Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufeberatung: Plattenspieler für Einsteiger

+A -A
Autor
Beitrag
jhmr
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Jun 2013, 17:02
Hi alles,

da ich die ganzen alten Schallplatten meiner Eltern (pink floyd, the who) alle schön eingesackt habe und seit geraumer Zeit meine Lieblingskünstler durch Vinyleinkäufe unterstütze (Vinyl macht halt schon mehr her als CDs) wird es für mich Zeit sie auch endlich mal zu nutzen und mir nicht immer noch zusätzlich die MP3s runterzuladen

Knackpunkt: Ich habe absolut keinen Plan davon. Habe mich ein wenig informiert und so richtig schlau bin ich bisher nicht geworden. Lediglich, dass man lieber zu einem direktangetriebenen greifen sollte.

Zur Verfügung stehen:
Mein PC
Ein Edifier 2.1 System
Und ein Yamaha Audiogram 6 Interface (falls das von Nutzen sein könnte(Digitalisierung ohne USB-Plattenspieler??))

Natürlich möchte ich mir nicht direkt ein 1000+€ Gerät von Technics leisten, eher was im niedrigen dreistelligen Bereich.

jan


[Beitrag von jhmr am 19. Jun 2013, 17:04 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#2 erstellt: 19. Jun 2013, 17:05
Mein Vorschlag, auch wenn du es vielleicht nicht hören willst, bei deiner jetzigen Ausstattung, würde ich bei CD, oder MP3 bleiben, alles andere wäre rausgeschmissenes Geld.
jhmr
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Jun 2013, 17:15
Nene, bin dankbar, falls vor einem Fehlkauf bewahrt werde.

Ich nehme mal an aufgrund der einfachen Anlage?
Anschlusswirrwarr, weil kein Verstärker oder einzig und allein wegen der Soundqualität?

Falls bessere Voraussetzungen gegeben _wären_, gäbe es Standardempfehlungen im unteren Preissegment? Eine bessere Anlage wäre halt sowieso einer meiner nächsten Anschaffungen. Bin halt armer Student


[Beitrag von jhmr am 19. Jun 2013, 17:19 bearbeitet]
grummelzwerg
Stammgast
#4 erstellt: 19. Jun 2013, 17:18
Rausgeschmissen wohl nicht, eher müsste der TE etwas mehr Geld in die Finger nehmen, um sich auch entsprechende LS und Verstärker zu kaufen..

Aber warum man Platten kauft ohne Dreher erschliesst sich mir nicht ganz..

um doch etwas konstruktiver zu sein:

Neu gibts den Dual DTJ 301 mit integriertem Phonopre, der ist recht brauchbar.

Gebraucht rate ich dir zu einem alten Technics mit Direct Drive und T4P System, da gibts genügend um die 50- 100 €, da brauchst Du aber einen Phonopre (z.b. Dynavox TC750) , da aber immer noch Budget für eine neue Nadel einrechnen.

Grüsse Christoph
jhmr
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 19. Jun 2013, 17:21

grummelzwerg (Beitrag #4) schrieb:


Aber warum man Platten kauft ohne Dreher erschliesst sich mir nicht ganz..


Ganz einfach: Da ich sowieso alles digital bekomme, aber für mein Geld auch gerne was in der Hand halte, musste ich mich halt zwischen Vinyl und CD entscheiden. Und das macht sich im Regal einfach besser als eine CD. Ich weiß, merkwürdiges Kaufargument. Teilweise releasen die Künstler meiner bevorzugten Genres aber auch nur auf Vinyl und nicht auf CD.

Aber danke schon mal. Werde wohl erstmal die Anlage priorisieren und mir danach den Plattenspieler besorgen.


[Beitrag von jhmr am 19. Jun 2013, 17:22 bearbeitet]
grummelzwerg
Stammgast
#6 erstellt: 19. Jun 2013, 17:21
Du könntest mit dem Phonopre auf einen Eingang des Yamahas und mit dem Kopfhörerausgang auf deine Brüllwürfel..

Ob du dir das zumuten willst, ist dir überlassen..

Grüsse nochmals
Ingor
Inventar
#7 erstellt: 28. Jun 2013, 19:21
Wenn dir der Sound für MP3 ausreicht, kannst du an deine Anlage auch einen Plattenspieler anschließen. Brauchst aber einen Phonovorverstärker. Besser wird es eh nicht. Schallplatte sieht zwar schön aus, aber ansonsten technisch und klanglich schlechter als eine CD oder auch MP3 in guter Qualität. Ich würde dir empfehlen, keine LP zu kaufen, sondern das Geld in gute Boxen und einen vernünftigen Verstärker zu investieren. Wenn du unbedingt einen Plattenspieler haben möchtest, frage doch mal deine Eltern, ob die nicht jemanden kennen, der seinen Plattenspieler eh zum Wertstoffhof bringen würde, nur abgehalten durch die Erinnerungen an die schönen Zeiten, mit Freundin und den Rolling Stones und das Knistern und all den anderen schönen Dingen. Und wenn dann ein junger Mensch kommt, der das auch erleben möchte, rückt der den bestimmt gerne raus. Neu kaufen macht keinen Spaß und ist auch viel teurer. Oder mach dich einfach mal auf und schau in die Kleinanzeigen. Meine Empfehlung die Allerweltsdreher von Dual. Die waren gut und boten viel fürs Geld. Die Reibradgeräte würde ich meiden, die neigen zum Leiern und Rumpeln. Riemen oder Direct-Drive sind die bessere Wahl und meistens auch neuer. Aber so oder so brauchst du erstmal einen neuen Nadeleinschub und der kostet vergleichsweise viel Geld. Da sind 70 Euro schnell weg. Plattenspieler sind heute wieder so beliebt, weil man sich damit absetzen kann und den alten Schwafel von Gleichlaufschwankung, Schnelle, Kröpfungswinkel, Auflagegewicht, Spurfehlwinkel, konische oder elliptische Nadel mit van der Huul oder Nagasaki (ach ne, das war doch dann was ganz anderes) oder weiß ich was für einen Schliff erzählen kann und sich von dem ganzen Konsumgekröse absetzen kann. Ich komme noch aus der Zeit in der man Schallplatten kaufen musste und keine Wahl hatte. Plattenspieler ist etwas, das mich schon im Kinderzimmer fasziniert und frustriert hat. Also nehms mir nicht übel, wenn ich so respektlos über diese "High-End" Technilk schreibe.
ollipro
Stammgast
#8 erstellt: 29. Jun 2013, 11:02
Also ich habe den Eindruck, dass Du jetzt nicht so total unwillig bist, etwas Geld in die Hand zu nehmen.
Dementsprechend würde ich Dir aus meiner Sicht auch keineswegs grundsätzlich davon abraten, einen Plattenspieler anzuschaffen.
Dir muss halt bewusst sein, das Vinyl wartungs- bzw. pflege- und daher auch kostenintensiver ist, was Folgekosten im Vergleich zu digitalen Lösungen angeht. Wenn Du das aber verschmerzen kannst, sollte es kein grundlegendes Hindernis sein. Auch die ganze Technik ist kein Hexenwerk, im Gegenteil. Und gerade die Auseinandersetzung damit bringt ja den Spaß.

Und es muss auch gar nicht auf die ganz lange Bank geschoben werden:
Man kann problemlos für gut 100,- Euro ein Equipment inkl. Phono-Preamp zusammenkaufen, dass für den Anfang erstmal langt und auch schon mit deinem vorhandenen System Ergebnisse bringt, die gar nicht mal so schlecht sind.
Es geht ja gerade zu Beginn, wenn man mit der Materie das erste Mal überhaupt Berührung hat, auch ein wenig um die Magie... wenn der Tonarm das erste Mal auf der Platte aufgesetzt wird, das leise Knistern, etc.
Dafür braucht man nicht gleich eine Luxus-Zarge oder ein Ortofon 2M Blue am Arm.
Und zum Thema Preamp hatte ich ja bereits in einem anderen Thread vor ein paar Tagen alles gesagt. Da reicht ein Teil für rund 50 Euro wie der TC-760LC vollkommen aus, sogar noch bei späteren Upgrades des Systems.

Natürlich darfst Du bei so einer Einsteiger-Ausstattung aber keine klanglichen Wunder erwarten.

Vorab in die Anlage zu investieren, ist in jedem Fall sinnvoll. Und wenn Du dann entschlossen bist, in das Vinyl-Universum einzusteigen, tu es.
Und solltest Du dann doch gleich etwas einigermaßen vernünftiges haben wollen, empfehl ich Dir den Dual CS 505. Den bekommst Du in unterschiedlichen Konfigurationen gebraucht bei ebay für teilweise deutlich unter 200,- Euro. Ein stimmiges Gerät ohne großen Schnickschnack, recht robust und mit zeitloser Optik. Außerdem gibt es für Dual-Spieler massenhaft Ersatzteile.

Also wie gesagt, einsteigen kannst Du theroretisch sofort. Ein gut durchdachtes Equpment step by step aufzubauen, ist aber natürlich auch nicht das Verkehrteste.
Lass Dich auf jeden Fall nicht von der Vinyl-Welt abhalten, wenn Du da wirklich Bock drauf hast. Jeder fängt mal klein an.



[Beitrag von ollipro am 29. Jun 2013, 16:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gebrauchter Plattenspieler für Einsteiger
Coffee&TV am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  3 Beiträge
kaufberatung plattenspieler für einsteiger
jansonchris am 11.04.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  14 Beiträge
Plattenspieler für Einsteiger
Tomaszek am 16.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  44 Beiträge
Plattenspieler für Einsteiger
n4nd3r am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  12 Beiträge
Kaufempfehlung: Plattenspieler für Einsteiger
reddevil6884 am 20.03.2011  –  Letzte Antwort am 20.03.2011  –  18 Beiträge
Plattenspieler für Einsteiger ;)
dishmo am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  14 Beiträge
Plattenspieler für Einsteiger
*zuckerfee am 05.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2012  –  19 Beiträge
Plattenspieler für Einsteiger
engelerm am 01.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.07.2013  –  27 Beiträge
Kaufberatung: Plattenspieler für Einsteiger
-qba- am 04.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.09.2013  –  4 Beiträge
Plattenspieler für Einsteiger
rdiehl64 am 02.11.2013  –  Letzte Antwort am 30.11.2013  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.919
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.048