Suche Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Nov 2013, 12:14
Hallo zusammen

Da ich gerade auf der Suche nach einem Plattenspieler bin, hab ich in der Bucht diese gefunden
http://www.ebay.de/i...&hash=item4d14abd2a5
und
http://www.ebay.de/i...&hash=item1c386f3e53

hab leider keinerlei Erfahrung mit den Teilen

optisch gefällt mir der Project am besten, aber der ist Ohne Tonabnehmer (wieviel kostet ein guter??)
Der Dual wäre aus Österreich, und ja, gefallen tut mir der auch

Wieviel € würdet Ihr maximal dafür Zahlen

Danke für Eure Rückmeldung
elchupacabre
Inventar
#2 erstellt: 07. Nov 2013, 12:15
Kann keinen der Links öffnen, aber vllt hat mein Firefox Probleme. Keine Ahnung
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Nov 2013, 12:24
elchupacabre
Inventar
#4 erstellt: 07. Nov 2013, 12:28
Ja, der 1218 ist natürlich kein schlechter Dreher, wenn er soweit Instand gesetzt wurde, sicherlich auch wieder für Jahre gut, ob die "Änderungen" nun 160€ Wert sind, musst du entscheiden.

Zum Pro-Ject kann ich nichts sagen.
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Nov 2013, 12:30
habe bereits Kontakt aufgenommen und um 230.- könnte ich sofort kaufen
weis aber nicht so recht
ist doch schon ein altes Teil, oder
elchupacabre
Inventar
#6 erstellt: 07. Nov 2013, 12:35
Wenn du ein wenig hier, oder im Dual Board suchen würdest, findest du genug Informationen zum Dual, wie alt er ist, sollte relativ egal sein, wenn er gewartet wurde, aber wie ich schon schrieb, ob er dir 230€ Wert ist, musst du wissen, mir nicht, in "original" Zustand bekommst du ihn schon weit darunter, die Änderungen sind jetzt auch nicht so überragend, aber nicht ich bestimme den Marktwert und viele sind bereit, soviel für das Gerät auszugeben.

Spricht ja auch nichts dagegen.
Bügelbrett
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 07. Nov 2013, 12:38
bei allem Geschwurbel fallen mir zu dem Pro Ject zwei Fragen ein a.ist noch genug Silikonöl in der Wanne, sonst tanzt das Chassis Tango und b. Läuft der Motor leise, da gabs wohl oft Probleme. Ich hatte ihn mal kurz und fand ihn schick und sagen wir mal "unpraktisch"
230 ???? für den Dual ??? Du liebe Zeit, nur mal so als Anhaltspunkt ( nicht gepimpt ) 1218
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Nov 2013, 12:44
okay der Dual ist also defintiv zu teuer

wenn der Pro-ject in ordung ist
Wieviel kann man(n) dafür noch zahlen?
Bügelbrett
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 07. Nov 2013, 13:11
Ebay - Erweiterte Suche - Verkaufte Artikel - Preise gucken - Limit sezten mit dem du leben kannst- kaufen, oder auch nicht
8erberg
Inventar
#10 erstellt: 07. Nov 2013, 14:13
Hallo,

der 1218 ist ein feiner Dreher, das System ist allerdings nur ne nette Beigabe... Was man mit dem Keramiksystem 650 anfangen soll??

Peter
dobro
Inventar
#11 erstellt: 07. Nov 2013, 15:10
Hallo Oldi,

melde dich einmal im dual-board an.

www.dual-board.de

Dort sind zurzeit einige Dual-Player im Angebot, die sicherlich interessant sein könnten. So ein Dual 731, weiter hinten auch Dual 704, 510 und 728. Die Geräte sind im Regelfall ordentlich.

Gruß
Peter
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 07. Nov 2013, 15:28
Danke Peter

Wird mich mal umsehen
Auch wenn ich den Dual genannt habe, bin ich nicht auf Dual Fixiert
Bin da eher nach der Optik gegangen (schäm)

Vielleicht hat ja jemand noch Vorschläge

Jedenfalls Vielen dank
akem
Inventar
#13 erstellt: 07. Nov 2013, 19:10

8erberg (Beitrag #10) schrieb:
Hallo,

der 1218 ist ein feiner Dreher, das System ist allerdings nur ne nette Beigabe... Was man mit dem Keramiksystem 650 anfangen soll??

Peter


Sagen wir: das System ist allerdings nur Beigabe. Das "nett" würde ich streichen Und das Keramiksystem braucht er gar nicht erst mitschicken, das soll er selber wegschmeißen Oder er läßt 50€ Entsorgungsgebühr vom Preis nach...

Gruß
Andreas
Ingor
Inventar
#14 erstellt: 07. Nov 2013, 19:36
Der DUAL 1218 ist ein Plattenspieler mit Reibradantrieb. Also eigentlich der schlechteste Antrieb den man bekommen kann. Rumpelt gerne. Würde ich nie kaufen. Dass der Hersteller ein Keramiksystem angebaut hat zeigt doch ganz deutlich die Zielgruppe. Das war und ist kein hochwertiger Plattenspieler. Keramiksysteme wurden immer dann eingebaut, wenn für teure Magnetsystemvorverstärker kein Geld da war.
akem
Inventar
#15 erstellt: 07. Nov 2013, 22:02
Dafür haben Reibradler einen unnachahmlichen Drive und Spielfreude. Dagegen kannst Du jeden Riementriebler wegschmeißen. Kennst Du den 1218 überhaupt? Oder einen anderen der 12xx? Scheinbar nicht...
Außerdem: man kann jedes Antriebskonzept gut umsetzen oder auch schlecht! Schau Dir mal so manchen heutigen "High-End" Dreher an - die halten mit ihrem "überlegenen" Antriebskonzept beim Gleichlauf nicht mal die uralte Hifi-Norm DIN 45500 ein (was aber schon vor 40 bis 50 Jahren kein großes Problem war...).

Keramiksysteme hat man meines Wissens nach schon verbaut, als es noch gar keine Magnetsysteme gab. Die alten Duals stammen aus einer Zeit, als beide Tonabnehmerprinzipien noch parallel existiert haben. Beim 1218 war das Keramiksystem aber nicht Serie sondern Keramiksysteme waren nur bei den Einstiegsmodellen Serie, wie z.B. einem 1224. Und selbst von dem gab es schon eine Hifi-Version mit Magnetsystem.

Gruß
Andreas
Ingor
Inventar
#16 erstellt: 07. Nov 2013, 23:27
Das Gerät stammt von 1973. Da waren Reibradantriebe noch sehr beliebt. Gerne wurde das Problem des Rumpelns durch sehr schwere Teller gelöst. Immerhin 1,9 kg beim Dual. Es gab aber auch Geräte mit deutlich schwereren Tellern. Die Reibräder wurden aber hart, unrund und verloren immer mehr an Antriebskraft. Wieso dieser Antrieb der Musik Drive und Spielfreude hinzufügen soll ist mir nicht klar. Ich erinnere mich nur an leiernde Musik, wenn die Rädchen hart geworden waren.
Und ja ich kenne diesen Plattenspieler, wie auch einige andere von DUAL. Ich entsinne mich auch noch an andere Geräte mit Reibradantrieb, aber bitte warum sollte man sich heute so ein Gerät kaufen? Nach 40 Jahren? Für 230 Euro.
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Nov 2013, 10:48
Danke für die Infos

Also welchen Tip hättet ihr denn für mich
lege schon wert auf die Optik
Am schönsten wär ein Modernes Design, Acryl finde ich sehr schön
Ansonsten soll das gerät einfach gut laufen
Bin mit Sicherheit kein Dauer-Hörer aber meine alten Platten möchte ich schon wieder mal anhören

Verstärker hab ich den denon 2113 und zwei KEF LS 50

Danke für Eure Tips/Links

Oldfieldfan
dobro
Inventar
#18 erstellt: 08. Nov 2013, 11:40
Hallo Oldiefan,

was würdest du denn max. anlegen wollen?

Wäre soetwas nach deinem Herzen?

http://www.google.de...=0CFAQ9QEwAQ&dur=313

oder soetwas:

http://www.phonophon...-ject-xpression.html

Ansonsten wird auch im

www.analog-forum.de

ein schöner Thorens TD 320 oder auch Kenwood angeboten.

Gruß
Peter
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 08. Nov 2013, 11:42
Achja das hatte ich vergessen zu erwähnen
max. 400.- würd ich ausgeben
dobro
Inventar
#20 erstellt: 08. Nov 2013, 11:44
Hallo,

dann käme der Expression durchaus in Frage. War kürzlich ein tolles Gerät im analog-forum. Ist leider verkauft worden. Der Thorens wäre aber meines Wissens noch da und käme auch preislich in Frage.

Gruß
Peter
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 08. Nov 2013, 11:45
hast mal einen Link zu den Thorens?
dobro
Inventar
#22 erstellt: 08. Nov 2013, 11:53
Hallo,

du musst im analog-forum angemeldet sein:

http://www.analog-fo...r-mm-ta/#post1293122

Gruß
Peter
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Nov 2013, 12:32
elchupacabre
Inventar
#24 erstellt: 08. Nov 2013, 12:37
Du weisst nicht so Recht was du genau willst, oder?

Gehst du nur nach Optik, oder weil Thorens draufsteht?

Die meisten Thorens ohne Subchassis würde ich mal aus dem Rennen werfen.

Die willhaben Teile lasse ich mal aussen vor, davon sind die meisten für das Geld nicht das optimale, oder auch einfach zu teuer, salopp gesagt.


[Beitrag von elchupacabre am 08. Nov 2013, 12:38 bearbeitet]
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 08. Nov 2013, 12:42
ja ich gehe monentan noch sehr nach der Optik
Da hast du recht
Schäm mich dafür
Aber mir ist das halt wichtig
aber eben auch der Klang und die Qualität
und für das brauche ich Euch erfahrene Plattenspielerspeziallisten

habe versucht mich in das Theme mehr reinzulesen aber ehrlich gesagt check ich das alles nicht so richtig
Subchassis, Reibradantriebe, Keramiksysteme, Magnetsysteme usw

Darum bin ich hier und freue mich über jede ehrliche Info von Euch
Viper780
Inventar
#26 erstellt: 08. Nov 2013, 13:25
Was gefällt dir optisch denn so an Plattenspielern?

Technologisch sind die Spieler anfang der 80iger mit Direktantrieb und Vollautomatik einfach am weitesten. Reperaturen sollten sie mal was haben (was sehr selten der fallist da sie echt robust sind) fallen hier aber schwerer da es dann oft um die Elektronik geht.
Sie haben sicherlich auch andere Nachteile.

Zeig mal deine Optischen Favoriten her. Bei mir sind das ganz klar die direktgetrieben Tangential Spieler wie ein Technics SL-15 oder Sony PS-X555ES
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 08. Nov 2013, 13:36
Viper780
Inventar
#28 erstellt: 08. Nov 2013, 14:03
Ok ich kann hier einfach kein Muster erkennen.
der Dual tanzt komplett aus der Reihe

Die Project und Transrotor sind moderne, minimalistische Spieler die eher niedrig bauen und einen externen Riemenantrieb haben (schau dir mal Music Hall und Rega an) Der Dueal ist aber ein klassischer kasten mit dem 60iger Look wie es bei Thorens und 100 anderen auch welche gibt.

schau den Thread gut durch http://www.hifi-foru...k=1&sort=lpost&z=238 (am besten von hinten.

Der Marantz ist für mich als klassischer Plattenspieler sehr hübsch.
Vom DEsign her ganz anders sind zB meine 2 Hauptspieler http://www.audioidio...DE/middel/p025i1.jpg und http://bilder.hifi-f...s-sl-m3-07_26257.jpg (beides nicht meine Bilder)

bzw meine 2 Büro spieler http://www.hifi-wiki.de/images/8/86/Technics_SL-QL15.jpg und http://www.hifidatabase.com/static/gallery/3/6963-tec_SL-15.jpg

Du siehst es gibt hier Tausende optisch Unterschiedliche Konzepte. Beschreib mal was dir sehr gefällt und was garnicht.

Hast du schon Lp Spieler gehört? Was sagt dir daran zu?
Bügelbrett
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 08. Nov 2013, 14:39
Du sagt 400€ möchtest du ausgeben. Hast du da schon einen Phono- Vorverstärker ( dein Denon hat wohl keinen Phono Eingang) und evtl. einen Tonabnehmer mit eingerechnet ? Der Perspective kommt ja ohne.
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 08. Nov 2013, 15:16
die 400.- wären alles inklusive
also fertig zum Abspielen

Tja was gefällt mir
Mir gefällt nicht die Plumpe Form von alten Teilen
Bin kein Retro-Liebhaber

http://www.audioidio...DE/middel/p025i1.jpg und http://bilder.hifi-f...s-sl-m3-07_26257.jpg
und
http://www.hifi-wiki.de/images/8/86/Technics_SL-QL15.jpg und http://www.hifidatabase.com/static/gallery/3/6963-tec_SL-15.jpg

liegen auch nicht in meinem Geschmack, sorry

Was Gefällt
Acryl, Niro, Alu
eventuell Sichtbarer Antrieb
kein ECKIGES KASTERL

Den Threat wird ich mir mal reinziehen

Danke für Eure Geduld mit mir
Bügelbrett
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 08. Nov 2013, 15:47
all inclusive + Design, kein Retro, 400 Tacken oha da wirds aber eng. Der von dir erwähnte Perspective wird da wohl ausfallen ( wär mir eh zu verbastelt) Sind dir Duals ( 704 721 621 604 ) auch zu " Retro" ??
oder sowas Rega
Rega 2
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 08. Nov 2013, 16:05
Bügelbrett
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 08. Nov 2013, 16:25
ähhh ...also erstens du mußt dir einen Vorverstärker kaufen sonst geht das nicht
zweitens scheinst du dein Buget und deine Wunschvorstellungen irgendwie nicht zusammen zu bekommen, da wirds aber ganz schön vierstellig. Doch nochmal drüber schlafen ob das hier alles Sinn macht, hm ...?!!


[Beitrag von Bügelbrett am 08. Nov 2013, 16:26 bearbeitet]
Oldfieldfan
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 08. Nov 2013, 16:36
Naja, es wurde doch nur nach meine Geschmack gefragt
und die gefallen mir eben besonders gut
es müssen ja nicht genau diese sein
ich weis schon das transrotor usw. extrem teuer, bzw zu teuer für mich sind
aber solche z.B.
http://www.ebay.de/i...&hash=item58a69e7240
http://www.ebay.de/i...&hash=item5637434896

gefallen mir schon sehr gut
aber irgendwie scheint hier nicht wirklich von pro-ject begeistert zu sein, oder?
Bügelbrett
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 08. Nov 2013, 17:19
naja den RPM 1.3 wird dir niemand empfehlen da es für den Preis deutlich ( technisch ) besseres auf Gebrautmarkt gibt. Ich gebe aber zu das er mir als er auf den Markt kam, gerade in der roten Version, optisch sehr gut gefallen hat. ( Meine Frau hat aber ihr Veto eingelegt O-Ton : .." was willste denn mit dem Spielzeug".. )
Wenn du einfach was hübsches haben willst und ab und zu mal ne Platte hörst , so what. Ernsthaftes Hifi ist das nicht, der Preis ergibt sich aus dem Design. Hier die passende Phono Box ( Vorverstärker) Gibts aber auch manchmal noch günstiger.


[Beitrag von Bügelbrett am 08. Nov 2013, 17:20 bearbeitet]
Viper780
Inventar
#36 erstellt: 08. Nov 2013, 18:09
Warum willst eigentlich Platten hören?

Ich geb zu bedenken das eine Platte in allen Belangen einer CD unterlegen ist und wenn du jetzt nur bis 400€ gehen kannst, wie siehts dann mit Platten aus? Da bist gleich mal 500€ los um ein wenig Einzusteigen. Wäre ein flac fähiger medienplayer und dazu ein passender Storage nichts für dich?
dobro
Inventar
#37 erstellt: 08. Nov 2013, 20:06
Hallo Oldiefan,

du kannst mit den ebay-Beispielen auch Musik hören. 347 € sind o.k., wenn dir das Gerät gefällt. Ein Dynavox 750 Phono-Pre:

http://www.amazon.de...chwarz/dp/B0012B3ETA

säße noch im Budget. Das verbaute System ist auch o.k.

Die von den "alten Hasen" genannten Beispiele sind allesamt gut gemeint und beruhen oftmals auf viel Erfahrung und wären von der Qualität dem ebay-Angebot sicherlich vorzuziehen. Aber da die moderne Optik für dich auch sehr wichtig ist ..., also was solls, kaufe dir den Project und du wirst sicherlich auch deinen Spaß damit haben ...Der Händler muss dir außerdem Garantie geben.

Gruß
Peter
nurmusik
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 09. Nov 2013, 15:47
Hallo zusammen,

ich hatte (Plusquamperfekt) einen Project und ich habe einige Duals, PE´s Elacs, Micro Seikis und andere. Die Optik der Pro-jects gefällt sicher vielen Leuten besser als die der Duals und umgekehrt. Die Optik des Dual den eigenen Wünschen anzupassen ist jedoch absolut möglich, beim Pro-Ject wird das schwieriger. Zum Beispiel gibt es die Möglichkeit den Dual in eine andere Zarge zu verpflanzen.

Ingor:
Deine Meinung in allen Ehren, aber glaubst Du nicht daß Du da etwas absolut bist? Wenn ein Riemen ausleiert leiert auch der Ton. Die meisten Reibräder laufen in der Tat bereits sehr lange, und da eiert nix. Ein Reibrad lässt sich aufarbeiten oder auch ersetzen und hält dann wieder 40 Jahre oder länger. Das macht kein Riemen mit. Das Rumpeln lässt sich in den Griff bekommen in dem man den Dreher etwas pflegt und schmiert. Dann klingt er -natürlich auch in Abhängigkeit vom TA und persönlichem Geschmack- ganz ausgezeichnet. Und die Automatik hat auch ihre Reize. Einen solchen Dreher heute zu bauen wäre ein Unterfangen, welches schwer zu realisieren wäre da man einen VK im mittleren 4-stelligen Bereich ansetzen müsste.
Der 1218 ist ein ausgezeichneter Plattenspieler aus einer Zeit, in der Platten ihre "Hoch-Zeit" hatten Ich würde ihn jederzeit und ohne zu zögern dem Pro-Ject auch heute wieder vorziehen.

Für einen guten, gewarteten Dual 1218 sollte man 120€ veranschlagen.

Herzliche Grüße,
Bernd
Ingor
Inventar
#39 erstellt: 09. Nov 2013, 17:48
Nun meine Erfahrungen sind da halt nicht so positiv wie deine. Ich konnte den Duals mit Riemen oder Direktantrieb immer mehr abgewinnen und die hatten auch Automatik. Ich würde nie einen Pro-Ject oder ähnliches kaufen. Die Automatik, zumindest eine vernünftige Endabschaltung gehört für mich zu einem guten Plattenspieler. Ich hab den CS 626 von DUAL und da ist halt kein Reibrad, kein Riemen der verschleißen kann. Ein Rumpelgeräuschspannungsabstand von 75 dB und ein Gleichlauffehler von 0,05% DIN sind wohl über jeden Zweifel erhaben. Selbst hier wiegt der Teller 1,4 kg. Die Automatik ist bequem von vorne zu bedienen und er ist auch gut gegen Trittschall entkoppelt. Leider benötigt man für andere Systeme eine Adapterplatte, die nicht immer leicht aufzutreiben ist. Daher würde ich ihn nicht unbedingt empfehlen, wenn man nicht mit dem serienmäßigen System zufrieden ist. Da ist der 1218 sicher vielseitiger.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auf der Suche nach einem Dual Plattenspieler
Rene_D am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 14.09.2010  –  2 Beiträge
Gebrauchter Plattenspieler aus der Bucht
juergen56 am 21.11.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  24 Beiträge
Dual 610Q aus der Bucht
Captain_Mullet am 23.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  12 Beiträge
Guter Plattenspieler der Mittelklasse?
ischl am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  6 Beiträge
Suche Plattenspieler bis 100?
v0gelfrei am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 27.01.2015  –  53 Beiträge
Suche Plattenspieler bis 40 ? am besten aus der serie 121x oder 120x von dual
Marvin93 am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  25 Beiträge
Dual 1219 aus der Bucht.
quarryman4ever am 06.06.2011  –  Letzte Antwort am 06.06.2011  –  3 Beiträge
Suche Plattenspieler!
Hannes am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 16.05.2004  –  15 Beiträge
Suche einen Plattenspieler der Einsteigerfreundlich ist.
Elidel-Biene am 25.01.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2014  –  5 Beiträge
Der erste Plattenspieler und leider nicht reich :)
Simon.Biller am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Pro-Ject
  • Dual
  • Rainbow

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.182 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedReaperReign
  • Gesamtzahl an Themen1.373.648
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.163.018