Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Scheppern/Kratzen trotz sauberem Vinyl

+A -A
Autor
Beitrag
ich-bin-ein-benutzer
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 26. Jan 2009, 17:09
Hey,

Ich habe hier ein Vinyl (von 1973 The Doors/The Doors, Elektra).

Es läuft noch gut durch und hin und wieder ist ein ganz leises knistern zu hören. Soweit ja auch nicht schlimm und auch normal für ältere Platten. Doch in den letzen 2-3 Minuten des letzten Liedes auf der 1. Seite ist optisch also auf der Oberfläche keine Veränderung zu sehen. Es sieht genau aus wie an einer Stelle an der es Normal klingt. Doch diese letzten Minuten sind ziemlich "kratzig". Also an der Anlage dürfte es wohl nicht liegen da die Platte ja ansonsten sauber läuft. Ich weiß nich ob an der Stelle "eingearbeiteter" Staub ist oder so?

Vielleicht kann mir ja jemand helfen. Oder auch Tipps geben wie man das Problem beheben kann.

Danke und Gruß,
Severin


[Beitrag von ich-bin-ein-benutzer am 26. Jan 2009, 17:10 bearbeitet]
piccohunter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Jan 2009, 17:26
Das wird das bekannte Phänomen sein, das manche Platten mit manchen Systemen/Nadeln gegen Ende der Platte mehr verzerren. Das Problem ist so alt wie die Schallplatte selbst und systembedingt. Es tritt bei der einen Platte mehr als bei der anderen auf, und es reagieren nicht alle Tonabnehmer/Nadeln gleich stark darauf, von kaum/nicht wahrnehmbar bis störend auffällig. Das ganze ist abhängig von der Pressqualität und Schnitt der Platte, und vom Nadelschliff und den mechanischen Eigenschaften des Systems. Im Grunde also normales Verhalten, wirkliche Abhilfe schafft nur ein Nadel- bzw. Systemwechsel.

In diesem Thread findest du weitere, genauere Erklärungen:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-5199.html

Vielleicht hilft auch ein Vergleich meiner im Einsatz befindlichen Systeme, den ich vor ein paar Wochen mal gemacht habe (alle Tests auf einem Technics SL 1700 MKII):

Ortofon Concorde Broadcast E (elliptisch, Auflagekraft 3 g): klingt sehr gut, verzerrt zur Plattenmitte allerdings etwas, kaum sprunganfällig (Club-/Studiosystem)

Ortofon Concorde Pro S (sphärisch, Auflagekraft 3 g): klingt gut, verzerrt zur Plattenmitte so gut wie gar nicht, kaum sprunganfällig (DJ-System)

Ortofon Concorde Gold (elliptisch, Auflagekraft 3 g): klingt sehr gut, mittlere Verzerrungen zur Plattenmitte, insgesamt keine für mich relevanten, hörbaren Unterschiede zum Broadcast E (Club-/Studiosystem)

Shure M44-7 (sphärisch, Auflagekraft 2,5 g): klingt gut bis sehr gut, verzerrt zur Plattenmitte so gut wie gar nicht, fast nicht aus der Ruhe zu bringen, "klebt in der Rille" (beste Rillenlage, springt so gut wie gar nicht) (DJ-System) (Mein Favorit und am häufigsten benutzt!)

Shure M97xE (elliptisch, Auflagekraft 1,25 g): sehr guter Klang, kaum Verzerrungen zur Plattenmitte, aber sehr leicht "aus der Ruhe zu bringen" (sehr hohe Sprunganfälligkeit) (Hifi-System)

Audio Technica 3600L (sphärisch, Auflagekraft 2 g): guter Klang, kaum Verzerrungen zur Plattenmitte, mittlere Sprunganfälligkeit (DJ-System)

Ich hoffe, dieser Vergleich hilft ein wenig...
Bepone
Inventar
#3 erstellt: 26. Jan 2009, 21:28
Hallo Severin,

um diese Verzerrungen so weit wie möglich zu minimieren, muss das System korrekt (auf den Millimeter!) ausgerichtet sein. Bei mir hat die Schablone nach DIN die besten Ergebnisse gebracht.

Ferner muss natürlich die Auflagekraft und das Antiskating passen.


Trotzdem kann es sein, dass du das Knistern oder Kratzen nicht 100%ig wegbekommst.


Ich habe hier auch einige Platten, da ist es immer hörbar, keines meiner Systeme schafft dort eine Verzerrungsfreie Wiedergabe.

Es ist aber anscheinend auch sehr stark vom Verschleißzustand der Platte abhängig.


Gruß
Benjamin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem: Kratzen/Zischen/Klirren bei Vinyl
Morgan06 am 15.10.2007  –  Letzte Antwort am 16.10.2007  –  13 Beiträge
Wie kann ich analoge Freuden genießen trotz "Mix-Problem"?
guycalledfrank am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  9 Beiträge
PhonoAmp trotz Phono Eingang?
TodDedevNull am 14.11.2014  –  Letzte Antwort am 19.11.2014  –  39 Beiträge
koshin gst 801 mit vinyl master silver
vinyladdict am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 12.02.2014  –  29 Beiträge
CEC Chuo Denki ST 130 - klang scheppern
deefz am 06.09.2008  –  Letzte Antwort am 06.09.2008  –  3 Beiträge
Vinyl Bezugsquellen
Micha2 am 29.11.2003  –  Letzte Antwort am 30.11.2003  –  3 Beiträge
Vinyl Recording
SFI am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 16.07.2004  –  5 Beiträge
Vinyl digitalisieren
Bassington am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  3 Beiträge
Vinyl Härtetest
Macek am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 21.07.2007  –  17 Beiträge
iZotope vinyl
pelmazo am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Speed Link

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedIch1974
  • Gesamtzahl an Themen1.346.156
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.579