Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PROBLEM MIT PRO-jECT PERSPECTIVE

+A -A
Autor
Beitrag
hififreak1204
Stammgast
#1 erstellt: 15. Mai 2004, 13:02
Also ich habe folgendes Problem und zwar knistert es manchmal beim abspielen einer Platte in den Boxen!
Hebe ich den Tonarm dann an,knistert es bei mancher Platte weiter!
Hebe ich die Platte ab,ist sie sehr stark aufgeladen und es knistert sogar sehr stark in den Boxen!Sie löst sich sogar schlecht vom Plattenteller!
Auch wenn ich denn Teller anfasse knistert es in den Boxen !Wenn ich ihn öffters angefasst habe,in der Nähe es abnehmers wird es immer weniger!
Wie kommt das?
Ich habe keien Auflage wie Filz oder so auf dem Plattenteller!!!!
Wäre es sinnvoll eine Matte zu kaufen?
Wenn welche oder was kann ich sonst dagegen machen????
Als System habe ich ein VM Red,Tonarm den Pro-Ject 9 und das Problem habe ich erst seit meinem Umzug vor ein paar Tagen!!!!
War bisher echt super zufrieden mit meinem Perspective!

Liebe Grüsse

Stefan
Matthias41
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Mai 2004, 14:32
Hallo Stefan,

da Du schreibst das Du vor wenigen Tagen umgezogen bist und das Problem vorher nicht bestand, tippe ich auf Statische Aufladung aufgrund zu gringer Luftfeuchtigkeit.
Diese sollte idialer Weise 62-75% Prozent betragen.
Um hier jetzt erst einmal schnell für Abhilfe zu sorgen würde ich für ordentliche Querbelüftung sorgen und flache Gefäße mit Wasser in der Wohnung verteilen. Durch die Verdunstung des Wassers erreicht Du schnell eine Erhöhung der Luftfeuchtigkeit. Meist hat sich das Problem damit erledigt.
Auf Dauer, sollte das Problem wiederholt auftreten, empfehle ich Dir einen Zimmerspringbrunnen mittlerer Größe aufzustellen und ihn durchgehend laufen zu lassen. Hier ist auch die Verdunstungsmenge um einiges größer. Bei mir z.B. 2 Ltr. am Tag.
Nicht nur Deine LPs werden es Dir danken, sondern auch Deine Schleimhäute.

Gruß
Jürgen
marantz-fan
Stammgast
#3 erstellt: 18. Mai 2004, 12:54
Hallo,

ich habe das gleiche Problem bei einem Pro-Ject 6.1 - scheint also irgendwie Pro-Ject-spezifisch zu sein... Luftfeuchtigkeit liegt übrigens bei 60%, denke das kann kaum der Grund sein. Es knistert schon aus den Lautsprechern, wenn ich die Platte auflege. Habe mir schon eine neue Auflage aus Leder statt der Filzmatte geholt (mit der ging's überhaupt nicht, "klebte" jedesmal an der Platte). Mit Antistatik-Spray hab ich's auch schon versucht, nutzt auch nicht viel. Ziemlich nervig das Ganze...

Gruß, Dirk
Jazzy
Inventar
#4 erstellt: 18. Mai 2004, 13:07
Hi!
2 Sachen fallen mir noch ein:
1.der Plattenteller ist glaub ich mit Vinyl beklebt: starke Elektrostatik ist die Folge.
2.die Erdung ist schlecht ausgeführt bei Project(Lager nicht geerdet?).
Albus
Inventar
#5 erstellt: 18. Mai 2004, 13:39
Tag,

von Projects hört man von Problemen mit elektrostatischen Aufladungen und Entladungen häufiger.

Also, herangetastet: Die neue Wohnung hat vermutlich einen anderen Fußbodenbelag, etwa Teppichboden oder Laminat, worauf mit Hausschuhen oder Socken reichlich statische Ladung am Körper angesammelt wird. Die Platten werden aus der Hülle gezogen, aufgeladen, zusätzlich aufgeladen im Hautkontakt, dann auf den Vinyl-Plattentellerbelag gelegt, so dass große Teile der elektrostatischen Ladung übertreten auf die Telleroberfläche, wo sie verbleibt. Die Ladung der Platte wandert infolge Nähe und Kontakt in den Tonabnehmer und den Tonarm, von dort in das Phono-Teil und aus den LS tönt es ... (KnackKNACKknackKNACK). Allein ES ist ziemlich ortsfest. Und jeder Versuch, eine Platte aufzulegen lädt die Materialien nach. Es können Spannungen von einigen Tausend Volt so generiert werden. Geräte sollten so eingerichtet sein, dass ESD (D = Discharge) nichts anrichtet.

Was kann man tun? Hausschuhe mit Ledersohlen tragen. Nach einem Ionisierer Ausschau halten (Gerät zur Neutralisierung statischer Ladungen, kostete sZt. 15 DM, BIG Groovestat). Luftfeuchtigkeit trägt zur allmählichen Verminderung statischer Ladungen bei (an Regentagen knackt es weniger, daher). Eine dünne Gummimatte als Auflage verwenden.

Ansonsten, die Firma Project anstossen, was man sich dort bei der Konstruktion gedacht hat, die so anfällig für ESD ist.

MfG
Albus
marantz-fan
Stammgast
#6 erstellt: 19. Mai 2004, 10:13
Hallo,

der 6.1 hat (im Gegensatz zum aktuellen 6.9) anstelle der Vinylauflage noch eine Glasauflage auf dem Metallteller. Darauf habe ich wie gesagt eine (vollkommen antistatische) Ledermatte - hilft alles nix. Habe den Pro-Ject verkauft. Ich hoffe, mit dem frisch erstandenen Thorens werde ich die Probleme in Zukunft nicht mehr haben.

Gruß, Dirk
hififreak1204
Stammgast
#7 erstellt: 19. Mai 2004, 20:26
Hallo!

Erstmal besten dank!
Da muß ich mich wohl von dem GUTEN STÜck leider trennen!

MFG
Stefan
travolta999
Stammgast
#8 erstellt: 21. Mai 2004, 20:27
habe selbst einen 6.1
bei einer platte hatte ich das problem mit statischer aufladung. lag wohl eher an der platter selber.
ansonsten läuft der project mit nem ortofon mc20super seit 6jahren anstandslos
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro-Ject Perspective
Apple_II am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  8 Beiträge
Pro ject Perspective Motorgehäuse
fabmof am 06.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  2 Beiträge
Tonabnehmerempfehlung für Pro-Ject Perspective?
who? am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  12 Beiträge
Erfahrung mit Pro-Ject Perspective (Anniversary)?
miluro am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  12 Beiträge
Pro-Ject Perspective mit Benz ACE L
Apple_II am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  6 Beiträge
Pro-Ject Perspective / Aqvox / Benz ACE
majoho67 am 12.09.2008  –  Letzte Antwort am 21.09.2008  –  4 Beiträge
BITTE UM AUFKLÄRUNG PRO-JECT PERSPECTIVE?
lissy123456 am 16.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.09.2014  –  10 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Pro-Ject Perspective
tommei am 15.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  24 Beiträge
Pro-Ject Perspective - Nervenzusammenbruch
RexEverything am 30.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  14 Beiträge
Pro-Ject Perspective Hilfe
Sondermann am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.275