Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


1/2 Zoll TA an Dual 731Q

+A -A
Autor
Beitrag
Gringo82
Stammgast
#1 erstellt: 12. Mrz 2013, 18:57
Hallo zusammen,

ich setze einen Dual CS731Q mit dem standardmäßigen ULM 60 mit einer Originalnadel ein. Ich bin nicht so 100 % zufrieden. Im direkten Vergleich "singen" Violinen z. B. nicht so wie auf der CD (z. B. Vier Jahreszeiten recomposed bei Max Richter), da fehlt definitv was. Außerdem habe ich Innen doch je nach Musik hörbare Verzerrungen.

Nun stand heute mein Kollege bei mir im Büro (har mir vor kurzem seinen alten 714 gegeben) und hat mir das vollständige 1/2 Zoll Adapterkit auf den Schreibtisch gelegt.....ich hatte heute richtig gute Laune

Ich würde deshalb gerne auf ein 1/2 Zoll System umrüsten. Meine ersten Recherchen waren aber etwas ernüchternd, da die Anforderungen an das System doch recht eng sind

1. Compliance sollte >= 20 liegen
2. Bauhöhe des Systems sollte 16- 17 mm nicht überschreiten (der Arm ist nicht höhenverstellbar)

3. Sollte mit meinem CA 651P Preamp mit fixen 220 pF klarkommen.

Systeme die 1,2 und 3 erfüllen und auch noch dem ULM klangtechnisch überlegen sind, scheint es am Markt fast nicht zu geben!

Punkt 3 setz ich mal in Klammer, vielleicht tune ich die Kapazität des Amp falls unbedingt notwendig, oder Ihr empfehlt mir MC Systeme.

Was mir ganz wichtig ist!!! Es muss noch neue Originalnadeln bzw. Nadeln in Originalqualität auf dem freien Markt zu kaufen geben! Das System selber kann auch ruhig eines sein, welches nicht mehr gebaut wird, aber die Originalnadeln sollte es noch geben (bin da von meinem ULM 60 etwas genervt, da es die Nadeln nur noch alle Jubeljahre mal in der Bucht gibt, oder halt die 20 € Nachbauten in entsprechender Qualität)

Ich hatte an ein OM Super 30 gedacht, aber 20 mm Bauhöhe, also nix....

Musikgeschmack: Von Led Zeppelin bis Keith Jarrett, so zuemlich alles.

Für eure Vorschläge bin ich euch dankbar.

Beste Grüße


[Beitrag von Gringo82 am 12. Mrz 2013, 19:33 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 12. Mrz 2013, 19:01
Hallo!

Wenn die Bauhöhe auch noch 18 mm betragen kann wäre ein Vinylmaster-blue (praktisch Baugleich mit dem OM(S)-30) oder sogar ein Vinylmaster-silver (praktisch Baugleich mit OM(S)-40) eine mögliche Wahl.

MFG Günther
Albus
Inventar
#3 erstellt: 12. Mrz 2013, 21:21
Tag,

auch die OM-Serien haben eine Bauhöhe von 18 mm; man vergleiche bitte die gründliche Übersicht der Ortofon cartridge dimensions chart:
http://www.ortofon.com/support/cartridges-dimensions-chart

Freundlich
Albus
Gringo82
Stammgast
#4 erstellt: 12. Mrz 2013, 21:26
Albus,

Sie haben recht! Trotzdem immer noch 2 mm zuviel.....über 200 € sind zu viel Geld um es ma einfach zu probieren.

Für weiter Vorschläge bin ich absolut offen.

Beste Grüße
Albus
Inventar
#5 erstellt: 12. Mrz 2013, 21:37
Tag erneut,

na ja, zu den 220 pF des Phono-Entzerrerverstärkers kommen noch die Picofarads des Plattenspielers hinzu (von Tonarm und Audiokabel, vermutlich wie einst bei Dual 180 pF, vielleicht auch geringfügig weniger, 130-150 pF), zusammen dann bei 350-400 pF. Was mit den einst gängigen Ortofons und Shures und Elacs und Excels, etc. gut passte.
Shure-TA sind überwiegend 16 mm hoch (die einst von Dual verwendeten M95, V15er beispielsweise), Audio Technica-Typen zwischen 16,5 und 17,25 mm, Goldring 1xxx-Modelle 16 mm - aber die Kapazität der Audio Technicas, Goldrings, ist unvereinbar: 100-200 pF.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 12. Mrz 2013, 21:40 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 12. Mrz 2013, 21:39
Hallo!

2-3 mm sind gerade einmal 1,2% Steigung, das ist ein Wert mit dem jeder Dual-QWechsler spielend fertig geworden ist, notfalls kann man immer noch zwei kleine Unterlegsscheiben aus Kunststoff unter das Systemvorderteil schieben um die Paralellität zu gewährleisten.

MFG Günther
Gringo82
Stammgast
#7 erstellt: 13. Mrz 2013, 18:02
Hallo zusammen,

die Tellerauflage ist auch recht dick, da kann ich vielleicht noch einen mm rausholen.

Trotzdem habe ich irgendwie Bauchweh einfach mal so ein System zu bestellen, mit Rückgabe ist ja vermutlich nichts bei solchen Systemen.....daher frage ich mich ob es hier Leute gibt, die am 714/731 schon verschiedene 1/2 Zoll Systeme dran hatten und deshalb schon Erfahrungen haben.

Wie gesagt, wichtig ist mir, dass es noch Originalnadeln im Handel zu kaufen gibt....beim Rest bin ich flexibel.

BTW: Kann es sein, dass Ortofon die OM Systeme (ausser OM 5) nicht mehr vertreibt? Ich kann die auf der HP nicht finden?!

Beste Grüße
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 13. Mrz 2013, 20:33
Hallo!

Keine Sorge, die OM-Systeme gibt es nach wie vor:

http://www.phonophono.de/phono/tonabnehmer/ortofon/om-serie.html

Eine einfache Lösung bei der du nur etwa 20 Euro riskierst bietet sich mit dem Erwerb eines OM-5 ohnehin an, da die Systemkörper sich nicht voneinander unterscheiden kannst du dir sogar eine NADEL-40 für den OM-5 Korpus nachbestellen wenn er damit funzt und hast dann ein vollwertiges OM-40 zusätzlich hast du dann noch eine einfache Nadel für alte Flohmarktscherben.

MFG Günther
731q
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 28. Aug 2013, 19:27
Hallo Gringo82,
ich beschäftige mich gerade mit dem gleichen Thema, d.h. ich möchte mir ein neues System für den 731q gönnen. Haben Sie Erfahrungen oder weiter Informationen in den letzten Monaten gesammelt? Danke für Info,
dustdevil
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Aug 2013, 09:30
Hallo Gringo,

ich betreibe im Moment unter anderem auch wieder einen 731Q, deswegen kann
ich dir aus aktueller Erfahrung berichten.
Es trifft sich sehr gut, dass du ein OM System verwenden willst.
Wie wäre es denn nur mit einer OM Nadel?
Der OM Nadeleinschub passt ausgezeichnet auf das wirklich sehr gute ULM 60 System.
Kein Basteln notwendig, und der Überhang und Geometrie im Allgemeinen stimmt auch.
Bei mir läuft diese Kombi mit OM 30 Nadel ganz hervorragend, ich vermisse nichts, die Abtastung
ist makellos, keine Verzerrungen bis in die Innenrille, alles so wie es sein soll.
Damit wirst du glücklich, garantiert.
Denn selbst die 30er Nadel ist im Vergleich zu einer Original ungebondeten Ortofon DN 160 Nadel
noch eine enorme Steigerung, bei einer 40er Nadel wärest du dann ganz weit vorne.
...und alles ohne zu basteln und ohne das mbMn hervorragende ULM Prinzip mit langer schwerer Kopfplatte und
Adapter + Zusatzgewicht über den Haufen zu werfen.
Denk mal drüber nach
Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 731q - Gewichte 1/2-Zoll-Adapter
73newport am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 11.10.2004  –  10 Beiträge
1/2'' Tonabnehmer für Dual 731Q
mini-racer am 18.08.2014  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  13 Beiträge
dual cs 731q
musiman am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  3 Beiträge
Phonovorverstärker für Dual 731Q
vin5red am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  13 Beiträge
Problem mit Dual 731Q
mighty007 am 04.03.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  3 Beiträge
Dual 731q ohne Ton
floddulus am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.12.2011  –  2 Beiträge
Dual CS 606 1/2 Zoll umrüsten oder PS-Wechsel?
doc.d-vice am 08.07.2014  –  Letzte Antwort am 15.07.2014  –  11 Beiträge
Dual CS 731Q Automatik defekt
desree60 am 18.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.06.2015  –  11 Beiträge
Dual 731q - lohnt eine Reparatur?
kluntjes123 am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.02.2013  –  7 Beiträge
MC Tonabnehmer für Dual 731Q
Figo am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 24.03.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.027