Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmerupgrade für Denon GT-700

+A -A
Autor
Beitrag
Bollonator
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Feb 2012, 18:31
Hallo zusammen,

ich möchte gerne meinem Plattenspieler einen neuen Tonabnehmer spendieren. Der Plattenspieler stand einige Jahre im Keller und knistert das es eine wahre Freude ist (Knistern ist nicht schlimm, aber bei 2 Freunden knistert es deutlich weniger). Ansonsten scheint aber alles solide zu funktionieren.

Leider kenne ich mich überhaupt nicht aus. Wenn man der beigelegten Packung glaubt ist im Moment ein Monacor EN-24 verbaut.
Wenn möglich würde ich gerne die Möglichkeit haben den neuen Tonabnehmer auch in einen anderen Spieler einzusetzen. Wie sieht es mit Standards in diesem Bereich aus?

Ich höre sehr gerne ruhige Akustik/Jazz Musik auf Vinyl, daher sollte die Wiedergabe entsprechend luftig sein und angenehme höhen Produzieren. Bässe sind eher zweitrangig.

Kann ich nun jeden beliebigen TA verwenden oder muss ich irgendetwas beachten damit er "passt"?


Ich habe 2 Bilder angehängt um euch zu zeigen wie mein System derzeit aussieht:
Denon System-2Denon System



Vielen Dank für eure Hilfe und schönen Gruß.

Nick
akem
Inventar
#2 erstellt: 26. Feb 2012, 19:29
Hallo,

mit einem neuen System sieht es nicht schlecht aus. Das Schwarze Teil auf dem Foto ist der Systemträger (engl. Headshell). Das brauchst Du weiterhin. Das eigentliche System ist mit den zwei Schrauben befestigt. Diese schraubst Du auf und das Teil, was sich dann löst ist das System, das ersetzt werden soll. Die vier Kabel dann vorsichtig vom System abziehen - die brauchst Du auch noch. Am besten nimmst Du eine kleine Spitzzange und setzt sie an der Zugentlastung des Kontaktteils an (da, wo der farbige Kunststoff von Metall umklammert ist). Das neue System schließt Du dann wieder an. Die Farbcodierung ist:
- rot: rechts plus
- grün: rechts minus / Masse
- weiß: links plus
- blau: links minus / Masse
Am System-Anschlußfeld findest Du entweder Farbkleckse oder Buchstaben, die die Anschlüsse kennzeichnen.

Grundsätzlich gäbe es auch noch die "Concorde-Systeme", die man ohne Headshell direkt in den Tonarm stecken kann. Das wäre bei der Montage bequemer und auch das Einstellen entfällt dann, aber solche Systeme sind meist "DJ-Systeme", die zum Musikhören nur bedingt taugen.

Zum System selbst: was willst oder kannst Du denn ausgeben und was hast Du denn für einen Plattenspieler? Willst Du einfach nur Musik hören oder willst Du Deine Platten auch vergewaltigen ("Scratchen")?

Auf das Einstellen des Systems kommen wir dann zu sprechen, wenn Du das neue System hast.

Gruß
Andreas
Bollonator
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 27. Feb 2012, 18:02
Hallo,

na das hilft doch schon mal sehr weiter, vielen Dank!


Zum Ausgeben: ich bin bisher immer sehr gut damit gefahren mich Qualitativ an der "Oberen Mittelklasse" bis "untere Spitzenklasse" zu orientieren. Dort ist man noch in einem Bereich wo man für mehr Geld auch hörbar mehr bekommt. Ich glaube das darüber Nuancen überproportional mehr Kosten.

Was mein neuer TA nun kosten soll: mir scheint als ob ich mit 100 - 150€ wirklich sehr gute Qualität bekomme. Die würde ich auch ausgeben wollen. Aber welcher Tonabnehmer es nun sein soll. Hast du vielleicht einen Tip durch welchen Forums Thread ich mich wühlen sollte? Die Frage kommt ja quasi täglich und jeder empfiehlt was anderes...


Gruß,
Nick
akem
Inventar
#4 erstellt: 27. Feb 2012, 19:26
Ähem, wenn man das GESAMTE Preisspektrum von Tonabnehmern betrachtet, dann beginnt die "obere Mittelklasse" irgendwo bei 2000 Euro
Was Du brauchst, ist ein solider, bezahlbarer Tonabnehmer, der seine Sache ganz gut macht. Wirklich gute Tonabnehmer bibt's so ab 250 Euro, darunter muß man mit gewissen Kompromissen leben, die meistens erstmal auf Kosten der Hochton-Auflösung gehen (die Güte des Nadelschliffes ist hier ausschlaggebend). So ab etwa 100 Euro gibt es Tonabnehmer, mit denen man ganz gut leben kann, deren Limitierungen nicht sonderlich ausgeprägt sind.
Für konkrete Empfehlungen müssen wir Dein Plattenspielermodell kennen, wie schonmal geschrieben Die verschiedenen Tonarme unterscheiden sich hier durchaus in weitem Rahmen: die sog. Effektiv bewegte Masse spielt eine wichtige Rolle bei der Tonabnehmerwahl.

Gruß
Andreas
Bollonator
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Feb 2012, 21:09
Der Plattendreher ist wie im Titel angegeben ein Denon GT-700
akem
Inventar
#6 erstellt: 28. Feb 2012, 09:53
Na, das ist doch gar nicht mal schlecht Da würde sich ein Denon DL110 förmlich anbieten. Besonders günstig bei Phonophono.de - frag aber vorher nach der Verfügbarkeit. Ich hab auf mein Exemplar einige Wochen warten müssen...
Das ist übrigens ein sog. High-Output MC. Konstruktiv ein MC, von der Ausgangsspannung her MM-typisch. Also an den ganz normalen MM-Phonoeingang anschließen, wie Dein altes System bisher auch.

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Tonabnehmer für Denon GT 700
-schmock- am 09.12.2016  –  Letzte Antwort am 10.12.2016  –  7 Beiträge
Tonarmwechsel Denon GT 700 / SL-7d
randyandy040 am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  7 Beiträge
Info's zu Denon GT 700
interalex am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.10.2013  –  11 Beiträge
Falsche Arm/TA-Kombi? Denon GT 700
seismo36 am 30.03.2013  –  Letzte Antwort am 31.03.2013  –  12 Beiträge
Tonabnehmerupgrade, Hilfe für Neuling & Erfahrungsbericht
peleta am 15.09.2015  –  Letzte Antwort am 30.09.2015  –  17 Beiträge
System/Nadel für Denon GT-750
Delta8 am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  8 Beiträge
Suche Bedienungsanleitung für Denon Plattenspieler GT 750
gitterboxing am 02.06.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2009  –  3 Beiträge
Denon GT 750 AT 91 welche Nadel?
Discodoener am 23.05.2015  –  Letzte Antwort am 03.11.2015  –  14 Beiträge
Denon GT-750: Wie Arm justieren?
yasmin am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  3 Beiträge
Welchen Plattenspieler kaufen? Thorens TD 160 oder Denon GT 750
zip1986 am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedAnton_ma
  • Gesamtzahl an Themen1.346.117
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.031