Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anfänger braucht Beratung

+A -A
Autor
Beitrag
T--H
Neuling
#1 erstellt: 05. Nov 2012, 23:36
Hallo,
ich habe bereits ein paar Schallplatten jedoch noch keinen Plattenspieler um diese ab zu spielen.
Mein Budget liegt bei ca. 100 €. Ich habe bereits eine Anlage an der ich den Plattenspieler anschliessen könnte. Ich habe mich bereits um gesehen und eine Vorauswahl getroffen.

Entweder einen Technics sl bd 20
http://www.ebay.de/i...&hash=item43b5562f41

plus Vorverstärkervon Dynavox
http://www.ebay.de/i...&hash=item3a7ade20be

oder den Sony Ps Lx 300 usb
http://www.ebay.de/i...&hash=item337d7c516b

Der hat glaub ich schon einen Vorverstärker. Natürlich möchte ich eine hörbare qualität haben die durchaus mit CD S mit halten kann und es wäre gut wenn man sein Equipment dann nach und nach ausbauen könnten. Optimal wäre es auch wenn man die Schallplatten per USB aufnehmen könnte

Ich freue mich über informative Antworten
MfG Tobias
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 06. Nov 2012, 00:06

. Ich habe bereits eine Anlage an der ich den Plattenspieler anschliessen könnte


Was den genau?

Wenn die nen Phonoeingang hat brauchste den Dynavox nicht.

Ich würde dir als Einsteiger zum SL-BD raten, der ist einfacher einzustellen etc. und den bekommste für 30-50€ (Mehr solltest du auf keinen Fall zahlen). - Dann eine neue elliptische Nadel für den Tonabnehmer noch dazu. Evtl musste da halt noch nen neuen Antriebsriemen einplanen, aber das ist selten da die Teile recht langlebig sind.


oder den Sony Ps Lx 300 usb


Achtung, der PS-LX 300 aus deinem Link ist locker 10-15 jahre alt, das ist die billige Riemenversion einer Technics 1210 Kopie und der hat keinen USB Anschluss, ganz anderes Gerät.

Es gibt einen neuen Sony PS-LX 300 USB
http://www.amazon.de...ativeASIN=B001BRYN68

Der ist aber absoluter Plastikmüll und nicht empfehlenswert.

Falls den BD-20 nicht bekommen solltest:

Wenn was neues mit USB haben willst dann empfehl ich dir für das Geld den Dual DTJ 301. Den bekommste für das Geld neu mit Garantie ohne Transportrisiko, und der hat nen Vorverstärker eingebaut.
Ist ca das gleiche wie der Sony aus deinem Link nur mit besserem Direktantrieb . Noch 20€ für bessere Nadel drauf und gut ist.
Rillenohr
Inventar
#3 erstellt: 06. Nov 2012, 09:22

T--H schrieb:

... Natürlich möchte ich eine hörbare qualität haben die durchaus mit CD S mit halten kann und es wäre gut wenn man sein Equipment dann nach und nach ausbauen könnten. Optimal wäre es auch wenn man die Schallplatten per USB aufnehmen könnte


Es ist immer etwas schwierig, Empfehlungen abzugeben, wenn man 1. wenig Geld ausgeben möchte, 2. alles haben möchte.
Um die Qualität einer CD-Widergabe zu erreichen, dürften 100 Euro nicht ausreichen, wenn sich dieser Wunsch denn überhaupt erfüllen lässt.
Aber ich frage mich da immer: Wenn die Digitalisierung so wichtig ist (USB), warum dann überhaupt ein Plattenspieler? Dann kann man doch gleich bei der CD bleiben. Klar, das eine muss das andere nicht ausschließen. ...Das sind so persönliche Ansichten, für mich klngt das widersprüchlich.

Wenn du den Technics für ein paar Euro bekommst, dann nimm ihn und teste das Plattenhören erst mal für dich aus.
Das Ausbauen des (Analog-)Equipments, wenn man auf den Geschmack gekommen ist, läuft meistens darauf hinaus, später ohnehin einen anderen Plattenspieler mit entsprechendem TA-System zu kaufen.
T--H
Neuling
#4 erstellt: 06. Nov 2012, 10:39
ok
@detektordeibel: Die Anlage hat keinen phono eingang nur aux
@rillenrohr: So wichtig ist die Digitalisierungs Funktion auch nicht.

Ok dann gucke ich das ich einen Technics Sl Bd 20 möglichst günstig bekomme oder gibt es noch andere Modelle die vielleicht mehr zu empfehlen sind?
Rillenohr
Inventar
#5 erstellt: 06. Nov 2012, 10:52
Es gibt unendlich viele und auch gute Einsteigergeräte, da weiß man gar nicht wo anfangen. Letztendlich ist aber bei Gebrauchten immer der Zustand entscheidend. Speziell bei Plattenspielern kommt noch ein etwas höheres Versandrisiko hinzu. Manche Verkäufer schaffen es einfach nicht, so ein Gerät sachgemäß zu verpacken.
Als erfahrener Gebrauchtkäufer kann ich dir nur raten, das Angebot und den Verkäufer genau unter die Lupe zu nehmen. Wenn er schon mehrere Plattenspieler bzw. Hifi-Geräte verkauft hat, dürfte er Erfahrung mit dem Versand haben. Verkauft er sonst nur Klamotten und Spielzeug, sollte man vorher Kontakt aufnehmen, und ihm evtl. Verpackungstips mitteilen. Das erspart u. U. Ärger und Enttäuschung.
Man kann natürlich auch versuchen, ein Gerät in der Nähe des Wohnorts zu erwerben, das man abholen kann.
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 06. Nov 2012, 10:59
Hallo,

manche? Leider die Meisten. Und fragt man ob es Erfahrung mit Vorbereitung/Versand gibt bekommt man oft genug pampige Antworten oder garnix.

Von daher kann ich nur raten: Abholung

Peter
Rillenohr
Inventar
#7 erstellt: 06. Nov 2012, 11:05
Eiine pampige Antwort auf eine sachliche Anfrage, ob Erfahrungen mit dem Verpacken von Plattenspielern für den Paketversand vorliegen, habe ich noch nie erhalten.

Am besten, man vergleicht möglichst viele Angebote. Dabei sieht man auch, was die Verkäufer von sich aus zu erzählen haben, ob sie z.B. auf den Versand eingehen oder nicht.


[Beitrag von Rillenohr am 06. Nov 2012, 11:06 bearbeitet]
T--H
Neuling
#8 erstellt: 06. Nov 2012, 15:17
Ich habe nochmal eine Auswahl aufgestellt wäre sehr wenn ihr mir sagen könntet was ihr von denen haltet.

Technics SL 5
http://www.ebay.de/i...&hash=item3f1eb736ee

Sony Ps T 22
http://www.ebay.de/i...&hash=item4abe332feb

Technics SL DD 33
http://www.ebay.de/i...&hash=item2a25939a21

Technis SL BD 20
http://www.ebay.de/i...&hash=item19d6545654
Rillenohr
Inventar
#9 erstellt: 06. Nov 2012, 15:45
Beim SL 5 steht dabei, dass sich die Nadel nicht absenkt. Ein defektes Gerät gehört auch als solches klar deklariert. Der Verkäufer hat aber den Zustand "gebraucht" ausgewählt. Solche Angebote würde ich links liegen lassen.
Der Sony kommt aus Österreich. Warum im Ausland kaufen und 10 Euro extra Porto zahlen, wenn es eine Fülle Geräte im Inland gibt?
So richtig überzeugend wirkt keines der Angebote auf mich. Die braunen Technicse wechseln vermutlich für ein paar Euro den Besitzer, insofern dürfte der Verlust nicht allzu groß sein, wenn man eine Niete zieht.

Wenn du auf Nr. Sicher gehen willst, solltest du dir vielleicht mal die Angebote hier im Forum durchsehen. Andernfalls musst du dir im Klaren sein, dass 15-20 Euro schnell mal in den Sand gesetzt sind. Oder du kaufst gleich bei einem gewerblichen Anbieter für 80-100 Euro mit den üblichen Käuferrechten.
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 06. Nov 2012, 16:46
Von den Links ist der DD33 der wertigste. - Der Sony ist viel zu teuer. - Wenn du ne Affinity zu Sony hast gehen nur Plattenspieler vor 1980 eigentlich. Danach hat sich Sony auf die CD konzentriert und eigentlich nur noch windige Dreher gebaut - vielleicht auch um den Kunden die Platte "abzugewöhnen".

Aber auch beim DD-33.
Aber hier fehlt auch die Haube und ob der Heil ankommt wär ich mir nicht so sicher.

Meine gebrauchten Dreher waren 2 von 3 grottenschlecht verpackt gewesen. Wirklich kaputt gegangen dadurch ist zwar keiner und das die Nadeln abgerissen sind musste ich sowieso mit rechnen. Aber das sollte man halt einplanen.

Probiers mit dem Dual, wenns doch nix für dich ist verpackste den halt wieder und schickst wieder zurück. Da haste das geringste Risiko.


[Beitrag von Detektordeibel am 06. Nov 2012, 16:49 bearbeitet]
Pufftrompeter
Gesperrt
#11 erstellt: 07. Nov 2012, 15:28
... aaaaaalso:

Einen SL-QD-33 mit P30 in 1a Zustand (ausser Nadel - keine Ahnung, wie gut die noch war - hab's gar nicht erst riskiert) gibt's fuer 40Eur. Selbst gekauft - 1. Hand ... und das war nicht mal der billigste vor ein paar Wochen. Ein SL-QD 2/3, ein BD oder DD oder ein 22er muesste signifikant billiger sein. max 25 Eur, aber nicht mehr fuer so'ne Plastik-Flachfraese. Schaut mal in die ebay-Klainanzeigen, da ist's alles etwas guenstiger. Die Nadel kommt meist noch dazu ...

Klanglich ist der 33er echt prima ... ueber die Cleorec-Nadel kann ich bald mal was schreiben, die ist unterwegs. Ich lass ein Digitrac drauf laufen und benutz' grad keinen anderen Player, weil der 33er so bequem zu bedienen ist .

Sicher gibt's auch noch 20 andere Player, die gut funktionieren - aber die Technics sind schon nicht so uebel - und besser (=solider) als die PS-LX-Serie von Sony sind sie allemal.

Ciao,
Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony PS LX 310 vs. Technics SL BD 22 d
dylan81 am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  2 Beiträge
Ich habe keine Ahnung, will aber einen Plattenspieler
myi am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 29.05.2013  –  48 Beiträge
Plattenspieler kaufen
Baxecht am 04.09.2014  –  Letzte Antwort am 13.09.2014  –  9 Beiträge
T4P System beim Technics SL-D 20 beliebig austauschbar?
HiFi-Raritäten-Fan am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.07.2012  –  12 Beiträge
Neuling braucht Plattenspieler-Infos!
kallinka am 19.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  3 Beiträge
Plattenspieler und Anlage Beratung!
Ashley2704 am 03.05.2015  –  Letzte Antwort am 02.05.2016  –  126 Beiträge
Plattenspieler Yamaha oder Dual
michael1976 am 28.08.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  26 Beiträge
Technics SL-BD 20, andauerndes klopfen, pochen
Basti519 am 12.09.2013  –  Letzte Antwort am 14.09.2013  –  9 Beiträge
Plattenspieler um 300? für Einsteiger
Royal_JS am 03.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.11.2014  –  13 Beiträge
Plattenspieler Sony PS-LX 231
amathehammer am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedMr.Summer
  • Gesamtzahl an Themen1.345.725
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.794