Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


at 120 v dl 110

+A -A
Autor
Beitrag
BillBluescreen
Stammgast
#1 erstellt: 12. Mai 2004, 11:47
hi, bin mal wieder am überlegen einen weiteren Tonabnehmer auszuprobieren und wollt mal fragen, was da wohl lohnenswerter wäre...Denon DL 110 oder nen AT120? Plattenspieler ist ein Technics SL 1300 Mk2, Musik hauptsächlich Rock/Pop und an und wann auch mal Techno...Wär ganz nett wenn irgendwer mal die beiden TAs mal ein bisschen beschreiben könnte wie die sich so anhören...

Gruss,
Tobi
Ludger
Inventar
#2 erstellt: 12. Mai 2004, 17:31
Hallo Tobi, ich habe das DL110 an mehreren Tonarmen und auf verschiedenen Plattenspielern gehört. Das Sytem kommt am besten mit einem mittelschweren Arm (eff. Masse ca. 15-20 gr) zurecht und klingt dann neutral und dynamisch. In England war es immer einer der Tipps unter 100EUR und wurde besser bewertet als das DL160, nach meiner Erfahrung zu Recht. Das AT120 habe ich noch nicht gehört, aber die meisten Audio Technica klingen eher schlank. Das AT120E ist weicher aufgehängt; der ideale Arm sollte nach meinen Unterlagen 8-10 gr Masse haben. Gruß Ludger
BillBluescreen
Stammgast
#3 erstellt: 13. Mai 2004, 15:10
ja das 110 hab ich und bin ansich auch schon ganz zufrieden damit, aber vielleicht gibt's ja noch ne steigerung...der tonarm ist diese typische s-förmige technics, der ist doch mittelschwer, oder?
Lupo914
Stammgast
#4 erstellt: 17. Mai 2004, 01:13
Hallo Tobi,

"mittelschwer" heißt wohl alles, wovon man das genaue Gewicht nicht kennt, was nicht ganz filigran aussieht und nicht zum Einschlagen von Nägeln in Wände taugt.

Gehen wir es mal vom System her an. Nach meinen Infos ist das AT 120 aufgrund seiner hohen Nadelnachgiebigkeit (20) eher für leichte Arme geeignet. Das Denon 110 mit einem Wert von 10 eher für schwerere Arme.
Beide Systeme können im Technics Arm funktionieren. Das Denon sollte von der Nachgiebigkeit her besser passen.

Soweit der technische Aspekt. Ich vermeide zwar ein Denon 103 in einen SME III zu schrauben, ansonsten gehe ich recht wenig nach den technischen Werten.
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hast Du das DL 110 schon? Hast Du mal ein Ortofon Vinylmaster probiert?

Grüße

Wolf
silberfux
Inventar
#5 erstellt: 17. Mai 2004, 08:35
Hi, ich betreibe das AT 120 an einem Thorens 160 S MK IV mit Tonarm 16 IV, eff. Masse 12,5, und bin vom Klang begeistert. 20 würde ich auch nicht als "hohe", sondern eher eine durchschnittliche oder leicht überdurchschnittliche Compliance bezeichnen. Die eff. Masse des Technics-Tonarms kenne ich allerdings nicht.
BillBluescreen
Stammgast
#6 erstellt: 17. Mai 2004, 13:05
hm wo kann man die wohl mal herbekommen *grübel* nene hab das AT 110 und ein Shure M 75 momentan dran...auch am überlegen bin ich mir bei ebay ein Shure V 15 zu ersteigern...die v 15-III gehen für ca. 40¤...nur weiß man halt nie wie die Nadel ist und wie steht's da mit nachbaunadeln, taugen die was?
Lupo914
Stammgast
#7 erstellt: 19. Mai 2004, 01:23
Die V15 III Nachbaunadeln die ich bisher in den Fingern hatte, passten mechanisch eher schlecht. Klanglich gibt es natürlich Unterschiede zur Originalnadel. Aber für mich nur sehr geringe, die den Preisunterschied für mich nicht rechtfertigten.
Ich glaube nicht, dass dieses System zu Deinem Arm passt. Bei mir klang die Kombi jedenfalls nicht.
BillBluescreen
Stammgast
#8 erstellt: 25. Mai 2004, 12:28
ok, dann werd ich das wohl lieber mal sein lassen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon DL-110 oder AT 120E?
Deftone82 am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  11 Beiträge
Denon DL 160 gegen AT 120 E
Vinylfan68 am 18.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2007  –  3 Beiträge
Audio Technica AT 110 E contra AT 120 E
niewisch am 13.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  2 Beiträge
Denon DL 110
Zitrone82 am 04.11.2003  –  Letzte Antwort am 06.11.2003  –  4 Beiträge
Einbau Denon DL-110
Zitrone82 am 13.12.2003  –  Letzte Antwort am 23.12.2003  –  7 Beiträge
Verzerrungen dl-110
d-28 am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  5 Beiträge
DENON DL 110 SYSTEM?
classic.franky am 28.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  21 Beiträge
Denon DL 110 Quelle
rd350ypvs am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  7 Beiträge
Denon DL-110
bouler1 am 15.05.2014  –  Letzte Antwort am 29.06.2014  –  32 Beiträge
auflagekraft at 110 e?!
BillBluescreen am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 12.02.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedspacefrog110
  • Gesamtzahl an Themen1.345.372
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.226