene System (Shure V) auf dem linken Kanal kaum ein Signal liefert. Möchte dieses System austauschen, habe aber keine Anleitung wie ich das durchführen soll.
Oder könnte noch eine andere Fehlerquelle vorhanden sein?
Signal geht vom Tonabnehmeranschluss bis zu den Cinch-Buchsen durch! (Widerstand wurde gemessen)
Gruß und Danke
raphael.t
Inventar
#2 erstellt: 03. Jan 2012, 11:50
Hallo!

Erstens kenne ich den Revox-Tangential-Spieler nicht aus eigener Erfahrung, habe aber schon etliche Tangentiale
besessen. Bei den Rational Audio ist´s ein Gefummel, beim Sony 555ES oder bei HK/8 ists kein Problem, da die Headshell bzw. das Armrohr abnehmbar sind.

Das Shure-System V kenne ich in zahlreichen Versionen und habe noch nie einen Kanaltotalausfall (gerissenes Generatordrähtchen) erlebt.
Deshalb suche den Fehler lieber erst einmal außerhalb des Tonabnehmers.
Hast du schon die beiden Cinch-Stecker am Verstärker getauscht?

Wandert der Fehler mit?
Wenn nicht, wird es am Verstärker liegen, oxidierte Kontakte an und in Umschaltern können sowas schon bewirken.
Hat der Verstärker Einstellungen für MM/MC, Kapazitäten und/oder Impedanzen?
Alles, was an Schaltern und Drückern im Phono-Bereich liegt, oftmals umschalten, auch den Quellenschalter.

Die Nadel des Shure steht nicht etwa extrem schief?

Grüße Raphael
whitepointer_01
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Jan 2012, 12:10
Danke für die Antwort.
Hat sich leider bei mir ein Fehler eingeschlichen der Revox ist naturlich ein 795 Laufwerk. Deine Erfahrung mit dem Shure V klingen für mich natürlich wenig erbaulich. Habe den Revox-Plattenspieler an 2 verschiedenen Verstärkern (NAD und Revox) mit identem Ergebniss getestet. Der linke Kanal ist sehr leise und im Vergleich mit meinem Sony Laufwerk (AKG p25MD)ist das Ausgangssignal merkbar geringer.
Gruß
luckyx02
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Jan 2012, 13:18
...ist eine bekannte Shure V15 krankheit...

Das System kannst du nur mit dem speziellen "Revox Anbaukit" wechseln. Ist sehr selten und wird entsprechend in der Bucht hoch gehandelt.In dem Kit sind verschiedene Gegengewichte, eine Waage, eine Lehre, Schrauben usw. Problematisch sind Nadelhöhe, Absenktiefe und die Auflagekraft einzustellen.

Altenativ wird im Revoxforum ein sehr guter Nachbau für kleines Geld angeboten. Ich persönlich finde ihn qualitativ sogar besser. Dazu braucht man auf jeden fall die kleine Shure SFG2 Waage, oder andere, ähnlich flach funktionierende. Die Anleitung aus dem Kit habe ich mal im "Magnetofon" (Sabaforum) hochgeladen. Aber wenn man das nicht jeden Tag macht, ist es selbst mit der Anleitung nicht ganz ohne.

Bleibt als Alternative ein anderes V15V einzubauen. Dazu muss die Blechabdeckung des Tonarms ab und der Teller runter. Dann schwenkt man den Arm komplett zur seite, dreht ihn um und stellt ihn auf ein paar Bücherstapel, und kann jetzt in aller ruhe am System rumschrauben.
whitepointer_01
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Jan 2012, 13:34
Danke Lutz
Deine Vorschläge klingen auch nicht beruhigend. Mal sehen werde versuchen das V 15 V zu wechseln. Zur Wahl hätte ich noch das ältere V 15 IV, das P8 von AKG oder das schon erwähnte P25 MD mit shibata Diamanten.
Gruß
Ernst
luckyx02
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Jan 2012, 13:58
Das IV würde sicher ohne Änderungen passen. Passen müssen die Nadelhöhe von 20mm und das Gewicht des Abtasters. Die Lehre ist fast entbehrlich, da man eh nur minimal im Befestigungslochkreis (Keine Langlöcher) verschieben kann.
Alte SME Norm = Nadelpunkt 10mm vor Befestigungsachse.
Mein Empire 500ID steht da auch 1mm zu weit vor, tuts aber einwandfrei.
raphael.t
Inventar
#7 erstellt: 03. Jan 2012, 16:43
Hallo Ernst!

Mit den AKGs handelst du dir wahrscheinlich die nächsten Probleme ein. Warum, würde hier zu ausführlich sein.
Versuche eher das Shure V 15 IV.

Von der Höhe her sollten die AKGs ja passen, waren doch auch welche aus der Bauserie auf Revox verbaut.

Grüße Raphael
whitepointer_01
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Jan 2012, 22:12
Hallo Raphael und Lutz
Ausbau des Shure V durchgeführt. Auf SME montiert und auf meinem Sony abgespielt - Fehler zu geringes Signal am linken Kanal, Einsetzen einer Ersatznadel (Shure IV) Fehler bleibt gleich. Gut das Shure V ist wohl hinüber.
Danach AKG P8 montiert und getestet, Auflagedruck zu hoch - verzerrt. - ABER beide Kanäle in Ordnung - Justierung des Auflagedrucks mit Ortofon Waage - Mäusemelken geht schneller - dann... spielt der Revox B795 verrückt!!! Nadel senkt sich und geht gleich wieder hoch!!!
Was tun???

Gruß
Ernst
luckyx02
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 04. Jan 2012, 01:56
...die Position der Nadel wird über eine Lichtschranke abgefragt, die ständig den Winkel des Schlittens kontrolliert. Man muss das alles richtig einstellen, die Absenktiefe der Nadel, Auflagegewicht, Nadelhöhe, usw. sonst stimmt die Position des Schlittens nicht.....hatte ich weiter oben aber schon gesagt, das man das nicht so einfach wechseln kann....
whitepointer_01
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Jan 2012, 15:12
Danke Lutz
Habe gestern noch einmal das shure montiert und der Revox funktioniert wieder, dürfte wohl an der Lichtschranke liegen. Werde mal sehen ob mein altes shure V15 IV noch einigermaßen klingt.
Gruß
Ernst
luckyx02
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 04. Jan 2012, 15:35
Revox%20B790%20Test_0001

Revox%20B790%20Test_0002

Revox%20B790%20Test_0003

Revox%20B790%20Test_0004

Das ist der Originallink, kann man besser lesen .

http://wegavision.pytalhost.com/revoxB790t/

...hier nochmal der Test zum B790 mit montierten Shure V15IV. Da geht man auch nochmal auf die Tonarmsteuerung ein.


[Beitrag von luckyx02 am 04. Jan 2012, 15:49 bearbeitet]
whitepointer_01
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 04. Jan 2012, 17:37
Danke Lutz
Habe mir gestern die Installationsanleitung von Google geladen und bin recht gut zurchtgekommen. Bin nun doch etwas gespannt, wie sich das Ergebnis anhören wird.
Gruß
Ernst
whitepointer_01
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Jan 2012, 00:25
Hallo und vielen Dank an alle die mitgeholfen haben. Eigentlich wollte ich das alte shure V 15 IV schon verkaufen aber in Verbindung mit dem Revox 795 "machen die Ohren Augen oder so ähnlich". Bin zumindest für die nächste Zeit mit dem Klangergebnis sehr zufrieden.
Grüße an Alle
Ernst
luckyx02
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 05. Jan 2012, 00:38
Jup, das passt wie der berühmte "A...auf Eimer"
prittstift69
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Okt 2013, 19:51
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Revox B 795 selbst zerstört ?
simi88 am 16.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.08.2013  –  11 Beiträge
Tonabnehmer für Revox B 795 gesucht
katersammy am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 30.10.2014  –  16 Beiträge
Revox Plattenspieler B795
30Lenz am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  4 Beiträge
Dual CS 607 oder Revox B 795?
aeronaut14 am 10.01.2017  –  Letzte Antwort am 12.01.2017  –  6 Beiträge
Revox b-77: schlechter klang, Bänder?
max_samhain am 28.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.05.2011  –  5 Beiträge
ReVox Tangential-Plattenspieler
jogi-bär am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.06.2007  –  23 Beiträge
Dual Plattenspieler Nadel wechseln
Däve am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  6 Beiträge
Revox B 791 Plattenspieler - überfordert mit dem Service!
jaki.paradiddle am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2013  –  8 Beiträge
Revox 291 Plattenspieler - wo ist das Massekabel?
Sovebamse am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  3 Beiträge
Dumpfe Aufnahmen mit Revox B 77
goli777 am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • ONECONCEPT

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.353 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedDRUCKluft_Soundsystem
  • Gesamtzahl an Themen1.362.359
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.949.027