Die analoge Welt hat mich endgültig wieder :)

+A -A
Autor
Beitrag
-Fazer1-
Stammgast
#1 erstellt: 19. Aug 2012, 10:15
Hallo allerseits,
der neue TA und der Riemen sind zwar noch nicht da, aber ich hab dennoch schon mal meine alten Platten aus dem Keller geholt und klar, ich konnte es auch nicht lassen gleich mal was aufzulegen
Es war zwar etwas geduld gefragt, da der 25 Jahre alte Riemen öfters abspringt, doch als die Musik dann lief stellte sich schnell ein kreisförmiges Grinsen bei mir ein.
Selbst mit dem popeligen K5 war plötzlich mehr in den schwarzen Scheiben als ich in Erinnerung hatte, was allerdings mehr dem anderen Ende der Kette zu verdanken ist, den NuWave 105, welche ich beim letzten Betrieb des TD 320 ja noch nicht hatte.

Allerdings haben sich bei der Gelegenheit ein paar Fehler gezeigt, welche sich während der langen Lagerung des Drehers eingeschlichen haben:
- eine der Blattfedern ließ sich nicht auf korrekte Höhe einstellen
- die Endabschaltung arbeitet nicht ordnungsgemäß (schaltet viel zu früh ab)
- der Lift hält nicht in der unteren Stellung, sodass er mir bei etwa 2/3 den Arm anhebt

- das Problem mit der Blattfeder ist schon gelöst, ich brauchte nur eine Feder eines Federpaketes drehen
- die Endabschaltung läßt mich nun auch ganze Platten hören, muß aber nochmal ran, da ich wohl bei der Einstellung der Blende zu vorsichtig war
- das Liftproblem besteht noch, da es sich erst zeigte als die Platten auch bis zu Enden laufen konnten, behelfe mir Momentan indem ich den Liftschalter mit der Nadelabdeckung des K5 festklemme

Da die bestellten Teile ohnehin frühestens am Di oder Mi kommen, werde ich morgen erstmal eine Bitumenmatte für die Wanne besorgen und mich dann beim Einbau in einem um die Beseitigung der Fehler kümmern.

Beim TA habe ich mich übrigens für ein Digitrac 300 SE mit Ortofon OM Generator entschieden, bin wirklich gespannt wie diese Kombination klingt, aber ich denke dass der Rest meiner Kette inkl. dem TD 320 selbst nicht mehr so maßlos unterfordert sind
-Fazer1-
Stammgast
#2 erstellt: 23. Aug 2012, 15:09
Ich glaub, ich grinse gerade im Kreis!

Die verbleibenden Fehler am Dreher sind beseitigt, die Bodenwanne hat eine Schwerstoffmatte spendiert bekommen, gestern waren der neue Riemen, ein Ortofon OM 10 und eine Knosti in der Post, und heute kam dann endlich auch mein Digitrac 300SE.

Es ist einfach nur genial, was das Ortofon Digitrac OM 300SE aus meinen alten Scheiben und meiner Anlage herauszuholen vermag.
Ich wollte erst meinen Ohren kaum glauben, als The Alan Parsons Project, Vangelis und einige andere hier regelrecht ein akustisches Feuerwerk abbrannten, so geil war der Klang, der da plötzlich mein Gehör verwöhnte.

Jetzt weiß ich endgültig, was mir all die Jahre durch die digitalen Quellen entgangen ist.
Ach hätte ich meinen Thorens doch nie eingemottet!


[Beitrag von -Fazer1- am 23. Aug 2012, 15:23 bearbeitet]
max130
Stammgast
#3 erstellt: 23. Aug 2012, 20:21
Glückwunsch und Willkommen.

Ja... den Umweg über die digitale Hörung hab ich auch hinter mir...

VG
Stefan
-Fazer1-
Stammgast
#4 erstellt: 23. Aug 2012, 20:26
Hallo Stefan,
na einen Vorteil hat's wenigstens:
Jetzt weiß man den analogen Genuss wirklich zu schätzen!
ando-x88
Stammgast
#5 erstellt: 18. Okt 2012, 09:55
Hallo,

Ich habe mir auch ein Digitrac 300SE bestellt, was heute angekommen ist.

Benutzt du die Nadel des Digitrac an deinem OM-System oder lässt du sie am Digitrac?

Ich habe die Nadel jetzt an mein OMP20 gesteckt und der Klang ist einmalig. Ich wüsste nur gerne, ob der Digitrac Tonabnehmer baugleich mit meinem OMP ist (OMP = T4P-Version des OM). Dann kann ich mein OMP20 "komplett" verkaufen...
luckyx02
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Okt 2012, 10:13

Ich habe die Nadel jetzt an mein OMP20 gesteckt und der Klang ist einmalig. Ich wüsste nur gerne, ob der Digitrac Tonabnehmer baugleich mit meinem OMP ist (OMP = T4P-Version des OM). Dann kann ich mein OMP20 "komplett" verkaufen...


....der Generator ist der Schwachpunkt vom Digitrac. Das wertet das System als solches eine ganze Stufe runter. Auf meiner HP kannst du meine persönliche Wertung der unterschiedlichen Kombis nachlesen.
Also nur Nadel umstecken und alles andere so lassen......


[Beitrag von luckyx02 am 18. Okt 2012, 10:14 bearbeitet]
ando-x88
Stammgast
#7 erstellt: 18. Okt 2012, 11:48
Hey, danke!

Eine wirklich tolle Seite hast du da

Eine Frage hätte ich noch: Die Nadel passt nicht 100%ig auf mein System:

Digitrac 300SE Nadel auf Ortofon OMP System

Ist das bei dir auch so?
luckyx02
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Okt 2012, 12:12
Ja das ist so ..... Ist aber nur ein optisches Problem.
-Fazer1-
Stammgast
#9 erstellt: 18. Okt 2012, 16:25
Hallo Mitanalogisten,

hab mal auf die schnelle ein paar Bilder mit dem Handy geschossen

DIGITRAC 300SE an Ortofon OM_1

DIGITRAC 300SE an Ortofon OM_2

Ich nehme an es geht euch um den Spalt zwischen Nadelträger und Systemträger, der bei an meinem OM praktisch nicht vorhanden ist, 90° Blickwinkel vorausgesetzt.
ando-x88
Stammgast
#10 erstellt: 18. Okt 2012, 20:15

luckyx02 schrieb:
Ja das ist so ..... Ist aber nur ein optisches Problem.


juhu


-Fazer1- schrieb:


Ich nehme an es geht euch um den Spalt zwischen Nadelträger und Systemträger, der bei an meinem OM praktisch nicht vorhanden ist, 90° Blickwinkel vorausgesetzt.


ja genau; nur dass das bei meinem OMP anders aussieht, da T4P
-Fazer1-
Stammgast
#11 erstellt: 18. Okt 2012, 20:25
schon klar, aber wenn die nadel ordentlich sitzt und der klang passt, dann denke ich ist alles gesagt !

schließlich ist der klang doch das entscheidende und der ist ja auch bei dir absolut zufriedenstellend, wie du sagst.
stbeer
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 18. Okt 2012, 20:35
Lieber Andreas,

schoen, dass wir wieder einen an die Nadel gebracht haben

Weiterhin viel Spass, Stefan
-Fazer1-
Stammgast
#13 erstellt: 18. Okt 2012, 21:11
@stbeer

Danke, das war aber schon im August, ando-x88 hatte den Fred lediglich wieder aufleben lassen weil er eine Frage zum TA hatte

Übrigens auch wenn mein Thorens lange nicht genutzt wurde, ich hätte ihn nie weg gegeben, denn es war immer klar dass ich das Vinyl nicht abschaffe!
Wie gesagt, mein TD 320 hat nur einmal den Besitzer gewechselt und das war als ich ihn vor etwa 25 Jahren beim Händler neu erworben habe
stbeer
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 18. Okt 2012, 22:31
... dann sind es also zwei - also um so besser

Mein TD2001 uebrigens ist in Erstbesitz - und diesen wuerde ich - weiss Gott - mit keinem (auch noch so neuem und teurem) Laufwerk und Tonarm auf der Welt eintauschen wollen; na ja - fuer mich persoenlich halt

Ich wuensche Dir viel Freude an dem Geraet, ein unfallfreies "Fahren" und viel Musikgenuss mit dem Digi ... äh ... Dingsda

Viele Gruesse, Stefan
-Fazer1-
Stammgast
#15 erstellt: 31. Okt 2012, 11:42
Hallo Leute,

da die Tendenz ja nunmal eindeutig zum 2. und 3.Dreher geht hab ich mir mal was zum Basteln, Testen und mit kräftigem Direktantrieb zum schnellen Plattenreinigen zugelegt, zumal ich bei von 20,- Euronen inkl. 32 Platten und dann noch keine 5km entfernt einfach nicht nein sagen konnte
Hatte das Teil, ein Technics SL-3210, zwar vorher nur auf einem recht kleinen Foto gesehen, aber ich bin positiv überrascht, die Optik ist noch recht gut, die Haube ist auch noch in einem relativ guten Zustand und alles funktioniert und arbeitet dabei unauffällig leise, einziges Manko ist eine abgebrochene Nadel, womit ich aber gerechnet hatte.

Hier mal ein Bild von dem Schnäppchen, wenn jemand einen Tip für einen zum Arm passenden und bezahlbaren TA hat, immer her damit. Ich bin für Anregungen zu haben und möchte auch gerne etws anderes ausprobieren als auf meinem TD320, zumal die dort verbaute Kombi von der Compliance wohl eh nicht passen würde.

Technics SL-3210
-Fazer1-
Stammgast
#16 erstellt: 31. Okt 2012, 19:09
So, mal was lustiges, aber auch überraschendes

Ich denke zwar das dies nicht gerade die ideale Bestückung ist, aber ich hatte halt nichts anderes da und so habe ich den Digitrac 300SE Body mit einer Ortofon OM 10er Nadel drunter geschraubt. Nach einigem experimentieren mit AK und AS kam sogar ein einigermaßen brauchbarer Klang bei der Geschichte heraus.

Natürlich habe ich auch mal die 300SE-Nadel angesteckt um zu vergleichen und nun dass was mich doch etwas überrascht hat:

-die 300SE ging tiefer in den Basskeller und was erwartungsgemäß auch in der Hochtonauflösung etwas besser und es klang rund und stimmig, doch war das Klangbild irgendwie müde und gelangweilt.

-mit der OM 10 ging's zwar nicht so tief herunter, dafür kamen Kickbässe aber recht gut und nun die Überraschung, das Klangbild war insgesamt wesentlich lebendiger und spielfreudiger.

-Wärend mein TD320 mit dem Phonoeingang des Yamaha RX-V771 so garnicht klar kommen mag , wie ich ja schon berichtete, verträgt sich der Technics überraschend gut damit und die Sache wird sogar hörbar, klar die Sansui CA-F1 hat hier mit ihrem voll diskreten Aufbau und nichts als 'nem Sack voll FETs in MM und MC-Eingang immernoch die Nase vorn, aber dennoch kann man sich die Kombi aus Technics, samt TA und dem Yamaha AVR durchaus anhören.



P.S. Ich könnte mir vorstellen das ein Denon DL-110 recht gut zu dem Technics passen würde, was meint ihr dazu?


[Beitrag von -Fazer1- am 31. Okt 2012, 19:20 bearbeitet]
-Fazer1-
Stammgast
#17 erstellt: 12. Nov 2012, 13:44
Hallo liebe Mitanalogisten,
es hat mich anscheinend wirklich voll erwischt, schließlich habe ich wieder einen Neuzugang zu verzeichnen.
Diesmal gab es einen Telefunken RS 200 mit reichlich Zubehör und was soll ich sagen, er läuft tadellos und auch die alte Vollautomatik macht keinerlei Zicken. Einzig den Verschleißgrad der Nadel konnte ich noch nicht prüfen, da ich mir erst noch einen Adapter besorgen muß. Ich denke aber dass ich ihn wohl von DIN auf RCA umbauen werde.

Telefunken RS 200
Telefunken RS 200
Jens1066
Inventar
#18 erstellt: 12. Nov 2012, 14:17
Glückwunsch Andreas, ist er endlich da.

Automatik geht jetzt doch? Ist eifach super. Sieht genial aus, ein echtes Schnäppchen in dem Zustand.



PS: Habe die Birnen am Technics gewechselt, geht jetzt wieder.
akem
Inventar
#19 erstellt: 12. Nov 2012, 14:18
Schönes Gerät! Selbst die Haube ist noch schön

Gruß
Andreas
-Fazer1-
Stammgast
#20 erstellt: 12. Nov 2012, 14:41
@Jens
schön das deine Beleuchtung wieder geht, hatte ich von Dir aber auch nicht anders erwartet

Und ja, keine Ahnung warum die beim Verkäufer rumgezickt hat, auf hier klappte inklusive Repeatfunktion alles auf Anhieb.
Die Beigabe ist aber auch nicht schlecht, vor allem das Polydor nass/trocken Reinigungsset für Platte und Nadel hats irgendwie mir angetan
Einzig bei den Füßen muß ich mir was einfallen lassen, da hier der Druck der Federn 2 der Gummifüße zerbröselt hat.

@Andreas
ja, bin selbst überrascht, bis auf ein paar minimale Kratzer in der Haube, die aber kaum auffallen sieht der Dreher wirklich aus wie aus dem Laden

Mal schauen wie die Nadel noch ist, ich spiele aber ohnehin mit dem Gedanken eine ATN55XE drunter zu packen


[Beitrag von -Fazer1- am 12. Nov 2012, 14:45 bearbeitet]
-Fazer1-
Stammgast
#21 erstellt: 12. Nov 2012, 19:53
So,
habe den RS 200 eben von DIN auf RCA umgerüstet und sogar die Nadel ist noch in Ordnung, die ATN55XE kommt aber dennoch bei Gelegenheit, habe schließlich keine Lust mir meine Scheiben mit 'ner sphärischen Nadel zu ruinieren
hoehne
Stammgast
#22 erstellt: 21. Feb 2013, 13:51
Hat das mal bereits jemand von Euch ausprobiert und kann berichten?
http://www.vinylengi...large&image_id=12285
http://www.vinylengi...large&image_id=12286
Dürfte ja dann ein 2M Bronze (wenn auch im Zombier Look) sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoplay VIP Lounge die II. Neue Ergüsse, diesmal analoge Bandaufzeichnung
Himmelsmaler am 11.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  5 Beiträge
Welches ist das beste analoge Musikformat?
Paesc am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2008  –  36 Beiträge
Einstieg in die Welt der Vinylplatten
donvideo am 22.12.2011  –  Letzte Antwort am 25.12.2011  –  53 Beiträge
Einstieg in die Welt der Platte
purpledream am 11.08.2012  –  Letzte Antwort am 24.08.2012  –  53 Beiträge
Einstieg in die Welt der Plattenspieler?
Körk am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  17 Beiträge
Einstieg in die Welt der Drehteller
-Piper- am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  20 Beiträge
Als Student in die Welt der Langspielplatten
PlayTheTouch am 11.12.2016  –  Letzte Antwort am 12.12.2016  –  22 Beiträge
Einstieg in die Phono-Welt - geht das mit meiner Anlage reibungslos?
Bass_Player am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  8 Beiträge
Lektüre für den Einstieg in die Welt der Dreher
ErnieBall am 28.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  10 Beiträge
Analoge Derivate von Rowen und Argonaudio
Wuhduh am 26.05.2015  –  Letzte Antwort am 26.05.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedZerkneter
  • Gesamtzahl an Themen1.386.216
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.402.100

Hersteller in diesem Thread Widget schließen