Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL-D30 demontieren und reinigen Start/Stop Taste zickt rum

+A -A
Autor
Beitrag
Datos
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Mrz 2012, 22:19
Hallo,

ich habe für meinen Sohn einen gebrauchten Technics SL-D30 gekauft. Er läuft so weit sehr gut bis auf eine Ausnahme:


Die Start/ Stop Taste will nicht so richtig. Drücke ich Start läuft der Plattenteller nach etwa 2 Minuten erst an. Nach weiteren 4 Minuten bewegt sich auch dann der Tonarm. Vor der Bewegung des Tonarmes hört man immer eine leichte Schleifbewegung, und zwar genau dann wenn diese Plattengröße-Erkennungsfühler sich immer auf Höhe der Tonarmaufhängung vorbeibewegt.
Drücke ich während des Abspielens Stop, dauert es ebenfalls eine halbe Ewigkeit.

Ich vermute mal das hier die Mechanik verharzt ist. Wahrscheinlich hängt das auch mit der automatischen Plattengrößeerkennung zusammen. Lege ich keine Platte auf, kommen die Fühler auch nicht raus.

Ist es sinnvoll den Technics zu demonieren und zu einigen? Kann ich bei diesem Modell den Plattenteller einfach von oben entfernen?

Vielen Dank
Frank
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 28. Mrz 2012, 09:13
Den Teller kannst du einfach abnehmen, wirst aber trotzdem von unten an die Mechanik kommen.m
Mach erstmal eine Sichtprüfung auf defekte oder lockere Teile hin. Entfetten würde ich mit Kontakt WL oder Isoprop. Alkohol. Schmieren mit PTFE Spray.
Gruß
Haakon
Datos
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Apr 2012, 00:25
Hallo Haakon,

genau wie du es beschrieben hast habe ich es gemacht. Ich habe mir noch bei Vinylengine das Service-Manual vom SL-BD3 heruntergeladen (dieser ist bis auf den Riemenantrieb ja Baugleich).

Entfettet mit Isopropanol (Kontakt IPA). Dann geschmiert mit Multifunktionsöl (Caramba 70).
Erst tat sich nicht viel, aber über Nacht dann schon (das Multifunktionsöl mußte wohl erst in die letzten Ritzen kriechen).

Nun funktioniert er wieder zu 100%

Danke
Frank
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 09. Apr 2012, 10:31
Moin,

bei den Technics ist meistens kein Hexenwerk nötig, die Mechanik ist äußerst robust. Der D30 dürfte nun wieder für einige Jahre fit sein. Ist doch schön, wenn mit ein paar Cent Material und ein wenig Arbeit alles wieder gut läuft!


Haakon
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-231 Start/Stop-Funktion defekt
SL231-User am 03.08.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  2 Beiträge
Benötige Hilfe mit Technics SL-Q33 (Start-/Stop-Automatik)
haɪ̯fɪ am 21.11.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  7 Beiträge
Scott PS-47 oder Technics SL-D30
PostRocker am 15.08.2012  –  Letzte Antwort am 18.08.2012  –  2 Beiträge
Technics SL-Q3 zickt plötzlich rum und bewegt sich wie von Geisterhand
DerSascha78 am 10.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  11 Beiträge
Technics SL-1600 MkII
Archivo am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  7 Beiträge
Technics SL-Pflege
Quantum_IV am 07.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  3 Beiträge
Problem mit Technics SL-10 Armantrieb
924S2 am 14.05.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2012  –  15 Beiträge
SL-BD3 Technics Plattenspieler funktioniert nicht.
Larsenes_ am 16.12.2015  –  Letzte Antwort am 17.12.2015  –  7 Beiträge
Erdungskabel für Technics SL-D30 verloren
PostRocker am 31.08.2012  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  2 Beiträge
Technics Sl - B3 Plattenteller dreht sich nicht
Fexxi am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 123 )
  • Neuestes MitgliedRheingauner04
  • Gesamtzahl an Themen1.345.480
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.263