Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual CS 505-3 Tonarm ölen

+A -A
Autor
Beitrag
lagu1
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 09. Mrz 2012, 19:55
Hallo,

mein Dual 505-3 verzerrt etwas und ich habe den Verdacht das der Tonarm nicht so flutschig beweglich ist wie er vielleicht sollte. Gemerkt hab ich das wie ich jetzt ein AT 120E angebaut habe. Das verzerrt unerträglich. Und richtig justiert ist es, denn der AT91 Abnehmer (ja ich weiß, ist schrott) klingt bei Justage mit der gleichen Schablone wesentlich besser.
Ich war es von Technics Tonarmen z.B. gewohnt das die beim Ausbalancieren schön locker flockig hoch und runter wippen wenn man die antippt. Beim Dual ist das nicht so. Den tippe ich an und dann folgt eine kurze Bewegung nach oben oder unten und dann bleibt der stehen. Ebenso bei der links und rechts Bewegung. Einmal antippen und der Arm bewegt sich ein kleines Stück und bleibt dann stehen.

Kann man dem Teil irgendwo Öl geben, das der besser läuft oder ist der defekt ?

Gruß

Lars
Bepone
Inventar
#2 erstellt: 09. Mrz 2012, 20:06
Hallo Lars,

die Kugellager des kardanisch aufgehängten Tonarmes werden nicht geölt und laufen vollkommen trocken.

Eventuell ist bei dir nur das Spiel falsch eingestellt (= keines vorhanden). Oder die Lager müssen gereinigt werden, das kommt aber selten vor.


Gruß
Benjamin
lagu1
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Mrz 2012, 20:13
Wo kann man das Spiel des Armes denn einstellen ?
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 09. Mrz 2012, 20:48
Das stellt man hinten am Tonarmlager ein (obere sowie, von vorn gesehen, linke Schraube).

Es sind Gewindestifte mit Spitze, die in Kugeln laufen und mit einer Mutter gekontert sind.

Hier gibt es Service-Anleitungen von Dual: http://wegavision.pytalhost.com/dual.html

Wenn deiner nicht dabei ist, schau dir die Serviceanleitung eines anderen an. Die kardanisch aufgehängten Tonarme sind alle ähnlich gelagert.

Es muss sehr geringes, gerade spürbares Spiel vorhanden sein.


Gruß
Benjamin
lagu1
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Mrz 2012, 22:04
Kann es sein das diese beiden Schrauben extrem fest sitzen ? Ich bekomm die nicht los. Wenn es denn die richtigen sind (eine ganz oben auf dem Tonarmlager und die links, wo man den Arm ein wenig zum Teller bewegen muss um da ran zukommen).
Bepone
Inventar
#6 erstellt: 09. Mrz 2012, 22:15
Hallo,

du musst die äußeren Kontermuttern losdrehen, erst dann kannst du die innenliegenden Gewindestifte (mit Schlitz) drehen.
Die Kontermuttern sitzen mitunter in der Tat recht fest.

Kannst du denn kein Spiel erfühlen?


Gruß
Benjamin
lagu1
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Mrz 2012, 22:24
Doch, ein bisschen Spiel ist da. Zur Seite aber mehr als nach oben und unten. Da ist der Arm irgendwie Schwergängig. Sofern man das als SchwergängEs ist z. B. auch so, das wenn ich beim AT120 die Auflagekraft auf 2g erhöhe geht's einigermaßen.

Wie drehe ich Kontermuttern am besten los ? Mit der Hand ?
lagu1
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Mrz 2012, 23:21
So, jetzt hab ich dich erst verstanden. Du meinst ob am Tonarmlager spiel war. Nein, da war kein Spiel. Hab die Kontermuttern losgedreht und die Schrauben etwas losgedreht, so das minimal Spiel da ist. Hab das Gefühl das es jetzt ein wenig besser ist. Jetzt brauch ich nur noch die richtige Schablone um den Tonabnehmer einzustellen.

Der Tonabnehmer ist ja nagelneu, kann es sein das der am Anfang auch ein wenig verzerrt. Muß der erst "Freigespielt" werden ?

Gruß und gute Nacht

Lars
lagu1
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Mrz 2012, 01:20

lagu1 schrieb:
So, jetzt hab ich dich erst verstanden. Du meinst ob am Tonarmlager spiel war. Nein, da war kein Spiel. Hab die Kontermuttern losgedreht und die Schrauben etwas losgedreht, so das minimal Spiel da ist. Hab das Gefühl das es jetzt ein wenig besser ist. Jetzt brauch ich nur noch die richtige Schablone um den Tonabnehmer einzustellen.

Der Tonabnehmer ist ja nagelneu, kann es sein das der am Anfang auch ein wenig verzerrt. Muß der erst "Freigespielt" werden ?

Gruß und gute Nacht

Lars


edit : So langsam glaube ich das es am Tonabnehmer liegt. Hab jetzt wieder den AT91 dran und der hört sich wunderprächtig an.
lagu1
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Mrz 2012, 08:51
Mal ne andere Frage an alle wissenden hier : Kann ich an den Dual Tonarm ein Denon 103 bauen, oder wäre das unsinnig ?
Bepone
Inventar
#11 erstellt: 10. Mrz 2012, 09:00
Hallo Lars,

auch ein neuer Tonabnehmer darf nicht verzerren, da ist evtl. etwas defekt.
Schau' mal, ob die Nadel blitzblank sauber ist oder da vielleicht Schmutz, ein Fussel o.ä. dranhängt.

Das AT-91 braucht, wenn ich mich recht entsinne, ohnehin eine höhere Auflagekraft, damit könnten dann evtl. Fehler in der Mechanik deines Tonarmes weggebügelt werden...

Als Schablone würde ich dir die nach DIN empfehlen. Gibt es zum Herunterladen und Ausdrucken (danach Maßstab kontrollieren!).


Kann ich an den Dual Tonarm ein Denon 103 bauen, oder wäre das unsinnig ?


Das DL-103 ist viel zu hart für den leichten Tonarm und dort fehl am Platze.
Wenn du es aber sowieso herumliegen hast, kannst du es ja einfach mal ausprobieren.


Gruß
Benjamin
lagu1
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Mrz 2012, 09:11
Also ich hab jetzt die ganze Zeit das AT91 dran und das spielt absolut sauber. Justiert habe ich beide Systeme nach Baerwald. Das AT 120 hab ich aber auch mm weise Stundenlang verschoben um zu versuchen nach gehör etwas zu erreichen. Keine Chance, das Teil ist nur am verzerren. Wenn ich beim AT91 die Auflagekraft auf 1,5g mache verzerrt das aber auch. Aber ich denke das ist wohl normal bei einem sphärischen Schliff oder ?
lagu1
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 10. Mrz 2012, 10:38
So, "Back To The Roots" Ich hol heut Nachmittag einen Technics SL 1610 MK2 ab. Vorrausgesetzt der funktioniert einwandfrei. Aber was sollte da schon kaputtgehen. Und wenn der Top ist dann soll mich der Blitz treffen wenn ich vorhabe den wieder zu verkaufen.
a_dietel
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Mrz 2012, 14:48
Hallo Lars,

wie geht die Geschichte aus?
Hast du dir den Technics geholt und ist er in Ordnung?

Was hast du mit deinem Dual vor? Wie äußern sich die Verzerrungen genau? Nur im Hochton oder über das gesamte Klangspektrum?
Vielleicht kannst du ja noch große, detaillierte Fotos vom Tonarm einstellen. Eventuell findet sich optisch schon ein Lösungsansatz. Solltest du den Fehler nicht selbst finden oder beheben können,
kann ich dir eine Revision anbieten. Dann könnten wir uns darüber gesondert nochmal unterhalten.

Ist es eigentlich das Modell in der Kunststoff-Zarge oder mit der schönen, massiven Holzzarge?
Zum Wegwerfen wäre er auf jeden Fall zu schade.

Gruß

Andreas
lagu1
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 12. Mrz 2012, 07:15

a_dietel schrieb:
Hallo Lars,

wie geht die Geschichte aus?
Hast du dir den Technics geholt und ist er in Ordnung?

Was hast du mit deinem Dual vor? Wie äußern sich die Verzerrungen genau? Nur im Hochton oder über das gesamte Klangspektrum?
Vielleicht kannst du ja noch große, detaillierte Fotos vom Tonarm einstellen. Eventuell findet sich optisch schon ein Lösungsansatz. Solltest du den Fehler nicht selbst finden oder beheben können,
kann ich dir eine Revision anbieten. Dann könnten wir uns darüber gesondert nochmal unterhalten.

Ist es eigentlich das Modell in der Kunststoff-Zarge oder mit der schönen, massiven Holzzarge?
Zum Wegwerfen wäre er auf jeden Fall zu schade.

Gruß

Andreas


Ja , den Technics hab ich mir geholt. Der ist perfekt. Der Dual ist der in der Holzzarge. Optisch macht der auch noch was her. Was meinst Du mit "Revision" ?
a_dietel
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Mrz 2012, 01:07
Hallo Lars,

erstmal Glückwunsch und viel Spass und schöne Stunden mit dem Technics.
Den hatte ich auch schon mal, ist ein guter Dreher. Derzeit steht ein SL-1710 bei mir und wartet auf Revision.

Wobei wir beim angesprochenen Thema wären:
Revision steht bei mir für Kundendienst, wenn du so willst. Ganz nach Geschmack und eventuellem Bedarf des jeweiligen Gerätes. Alle Maschinen aus meinem Sammel-Bestand, die, die ich selbst behalte wie auch diejenigen, die wieder einen neuen Besitzer finden sollen, bekommen normalerweise eine Revision bis (fast) in die letzte Schraube. Auch die Tonarme.
Umfasst eben alle Arbeiten von Reinigung über neuen Aufbau, Einstellung, Justage, Lötarbeiten.
Mit den Jahren sammelt sich eben auch bei guter Pflege Staub, der vor allem innige Verbindungen mit dem Schmierfett der Mechaniken eingeht und so bremsend wirkt. Dieser Umstand liegt bestimmt auch bei deinem Dual vor, deshalb der Hinweis und das Angebot einer Revision.

Denn Verzerrungen, alleine vom Tonarm verursacht, müssten schon einen rüden Lagerschaden bedeuten.
Und das sollte man wohl auch sehen können - deshalb auch die Frage nach detaillierten Fotos.
Vom Tonabnehmer alleine her kann man eigentlich nicht abschließend urteilen - denn grundsätzlich neigt ein elliptischer Schliff bei fehlerhafter Justage eher zu Verzerrungen als ein sphärischer (denn hier sind die Verrundungen viel großzügiger, sodass die Nadel viel weniger tief in die Rille eindringt).
Wobei allerdings auch ich nicht wunderheilen kann, sollte ein größerer Schaden vorliegen.

Ich selbst wohne in Bayreuth, wo bist du zuhause?
Revision würde wohl Versand bedeuten, ließe sich aber arrangieren.
Kannst dich gerne auch per PM melden, dann können wir alles noch genauer besprechen.

Gruß

Andreas
Bepone
Inventar
#17 erstellt: 13. Mrz 2012, 13:03
Der Dreher steht, soweit ich mitbekommen habe, als "einwandfrei und voll funktionsfähig" seit neuestem in der Bucht.
Viel Spaß dem Käufer.


Gruß
Benjamin
lagu1
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 13. Mrz 2012, 14:30
Alles klar, dann eben "üble Nachrede".

Da es vor Gericht nicht unbedingt positiv aufgenommen werden würde wenn ich weiterhin in diesem Forum aktiv wäre, bitte ich um Löschung meines Profils. Die Betreiber des Forums werden demnächst eine Anfrage von meinem Anwalt bekommen bzgl. der Adresse eines Forummitglieds. Wahrscheinlich wird schon die herausgabe der Adresse nicht einfach werden (würde mich zumindest wundern) aber da haben wir in Deutschland ja zum Glück eine Staatsanwaltschaft die gegen die Betreiber des Forums vorgehen kann.

Ich empfehle mich.
a_dietel
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 13. Mrz 2012, 14:31
Hallo,

@ Bepone

Hallo Benjamin und danke für die schnelle, fundierte Recherche. Ist schon echt der Hammer - hier werden im Forum noch die Fehler, Schäden oder sonstwas besprochen und zu lösen versucht und so nebenbei werden am 10.03.12 - 10:38 der Kauf eines Technics erwähnt und am 10.03.12 - 10:29 bereits das Foto vom Dual angefertigt, um ihn auf ebay verklopfen zu können. Jetzt auf einmal "einwandfrei funktionierend".
Do leggsd di nieda - sauba die Hooa gschniddn

@ Lars

Ist das wirklich die feine englische Art? Die Verzerrungen sind bestimmt nicht dem System geschuldet, schon gar nicht, wenn´s eine Frage der Auflagekraft bei einem sphärischen Nadelschliff ist. Bei einem Spieler wie dem Dual, bei dem der Tonarm seine fixe Einbauposition hat, sollten sich Verzerrungen auf Lagerprobleme des Arms zurückführen lassen. Oder der Tonarm hat einen Schlag abbekommen und die Geometrie stimmt nicht mehr.
Was soll ein unbedarfter Einsteiger mit einem solchen Gerät anfangen?

Allerdings - sollte er nicht zu teuer werden, ist er vielleicht doch interessant zwecks Revision.

Gruß

Andreas
wolfgang-dualist
Stammgast
#20 erstellt: 13. Mrz 2012, 14:31
Hallo, scheint ja eigentlich weniger ein Problem des Drehers zu sein, mit AT 91 soll er ja klasse laufen - damit wird er auch angeboten.

Nur warum dann gleich ein neuer Dreher gekauft wird, bei dem auch sofort wieder nach einem neuen TA gesucht wird, versteh ich nicht.

Bis denne

Wolfgang
Hüb'
Inventar
#21 erstellt: 13. Mrz 2012, 14:37

lagu1 schrieb:
Alles klar, dann eben "üble Nachrede".

Da es vor Gericht nicht unbedingt positiv aufgenommen werden würde wenn ich weiterhin in diesem Forum aktiv wäre, bitte ich um Löschung meines Profils. Die Betreiber des Forums werden demnächst eine Anfrage von meinem Anwalt bekommen bzgl. der Adresse eines Forummitglieds. Wahrscheinlich wird schon die herausgabe der Adresse nicht einfach werden (würde mich zumindest wundern) aber da haben wir in Deutschland ja zum Glück eine Staatsanwaltschaft die gegen die Betreiber des Forums vorgehen kann.

Ich empfehle mich.

Hallo,

unter "Einstellungen" in Deinem Profil kannst Du Deinen Account löschen. Eine Grundlage für ein Vorgehen gegen die Betreiber dieses Forums sehe ich nicht. Wenn Du den Nutzer "Bepone" wegen übler Nachrede belangen willst, dann solltest Du den Rechtsweg ihm bzw. seiner Äußerung ggü. einschlagen. Die Offenlegung von Nutzerdaten erfolgt ausschließlich ggü. legitimierten Institutionen, in diesem Fall wären dass dann die entsprechenden Ermittlungsbehörden.
Deinen von mir abgelehnten Beitrag mit der an "Bepone" adressierten Beleidigung leite ich vielleicht mal gleich an diesen weiter. Dann hat er auch er eine Handhabe, falls er gegen Dich vorgehen möchte...

Grüße
Frank
-Moderationsteam-


[Beitrag von Hüb' am 13. Mrz 2012, 14:53 bearbeitet]
a_dietel
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 13. Mrz 2012, 14:42
Hallo Lars,

ich war gerade am schreiben und sehe beim Einstellen grade deine Reaktion.

Entschuldige bitte mal, geht´s dir noch gut?
Du bist nicht der einzige, der hier im Forum und auf ibäi unter gleichem Account-Namen wandelt.
Und auch nicht der einzige, der hier und dort quer-recherchiert.

Du bist leider derjenige, der hier Mist verzapft. Und dann beleidigt sein wollen, persönlich angegriffen und was weiß ich sonst noch.
Ja, lass dich löschen.
Was die Drohung mit der Staatsanwaltschaft soll, entzieht sich meiner Erkenntnis.
Die Fakten, die leider gegen dich sprechen, stehen hier im Thread und auf deiner Auktion schwarz auf weiß.

Gruß

Andreas

@ Hüb (Frank) - wieso üble Nachrede von meiner Seite aus? Ich habe a) nach Bepone gepostet, b) nur nochmal die Probleme aufgegriffen und c) : wer lesen kann, ist klar im Vorteil
Hüb'
Inventar
#23 erstellt: 13. Mrz 2012, 14:44

@ Hüb (Frank) - wieso üble Nachrede von meiner Seite aus? Ich habe a) nach Bepone gepostet, b) nur nochmal die Probleme aufgegriffen und c) : wer lesen kann, ist klar im Vorteil

Sorry meinerseits. Habe da etwas verdreht und meinen Beitrag nun entsprechend korrigiert.

Grüße
Frank
Bepone
Inventar
#24 erstellt: 13. Mrz 2012, 16:08
Hallo,

"üble Nachrede"?

Ich erwähne lediglich, dass der Dreher, um den es hier geht, augenscheinlich zum Verkauf steht... ist dem nicht so?
Ich habe nicht mal Verlinkungen gesetzt oder dergleichen.

Wurde übrigens auch an anderer Stelle recherchiert.


Gruß
Benjamin
a_dietel
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 13. Mrz 2012, 16:45
Hallo an alle (die im Zusammenhang mit diesem Thread schon mal gepostet haben),

jetzt setz ich doch noch einen drauf.

Die Entdeckung des Verkaufs-Angebotes stammt aus dem Dual-Forum (http://dual-board.de/index.php?page=Thread&threadID=40-zwei-sechs-neun -- damit´s nicht als verlinkt gilt ...).
Da hat Lars (inzwischen hat er sich hier ja abgemeldet) dieselbe Geschichte aufgezogen, mit dem Unterschied, dass er den Spieler ursprünglich wohl mit einem OMB10 bekommen hat.
Ebenfalls verzerrend. Dies soweit zu meiner Feststellung, dass es nicht an den Systemen liegt, sondern der Spieler einen Schaden hat.

Dort hat er den Verkauf am 09.03. übrigens selbst auf den Tisch gelegt. Mit dem Hinweis, Dual sei eh alles Schrott ...
Und nun ist der Schrott per Wunderheilung zum Top-Spieler mutiert.

Hier will er aber einen auf beleidigt und "übel nachgeredet" machen und droht mit rechtlichen Schritten gegen Benjamin. Wohin?
Das sind Geschäfts-Praktiken und ein Verhalten, dass es eine S.. grau... könnte.
Unter diesen Gesichtspunkten bin ich mittlerweile ja fast schon richtig scharf auf den Dual ...

Gruß

Andreas
a_dietel
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 13. Mrz 2012, 17:25
Hallo,

der Dual steht jetzt schon (13.03.12 - 17:20) und eindreiviertel Stunden vor Auktionsende bei 72,00 EUR .

Ich bin also bereits außen vor - und gespannt, ob man über den Spieler, den Käufer und den Verkäufer noch etwas liest bzw. hört ...

Gruß

Andreas
Bepone
Inventar
#27 erstellt: 13. Mrz 2012, 19:54
Danke für die Unterstützung, Andreas!
Weiß ich sehr zu schätzen.

Na mal schauen, wie das mit dem Dual weitergeht.


Gruß
Benjamin
J.Bond
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 13. Mrz 2012, 21:14
Schon immer wieder erstaunlich welch armseligen
Leute es gibt!
a_dietel
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 13. Mrz 2012, 22:11
Hallo an alle (und diejenigen, die hier noch mitlesen bzw. mitlesen werden),

der Dual ging letztendlich für 99,98 EUR weg.
Das Höchstgebot wurde am 13.03.12 um 16:22 Uhr abgegeben - also nach unserer sogenannten "üblen Nachrede".
War also wohl ein Käufer, der hier nicht mitgelesen hat.

Hoffen wir das Beste für ihn - hoffentlich doch nur ein Justage-Problem ...
Nicht dass in den nächsten Tagen der Thread neu erstellt wird ...


Gruß

Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DUAL CS 505-3 HILFE !
cygore am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  3 Beiträge
dual cs-506 tonarm
liquidani am 04.06.2013  –  Letzte Antwort am 10.06.2013  –  9 Beiträge
Dual CS 505-3
Klier1913 am 04.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  7 Beiträge
Dual CS 505-3: Wie Erdungskabel im Tonarm befestigen?
Rafterstar am 16.07.2014  –  Letzte Antwort am 18.07.2014  –  5 Beiträge
Tonarmjustierung bei Dual CS 505-3
bold1 am 25.10.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  8 Beiträge
Allgemeine Fragen Dual CS 505-3
Thomas3103 am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  3 Beiträge
Problem mit Dual CS 505-3
Thomas3103 am 17.03.2014  –  Letzte Antwort am 17.03.2014  –  8 Beiträge
Wert Dual CS 505-3 ?
vogstone am 04.06.2008  –  Letzte Antwort am 04.06.2008  –  4 Beiträge
beratung DUAL CS 505-3
trecordings am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  4 Beiträge
DUAL CS 505-3 Plattenspieler
Historiker am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual
  • XTZ

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.809