Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


nur noch ein Kratzen.

+A -A
Autor
Beitrag
skydragon
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Okt 2012, 06:02
Guten Morgen!
Nach etwas längerer Pause konnte ich gestern nun endlich wieder meinen geliebten Schallplattenspieler in Betrieb. Alles angeschlossen und ... anstatt eines satten Sounds kommt nur bruchstückhaft Musik aus den Lautsprecher. Genauer gesagt ist es wohl eher ein fieses Kratzen! Fragemente sind zu hören, mehr aber nicht!!!! HELP!!!
Kann meiner Meinung doch nur am Tonabnehmer liegen, oder?
Gruß,
Frank
doc_barni
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2012, 07:00
Hallo,


sind beide Lautsprecher gleichermaßen betroffen?

Nadel noch ganz...??? Mal die Nadel mit einer Lupe gegen Licht ansehen, grobe Schäden müßte man auch so feststellen können. Das wäre wohl das Naheliegenste. Verstärker, Vorverstärker o.k., alles richtig angeschlossen...???

freundliche Grüsse
doc_barni
skydragon
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Okt 2012, 07:32
Ja, aus beiden Lautsprechern kommen die gleichen schrecklichen Geräusche. Daher gehe ich davon aus, dass ich richtig angeschlossen habe. Nutze den Line 4 Eingang meines Esoteriv Ai10 und habe auch pflichtbewusst auf Phono umgeschaltet.

Die Nadel werde ich heute abend überprüfen, allerdings wurde sie in der Zwischenzet nicht benutzt, es sei denn, sie leidet unter Altersschwäche...

Da das Signal ja aus den Lautsprechern kommt, scheiden defekte Kabel wohl aus, oder?
doc_barni
Inventar
#4 erstellt: 17. Okt 2012, 09:08
Hallo,


Da das Signal ja aus den Lautsprechern kommt, scheiden defekte Kabel wohl aus, oder?


ja, vermutlich. Welche anderen Tonquellen sind noch angeschlossen, und arbeiten die ohne Störung?

Denkbar wäre auch eine Kontaktschwäche im Bereich TA. Dazu den TA einfach abnehmen ( bzw. Headshell) und die Kontakte reinigen, z.B mit Glasfaserpinsel, oder mitQ-Tip und Isoprop. Gerade nach längeren Standzeiten.....

freundliche Grüsse
doc_barni
akem
Inventar
#5 erstellt: 17. Okt 2012, 09:16
Wenn das NF-Kabel während der Standzeit recht zusammen geknüllt war oder streng gewickelt war, kann sich da auch ein Wackelkontakt gebildet haben. Spiel doch einfach mal während des Abspielens ein bischen mit dem Cinchkabel rum. Wenn sich das Fehlerbild ändert, weißt Du, wo der Fehler liegt.

Gruß
Andreas
skydragon
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Okt 2012, 11:48
Ein CD-Spieler ist auch noch angeschlossen - funktioniert einwandfrei.

Gereinigt habe ich den TA gestern schon.

Die Cinchkabel waren absolut gerade gealgert, kann also als Fehlerquelle ausgeschlossen werden.

Eben hatte ich aber noch eine andere Idee, die ich auch schon mit dem Hersteller diskutiert habe: kurz vor dem Abbau des Gerätes ist mir das Netzteil runtergefallen und die Plastikhülle ist gebrochen. Augenscheinlich waren die Kontakte und das gesamte Innenleben i. O. Trotzdem könnte es sein, dass sich hier etwas gelöst hat. Ein neues Netzteil ist bereits auf dem Weg zu mir.

Schöne Trial and error Suche!!!!
doc_barni
Inventar
#7 erstellt: 17. Okt 2012, 12:36
Hallo,


kurz vor dem Abbau des Gerätes ist mir das Netzteil runtergefallen und die Plastikhülle ist gebrochen


dann sag doch bitte noch, um was für ein Netzteil, bzw. um was für einen Dreher es sich handelt.


freundliche Grüsse
doc_barni
skydragon
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Okt 2012, 13:36
Es handelt sich um einen Acoustic Signatur Challenger mit Ortofon MC Rondo.
doc_barni
Inventar
#9 erstellt: 17. Okt 2012, 14:19
Hallo,



Es handelt sich um einen Acoustic Signatur Challenger mit Ortofon MC Rondo.


In diesem Fall würde es mich sehr wundern, wenn hier die Ursache für das beschriebene Fehlerbild liegen sollte. Ist das Netzteil doch " lediglich " für den Antieb deines Plattentellers zuständig, ohne direkte Verbindung zum NF-Signal.

Halte uns doch bitte auf dem Laufenden.

freundliche Grüsse
doc_barni
skydragon
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Okt 2012, 14:33
Genau das war auch mein erster Gedanke! Meine Vermutung ist, dass entweder der Tonarm nicht mehr richtig justiert ist oder der TA defekt ist...
akem
Inventar
#11 erstellt: 17. Okt 2012, 14:41
Was mir auch schon mal passiert ist:
Beim Anstecken eines (etwas strenger sitzenden) Cinch-Steckers ist eine schlecht gemachte Lötstelle im Innern des Verstärkers gebrochen. Also an der Stelle, wo die Cinchbuchse auf die Platine gelötet ist. Dann hab ich die Lötstelle nachgelötet und es hat wieder funktioniert. Das könnte dann vielleicht auch den Wackelkontakt erklären.

Gruß
Andreas
doc_barni
Inventar
#12 erstellt: 17. Okt 2012, 17:00
Hallo skydragon,

du schreibst....



...dass entweder der Tonarm nicht mehr richtig justiert ist oder der TA defekt ist...


Der Fehler könnte gut in dieser Richtung liegen, wobei der zweite Teil der Überlegung imho warscheinlicher erscheint....Nadel abgebrochen, Kontaktprobleme im Headshellbereich wären bei deiner Beschreibung gut vorstellbar, muss aber alles nicht so sein. Nadel prüfen, Kontakte sorgfältig reinigen, anderen Verstärker probieren wären so Möglichkeiten ( wenn dein Pre nicht mag, oder auch Kontaktschwäche hätte) ....Oder du hast einen lieben Freund in der Nähe, der dir ein passendes System überlassenkann,... Versuch macht bekanntlich klug.

bin wirklich mal gespannt, was da am Ende herauskommt , viel Erfolg


freundliche Grüsse
doc_barni
skydragon
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Okt 2012, 09:43
Schande über mein Haupt!!!!!!! Getreu dem Motto: das Problem ist meistens nicht die Technik, sondern der Mensch davor - es war mein Fehler!

Alles richtig angeschlossen, alles funktioniert - nur habe ich das Hebelchen beim Verstärkereingang auf "Phono"-Anschluss gelassen und nicht auf "Line" umgeschaltet! Somit konnte das Signal aus dem Vorverstärker natürlich nicht richtig verarbeitet werden....

Gott sei Dank ist aber alles wieder im musikalisch siebten Himmel!!!

Trotzdem ein Dankeschön fur Eure konstruktiven Hinweise!!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regelmäßiges "Kratzen" bei LP
MW1 am 12.04.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2012  –  13 Beiträge
Scheppern/Kratzen trotz sauberem Vinyl
ich-bin-ein-benutzer am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  3 Beiträge
Platten kratzen auf den letzten Rillen.
sternette am 22.05.2008  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  6 Beiträge
S-Kratzen bei Plattenwiedergabe
-GrinZ- am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  8 Beiträge
Schallplatten selbst kratzen
MP3Find am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 26.06.2004  –  3 Beiträge
Hilfe ! Kratzen/Zischen bei s- und th-Lauten
mibbreuer94 am 01.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.07.2014  –  23 Beiträge
Technics SL 1300 - Sound Problem - Kratzen und Verzerrung
leonidas77 am 02.10.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  44 Beiträge
Ab halber Lautstärke nur noch ein Piepton
Zischga am 21.04.2011  –  Letzte Antwort am 25.04.2011  –  6 Beiträge
Nur noch ein Kanal bei Pioneer Plattenspieler
metalazesz am 04.06.2011  –  Letzte Antwort am 05.06.2011  –  7 Beiträge
Plattenspieler brummt nur noch
Karma_Police am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.576